KRR-FAQ.NET – Forentrolle und weitere Desinformationsseiten

internet-troll-web

Kommentare, Blogs, Foren und ihre Decknamenschreiber

Ein Vorführbeitrag zur Anschauung und Klarstellung

Beitragsübersicht

  • Kommentare: Alles bewußt und gezielt gesteuert
  • Ausgedachte Masken und Decknamenschreiber
  • Falsch Wolfschaf Richter (FWR)
  • Willkür des Moderators und Betreibers einer Seite
  • An alle gläubigen Leser und Decknamenschreiber
  • An alle Zweifler
  • Und was geht, wird auch angewendet
  • Tarnnamen, Ersatznamen und Decknamen von CHAOS und drxdsdrxds
  • Stilles Schweigen in der Traumwelt des Dezimalcodes
  • Neu: Was ist mit “Olaf Gottschalk” von eisenfrass, vom 27. Janus 2014, erweitert am 28. Janus 2014

Kommentare: Alles bewußt und gezielt gesteuert

Dieser Beitrag richtet sich an alle die glauben und meinen, daß mit der Kommentarfunktion (Kommentar bedeutet: “nachprüfbare, wissenschaftliche Stellungnahme”) ernsthafte Gespräche geführt werden können. Das ist mitnichten so, denn alles kann und wird vom sogenannten Moderator (öffentlich Macher) überwacht, zensiert (überprüfen, bewerten) und manipuliert (bewußt und gezielt beeinflussen oder lenken). Das weiß ich, weil ich selbst einen Blog betreibe und das ausprobiert habe. Es können Meinungen öffentlich gemacht werden, mittels unterschiedlichen, selbst erfundenen und ausgedachten Decknamen. So kann ich Auseinandersetzungen inszenieren (geschickt ins Werk setzen). So kann ich Desinformation (falsche Tatsachen) ausbreiten und in die Hirne der Leser pflanzen. Ich kann Intrigen (hinterlistige Ränkespiele) erfinden, nur um von Wahrheiten, Tatsachen und der Wirklichkeit abzulenken. Ich kann die Leser durcheinander bringen, einschüchtern oder irre manchen. Geteilt und in einer Lügenangst- und Scheinwelt herrscht es sich besser, kann Herrschaft überhaupt vorhanden sein.

Ausgedachte Masken und Decknamenschreiber

Ich kann sowohl einen Decknamen, als auch ganze Decknamenschreiber erfinden mit dazugehörigen ausgedachten Lebensgeschichten, wie zum Beispiel, daß ich mit meiner Familie lange Zeit in Schweden wohnte, drei Kinder habe, polizeilich gesucht werde, ohne gültige Ausweispapiere unterwegs bin und nun “illegal” nach Österreich eingewandert bin. Das Fleisch ist willig, doch der Geist ist zu schwach um solche Geschichten zu glauben.

Falsch Wolfschaf Richter (FWR)

Ich kann mich, zum Beispiel “Falsch Wolfschaf Richter” (FWR) nennen. Dann erfinde ich noch ein paar mehr Decknamen, meinetwegen “Chad-erig”. Chad-erig schimpft “Falsch Wolfschaf Richter”, ganz vage, einen “NaSo” (was auch immer ein “NaSo” sein mag). Der kleine “Falsch Wolfschaf Richter” fühlt sich angegriffen und fordert vom Moderator “Honigsüß” die Herausgabe der Daten von “Chad-erig”, damit er ihn anzeigen kann wegen Ver-leumdung (falscher Unterstellung). “Honigsüß” gibt, angeblich, die Daten frei und willig heraus. All das, kann ja niemand wirklich nachprüfen außer die Leute vom Geheimdienst oder der “öffentlich Macher” selbst. Damit scheint die Welt in Ordnung zu sein für den gutgläubigen Leser. Haha, “Chad-erig” gibt es möglicherweise genauso wenig wie “Falsch Wolfschaf Richter”, das ganze ist nur eine Farce (derbkomisches Lustspiel). Auch gibt es von beiden keine vorhandene ePostadresse. Das Ganze könnte nur ein ausgedachtes Spiel von “Honigsüß” sein, um die Leser zu bannen und zu beschäftigen. Der gutgläubige Leser hat nun selbst-ver-ständlich Angst auch etwas “Falsches” zu schreiben, denn er könnte ja angezeigt werden. Das Ganze ist bloß eine riesengroße Täuschung.

