Gib mir 5 Minuten für : Ein totaler Stromausfall

 

Zu diesem Video muss ich nicht viel sagen.

Da die Kriegstrommeln immer lauter schlagen und die
Crashpropheten alle aus ihren Löchern gekrochen kommen
und Weltuntergangsszenarien ausmalen, dachte ich es wär
mal wieder angebracht für dieses Thema zu sensibilisieren.

Anmerkung :

Ein sehr gutes Buch zu diesem Thema :

Marc Elsberg : BLACKOUT – Morgen ist es zu spät

Gib mir 5 Minuten : Die erfundene Atombombe

 

Das wird vielen, auch alternativen Medien nicht gefallen,
aber es gibt sie nicht. Hat es nie, und wird es auch nie
geben. Und mal ganz ehrlich, wenn es sie geben würde,
warum hat man sie seit August 1945 nie wieder eingesetzt?

Steht MH370 in Nordkorea? Laut einer schockierenden Theorie soll Kim Jong-un die vermisste Boeing 777 entführt haben

 

Das vermisste Flugzeug MH370 soll laut einer schockierenden Verschwörungstheorie in Nordkorea stehen. Von Jon Austin für www.Express.co.uk, 28. April 2017

Das Verschwinden des Flugzeuges von Malaysia Airlines auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking am 8. März 2014 ist eines der größten ungelösten Rätsel der Welt und es gab bereits zahlreiche Verschwörungstheorien darüber, was damit passiert sein soll.

Die Theorie rund um Nordkoreea dreht sich um Gerüchte, wonach der Diktator des stalinistischen Regimes Kim Jong-un die Entführung des Flugzeuges befahl, weil er es für Experimente nutzen wollte.

Malaysia befindet sich mittlerweile in einem diplomatischen Streit mit Nordkorea, nachdem Geheimagenten des berüchtigten Regimes verdächtigt wurden, am Flughafen von Kuala Lumpur mit einem Nervengift Kims Halbbruder Kim Jong-nam ermordet zu haben, weil befürchtet wurde, dass er sich zu den Greueltaten im stalinistisch regierten Land äußern könnte.

Bei einer Diskussion über die Theorie auf der Internetseite Reddit hiess es, dass MH370 genügend Treibstoff an Bord hatte, um es bis Nordkorea zu schaffen.

Dazu wurde auf die Tatsache hingewiesen, dass Nordkorea im Jahr 1969 für die Entführung des südkoreanischen Flugzeuges YS-11 von Korean Air Lines verantwortlich war.

Ein ungenannter Flugzeugzeugmechaniker sprach bei eTurboNews (eTN) darüber und erklärte, warum der Diktator an einer Boeing 777 interessiert war.

Er sagte, dieser wollte ein „richtig großes Flugzeug“ um dessen Technologie zu erforschen.

Nelson Alcantara, der Chefredakteur bei eTN schrieb:

„Würde der Herrscher Kim Jong-un so weit gehen?

Das Entführen und Schleusen war immer ein Teil der geheimen nordkoreanischen Agenda.“

Reddit Nutzer Nickryane veröffentlichte ein Bild, auf dem zu sehen ist, wie MH370 kurz vor dem Verschwinden leicht nach rechts in Richtung Nordkorea abbog. Er schrieb dazu:

„Die nordkoreanische Regierung ist völlig absurd. Es ist unmöglich einzuschätzen, aufgrund welcher verrückten Logik sie das Flugzeug haben wollten.

Sie haben dort buchstäblich keine Ahnung von der Realität und wurden schon auf frischer Tat ertappt, als sie Personen entführt haben, wie sie irwitziges Zeugs behaupten und allgemein völlig daneben sind.“

Es klingt bizarr, aber dem Regime werden seit Jahren schon Entführungen von Ausländern vorgeworfen.

Und es wurde belegt, dass es Pjöngyang ohne entdeckt zu werden geschafft hat, Nervengas auf den Flughafen von Kuala Lumpur zu schmuggeln.

Seitdem er 2001 ins Exil ging gab es bereits mehrere gescheiterte Mordversuche an Kims Halbbruder.

