Das inszenierte Weltbild

Was, wenn ich Ihnen sagen würde, dass UFOs nicht die Schöpfungen einer „Außerirdischen Übermacht“ sind, sondern die Erfindungen einer Deutschen Hochtechnologie?

Was, wenn ich Ihnen sagen würde, dass Deutschland nicht gegen den Rest der Welt kämpfte, sondern gegen den, die ganze Welt bedrohenden, Bolschewismus?

Was, wenn ich Ihnen sagen würde, dass die Demokratie keine freiheitliche Staatsform ist, sondern eine besonders perfide Form der Sklaverei?

Was, wenn ich Ihnen sagen würde, dass Deutschland niemals die Weltherrschaft anstrebte, sondern verhindern wollte, dass die so genannte Neue Weltordnung Deutschland in den Abgrund reißt?

Was, wenn ich Ihnen sagen würde, dass das Deutsche Reich keinen Krieg führte, sondern, im Gegenteil, erbittert bekriegt wurde?

Sie würden mich vermutlich sofort für einen „Verschwörungstheoretiker“ halten, mich einen Nazi schimpfen und mich, ohne sich Gedanken über Ihre eigenen Worte zu machen, in die so verteufelte „rechte Ecke“ stellen! Und in der Tat: Ich bin ein Verschwörungstheoretiker, denn ich habe eine rießige Verschwörung erkannt. Eine Verschwörung, die so groß ist, dass sie die ganze Welt beherrscht! Sie können mich auch gerne einen Nationalsozialisten nennen, denn ich bin ein Freund meines eigenen Volkes, mit dem ehrlichen Wunsch, dass es ihm so gut wie möglich geht.

Und was „die rechte Ecke“ angeht: Das hängt davon ab, was Sie unter dem Wort „rechts“ verstehen. Wenn ich Auto fahre dann sitze ich immer links. Und wenn Sie mich fragen, was für ein Mensch ich sein möchte, dann werde ich Ihnen antworten: Lieber ein Rechter (rechtschaffener) als ein Linker (betrügerischer).

Und so sehr sich manche Menschen auch über mich wundern mögen, so sehr frage ich mich, was wiederum mit diesen Menschen nicht stimmt, wenn Sie sehenden Auges ins Verderben rennen und es nicht einmal bemerken!? Sie lesen jeden Tag in der Zeitung einen Unsinn nach dem nächsten: „Merkel war noch nie so beliebt“, „Deutschland ist das Land mit der höchsten Meinungsfreiheit“ und „Wir leben in einer Demokratie“, etc…

Wenn Sie jedoch den Fernseher ausschalten und aus dem Fenster blicken, dann hören Sie aller Orten: „Merkel muss weg!“, Sie lesen ständig von einer Verschärfung der Meinungsverfolgung, die durch Maulkorb-Gesetze (dank Heiko Maas) immer schneller voran getrieben wird und Sie bemerken selbst, dass Sie im eigenen Land eigentlich überhaupt nichts mehr zu sagen haben und dass es ganz besonders die Regierung herzlich wenig kümmert, was Sie denken. Oder hat je ein Politiker die Erlassung neuer Gesetze vorher mit dem Volk, also mit „Ihnen“ abgesprochen und Sie gefragt ob Ihnen das recht ist?

Vielleicht glauben Sie tatsächlich lieber an eine Außerirdische Übermacht, die die Welt bedroht und Amerika, ein Schelm wer Böses denkt, permanent zum Aufrüsten zwingt? Vielleicht haben Sie auch bemerkt, dass mit dem Tod Adolf Hitlers, des „großen Kriegstreibers“, die Kriege auf der Welt keinesfalls ein Ende genommen haben, sondern im Gegenteil, immer häufiger geführt werden?

Sie denken vielleicht sogar, dass anderen am meisten geholfen ist, wenn ganze Völker an andere Orte evakuiert werden, anstatt ganz einfach die Kriege in jenen Ländern zu beenden und den Menschen lieber vor Ort zu helfen, was kostengünstiger, friedlicher, zukunftsorientierter, gerechter und mit Sicherheit auch einfacher zu bewerkstelligen wäre? Sie wissen ja noch nicht einmal die wahren Kriegsursachen! Ich weiß sie übrigens auch nicht, weil es sie in den allermeisten Fällen nämlich gar nicht gibt! Und darüber hinaus ist es mir schleierhaft, wie es der ganzen Welt in Zusammenarbeit nicht gelingen kann eine popelige kleine Gruppe wie den, angeblich für alles Übel auf der Welt, verantwortlichen IS zu besiegen!?

Sie sehen sich wirklich toll gemachte Spielfilme an, die allesamt in Hollywood gedreht werden. Und Sie glauben, dass es sich bei der einen Sache lediglich um eine Fantasiegeschichte handelt, während andere Filme und Nachrichten aus Hollywood „Tatsachen“ sein oder auf „wahren Begebenheiten“ beruhen sollen. Und was bringt Sie dazu, zu glauben ob etwas wahr ist oder nicht? Genau: Die Regisseure und Drehbuchautoren selbst, die all diese „tollen Geschichten“ produzieren. In Wahrheit können Sie nämlich gar nicht wissen, was von all dem was Sie hören stimmt und was nicht! Das finden Sie nur heraus, wenn Sie recherchieren, nachfragen, hinterfragen und bereit sind jedes Ergebnis, egal wie es auch ausfallen mag, zu akzeptieren. Und dies braucht nicht nur einen sehr langen Atem, sondern auch verdammt starke Nerven!

Sie gehen jeden Tag arbeiten und zahlen Ihre Steuern. Dies ist für Sie inzwischen schon so selbstverständlich geworden, dass Sie sich vielleicht noch niemals gefragt haben, „an wen“ Sie diese Steuern überhaupt bezahlen und „wofür“ Sie tatsächlich ausgegeben werden! Rechnen Sie für sich einmal zusammen, was der Deutsche Bürger an Steuergeld, Kassenbeiträgen und Sozialabgaben zahlt. Sie werden auf Summen kommen, die Ihnen die Ohren schlackern lassen. Und dann fragen Sie sich einmal wo denn diese ganzen Summen, die wir doch angeblich für uns selbst einzahlen, eigentlich hin verschwinden?