Willkür des Moderators und Betreibers einer Seite

Ich, als “öffentlich Macher”, bin in der Lage, Meinungen anderer öffentlich zu machen ohne gültige ePostadresse. Ich kann mich weigern, die Meinung öffentlich zu machen, ich kann die öffentlich zu machende Meinung kürzen, ändern oder um eigene Gedanken erweitern oder nach belieben den Text umschreiben. Ich kann so tun als ob alles wahr ist. Ich kann mit den Lesern “Katz und Maus” spielen und sie an der Nase herumführen und sie in Beschäftigung halten. Ich kann durch erfundene Frechheiten, Behauptungen und Beleidigungen starke Emotionen erzeugen beim Leser und so weiter und so fort. Ich kann die Leser nach eigenem belieben in die Irre führen durch falsche Informationen und vollkommen schwachsinnige Behauptungen aufstellen. Ich kann beleidigen, lügen, schlecht reden und alles mögliche anderen unterstellen und nachher so tun, als ob dagegen angegangen werden kann und die Gerechtigkeit siegt. Alles vollkommener Schwachsinn und Quatsch. Wer glaubt wird belogen und ausgeraubt – Tilgerninger

An alle gläubigen Leser und Decknamenschreiber

Es soll immer noch Leser und Decknamenschreiber geben, die das Geschriebene in den Blogs wie deppenforum, mmne-uigkeiten, em-seiten, honig-süß und so weiter und so fort, für ernst, für die Wahrheit und für voll nehmen. Es soll immer noch Schreiber geben, die von der Überzeugung geprägt sind, daß durch das Schreiben dort Aufklärung betrieben werden kann und echte Mitstreiter gefunden werden. Wer das nach diesem meinen Beitrag immer noch denkt und macht, macht sich selbst zum Vollidiot, Volldepp und Volltrottel. Für den wird jede Hilfe zu spät kommen. In Foren wie MonduntergangsLandStaat wird genauso rumgelogen und falsche Tatsachen und ein paar Brocken richtige ausgebreitet wie in Blogs und beim Kommentare abgeben auf den unterschiedlichsten Zwischennetzseiten.

Wie im Kleinen geschieht es auch im Großen durch studierte, auswendig gelernte Lügen und einseitig gebildete, Journalisten in der sogenannten (Fach- oder Qualitäts-)Presse mit ihren da-Nach-richten. Warum sollte ich mich (da) nach den öffentlichen Lügen richten?

An alle Zweifler

Falls einer nicht glaubt, sondern wissen will, ob ich und alle anderen “öffentlich Macher” das können, was ich oben beschrieben habe, der darf mir gerne etwas auf meinem Blog schreiben mit dem Hinweis auf diesen Beitrag und ich zeige ihm dann, daß das geht.

Und was geht, wird auch angewendet

Die Atombombe ist wohl auch angewendet worden, nach allem was mir die Geschichtsschreibung erzählt; nachprüfen konnte ich das leider noch nicht, wie auch? Eins weiß ich gewiß, wenn ich die von Mens-chen (Kleingeister) willkürlich ausgedachten Gesetze breche, soll ich zur Strafe und Zahlung mit Hilfe von Einschüchterung und Gewaltanwendung gezwungen werden. Alle sollen nach der Melodie der (herrschenden) Reichen tanzen. Das mag oft und bei den meisten sogar klappen.

Tarnnamen, Ersatznamen und Decknamen von CHAOS und drxdsdrxds

Nicht nur Tarn-, Ersatz- und Decknamen werden angewendet, um den eigenen Namen rein zu halten und zu tarnen, nein, es werden auch alle möglichen Titel und Bezeichnungen, sogar ganze Staaten erfunden. Das schlechteste Beispiel ist, die Anfangsbuchstaben von tatsächlich vorhandenen, mehr oder weniger bekannten Leuten zu nehmen. Zum Beispiel lautet die Abkürzung vom “Wissenschaftsbeauftragten und Kulturminister” CHarles Anthony OSborne: CHAOS und die Abkürzung vom “Zeremonienmeister” DR. Xavier DeSantis lautet: drxdsdrxds. Beide Deck- und Tarnnamen gehören zu ein und derselben Maske. Zu dieser Maske gehört auch der Name “Herbert Waldherr“. Weitere selbsterfundene und selbstgegebene Titel lauten: „Seine Majestät der Präsident und General Souveränfeldmarschall“ des Sonnenstaatlandes. Dann bezeichnet die hinter Deckamen getarnte Maske andere als Fälscher und schreibt scheinheilig, Zitat: “…, scheut sich nicht gegen die netiquette eines Foren-Administrators zu verstoßen,…”, obwohl man selbst der größte Ver-sager (Falschsager), Lästerer, Lügner und Betrüger ist, da man seinen eigenen Namen feige hinter mehreren Decknamen tarnt und auf der eigenen Seite so tut, als wenn es unterschiedliche Masken (Personen) sind. Da kommen mir wirklich die Tränen bei so viel scheinheiliger Moral und Ehrlichkeit; vor lauter Lachen. Man stellt sich im eigenem Forum vor und schreibt sich selbst unter einem anderen Namen eine Antwort.  Das täuscht mächtig große Wichtigkeit und viel traffic (Bewegung) auf der Seite vor. Das Wort Netiquette ist eine Nomen und wird groß geschrieben und bedeutet: “Gesamtheit der Regeln für soziales Kommunikationsverhalten im Internet.” So, es gibt Regeln in der elektronischen Wunderwelt? Träumer! Nicht mal in der Wirklichkeit hält sich nur ein einziger der Mens-chen an Regeln und Gesetze, außer die, die dazu mit Gewalt oder durch Einschüchterung von den Lügnern, Dieben und Faulenzern mittels Schlägertruppen der unterschiedlichen Arten gezwungen werden. Es ist Krieg, vor lauter Wahrnehmungsstörungen und Träumerei ganz übersehen? Diese Welt soll friedlich und freundlich sein? Die Mens-chen halten sich frei willig an Regeln eines friedlichen Miteinanders? Haha, der größte Witz aller Zeiten, wie? Schon doof, wenn man immer in ausgedachten und geglaubten Wunschwelten und Täuschungen unterwegs ist. Seit wann gibt es im Krieg Regeln und Gesetze? Närrisch, einfältig und kindisch gläubig ist so eine Denkenart und zeigt den geistigen Reifestand deutlich an.

