Neue Entwicklung in Redtube-Affäre – Kölner Gericht rudert zurück: Daten-Herausgabe war illegal

Die Abmahnwelle gegen Nutzer des Porno-Portals „Redtube“ sorgte für reichlich Wirbel. Neben der zuständigen Kanzlei geriet auch das Kölner Landgericht schnell ins Visier: Niemals hätten persönliche Daten herausgegeben werden dürften, klagten Betroffene – jetzt rudert das Gericht zurück.

http://www.focus.de/digital/internet/redtube-stream-internetportal-koelner-gericht-daten-herausgabe-illegal-5_id_3571793.html

Anmerkung:

Wo bleiben die Strafanzeigen, gegen diese Richter? Jeder Geschädigte sollte sofort seine Rechnung an diese Richter schicken.

§ 839 Haftung bei Amtspflichtverletzung

(1) Verletzt ein Beamter vorsätzlich oder fahrlässig die ihm einem Dritten gegenüber obliegende Amtspflicht, so hat er dem Dritten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. Fällt dem Beamten nur Fahrlässigkeit zur Last, so kann er nur dann in Anspruch genommen werden, wenn der Verletzte nicht auf andere Weise Ersatz zu erlangen vermag.