Wie kann es sein, dass jemand jahrzehntelang arbeitet, seine Lohnsteuer zahlt und obendrein noch Abgaben, doch sobald er arbeitslos wird, ihm erst einmal alles verrechnet wird, was er besitzt, bevor er überhaupt eine Leistung, deren geringer Betrag eine Unverschämtheit ist, bekommt? Das geht vom Haus, über die Erbschaft bis hin zum Auto! Und wie kann es sein, dass jemand jahrzehntelang in die Krankenkasse einzahlt, später selbst für das Altersheim aufkommen muss und erst dann eine Pflegestufe bekommt, wenn er kurz vorm Exitus steht? Wie steht es um die Kosten für die Sanierung von Gebäuden und Straßen? Dafür zahlen wir doch in allererster Linie „Steuern“. Und wie oft sehen Sie verlassene Baustellen auf Autobahnen, die jahrelang still vor sich hin vegetieren, weil sämtliche vom Staat beauftragte Firmen pleite gegangen sind? Wie kann so etwas überhaupt passieren?

Und was geschichtliche Ereignisse auf der ganzen Welt betrifft, von wirtschaftlichen Geschehnissen bis hin zu Kriegshandlungen: Haben Sie das, was man Ihnen erzählt hat, irgendwann einmal wenigstens überprüft? Oder glauben Sie alles, was Sie hören? Tun Sie sich selbst einen Gefallen und hinterfragen Sie die Dinge, die Ihnen in Ihrem Leben begegnen! Am besten bevor Sie erbittert mit Pauschalkeulen wie „Rechter, Terrorist, Verschwörungstheoretiker und Nazi“ um sich hauen!

Es bedankt sich herzlich

Das Deutsche Mädchen

http://www.journalalternativemedien.info/geschichte/fragen/

Advertisements

Ein typisches Beispiel für Fake News in Springers Welt

 

Die Propaganda der Springerpresse ignorieren wir hier im Parteibuch ja eigentlich regelmäßig, weil diese Hasbarabude so viele Fake News in die Welt pumpt, dass man zu nichts anderem mehr Zeit hat, wenn man die ganzen Lügen da auseinandernehmen wollte. Doch der am Sonntag in der zionistischen Welt veröffentlichte Artikel „Neue Schmuggelroute zwischen Russland und dem Iran“ ist ein so groteskes Hasbarastück, dass dazu nun doch mal ein paar Worte gesagt werden sollen.

Gleich drei Autoren, nämlich Christina Brause, Julia Smirnova und Walter Wolowelsk, erzählen da kurz zusammengefasst folgende Geschichte: vom Iran aus sollen mehrfach militärische Güter, die nicht näher bezeichnet werden, außer dass es sich um schwere, offensive Waffensysteme handeln soll, auf den russischen Luftwaffenstützpunkt in der syrischen Provinz Latakia gebracht, der rund 1400 Kilometer von Teheran entfernt liegt und vom Iran aus nur nach dem Überflug eines Drittlandes, etwa Irak, erreichbar ist. Von dort aus seien die militärischen Güter dann auf LKW verladen worden und so über die Küstenstraße 50 Kilometer weiter nach Tartus verbracht worden, wo sich ein russischer Marinestützpunkt befindet, geht die Geschichte der Welt weiter. In Tartus sollen die militärischen Güter aus dem Iran dann auf das russische Schiff Sparta III verladen worden sein, womit sie wenige Tage später eine rund Zweieinhalb Tausend Kilomter lange Schiffsreise durch Mittelmeer, Ägäis und Bosprorus zum russischen Schwarzmeerhafen Novorossyisk angetreten haben sollen, um in Russland gewartet zu werden. Damit, so behaupten die Autoren der Welt unter Berufung auf nicht näher spezifizierte „westliche Geheimdienste,“ hätten Russland und Iran gemeinsam gegen die UN-Resolution 2231 – also den Israel verhassten Atomdeal mit dem Iran – verstoßen, welche die Lieferung und Wartung „schwerer, offensiver Waffensysteme“ in und aus dem Iran untersagt. Als Beweis für ihr Hasbaramärchen hat Zions Welt zum Artikeltext folgendes Foto veröffentlicht:

 

Die Bildunterschrift dazu besagt, dass das eine Satellitenaufnahme von einer iranischen Boeing auf dem Flugplatz von Khmeimim sein soll. Das mag stimmen. Aber dafür, dass die Boeing schwere, offensive Waffensysteme oder auch nur militärische Güter, die die Welt nicht näher bezeichnet, geladen hatte, gibt es nicht den Hauch eines Beweises. Ebensogut könnte die Maschine Hilfsgüter für die notleidende syrische Bevölkerung geladen haben. Und für den Rest der Geschichte, dass die Ladung, was immer es war, dann weiter über Tartus nach Novorussisk in Russland transportiert wurde, gibt es auch nicht den Hauch eines Beleges, nur die Behauptung, namentlich nicht genannte „westliche Geheimdienste“ – was vermutlich eine freundliche Umschreibung von Mossad sein soll – hätten das gesagt.

Es gibt von den drei Welt-Hasbaristen nicht mal eine Begründung dafür, warum Iran und Russland „schwere, offensive Waffensysteme“ auf solch eine lange Reise schicken. Wollte der Iran Waffen, die sich mit einem Flugzeug transportieren lassen, nach Russland schicken, könnte der Iran das Flugzeug, anstatt die Waffen eine halbe Weltreise antreten zu lassen, einfach direkt nach Russland fliegen lassen. Von Teheran bis Novorossyisk sind es im Direktflug schließlich gerade einmal 1500 Kilometer. Und dabei gibt es über das kaspische Meer auch noch eine direkte Verbindung zwischen Iran und Russland, sodass dabei kein Drittstaat überflogen werden muss. Ebenso könnte der Iran der russischen Marine ganz weit weg von jedem NATO-Land eine beliebige Fracht mitgeben, wenn sie wieder mal auf Freundschaftsbesich in einen iranischen Hafen am kaspasischen Meer einläuft. Die Idee, so eine heikle Fracht erst mit dem Flugzeug nach Syrien zu schicken, sie dann per LKW überland durch das Kriegsland zu verfrachten, um sie dann auf eine lange Seereise nahe an Israel vorbei durch Gewässer von NATO-Staaten nach Russland zu schicken, ist angesichts der simplen direkten Verbindungen zwischen Russland und Iran völlig absurd. Wer dieses Märchen glaubt, für den hätte ich noch eine Brücke in Brooklyn im Angebot.

