Italienische Ministerin kämpft mit allen Mitteln gegen Politikverdrossenheit

Maria_Elena_Boschi

Machen wir uns nichts vor, die Italiener haben es einfach raus.

Da denkt man, nachdem der begnadete Alleinunterhalter Berlusconi verurteilt ist, wird sich
auch bei denen endlich einmal Politikverdrossenheit einstellen, aber NEIN! DENKSTE! D

Die italienische Politikerkaste an sich, weiß einfach
ganz genau wie man das Volk bei Laune hält.

Immerhin sind sie ja auch die Erfinder von ”Brot und Spiele”.

Während also der olle Lustkreis, laut richterlichem Beschluss, derzeit nicht politisch
aktiv sein darf, springt die neue Ministerin für “Verfassungsreformen und Beziehungen
zum Parlament” auf ansehnliche Weise in die Bresche.

Maria Elena Boschi zückt einfach den Sex-sells-Joker und entzückt damit nicht nur Bunga
Bunga Silvio, sondern wirbt auch über die Landesgrenzen hinweg für die italienische Politik.

Der Redaktion von Schindluder sind natürlich die Gerüchte bekannt, wonach es sich bei
diesem Bild um einen Fake halten soll. Aber lieber Leser, bitte sei nicht so naiv.

Denn diese Gerüchte werden natürlich nur von den Politikerinnen anderer
Länder und Parteien gestreut, da sie neidisch sind. Stichwort: Stutenbissigkeit.

Gefunde bei : Schindluder

Der Zusammenbruch des Euro ist nur noch eine Frage des WIE!

Der britische Europaabgeordnete und bekannte Euro-Kritiker Nigel Farage und Portugals
ehemaliger Ministerpräsident und jetziger EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso
werden vermutlich nicht mehr so richtig Freunde.

Nigel Farage nutzte in der letzten Sitzungswoche des Europäischen Parlaments die
allgemeine Aussprache »Maßnahmen zur Bewältigung der Wirtschaftskrise –
insbesondere in der Euro-Zone« einmal mehr dazu,
um mit den Verantwortlichen für das Euro-Desaster hart ins Gericht zu gehen.

Mangels Anwesenheit des Ratspräsidenten Herman Van Rompuy avancierte Barroso
diesmal im Redebeitrag von Farage zum »Objekt der Begierde«

Im vereinten Europa im Jahre 2012 hat die selbsternannte »Politelite«
die Situation alles andere als unter Kontrolle.

Der Abwärtsstrudel scheint mit mächtiger Sogwirkung unaufhaltsam in voller Fahrt
unterwegs zu sein.

Dennoch versuchen die Beschwichtiger und Schönredner im politischen Tagesgeschäft,
die Meinungshoheit zu behalten.

Die dazu benötigten »Blendgranaten« werden allerdings immer größer – so verstehen sie halt ihren Job.

Quelle : ( Kopp Online ): http://tinyurl.com/7z8oe5q