Möglicherweise lautet der richtige Name hinter der Maske John Honert und dieser Moralapostel soll in Berlin, Lenbachstraße 6, wohnen. Ob das so ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Es gibt noch mehr Lenbachstraßen, z.B. in Bayreuth, Cottbus, Dresden, Essen-Holsterhausen, Ingolstadt, Neuss, Nürnberg und Stuttgart und in Ganderkesee, Schrobenhausen und ebenfalls in Berlin gibt es eine Lehnbachstraße, bestimmt auch mit Hausnummer 6. Jedenfalls könnte es sich um ein “Männchen” handeln, mit mindestens einem Maskengesicht und vielen unterschiedlichen Namen dahinter mit scheinbar dissoziativer Identitätsstörung, auch bekannt als multiple Persönlichkeitsstörung. Hier ein Bild von dem schein-heiligen Ver-teidiger der moralischen Internetgrundwerte:

drxdsdrxds_CHAOS_Herbert_Waldherr_John_Honert_Maske

Hat Mr. drxdsdrxds auch etwas zu tun mit Mr. drxdsdrxdsdrxds? Gibt es einen Zusammenhang zwischen diesen sehr ähnlichen Decknamen? Dem Mr. drxdsdrxdsdrxs hat man offensichtlich den Kanal auf YouTube gekündigt aufgrund von wiederholten oder schweren Ver-stößen gegen die Nutzungsbedingungen:

20140114_drxdsdrxdsdrxds_Youtube_Konto_gesperrt_wegen_schwerer_Verstoesse_klein http://www.youtube.com/user/drxdsdrxdsdrxds

Stilles Schweigen in der Traumwelt des Dezimalcodes

Was ist los mit den Deppen des Sonnenstaatlandes und der Reichsdeppenrundschau? Ist so still bei Euch oder Dir! Seid Ihr oder Du am unterlegen, wie Ihr oder Du aus meiner Falle rauskommt? Oder fehlen Euch oder Dir die vorgefertigten auf mich passenden Behauptungen und Antwortsätze? Ich kenne das, denn auf die Aussage “Wir haben gar kein Fernseher” kommt auch nur betretendes Schweigen.

Ist da nicht an Eurer oder Deiner sauberen, heilen Maskerade ein Schmutzfleck und eine Delle gekommen. Siehe da, die schöne Stirnseite der Lügengeschichten und falschen Behauptungen bröckelt. Na, ja, ich kann nachempfinden, daß auch Deppen nicht dumm da stehen wollen. Ist nur doof, wenn sich Deppen selbst als Depp, Volltrottel und Lügner stolz zur Schau stellen und offenbaren. Zu erkennen, wes Geistes Kind Ihr seid oder Du bist, ist ja so einfach gewesen.  Und ob Ihr oder Du bei der Cyberabteilung des Berliner Grundgesetzschutzes arbeitet oder nicht oder welche BRD-Titel Ihr tragt oder Du trägst, ist mir ziemlich einerlei. Eines interessiert mich nun doch: Wer bezahlt Euch oder Dich und wie viel bekommt Ihr oder bekommst Du für diesen Dienst? Als Nachweis könnt Ihr oder kannst Du mir eine BRD-beglaubigte Gehaltsabrechnung zusenden, oder bekommt Ihr oder bekommst Du alles am Gesetz vorbei, sozusagen illegal schwarz auf die Hand? – Das kann ich mir gar schwer vorstellen, bei so viel Glauben an das Vorhandensein der Gesetze und der BRD. Außerdem seid Ihr oder bist Du doch so ehrlich, wahrhaftig und korrekt, daß Ihr Euch oder Du Dich als Lügner und Betrüger offenbaren würdest und wer ist denn schon so dumm und blöd!