Der russische Senator Frants Klintsevich hat auf die Fake News der Welt übrigens erklärt, dass die Geschichte nur falsch sein kann, weil Russland dem Iran in Übereinstimmung mit den UNO-Sanktionen alles nötige Know-How übertragen und ausreichend Iraner ausgebildet hat, damit Iran von Russland gelieferte militärische Ausrüstungen selbst warten kann, sodass Waffentransporte aus dem Iran zur Wartung nach Russland überflüssig sind.

Und selbstverständlich ist es natürlich so, dass Russland und Iran in Reaktion auf die gerade vom zionistisch dominierten US-Kongress verhängten Sanktionen gegen Russland und Iran beschlossen haben, ihre militärische Zusammenarbeit weiter auszubauen. Das wurde schon deshalb gemacht, um dem US-Kongress zu signalisieren, dass seine Sanktionen das Gegenteil dessen verursachen, was Israel sich davon erhofft hatte. Möglichkeiten, militärisch UNO-sanktionskonform zu kooperieren, gibt es mehr als genug für Russland und Iran. Bestimmte Waffen, etwa schwere, offensive Waffensysteme, in den Iran zu liefern oder von dort zu bekommen, fällt zwar beispielsweise unter die UNO-Sanktionen. Informationen auszutauschen fällt hingegen nicht unter die UNO-Sanktionen gegen den Iran, und das auch dann nicht, wenn es sich dabei um Baupläne und Schulungen für den Aufbau ganzer Waffenfabriken handelt, in denen vom UNO-Im- und Exportverbot betroffene Waffensysteme in Massen gebaut werden können.

Wenn Israel die Folgen der Sanktionspolitik seiner 5. Kolonne nicht gefallen, sollte Israel da mal über Änderungen nachdenken. Mit seinen absurden zionistischen Lügengeschichten wie der nun in Springers Welt veröffentlichten, wird Israel nämlich kaum noch weiterkommen.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/08/14/ein-typisches-beispiel-fuer-fake-news-in-springers-welt/

Sommerloch ist Sommerloch, da muss halt ein wenig Stimmung her!

von: N8Waechter

 

Der Donald, seines Zeichens Präsident und oberster Truppenführer der Vereinigten Staaten von Amerika, zeigt sich als wahrer Geschäftsmann. Wie einst in seinem Geschäftsleben die Aasgeier irgendeiner Großbank über ihm ihre Kreise zogen, so kreisen heute gleich mehrere Rudel hungriger und zorniger Wölfe um ihn und sein Amt. Er weiß dies selbstverständlich, er hat sie im Blick und er wirft ihnen hin und wieder einen Brocken modriges Fleisch zu, über welches sie herfallen, als gäbe es kein Morgen.

Praktisch die gesamte nördliche Hemisphäre befindet sich mitten in der Sommerpause, da gilt es die Wölfe bei Laune zu halten, insbesondere jene, welche des Schreibens mächtig sind. Wie bereits mehrfach seit seinem Amtsantritt weiß Trump für Ablenkung zu sorgen und nicht zum ersten Mal ist das “Ziel“ Nord-Korea.

Dieses an sich recht unbedeutende Fleckchen Erde ist auf der Festlandseite praktisch vollständig umgeben von China, abgesehen von etwas mehr als 30 km Grenze zu Russland im Nordosten des Landes (einen Steinwurf entfernt vom Hauptquartier der russischen Pazifikflotte in Wladiwostock) und im Süden hat es eine Grenze zum US-Vasallen“staat“ Süd-Korea:

Seit tausenden von Jahren wird die koreanische Halbinsel hin- und hergerissen, von Königreich zu Kaiserreich, von Protektorat zum Vasallenstaat verschiedenster Herren. Zuletzt war Korea eine Kolonie des Japanischen Kaiserreiches, welches bis 1945 die dominante Kraft in Ostasien war. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte die Teilung in Nord- und Süd-Korea und nur 5 Jahre später begann der Koreakrieg, welcher bis zum Jahre 1953 andauerte.

Seitdem kann die Koreanische Halbinsel generell als militärisch befriedet angesehen werden … wäre da nicht “Der irre Kim“. Eingekesselt wie das Land nun einmal ist und offiziell nicht mehr alliiert mit dem Verbündeten der 1950er Jahre, China, ist Nord-Korea in einer besonderen Situation: es ist hochgerüstet und verfügt über 1,3 Millionen aktive Soldaten, dazu 4,7 Millionen Reservisten – zusammen 6 von 25 Millionen Nord-Koreanern! – und ist darüber hinaus … schlichtweg unbedeutend.

Kein Landesführer, sei er auch noch so “irre“, würde sein 25-Millionenvolk zur Schlachtbank führen, indem er eine Bombe auf Guam wirft oder sonst irgendwie eine der drei großen Mächte, vornehmlich die USA, angreift und einen vernichtenden Gegenschlag herausfordert. Nord-Korea hätte rein gar nichts entgegenzusetzen und auch nichts dabei zu gewinnen.

Und prophetisch anmutende Sprüche alttestamentarischen Ursprungs, wie des Donalds »Feuer und Zorn«, mögen eine gewisse Signalwirkung haben, sind an der Oberfläche aber nicht mehr als heiße, angstmachende Luft, denn insbesondere China wird aufgrund der räumlichen Nähe kaum zulassen, dass Nord-Korea nuklear verbrannt wird.

Trotzdem werden die Briten von den dort heimischen großen Zeitungen auf einen Atomkrieg vorbereitet und die FEMA startet am 23. August ihre großangelegte Stromausfall-Übung “EarthEX2017“ (“die Erde nach 2017“). “Black Sky“, der “schwarze Himmel“, werde die Gesellschaft in die Knie zwingen, heißt es, und darauf müsse man sich eben vorbereiten, weil “der irre Kim“ ja angeblich Atomraketen auf die USA hageln lassen will.