Es wird angenommen, dass sechs nordkoreanische Männer am Mordkomplott beteiligt waren und sofort nach Nordkorea zurückkehrten, nachdem die beiden Frauen verhaftet wurden, die Kim Jong-nam vergiftet haben, wobei diese behaupteten, dass sie von Geheimagenten aus Pjöngyang hereingelegt wurden, die Tat auszuführen.

Die Indonesierin Siti Aisyah, 25, und die Vietnamesin Doan Dhi Huong, 28, sagten aus, dass ihnen jeweils 100 Dollar gezahlt wurde für die Teilnahme an einem Scherz im Stile einer Reality TV Sendung und sie der Annahme waren, dass alles harmlos sei.

Im Original: Is MH370 in NORTH KOREA? Shock theory Kim Jong-un HIJACKED missing Boeing 777

https://1nselpresse.blogspot.de/2017/04/steht-mh370-in-nordkorea-laut-einer.html

Rainer Rupp: Operation „Gotham Shield“ simuliert heute Abwurf einer Atombombe auf Manhattan

 

Da bahnt sich etwas an im Staate Amerika: Am heutigen Mittwoch soll der
Abwurf einer 10 Kilotonnen schweren Atombombe auf Manhattan simuliert werden.

Die Information veröffentlichte der Blogger Marc Slavo. Die streng geheime
Operation nennt sich „Gotham Shield“ und findet parallel zur Krise mit
Nordkorea statt. RT-Experte Rainer Rupp befasst sich mit dem merkwürdigen
Zufall in seinem neuen Videoformat.

Dritter Weltkrieg wegen Nord-Korea? Verstand einschalten, Geräte abschalten…

von: N8Waechter

Dritter Weltkrieg wegen Nord-Korea? Verstand einschalten, Geräte abschalten...

Neben den US-LeiDmedien beschäftigen sich auch die maßgeblichen alternativen Plattformen in den USA derzeit mit allerlei Weltkriegs- und -untergangsszenarien, wobei dem Betrachter zunehmend das Gefühl gegeben wird, als wäre eine derartige Entwicklung für die kommenden Wochen und Monate unausweichlich.

Da ist die Rede von “Atombomben“-Bedrohungen gegen die USA und die Frage nach dem “Wie soll das denn funktionieren?“ wird praktisch nicht gestellt. Das Land ist nachweislich nicht einmal in der Lage, eine Rakete länger als “wenige Sekunden“ erfolgreich in der Luft zu halten.

Dann schwafelt Der Donald von einer “mächtigen Armada“ von … ja, 4 Schiffen. Zugegeben, eins davon ist ein nuklearbetriebener Flugzeugträger. Dass dieses Schiff im Jahr 1980 vom Stapel gelaufen ist und folglich bereits 37 Jahre alt ist und es erst gestern eins seiner mächtigen Kampfflugzeuge einen “Köpper“ in den Ozean gemacht hat, wird dabei jedoch gerne unter den Teppich gekehrt.

Ein wacher Verstand sollte sich wirklich einmal fragen, was mit dieser vermeintlichen Kriegstreiberei eigentlich erreicht werden soll?

Angst ist ein mächtiges Antriebsmittel für die Massen. Ob es nun darum geht, sie hinter einer strategischen – womit auch immer in Wirklichkeit zu begründenden – Entscheidung und anschließenden Handlungen eines Landesführers zu versammeln oder sie schlichtweg im Zustand ständiger Verwirrung und Sorge zu halten und auf diesem Wege gefügig zu machen – die Massen werden in eine gewünschte Richtung (ab)gelenkt und nur die Wenigsten stellen die Frage nach dem “Warum eigentlich?“.

Auch wenn sie in fröhlicher Regelmäßigkeit verurteilt und widerlegt werden, die althergebrachten und bewährten Narrative politisierter “Massenvernichtungswaffen“ in den Händen von “unberechenbaren Diktatoren“ ziehen scheinbar immer noch. Dass die zunehmend undurchsichtiger werdende “Oberfläche“ der Ereignisse auf der Theaterbühne namens “Welt“ dabei immer surrealer wird und allein schon deshalb zwingend in Frage gestellt werden muss, entgeht den meisten ach-so-kritischen Geistern jedoch.