Was ist mit “Olaf Gottschalk” von eisenfrass

ef

Das hier ist das berühmte Haus mit der Nummer 14 in der Kaiserstr. in 63065 Offenbach:

Olaf_Gottschalk_Kaiserstraße_14_63065_Offenbach_BlockOkaf_Gottschalk_eisenfrass_Kaiserstraße_14_deutlich_zu_sehen

Da wohnt der Olaf Gottschalk von der Internetseite eisenfrass.wordpress! Oder wohnt der da gar nicht? Der Name Olaf Gottschalk ist dort nicht zu finden.

Möglicherweise wohnt dort der Seitenbetreiber, doch nutzt der jemand den Namen “Olaf Gottschalk” nur als Deck- oder Ersatzname, um im Geheimen zu wirken? Vielleicht heißt Olaf in Wirklichkeit Oliver?

Oder ist Wohnort und Name frei erfunden?

Oder lungert Olaf mit der IP-Adresse: 141.90.2.4 hier rum: Provider: Hessische Zentrale für Datenverarbeitung? Region: Friedberg (DE), Taunus, oberhalb von Frankfurt

Nun denke ich leise und schriftlich voraus: Was ist hier zu tun? WordPress benachrichtigen? Anzeige erstatten? Ich würde schon gerne wissen, wer hinter der Maske “Olaf Gottschalk” steckt. – Nur ein armer irrer Depp oder ein Geheimdienstmitarbeiter?!? Was führt der im Schilde??  Komm raus, Deine Täuschung ist aufgeflogen.

Zugegeben, die Tarnung ist rechts, mittig oder links billig gemacht und einfach zu durchblicken, also wozu das dumme Kleinkinderspiel?

Hier hat jemand möglicherweise schon mehr herausgefunden: beamtendumm! Mens-ch Olaf, oder wie Du auch immer heißt, mit Deiner Seite und Deinem Vorgehen machst Du Dich doch bloß lächerlich. Am Ende blamierst Du Dich und Deine gesamte Zunft. Muß das sein?

Da lese ich, daß diese Mens-chen/Mitarbeiter flächendeckend zusammenarbeiten, daß es sich um ein riesiges Netzwerk handelt, der Mafia ähnlich und man keine Möglichkeit hat dagegen anzugehen. Ich müsse vorsichtig sein, weil mit Euch nicht zu spaßen ist. Ich schreib Euch mal was, Ihr Gernegroß, Ihr seit sowas von harmlos, wenn, dann höchstens lästig. Meint Ihr wirklich, ich habe Angst vor Euch? Ihr seid doch viel zu bequem, um bei mir vorbei zu schauen, sonst hättet Ihr das schon lange getan. Haha, ich führe Euch jeden Tag an der Nase herum und stelle Eure Dummheit und Eure geistige Kleinheit zur Schau. Das heißt Ihr stellt Eure Beschränktheit im Denken selbst zur Schau. Und Ihr fallt jedes Mal drauf rein. Ihr ver-sucht mich wohl aufs Glatteis zu führen, trudno, ich bin schon mit Glatteis unter den Füßen auf die Welt gekommen und habe dann sehr viel geübt, und nehmt Eure Schlittschuhe mit. Wahrscheinlich habt Ihr bloß einen eQ (elektroQuotient) von 120, ach, daß heißt ja eigentlich IQ (Intelligenzquotient). Wie lautet eigentlich die Einheit, in der dieser Quotient gemessen wird? Kartoffeln, Toastbrotscheiben, Stroh oder Pfund Salz? Nee, nee, liebe Überwachungsleutchen, Ihr dürft gerne weiter suchen, ob ver- oder falsch, bis Ihr ausseht, wie ich mit Nachnamen heiße. Ihr dürft gerne weiterdenken, daß Ihr groß und wichtig seid, was soll mich das jucken, was Ihr denkt. So einfach im Denken zu sein, ist kein großes Kunststück, nech?

http://gegenantireichsdeppen.wordpress.com/2013/12/19/meinungen-und-kommentare-der-decknamenschreiber/

KRR-FAQ.NET – Die BRD und ihre bezahlten Blogger – Ableger wie Antireichsdeppenforum, Reichsdeppenrundschau, Reichlings Blog und viele weitere

Internet Trolle bzw. Diener der Lügen, sind auch bekannt als “bezahlte Poster” oder “bezahlte Blogger” und sie werden auch zunehmend, meistens aus Gründen des Marketings, von privaten Unternehmen angestellt. Es ist in der Tat eine rapide wachsende Branche.

internet-troll-web

Trolle benutzen eine große Vielzahl an Strategien, wobei einige von diesen einzigartig für das Internets sind und das hier sind nur ein paar:

1. Erstelle unverschämte Kommentare die dafür gemacht sind zu verwirren oder zu frustrieren: Eine Alisnky Taktik die benützt wird, um Menschen emotional werden zu lassen, allerdings ist sie, aufgrund der unpersönlichen Natur des Webs, eher weniger effektiv.

2. Stell dich als einen Unterstützer der Wahrheit dar und schreibe dann Kommentare, die die Bewegung diskreditieren.

3. Dominiere Diskussionen:
Trolls klinken sich oft in produktive Diskussion ein mit dem Ziel diese vom Kurs abzubringen und die beteiligten Personen zu demotivieren.