Doch wie real ist die Bedrohung wirklich? Ein bis an die Zähne gerüsteter Zwerg legt sich mit gleich drei Riesen an? Moment … welche Sau wurde noch gleich vor “Nord-Korea“ durchs Dorf gejagt? Ah! Der Donald und die Russen, der Donald und die Presse, der Donald … das alles ist nur eins und zwar induziertes Irresein.

Es mag durchaus einen triftigen Grund dafür geben, dass diese Korea-Krise auf Biegen und Brechen herbeigeschrieben wird, doch die offizielle Geschichte dazu ergibt überhaupt keinen Sinn und ist bestenfalls ein Nebelvorhang in rot-weiß-blau. Die USA stecken bis zum Hals in Schwierigkeiten und kein Trump-Tweet wird den Fall des Imperiums aufhalten können. Da muss man schon mal für ein wenig Ablenkung sorgen und die Pressemeute bei Laune halten.

Allerdings gäbe es durchaus interessantere Themen, welche spätestens beim zweiten Blick erheblich mehr Sprengkraft aufzeigen. So meldete USNI (United States Naval Intelligence – Nachrichtendienst der US-Marine) am 8. August, dass eine iranische Drohne durch “unsicheres und unprofessionelles“ Gebaren eine F/A18 Super Hornet an der Landung auf dem US-Flugzeugträger USS Nimitz hinderte.

Dieser Vorfall, geschehen in internationalen Gewässern im Persischen Golf, sei laut der Stellungnahme des US-Marinekommandos ein Verstoß gegen “internationale maritime Sitten und Gesetze“ gewesen. Alarmglocken? Fehlanzeige. Man stelle sich vor: eine Super Hornet befindet sich im Landeanflug auf seinen Träger und eine feindliche (Iran gehört zu den “Schurkenstaaten“) Drohne löst den Annäherungsalarm aus, spielt mit der F/A18 und weigert sich abzudrehen, was das Kampfflugzeug zum Abbruch der Landung zwingt.

Das Geschmäckle dabei: wenn eine Drohne ungehindert ein derartiges Manöver durchführen kann, dann darf ein Flugzeugträger wieder einmal getrost als schwimmender Sarg identifiziert werden. Im Ernstfall schleicht sich so eine Drohne im Tiefflug an und stürzt sich einfach auf das Schiff – Ende Gelände, Licht aus. Und dann werden sich die Amis “ängstlich schütteln, wann immer sie die Silhouette einer Drohne am Horizont entdecken“.

Aber gut, ist ja nur der Iran und im Moment geht die große Gefahr nun mal von Kims bewährt-berüchtigten und absolut zielgenauen Atomraketen aus, welche letztlich nichts anderes darstellen, als 80 Jahre alte Technik in neuem Gewand. Sommerloch ist Sommerloch und da muss halt ein wenig Stimmung her.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/08/sommerloch-ist-sommerloch-da-muss-halt-ein-wenig-stimmung-her/

Erste Reihe : Nach Propaganda nun die gezielte Provokation

deprivers

Gerne redet man in Deutschland über Meinungsfreiheit,
die man aber längst nicht allen in diesem Land gewährt.
Rechte zum Beispiel oder das was die politische Elite
und ihre Antifa und Autonomen-Schlägertrupps dafür
halten, denen gilt keine Toleranz oder räumt man ihnen
Meinungsfreiheit ein. Wo man sie nicht gleich verbietet,
da versucht man eben zu provozieren.
Als solch eine gezielte Provokation kann man die Aktion
der Muslimin Nemi El-Hassan betrachten, die kopftuch –
bewehrt in der Thüringer Stadt Themar auf dem Konzert
´´ Rock gegen Überfremdung „ aufzutauchen und ganz
bewusst zu provozieren. Würde man auch zwei Transves –
titen mit großen Kreuzen behängt in einer Moschee nach
Vorurteile fragen lassen ? Würde man jemand mit deut –
lich sichtbarer Kleidung aus der rechten Szene in die
´´ Rote Flora „ entsenden, um dort nach Vorurteilen
zu fragen ? Natürlich nicht.
Diesen platten Propagandastil behält sich die Asylanten
Rundschau Deutschland (…

Ursprünglichen Post anzeigen 313 weitere Wörter

Ein IS-Propagandavideo entlarvt die vom Westen als Helden dargestellten „Weißhelme“

Die Propagandaschau

Von der westlichen Propaganda – allen voran ARD und ZDF – werden die „Whitehelmets“ seit Jahren als Helden und „syrischer Zivilschutz“ verkauft. Tatsächlich wurde die Truppe von einem britischen Söldner mit westlichen Millionen aufgebaut, um genau diese Rolle in der westlichen Propaganda zu spielen und islamistische Terroristen und militante Gegner der syrischen Regierung als „Humanisten“ darzustellen. Eine Perversion der Realität und ein Verbrechen, aber vor Gericht kommen nur die kleinen Terrorhelfer.

Neben zahlreichen anderen Beweisen für die Nähe der „Weißhelme“ zu islamistischen Terrorgruppen wie al-Nusra, ist ein weiteres Video aufgetaucht, das pikanterweise vom IS höchstselbst produziert wurde und den mutmaßlich entführten Journalisten John Cantlie 2015 im syrischen Aleppo (altertümlicher Name: Halab) zeigt. In diesem Propagandavideo sieht man gleich mehrere „Whitehelmets“, wie sie agieren, wenn sie mal keine Hollywoodstreifen für westliche Kriegspropaganda produzieren.

Ursprünglichen Post anzeigen 404 weitere Wörter

Deutschland immer drittweltiger: OSZE sendet Wahlbeobachter, auch wegen „anschwärzender Berichterstattung“

Junge Freiheit:

Bundestagswahl

OSZE entsendet Wahlbeobachter nach Deutschland

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) wird ein Experten-Team zur Beobachtung der Bundestagswahl nach Deutschland schicken. Hinterfragt werde auch die Rolle der Medien, da die Berichterstattung von nicht im Bundestag vertretenen Parteien als „stigmatisierend“ empfunden werde. mehr »

Die „Berichterstattung der Lügenmedien und insbesondere des GEZiefers über die AfD ist unsachlich und anschwärzend. Mit Journalismus hat das kaum noch etwas zu tun was von den Lügenmedien geliefert wird. „Berichte“ von Lügenmedien und vom Geziefer sind alle Agitation für das Regime der Merkel. (Ob Merkel oder Schulz ist der gleiche Unterschied wie zwischen Kartoffel und Erdapfel.)