Die “Show“ muss nun einmal weitergehen, die versklavten Massen nachhaltig von ihrem nur allzu oft erbärmlichen und unfreien Dasein abgelenkt werden. Die Medien spielen bei der Präsentation der Aufführung selbstverständlich die Hauptrolle und sind willfährige, treu ergebene Diener der jeweiligen politischen Führung der beteiligten Landesführer.

Es werden Narrative erdacht und verkauft, welche mit zunehmender Häufigkeit von gegen den Leitstrom schwimmenden Stimmen als Unsinn entlarvt werden und dennoch verkennen dieselben Stimmen, dass sie mit der ständigen Berichterstattung der immer wieder aufgegriffenen Narrative auf einen wohlanalysierten Trick hereinfallen, indem sie Themen Aufmerksamkeit schenken, welche diese in dem gegebenen Maß überhaupt nicht verdienen.

Selbstverständlich ist es notwendig und auch sinnvoll, dass sich kritische Stimmen zu Wort melden und das Narrativ hinterfragen oder entlarven, doch scheinen nur die Wenigsten zu verstehen, auf welch schmalem Grad sie dabei unterwegs sind. Diesbezüglich kann man von den ferngesteuerten LeiDmedien eine Menge lernen, denn diese wissen sehr genau, wie sie ihr Publikum im Theatersaal auf Linie bringen.

Nur weil ein Narrativ jedoch ständig wiederholt wird, ist es noch lange nicht wahr. Die ganze uns auf der Bühne präsentierte Szenerie in Sachen Nord-Korea ist dafür ein klassisches Beispiel.

Es wird in schöner Regelmäßigkeit auf vermeintliche Aussagen “des Dicken“ oder wahlweise “des Irren“ Kim zurückgegriffen, welche von den LeiDmedien in die “Welt“ gebracht werden. Ob er die von den Medienhuren verbreiteten Aussagen tatsächlich von sich gegeben hat, können dabei nur jene Wenigen wirklich bestätigen oder verwerfen, welche auch “des Dicken“ Sprache sprechen. Und selbst wenn der Führer dieses unbedeutenden kleinen koreanischen Teilstaates tatsächlich drohend herumpoltert, was “juckt es die Eiche, …“?

Wir werden bei diesem Thema vollumfänglich an der Nase durch die Arena geführt – allesamt, auch der überwiegende Teil der sich selbst als so wachsam und schlau empfindenden alternativen Medien. Die Wahrheit ist:

Das Land ist eingekesselt von China, seinem südlichen, unter der Kontrolle der USA stehenden, Geschwisterstaat und es hat eine sehr überschaubare Ostgrenze zu Russland nahe des nur etwas über 100 km entfernten russischen Marinestürzpunktes Wladiwostok.

Was bitte soll denn ein von drei der angeblich mächtigsten Staaten der Welt umzingeltes Land wirklich ausrichten? In der ganzen Berichterstattung der vergangenen Wochen wurde das Land nicht einmal als geopolitischer Spielball der Machtblöcke präsentiert, was also bitte soll die Panik?

Hat Nord-Korea “die Bombe“? Mag sein und für ein derart eingekesseltes Land mag es womöglich auch ein in welcher Form auch immer legitimes Druckmittel sein – um einfach in Ruhe gelassen zu werden. Wer aber glaubt denn wirklich, dass dieses 25-Millionen-Völkchen wirklich so wahnsinnig ist, sich mit den USA, China und/oder Russland anzulegen?

Auch wenn die Mehrzahl es nicht wahrhaben will: Nord-Korea ist schlichtweg egal. Hier geht es um etwas vollkommen anderes und dieses ist an der “Oberfläche“ nicht zu sehen. Was dies ist? Schwer zu sagen, dafür fehlen bedauerlicherweise handfeste Informationen. Dass es jedoch über Nord-Korea zum Dritten Weltkrieg kommen wird, ist allein aufgrund seiner geopolitischen Bedeutungslosigkeit ausgeschlossen.