4.Vorgeschriebene Antworten:

Viele Trolle werden mit einer Liste oder einer Datenbank beliefert, die vorher geplante Punkte enthalten und welche als pauschalisierende und irreführende Antworten auf ehrliche Argumente gestaltet sind.

5. Falsche Assoziationen:

Dieser Punkt geht Hand in Hand mit Nr.2 und zwar indem man die Stereotype aufruft, die von dem “Trojanischen Pferde Troll” aufgebracht wurden.

Ein Beispiel: Nenne diejenigen, die gegen die Federal Reserve sind, “Verschwörungstheoretiker” oder “Verrückte“. Verknüpfe, aufgrund der damit verbundenen negativen Assoziationen, absichtlich globalisierungskritische Bewegungen mit Liebhabern von Big Foot oder Aliens. Durch die Benutzung dieser falschen Verbindungen provozierst du Abneigungen und hältst die Menschen davon ab, die Beweise objektiv zu studieren.

6.Falsche Moderation:

Gebe vor man wäre die “Stimme der Vernunft” in einer Auseinandersetzung mit klaren und festgelegten Seiten und zwar mit dem Vorsatz die Menschen von der klar erkennbaren Wahrheit, in eine “Grauzone” in der die Wahrheit “relativ” wird, wegzulocken.

7.Strohmann Argumente:

Eine sehr beliebte Technik. Der Troll wird seinem Gegner vorwerfen einer bestimmten Sicht der Dinge anzuhängen, auch wenn dieser das gar nicht tut, nur um dann diesen Standpunkt anzugreifen. Oder aber der Troll legt seinem Gegner Worte in den Mund, um dann diese speziellen Worte zu “widerlegen”. Beispielsweise: “9/11 Truther sagen, dass die WTC-Türme von keinen Flugzeugen getroffen wurde und dass das alles nur eine Computersimulation war. Sind die verrückt?“ Manchmal werden diese Strategien auch von durchschnittlichen Leuten mit ernsthaften persönlichen Problemen benutzt. Wie auch immer, wenn du jemanden siehst. der diese Taktiken oft verwendet oder sie mit vielen anderen Taktiken zur gleichen Zeit nutzt, dann handelt es sich möglicherweise um einen bezahlten Internet-Troll.

Desinformation stoppen

Die beste Methode Desinformationsagenten zu entwaffnen, ist es ihre Taktiken in- und auswendig zu kennen. Dies gibt uns die Fähigkeit genau darauf hinzuweisen was sie da im Detail machen und zwar genau in dem Moment, wenn sie es versuchen. Die Desinformationstaktiken unverzüglich bloßzustellen, während sie benützt werden. Nur der Versuch lässt sie dumm, unehrlich und schwach wirken. Gerade Internet-Trolle wissen nicht, wie sie ihre Methoden anwenden sollen, wenn sie direkt vor ihren Augen demontiert werden und geben dann, wenn das vorkommt, gewöhnlich auf und flüchten aus der Debatte.

Die Wahrheit ist wertvoll.

Es ist schade, dass es so Viele in unserer Gesellschaft gibt die ihren Respekt davor verloren haben; Menschen die ihr Gewissen und ihre Seele für kurzfristige finanzielle Interessen verkauft haben während sie bei diesem Vorgang die Stabilität und die Balance des restlichen Landes opfern. Die menschliche Psyche atmet durch die Luft der Wahrheit und die Menschheit kann ohne sie nicht überleben. Ohne sie wird die Gattung Mensch in sich selbst kollabieren, weil sie bei diesem Mangel an intellektueller und emotionaler Nahrung verhungert. Desinformation bedroht nicht nur unser Verständnis für die Art und Weise wie unsere Welt funktioniert; sie macht uns anfällig für Angst, Missverständnis, und Zweifel und alle anderen Dingen die zur Zerstörung führen. Es kann gute Menschen dazu verleiten schreckliche Gräueltaten gegeneinander oder sogar gegen sie selbst zu begehen. Ohne gemeinsame und organisierte Anstrengungen, die massenhaft hervorgebrachten Lügen zu zerstreuen, wird die Zukunft tatsächlich eine trostlose sein.

www.netz-gegen-nazis.de – Desinformation, im Auftrag der BRD

NGN1

Hier gibt es etwas zu lernen.

NGN2

Quelle: http://www.netz-gegen-nazis.de/lexikontext/der-Reichsadler

Aha, wir haben gelernt:

„In der rechten Szene kann man die Version des NS-Regimes beispielsweise auf T-Shirts, Aufnähern oder Fahnen finden.“

Vergleichen wir mal die Version des Adlers, aus dem Jahr 1939 („die Version des NS-Regimes“) und heute.