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/08/03/deutschland-immer-drittweltiger-osze-sendet-wahlbeobachter-auch-wegen-anschwaerzender-berichterstattung/

Eine Volksgemeinschaft wie Anfang des 20.ten Jahrhunderts

Von Deutsches Maedchen

 

Wenn Sie die öffentlichen Medien lesen, dann werden Sie vermutlich denken, dass es eine solche Gemeinschaft nur schaffte zu überleben, indem sie anders Denkende bestrafte und tötete und mit Krallen und Gewehren, in unsäglichem Hass um sich schlug.

Tatsächlich aber war die Botschaft des Nationalsozialismus eine völlig andere!

Ihr über allem stehendes Motto war: „Gemeinnutz vor Eigennutz!“ Und wie es in diesen drei einfachen Worten sehr deutlich zum Ausdruck kommt, bedeutete dies, dass sich die Gemeinschaft hinter das einzelne Individuum stellte, wenn die Existenz und Freiheit dessen bedroht wurde. Ganz einfach weil sie „wusste“, dass damit auch ihre eigene Freiheit und Existenz in Gefahr geriet!

Die Menschen in dieser Zeit wurden zu einer Volksgemeinschaft weil sie einander verstanden und sich gegenseitig halfen. Weil sie den Wert des anderen erkannten und ihn zu schätzen lernten und weil sie ihre eigenen Fähigkeiten zur Gunst der Allgemeinheit zur Verfügung stellten.

Es war damals möglich dies im großen Stil zu leben, weil sich einpaar wenige fanden, die den Mumm hatten sich gegen die alles vernichtenden Globalisierer und Volksmörder zur Wehr zu setzen. Doch tatsächlich ist dies auch im „kleinen Rahmen“ möglich!

Wenn Sie Hausfrau oder arbeitslos sind, dann werden Sie sich keinen Zacken aus der Krone brechen, wenn Sie für Ihre altersschwachen Nachbarn ein paar Einkäufe erledigen. Wenn Sie gelernte Krankenschwester oder Arzt sind, dann werden Sie sich nichts vergeben, wenn Sie Ihren Volksgenossen kostenlose Tips geben, ihnen ein paar Möglichkeiten zeigen ihre Beschwerden zu lindern oder sie einfach nur unentgeltlich beraten!

Wenn Sie Anwalt oder Richter sind, dann wird es Ihnen nicht das Genick brechen Ihre eigenen Leute im privaten Umfeld zu beraten und Ihnen Mittel an die Hand zu geben, sich selbst zu verteidigen, sofern man sie unrechtmäßig angeklagt hat. Wenn Sie Bauer sind, dann wird es für Sie kein Problem darstellen, Ihre Produkte chemiefrei und umweltfreundlich anzupflanzen und sie mit genau diesen Argumenten persönlich an den Mann zu bringen! Vermutlich gibt es mehr als genug Menschen, die gerne gutes Geld bezahlen um wirkliche Qualität zu bekommen, als es uns allzu oft suggeriert wird!

Vermutlich stellt es für Sie keine unlösbare Prüfung dar, als Polizist weg zu sehen oder zu hören, wenn ein wahrhaft ehrlicher und Volksfreundlicher Mensch seine Meinung kund tut oder sich einmal ausversehen umzudrehen, wenn ein mordverherrlichender Volksverhetzer und Beleidiger Ihrer eigenen Frauen und Kinder die ihm zustehende Strafe bekommt! Vermutlich wird es Ihnen auch keiner übel nehmen, geschweige denn verfolgen, wenn Sie sich zu einem Auftrag, der von Ihnen verlangt sich gegen Ihr eigenes Volk zu wenden, krank melden!

Und dies sind nur die Möglichkeiten jener Menschen, die nicht mit dem „Gesetz“ kollidieren wollen und dem Unrechtsregime der BRD rechtmäßig Folge leisten möchten! Wie zahlreicher und erfolgsbringender die Möglichkeiten derer sind, die sich darum scheißen ob Kriegsverbrecher und Mörder ihnen die Absolution erteilen oder nicht, sind, das mag sich der Deutsche Geist in seiner angeboreren Fähigkeit zum freien Denken selbst ausmalen!

Es gibt tausende Wege etwas zu tun, um seinem eigenen Volk zu helfen und ganz legal und am Staat vorbei für sein Wohlergehen zu sorgen. Beachtlich ist jedoch, dass gerade jene die den Umstand kritisieren, dass dies heutzutage nicht möglich ist, strafrechtlich verfolgt und wegen Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit oder Volksverhetzung verklagt werden!

Es „muss“ Menschen geben, die all diese Probleme öffentlich machen und anhand derer der Öffentlichkeit demonstrieren in was für einem barbarischem Regime wir tatsächlich leben. Genauso wie es Menschen geben „muss“, die freiwillig ins Gefängnis gehen, um der Gesellschaft zu zeigen, was in diesem Lande eigentlich gespielt wird. Oft genug werden diese Leute als „dumm“ hingestellt. Doch tatsächlich sind sie es nicht!

Sie wollen ihren Landsleuten nicht die eigene Dummheit vorführen, sondern die Dummheit jener, die sie wegen „gewaltloser Ansichten und Handlungen“ härter bestrafen als jene, die tatsächlich Schaden, Mord oder Gewalt erzeugt haben! Und sie tun dies „nicht“ weil es ihnen gefällt ihre Existenz zu verlieren und in einer Zelle dahin zu vegetieren, sondern weil sie der felsenfesten Überzeugung sind, dass 90 Prozent aller Menschen die Machenschaften der BRD, wenn sie sie nur wüßten und verstünden ablehnen würden!

All die Seitenbetreiber, Blogger und Privatpersonen, die ihre Meinung über die Zustände in diesem Land der Öffentlichkeit zugänglich machen, tun das auch nicht weil sie „lebensmüde“ oder „todessehnsüchtig“ sind, sondern weil sie wissen, dass der normale Bürger überhaupt nichts von dem Unrechtsregime weiß, welchem er ganz persönlich unterworfen ist!