Empfehlung

Was die wirklichen Gründe für diesen derzeitigen Akt des Illusionstheaters sind, mag sich vielleicht angesichts der kaum noch zu steigernden Absurdität des den Massen verkauften “Weltgeschehens“ alsbald offenbaren. Daher die Empfehlung:

Schalten Sie ab. Verstehen Sie dies durchaus wörtlich – schalten Sie alles ab, was Sie überhaupt nicht brauchen. Das Plärr-Radio, den Lügen-Fernseher, das abhängigmachende Wischtelefon, das Tablet und den Computer – alles was Sie ablenkt: Schalten Sie es ab und erheben Sie sich dieses eine Mal, denn es ist dringend Zeit dafür und eine perfektere Zeit als den Frühling gibt es nicht.

Nutzen Sie dieses Wochenende und gehen Sie mit Ihren Kindern (falls vorhanden) oder Ihrer Familie in den Wald, heraus in die Natur. Nehmen Sie sich ein paar Stunden Zeit und wandern Sie, machen Sie die Augen auf und erwachen Sie!

Nehmen Sie die wunderbare Energie auf, welche sich dort draußen an allen Ecken und Enden überall zeigt. Sie können Sie sehen, Sie können sie hören, Sie können sie spüren – überall!

Öffnen Sie sich und nehmen Sie die Ihnen dort gratis angebotene Heilung an. Tanken Sie voll und erspüren Sie die wunderbare natürliche Ordnung der uns alle umgebenden Schöpfung.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

http://n8waechter.info/2017/04/dritter-weltkrieg-wegen-nord-korea-verstand-einschalten-geraete-abschalten/

Hoffnungslos verfahren: US-Flugzeugträger auf Dortmund-Ems-Kanal gesichtet

Datteln (dpo) – Nicht schlecht staunten Anwohner des Dortmund-Ems-Kanals, als
sie heute Morgen Zeugen wurden, wie sich der nukleargetriebene Flugzeugträger
USS Carl Vinson langsam durch den Dortmund-Ems-Kanal schob. Offenbar hat sich
das 97.000 Tonnen schwere Schiff, das sich derzeit in Höhe Datteln befindet,
auf dem Weg nach Nordkoreavöllig verfahren.

„Ja, also ich ging hier gerade mit meinem Hund so am Ufer spazieren und plötzlich
seh ich da dieses Riesending gefolgt von mehreren Kriegsschiffen“, schildert Walter
Frellschütz (67). „Die waren fast schon manövrierunfähig. Mir rief dann einer, der
an Deck stand entgegen: ‚Excuse me! Are you Korean? Is this the right way to North Korea?'“

„Ich bin froh, dass sie nicht sofort das Feuer eröffnet haben“:
Walter Frellschütz (links) und Fifi

Der Rentner habe zurückgerufen: „No, I am a Dattelner! This is a part of Recklinghausen
in the Regierungsbezirk of Münster in NR-Double-U! My name is Walter and this is my
Zwergschnauzer Fifi! I don’t know how you get to North Korea from here, but the North
Sea is in this direction!“ Daraufhin hätten die Mitglieder der 3200 Mann starken
Besatzung des Flugzeugträgers konsterniert gewirkt.

Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums erklärte, wie es zu der folgenschweren
Navigationspanne kommen konnte: Demnach habe man sich auf die Koordinaten verlassen,
die Donald Trump persönlich telefonisch weitergegeben habe. „Leider aß der Präsident
während des Telefonats ein sehr köstliches Stück Schokoladenkuchen und nuschelte daher
stark“, so der Sprecher.

„Dadurch kam es wohl zu einem Missverständnis.“ Allerdings hätte man
auch wissen sollen, dass es keine Kürzen- und Schmalengrade gibt.

Derzeit sucht die Besatzung der USS Carl Vinson und ihrer Begleitschiffe nach Angaben
der US-Regierung nach einer Wendemöglichkeit, um möglichst schnell den Dortmund-Ems-Kanal
wieder zu verlassen und Fahrt in Richtung koreanischer Halbinsel aufzunehmen.

Quelle : Der Postillon

KOREAS MEDIEN MELDEN BEREITSCHAFT DER USA ZUM “ERSTSCHLAG“ !

Koreanische Medien bestätigen Ankunft des US-Kriegsflottenverbandes rundum den
Flugzeugträger “Carl Vinson“ nahe der Küste Nordkoreas. Die US-Kriegsflotte hat
sich in Schlagweite von rund 300 Meilen aufgestellt. Die Ankunft des zweiten
US-Flugzeugträgers und mehrerer anderer Kriegsschiffe wird heute Abend aus
Richtung Japan kommend erwartet.