NGN5NGN4NGN3

Abschlußbetrachtung:

Nach Definition dieser Desinformationsseite, ist der Besitzer eines Reisepasses, der BRD, ein Neonazi, da er oder sie den Adler („die Version des NS-Regimes“), bei sich trägt.

Den nächsten Widerspruch finden wir in dieser Behauptung:

Das Eiserne Kreuz       

Das Eiserne Kreuz ist auch heute noch ein beliebtes Symbol. Quelle: Aktion Zivilcourage

Auch dieses Symbol wurde von den Nazis okkupiert,  keineswegs selbst erfunden. Als dieses Abzeichen 1939 zum bekanntesten Kriegsorden des „Dritten Reichs“ wurde, hatte es bereits eine lange Tradition im Preußischen Militär. Schon 1813 wurde das „Eiserne Kreuz“  in den Napoleonischen Kriegen als Verdienstabzeichen verliehen – und selbst dieses war von Orden inspiriert, die Deutschritter schon seit dem 14. Jahrhundert trugen. Die Ursprünge gehen sogar auf das Alte Ägypten zurück.  

Es ist auch heute noch ein gern und allumfassend genutztes Symbol der rechten Szene, muss an allerdings nicht zwingend als solches gelten. Doch die Assoziation zum Militär und der Ausdruck eines Männlichkeitskultes sind immer gegeben. Das Eiserne Kreuz wird auch in der Heavy-Metal- und (eher selten) auch in der Hardcore-Szene verwendet. 

Die Bundeswehr nutzt das Symbol seit 1956 als Emblem für ihre Luft- und Kampffahrzeuge, auch auf  dem „Ehrenzeichen der Bundeswehr“ ist es zu finden. Es gehört fest zu ihrem „Corporate Design“.

Seit Juli 2009 wird das Kreuz erstmalig wieder seit dem 2. Weltkrieg als Tapferkeitsorden verliehen, was auf die den Vorschlag des Verteidigungsministers Franz Josef Jung (CDU) zurückgeht.

Quelle: http://www.netz-gegen-nazis.de/lexikontext/das-eiserne-kreuz

Zitat:Es ist auch heute noch ein gern und allumfassend genutztes Symbol der rechten Szene

Und dann:Die Bundeswehr nutzt das Symbol seit 1956 als Emblem für ihre Luft- und Kampffahrzeuge

NGN6

Ist die dann die Bundeswehr auch ein Neonazihaufen!?

Diese Desinformationsseite ist einfach lächerlich. Dieser Quatsch wird mit unseren Steuergeldern finanziert.

 

Danke, für diese Lehrstunde.

KRR-FAQ.NET – Wer einmal lügt……

Wir nennen gleich mal 3 Lügen:

1.Die „Spezifierung“ Definition

Teil6.jpg

Die Definition des Wortes „Staatsangehörigkeit“ ist für jeden einfach auszumachen, wenn man off. BRD Internetseiten besucht.

Hier 2 Beispiele:
Das Bayerische Staatsministerium des Innern schreibt dazu: Die Staatsangehörigkeit, die der jeweilige Staatsbürger besitzt, ist das rechtliche Band zwischen dem Staat und seinem Staatsangehörigen. Sie zeigt an, welchem Staat der Betreffende angehört.

Quelle: http://www.stmi.bayern.de/buerger/staat … oerigkeit/

Das Bundesministerium des Innern schreibt dazu: Die Staatsangehörigkeit bezeichnet die Zuordnung eines Menschen zu einem bestimmten Staat, mit allen Rechten und Pflichten. Entsprechend wird als Staatsangehöriger jemand bezeichnet, der einem bestimmten Staat angehört.

Quelle: http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Migrat … _node.html (mittlerweile gelöscht, wir berichteten schon darüber)

Die Behauptung: „Staatsangehörigkeit (Adjektiv) – Name des Staates (Substantiv)“ ist offenkundig falsch!

 

 

2. Der belgische Ausweis

 

Teil7.jpg

Mit der Behauptung: „Belge“-belgisch liegen die Verfasser absolut richtig. Man sollte aber dabei nicht vergessen, andere Länder geben keine Staatsangehörigkeit an. Das Wort Staatsangehörigkeit ist nur im deutschsprachigem zu finden. Diese Themen wurden im Volksbetrug Forum schon mehrmals belegt: viewforum.php?f=121
Interessant ist, die Belgier kennen eine Staatsangehörigkeit – Bundesrepublik Deutschland:

identiteitskaart voorzijde  ge.jpg
identieteitskaart achterzijde ge.jpg
3. Die Abschlußbetrachtung
Teil8.jpg
 
So viel Unsinn und Desinformationen, auf 3 Seiten sind nicht zu überbieten. Wer schon die Hoffnung auf eine Staatsangehörigkeit BRD aufgegeben hat, den kann ich beruhigen. Wir haben diese gerichtlich bestätigt bekommen. :mrgreen:

BRD.jpg

KRR-FAQ.NET – Auf der Suche nach KRR-FAQ.NET

Sicher kennt Ihr noch die Bilder, aus dem Jahr 2006, die eine Ruine in der Eberswalder Str. 3 10437 Berlin zeigen. Unter dieser Adresse, befand sich laut Impressum auf der Hetzseite KRR-FAQ.NET. der Sitz dieser.
Zur Erinnerung der Beitrag aus dem Jahr 2006:

http://volksbetrugpunktnet.wordpress.co … -net-luge/


Wir haben uns die Mühe gemacht und den Ort neu aufgesucht.