Es werden nicht deshalb Meinungsverbote erschaffen und Gesetze gegen die Äußerung eben jener erlassen, um irgendjemanden zu schützen, sondern lediglich um zu verhindern, dass die Wahrheit über die Verbrechen einer korrupten „Führungsriege“ ans Licht kommt. Und es werden den „Meinungsverbrechern“ keine härteren Strafen aufgebrummt als Vergewaltigern und Mördern, um das Volk zu schützen, sondern um es zu demoralisieren und in Angst und Schrecken zu versetzen!

Die Obrigkeit will „um jeden Preis“ verhindern, dass ihre dreckigen Machenschaften an die Öffentlichkeit geraten!

Deshalb finden Sie in einst wichtigen Positionen wie „leitenden Redakteuren, Zeitungsherausgebern, Volksvertretern und Polizisten“ zu einem großen Teil nur noch bestechliche und tatsächlich bestochene, so wie weg schauende, nicht verstehende und nicht hinterfragende Systemzombies, die einfach nur ohne Gehirn ausführen, was ihnen einer, den sie nicht einmal kennen aufgetragen hat!

Zu allen Zeiten, an allen Orten und aus sämtlichen Gründen konnte man Menschen finden, die ihre Seele für einen Appel und ein Ei verkauften, ohne auch nur einen Gedanken an die wahren Folgen zu verschwenden! Die klügste Entscheidung der „Elite“ war es unbestritten, genau diese Schwachen und Bestechlichen mit Geld und Machtpositionen auszustatten und dem Volk als alternativlos vorzusetzen! Und sie baute, leider nicht zu Unrecht, auf den Tiefschlaf der eigentlich Klugen um ihre Verbrechen am Menschen und der Menschheit ungehindert durchführen zu können!

Den Beweis dafür sehen wir jeden Tag und überall in der Zeitung geschrieben!

Im Moment noch mag die selbsternannte Obrigkeit verhindern, dass ihre maffiosen und menschenvernichtenden Machenschaften an die Öffentlichkeit geraten, doch was sie nicht verhindern kann, sind jene Menschen, die im Stillen zur wahrhaften Erkenntniss gelangen, ihre Fähigkeiten im geheimen den Menschen zur Verfügung stellen und ihre Wahrheit im Anonymen, der Öffentlichkeit mit zuteilen!

Würde sich die Justiz des „Simulationskonstruktes BRD“ nicht vor der Macht des kleinen Mannes vor Angst in die Hosen machen, dann wäre es nicht nötig diese perfide Hetze zu betreiben durch die sie sich lediglich selbst als faschistisches und anti-Menschrechtliches Konstrukt eines kranken Geistes entpuppt!

So wie der Teufel nur Angebote machen kann und darauf hoffen muss, dass es genug Idioten gibt, die sie annehmen, so kann das Merkelregime nur Hetzreden und Drohungen verkünden und hoffen, dass es genug Deppen gibt, die sich davon ängstigen lassen! Doch niemand kann Sie persönlich davon abhalten das Richtige zu tun, das Richtige zu sagen und vor allem „Nein“ zu sagen, zu einer Inquisition aus Kopfgeldjägern, die Märchen erfinden, unrechte Gesetze erlassen und den Untergang für Ihre Kinder vorbereiten! Niemand kann Sie davon abhalten das Richtige zu tun und ganz gleich, was in der gekauften Presse auch steht, inzwischen dürfen Sie sich sicher sein, dass 80 Prozent des Volkes Sie bejubeln und hinter Ihnen stehen werden, 10 Prozent Ihrem Beispiel folgen werden, 5 Prozent darauf hoffen werden, dass man diesen ganzen Mist ohne die eigene Hilfe hinbekommt und 5 Prozent sich vor Angst in die Hose machen, weil sie wissen, dass sie gottloses und unrechtfertigbares Unrecht zum eigenen Wohle an der Menschheit begangen haben!

Ein Deutsches Mädchen

http://www.journalalternativemedien.info/geschichte/eine-volksgemeinschaft-wie-anfang-des-20-ten-jahrhunderts/

Beauftragte vom Merkel-Regime gesteht daß Studie zu Rechtsextremismus der blanke Blödsinn ist

Studie des Merkel-Regimes ein Fake

Zuerst:

Ostbeauftrage der Bundesregierung distanziert sich von umstrittener Studie zu Rechtsextremismus

Junge Freiheit:

Wissenschaftliche Mängel

Ostbeauftragte distanziert sich von eigener Rechtsextremismus-Studie

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), ist auf Distanz zu einer von ihrem Haus in Auftrag gegebenen Studie gegangen. In einem Brief warf sie dem Institut für Demokratieforschung der Universität Göttingen wissenschaftlich unsaubere Arbeitsmethoden bei der Untersuchung über „Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland“ vor. mehr »

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/07/28/beauftragte-des-merkel-regimes-gesteht-dass-studie-zu-rechtsextremismus-der-blanke-bloedsinn-ist/

Ziviler Ungehorsam

Von Deutsches Maedchen

 

„Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!“ (Jesus)

Ein interessantes Argument. Im Grunde genommen bedeutet es, dass „jeder“ Mensch in irgendeiner Weise erpressbar ist. Jeder von uns hat Dreck am Stecken und jeder von uns hat schon einmal etwas getan, auf das er nicht stolz ist.

Nun möchte ich Ihnen folgende Frage stellen: Angenommen Sie wären Chef in einem beliebigen Unternehmen. Welchen Mitarbeiter würden Sie befördern? Den, der sich aus allem heraus redet und sobald er für irgendwas beschuldigt wird, andere nennt, die diese Schuld eigentlich trifft, oder denjenigen, der aufrecht steht und sagt: „Jawohl, das habe ich getan und es tut mir leid!“

Die Rede hier ist nicht von Narrenfreiheit, die ein jeder genießen kann, sofern er nur dazu fähig ist, sich nachher dafür zu entschuldigen. Sondern die Rede ist vom Unterschied zwischen einem „anständigen“ und einem „unanständigen“ Menschen.

Deshalb habe ich meinen Text mit dem Zitat Jesus begonnen. Erpressbar ist im Grunde genommen jeder, der einzige Unterschied besteht darin, ob jemand gewillt ist dies zu vertuschen oder nicht! Doch wir sind alle Menschen! Und Menschen machen Fehler! Und mit Fehlern kann man Menschen erpressen!