Laut koreanischen und US-Medien seien die USA bereit zu einem “Erstschlag“.

Laut Militärexperten könnte der US-Angriff heute nachts gegen 2-4 Uhr nachts
örtlicher koreanischer Zeit beginnen, wenn die Menschen schlafen. Das ist
laut 6,5 Stunden Zeitunterschied in etwa 19:30 und 21:30 Uhr deutscher Zeit.

Samstag 15. April ist der Geburtstag von seinem Großvater und Gründer
Kim Il-sung, daher ist zu erwarten das sein Sohn Kim Jong-un zu Ehren
seines Großvater den geplanten Atom-Test durchführen wird.

Quellen :

Uncut News Schweiz

Koreatimes

Aktuell dazu aus den Mainstream Medien :

Pjöngjang droht den USA bei Atomangriff mit atomarer Vergeltung

DEFCON (US Verteidigungs-Bereitschaftszustand) wurde auf Stufe 4 erhöht

DEFCON 5 – Friedenszeit

DEFCON 4 – Friedenszeit, erhöhte Aufklärung und erhöhte Sicherheitsmaßnahmen

DEFCON 3 – Erhöhte Einsatzbereitschaft, Standard-Funkrufzeichen der US-Truppen werden durch geheime Rufzeichen ersetzt

DEFCON 2 – Erhöhte Einsatzbereitschaft, Mobilisierung der Reserve

DEFCON 1 – Maximale Einsatzbereitschaft, alle verfügbaren Truppen werden eingesetzt.

Der Kontext :

In Nordkorea Massenevakuierungen

Meldung ist bestätigt!

Facebook hat den Nachrichtenblock „Hinter den Kulissen“ gesperrt,
10 Minuten nach dem die Seite diese Eilmeldung raus gab !!!!

In direktem Zusammenhang mit dieser Meldung —>

http://opposition24.com/angeblich-militaerschlag-no…/307917…
macht das schon nervös. Ich möchte betonen, dass wir nach genauer
Recherche keinerlei Bestätigung finden konnten, dass in Nordkorea
Massenevakuierungen statt finden. Es sei allerdings anzumerken,
dass es äußerst schwer ist durch Medienzensur auf koreanischen
Seiten fündig zu werden. Wir bleiben weiter an der Meldung dran.
Update folgt. Danke an Eric Eben für das Sichern des Postings.

Achtung Update 01:40 Uhr: +++MELDUNG IST BESTÄTIGT!!!+++
http://koreajoongangdaily.joins.com/n…/article/article.aspx…

Die Bewohner von Pjöngjang werden aus dem Stadtkern in das Umland geordert
Grund : Möglicherweise als Vorbereitung auf einen Angriff der USA.

Quellen :

http://uncut-news.ch/2017/04/13/in-nordkorea-massenevakuierungen/

http://defconwarningsystem.com/

https://de.wikipedia.org/wiki/Defense_Condition

Diese Drecks Nordkoreaner und Russen ..

 

.. aber der Antiamerikanismus ist unbegründet

Hagen Rether bei Mitternachtsspitzen wagt es, Amerikaner als DrecksAmerikaner
zu beschimpfen, indem er sie ständig mit Drecks Nordkoreaner verwechselt.

Nordkorea -TV zeigt was westliche Medien verschweigen – Psychologische Kriegsführung

Nordkorea -TV zeigt was westliche Medien verschweigen

 

 

Ebenfalls interessant: Rand Corporation: Globale Manipulation – Verschwörungstheorie oder gezielte Operation?, Manipulation von Massen, Die Masse wird zu Lemmingen erzogen ~ Sepp Holzer, Methoden der Manipulation, Weltweiter Krieg gegen die 99%: Wie die internationalen Finanzeliten Regierungen austauschen, um Einsparungsprogramme einzuführen, Anleitung zur Versklavung – die Jones-Plantage, Manipulation

 

https://kosmischeurkraft.wordpress.com/2014/04/05/nordkorea-tv-zeigt-was-westliche-medien-verschweigen-psychologische-kriegsfuhrung/