CIMG2206.JPG

Auf diesem Bild sieht man, dieses Haus ist keine Ruine mehr.

CIMG2207.JPG

Am Klingelschild ist auch kein Hinweis zu finden.

CIMG2209.JPG

Um eine Vorstellung zu bekommen, wie weit weg sich die Polizeidirektion 1 – Abschnitt 15 befindet, entstand dieses und die nächsten Bilder.

CIMG2210.JPG
CIMG2211.JPG
CIMG2212.JPG
CIMG2213.JPG
CIMG2214.JPG

Auf den nächsten Bildern seht Ihr die Rückseite der Eberswalder Str.3

CIMG2215.JPG
CIMG2216.JPG

Da es hier keine Hinweise, auf diese Hetzer gibt, haben wir uns auf weitere Spurensuche begeben und haben einen Hinweis bei Google gefunden.

http://adresse.suchen.de/881a253bc9710c … Mitte.html

krr-faq.jpg
krr-faq.jpg (47.69 KiB) 190-mal betrachtet
CIMG2221.JPG

Es ist die ehmalige amerikanische Botschaft. Es sind keine Hinweise auf einem Mieter zu finden. Wie Ihr gleich sehen werdet, steht dieses Haus leer.

CIMG2217.JPG

Das diese Betrüger mit Fakeadressen arbeiten und am liebsten Ruinen oder leerstehende Häuser benutzen ist offenkundig. Man hat schon Gründe sich zu verstecken.
weitere Fotos der benannten Adresse

CIMG2218.JPG
CIMG2219.JPG
CIMG2220.JPG

zu gegebener Zeit, werden weitere interessante Infos folgen…

 

 

http://www.volksbetrug.net/forum/viewtopic.php?f=120&t=247&p=63956&sid=ee44ba1fdde9b43dd0acc6400572f6ec#p63956

Antireichsdeppenforum – Aus und vorbei

Der bezahlte Schreiberling, Reichling aka Willy Maier aka Apifera hat das Handtuch geschmissen. Scheinbar sponsert die BRD sein Nazi-Forum nicht mehr. Es ist eigentlich schade das dieses Hetzforum im Nirvana verschwunden ist, da es doch für lustige Momente gesorgt hat.

ARF

http://reichling.xobor.de/

Angela Merkel sagt nicht die Wahrheit über die deutsche Souveränität

Bei einer Veranstaltung in Stuttgart hat Bundeskanzlerin Merkel gesagt, mit der Aufhebung einer Vereinbarung zum G10 Gesetz sei volle Souveränität Deutschlands wiederhergestellt. Dies entspricht nicht der Wahrheit. Wegen der Nato-Mitgliedschaft und der bis heute geltenden Ausrufung des Bündnis-Falls nach dem 11. September 2001 ist die Souveränität Deutschlands unverändert eingeschränkt. Die „verbal note“, mit der die Bundeskanzlerin versuchte, die Wogen wegen des NSA-Skandals zu glätten, ist völlig unerheblich. Der Fall ist ein Muster für die Unehrlichkeit in der Politik.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (hier mit Ronald Profalla, bei der Kabinetts-Sitzung im Kanzleramt in Berlin) sagte: Deutschland ist eigentlich souverän - doch das stimmt nicht, und die Kanzlerin müsste es wissen. (Foto: DWN/Laurence Chaperon)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (hier mit Ronald Profalla, bei der Kabinetts-Sitzung im Kanzleramt in Berlin) sagte: Deutschland ist eigentlich souverän – doch das stimmt nicht, und die Kanzlerin müsste es wissen. (Foto: DWN/Laurence Chaperon)

Ist Deutschland souverän?

Es ist erstaunlich, dass man sich diese Frage heute noch stellen muss.

Kann oder will Bundeskanzlerin Angela Merkel auf diese Frage eine Antwort geben?

In Stuttgart hat die Kanzlerin vergangene Woche dazu Stellung bezogen.

Das Ergebnis ist ernüchternd.

Der Anlass für diese Debatte: Im Zuge des NSA-Spionage-Skandals war der Bundesregierung ein Gesetz in Erinnerung gekommen, welches die rechtliche Grundlage für das völlig freie Schalten der amerikanischen Geheimdienste regelt.

Im sogenannten G10 Gesetz wird den Amerikanern das Recht eingeräumt, alle Fernmeldeaktivitäten in Deutschland anzuzapfen. Demnach hat Deutschland weitgehende Rechte an seiner Souveränität abgetreten.