Es ist keine Schande, einmal etwas falsch zu machen. Es wird erst dann zu einer Schande, wenn man sich damit erpressen lässt um weiteres Unrecht zu vertuschen! Warum erzähle ich das? Weil dies eine der beliebtesten Praxen der herrschenden Klasse ist! Die herrschende Klasse, für sich allein, kann kaum etwas großartiges oder schreckliches auf dieser Welt anrichten. Sie braucht dafür die „kleinen“ Leute. Und damit die kleinen Leute tun, was die herrschende Klasse oder die selbsternannte Elite möchte, wird gerne mit Erpressung gearbeitet. Oft ist es nur ein kleiner Betrug, ein winziger, geradezu unbedeutender Fehler, der einen Rattenschwanz von der Größe einer Python nach sich zieht. Und es ist keine Frage, dass man beim heutigen Wissens- und Intelligenzzustand der Menschen ganze Existenzen auf diese Weise zu Staub machen kann!

Durch die Presse bekommen wir das Gefühl isoliert zu sein. Als wären wir die einzigen, denen schwant, dass hier irgendetwas nicht stimmt! Der Nazi ist immer der Böse, alles was schlecht ist kommt von rechts und gehängt werden ohnehin immer nur die Kleinen! Und genau so ist es auch! Nur eben nicht wirklich!

Nicht umsonst werden 50, wenn nicht gar mehr Prozent aller Kommentare in den Öffentlichen Medien nicht frei geschaltet. Nicht umsonst wird jeder „Widersacher“ der etwas am herrschenden System kritisiert, zum Nazi, Reichsbürger oder rechten Terroristen verunglimpft.

Der bescheuertste Satz, den ich in letzter Zeit hörte lautet: „Na die Medien sind ja alle rechts, weil sie gegen das Volk hetzen!“ Ich neige inzwischen dazu, mich aus politischen Diskussionen raus zu halten, vor allem dann, wenn ich merke, dass ich es mit einer komplett gehirngewaschenen Person zu tun habe! Und es gibt wohl keinen größeren Beweis für Gehirnwäsche als solch einen Unsinn zu verbreiten! Was klar daraus hervor geht ist folgendes: Die Menschen merken, egal wie dumm sie auch sind, dass hier zu Lande ganz entschieden etwas schief läuft! Doch ihre Gehirnleistung und Denkfähigkeit hört bei den politischen Begrifflichkeiten wie links oder rechts auf. Denn im Grunde ist die Rechnung recht einfach:

Rechts ist schlecht und links ist gut!

An dieser Stelle konnte ich nicht mehr anders und musste einlenken. Also sagte ich: Nein, die Zeitungen sind nicht rechts! Sie diffamieren nur gerne Menschen, die nicht ihrer Ansicht sind als rechts! Daraufhin erntete ich großes Erstaunen und kugelrunde Kinderaugen!

Was ich auch schon hörte bezog sich auf Silvester 2015/16, als eine Horde Immigranten in Köln und sämtlichen Städten Deutsche Frauen belästigte. Und zwar war es der Satz: „Na das waren wohl irgendwelche Rechten, die das angeleiert hatten um Flüchtlinge zu diffamieren!“ Wenn Ihr Gehirn noch einigermaßen funktionsfähig ist, dann werden Sie feststellen wie sinnfrei dieser Satz eigentlich ist. Schon allein deshalb weil ich mir weder erklären kann, welche ernsthaft „Rechten“ die Absicht hegen sollten, dass deutsche Frauen von Fremdländischen begrapscht und belästigt werden, noch welche Gegenleistungen Sie diesen Fremdländischen für ihre „Kriminalität“ bieten würden. Und überhaupt, warum lassen sich die so hochgeistig qualifizierten Fremdländischen überhaupt auf so einen faulen und kriminellen Deal ein, wenn ihre Art doch nur aus hoch gebildeten Ärzten und Ingenieuren besteht, wie es die Bundesregierung uns so gerne weiß machen möchte!?

Die Rechnung hier ist, wie bereits erwähnt, ganz einfach: Links ist gut und rechts ist schlecht!

Wir kennen diese Gleichung schon aus dem Film „Die Farm der Tiere“:

Four legs goooood, two legs baaaaaad!“

Sie sehen also, eine solche Rechnung ist noch nicht einmal die verschimmelten Überreste Ihres Abendbrotes von vorletzter Woche wert! Ich gebe ganz ehrlich zu, ich bin es müßig zu gewissen Dingen überhaupt noch etwas zu sagen! Und es ist mir unerträglich mit einem Menschen im selben Raum zu sein, der so eine gequirlte Scheiße von sich gibt, wie im oben genannten Beispiel!

Aber um auf das Thema zurück zu kommen: Was hier geschieht, geschieht nicht, weil eine Frau Merkel den Daumen nach oben oder nach unten hält. Es geschieht auch nicht, weil eine Frau Von der Leyen, die keinerlei Qualifikation für ihr Amt hat, an der Spitze der Bundeswehr steht. Und es geschieht auch nicht deshalb weil ein gemästeter Gabriel, der als SPD-Chef versagte auf einmal zum Außenminister wurde. Es geschieht einzig und allein deshalb, weil wir kleinen Leute, wir Deppen, die nur malochen und zahlen dürfen, diesen Scheiß mit machen!

Und wir machen ihn zu einem Teil mit weil wir dumm und uninformiert, sowie gehirngewaschen sind. Doch wir machen ihn auch vor allem deshalb mit, weil wir „erpressbar“ sind! Und erpressbar ist jeder Mensch, denn wir alle sind eben nur „Menschen“ und haben schon einmal etwas getan, worauf wir nicht stolz sind! Na und?

Diejenigen, die an diesem Verbrecherregime mitwirken haben sich gegenseitig in der Hand. Es wäre also ein leichtes zu sagen: „Wenn du meinen Namen nennst, dann nenne ich deinen!“

Und dann?

Die Bildzeitung hat uns ganz eindeutig bewiesen wie schnell eine Diffamierung geht, wenn man die richtigen Mittel an der Hand hat! Man braucht seinen Gegner nur Nazi, Reichsbüger, Antisemit oder Verschwörungstheoretiker zu nennen und schon hat man den wütenden Mob, der gegen diesen „Mistkerl“ protestiert und ihn öffentlich zerreißt!

Wissen Sie, mir persönlich ist es scheißegal wie Sie mich nennen. Sie können sich von mir aus jedes Schimpfwort und jedes vom Spiegel und der Bildzeitung erfundene Stigma nehmen um mich zu beleidigen. Denn was ich tue, richtet sich nicht nach dem wie Sie es nennen, sondern nur nach dem was ich neutral erforscht habe und mit meinem Gewissen vereinbaren kann. Und lieber habe ich es, dass Sie auf mein Grab spucken und es schänden, als meine Seele den Medien zu verkaufen und dafür geehrt zu werden, ein Volksverräter gewesen zu sein!

Es ist mir deshalb egal, weil ich weiß, dass der Tod nicht das Ende ist, sondern derjenige, der alle Masken von den Gesichtern reißen und die Leute als das entlarven wird, was sie tatsächlich sind und nicht als das, wofür sie sich halten! Ein Menschen gemachtes Gesetz können Sie übertreten und damit unbehelligt davon kommen und eine Lüge können Sie erzählen und damit unüberführt leben. Doch eines Tages, werden Sie nach dem beurteilt werden, was Sie tatsächlich waren. Und dann wird es keine Entschuldigungen, keine Erklärungen und keine mildernden Umstände mehr geben!

So lange Sie leben haben Sie die Chance etwas „richtig“ zu machen. Ganz egal in welcher Position Sie sich befinden und was sie getan haben oder nicht! Stellen Sie sich einmal vor Sie wären Geschäftsleiter einer Firma. In dieser Firma ist ein gravierender Fehler passiert. Sie haben zwei Sorten von Mitarbeitern, die Sie zur Verantwortung ziehen können: Der eine sagt: „Damit hatte ich nichts zu tun, ich weiß gar nichts davon“ und findet 1000 Ausreden. Der andere sagt: „Ja, ich habe das so entschieden. Es ist mein Fehler und es tut mir leid.“ Welchen der beiden würden Sie befördern? Welchem der beiden würden Sie seine Schuld verzeihen?

Wir Menschen leben vom Vertrauen und von der Ehrlichkeit. Und im Grunde genommen spielt es keine Rolle, ob es etwas gab bei dem wir unehrlich waren oder nicht! Denn wie Jesus sagte: „Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!“

Insofern ist jeder Mensch erpressbar. Auch wenn es sich nur um eine Kleinigkeit handelt. Denn kein Mensch macht alles richtig. Entscheidend ist letztlich ob er sich bewusst wird über richtig und falsch und ob er die Verantwortung übernimmt, für das was er getan hat! Wenn jeder sich bestechen lässt, dann wird aus vielen kleinen Unrechten nämlich ganz schnell ein Großes! Und aus dem ist es nicht mehr so leicht heraus zu kommen, wie aus den vielen „unbedeutenden“ Sünden, die wir als Menschen eben so begehen und auch begehen müssen um lernen zu können!

Nehmen Sie sich zum Beispiel einen LKW-Fahrer: Es ist kein Geheimnis, dass gerade diese Menschen oft in Unfälle verwickelt sind, die auch anderen das Leben kosten! Der 0815 Bürger denkt dann gerne: „Was fährt dieser Idiot überhaupt? Der muss doch merken, dass er übermüdet ist!“ Ja, das merkt der bestimmt. Das Problem ist aber, dass er selbst es nicht entscheidet. Wenn ein solcher Unfall passiert, dann hätten Sie viel mehr Grund auf denjenigen wütend zu sein, der dem LKW-Fahrer bei Androhung von Kürzungen befielt weiter zu fahren, als dem Fahrer selbst!

Doch den Unfall hat, egal wer schuld ist, letztlich der Fahrer zu verantworten! Es ist also immer „der kleine Mann“ der benutzt und auch gerichtet wird wenn etwas schief geht. Würde er, und im Idealfall „alle“ kleinen Männer sagen, dass sie das nicht machen, so müsste sein „Herr“ sich dem fügen!

Wenn Sie dies erkannt haben, dann wissen Sie schon eine ganze Menge. Und vor allem wissen Sie, dass ohne Sie nichts läuft! Gehen Sie in den zivilen Ungehorsam und machen Sie nur noch das, wofür Sie auch tatsächlich und ernsthaft die letzte Verantwortung tragen können! Es gibt tausend Wege dies „legal“ zu tun! Doch lassen Sie sich nicht länger benutzen um die Verbrechen zu realisieren, die sowohl Ihnen als auch Ihren nächsten schaden, nur um einer Klasse beim Überleben zu helfen, die auf Sie und Ihre Nächsten im wahrsten Sinne des Wortes „scheißt“! Denn wenn es hart auf hart kommt, dann wird ein Mensch (wenn man ihn überhaupt so nennen mag) sowieso darauf pfeifen, was Sie für ihn getan haben oder nicht! Er wird Sie samt Ihrer Familie verkaufen und sich den nächsten Trottel suchen, der die Drecksarbeit für ihn macht!

Wenn alle kleinen Männer anfangen „kleinen Widerstand“ zu leisten, dann wird das irgendwann den entscheidenden „großen Widerstand“ nach sich ziehen!

Natürlich sollten Sie sich immer vorher fragen: „Wem nützt es?“

Wenn alle Rettungssanitäter während einer Notsituation streiken, dann trifft dies natürlich die Falschen! Doch es gibt für „jeden“ von uns die Möglichkeit, genau jene zu strafen, die es auch verdienen. Es ist Ihrer Fantasie und Ihrer Intelligenz überlassen, dies festzustellen und die richtigen Entscheidungen zu treffen! Leisten Sie „zivilen Ungehorsam“ wo immer Sie auch können! Denn in einem derart offensichtlichen Unrechtsregime, ist es das einzig Richtige, das Falsche zu tun! Dann haben wir vielleicht noch die Chance das Ruder zu Gunsten der Menschheit herum zu reißen!

Ein deutsches Mädchen

http://www.journalalternativemedien.info/gesellschaft/ziviler-ungehorsam/