In einer Diskussion in Stuttgart wurde Merkel am 21. August 2013 gefragt, ob denn nun die deutsche Souveränität existiere oder nicht.

Merkels Antworten (siehe Video am Ende des Artikels, ab 1:01:44) waren gewohnt schwammig. In diesem Fall hat die Bundeskanzlerin jedoch schlicht nicht die Wahrheit gesagt. Ob wissentlich oder unwissentlich tut im Grund nichts zur Sache.

Denn die Bundeskanzlerin sollte in einer so wesentlichen Frage wie der Souveränität ihres Landes die Gesetze kennen.

Merkel sagte, dass die deutsche Souveränität „eigentlich“ mit dem Zwei-Plus-Vier-Abkommen zur deutschen Wiedervereinigung hergestellt worden sei. Nach dem Auftreten von Edward Snowden „haben wir jetzt festgestellt“, dass es noch spezielle Absprachen mit den Alliierten gab. Hier habe man Absprachen gefunden, „die darauf hingedeutet haben, dass in bestimmten Fällen die, sag ich mal, Souveränität unseres Geheimdienstes nicht voll gewährleistet wäre“.

Merkel:

„Wir haben jetzt die ganzen Diskussionen um die Zusammenarbeit der Dienste genutzt, um diese alten 68er-Vereinbarungen mit Frankreich, Großbritannien und den USA zu beenden – ganz formell durch Verbalnoten-Austausch.“

Merkel wörtlich:

Damit ist auch in diesem letzten Bereich unsere Souveränität hergestellt. Und ich glaube, damit haben wir eigentlich das Problem gelöst.“

Wenn das wirklich stimmt, dann wäre die Souveränität Deutschlands in ihrer Bedeutung weit unter der Krümmung von Gurken oder der Fischerei-Quote mit den Färöer-Inseln anzusiedeln. Während über diese Probleme monate-, ja jahrelang verhandelt und gefeilscht wird, soll die deutsche Souveränität also dadurch „hergestellt“ werden, dass die Bundesregierung wegen eines US-Whistleblowers ein altes Gesetz findet, dass sie dann aufhebt, indem sie den Amerikanern in einer „verbal note“ mitteilt, dass Deutschland nun eben wieder souverän sei.

Tatsache ist jedoch, dass Merkel die Wähler hier bewusst in die Irre führt.

Denn bei dem sogenannten G10 Gesetz handelt es sich, wie der Freiburger Historiker Josef Foschepoth bereits am 2. August in einem Interview erklärte, um eine „Ausführungsbestimmungsvereinbarung“ zu einem Gesetz.

Die Grundlage dieser Bestimmung ist der Artikel 3, Absatz 2 des „Zusatzabkommens zum Nato-Truppenstatut“ vom 3. August 1959.

In dem Abkommen heißt es:

Die in Absatz (1) vorgesehene Zusammenarbeit erstreckt sich insbesondere

(a) auf die Förderung und Wahrung der Sicherheit sowie den Schutz des Vermögens der Bundesrepublik, der Entsendestaaten und der Truppen, namentlich auf die Sammlung, den Austausch und den Schutz aller Nachrichten, die für diese Zwecke von Bedeutung sind; (b) auf die Förderung und Wahrung der Sicherheit sowie auf den Schutz des Vermögens von Deutschen, Mitgliedern der Truppen und der zivilen Gefolge und Angehörigen sowie von Staatsangehörigen der Entsendestaaten, die nicht zu diesem Personenkreis gehören.

Foschepoth erklärt, dass das Weiterbestehen dieses Artikels nichts anderes bedeute, als dass die Überwachungsmaßnahmen, die in Deutschland von den Amerikanern weiterhin durchgeführt werden, auf vollständig legale Weise erfolgen.

Im Artikel 60 des Abkommens ist unter anderem festgelegt, dass die von den amerikanischen Truppen errichteten „Fernmeldeanlagen“ „an die öffentlichen Fernmeldenetze der Bundesrepublik angeschlossen werden“ können.

Das bedeutet: Die Amerikaner können bis zum heutigen Tage völlig legal alle Telefongespräche in Deutschland anzapfen. Was sie damit machen, unterliegt keiner Kontrolle – schon gar nicht der durch den Souverän und seinen Vertreter, den Deutschen Bundestag.

Es ist anzunehmen, dass diese eigentlich für den Schutz der in Deutschland stationierten Truppen gedachten Möglichkeiten längst dem Internet-Zeitalter angepasst sind. Es ist anzunehmen, dass die Amerikaner, in Weiterentwicklung des Artikel 60, auch längst das Recht haben, deutsche Server anzuzapfen.

Erfahren werden die Bürger das nie – denn alle Vereinbarungen sind Vereinbarungen im Rahmen eines Militärbündnisses und daher streng geheim.

Foschepoth sagt, dass es „weitere Vereinbarungen zwischen den Alliierten gibt, die wir nicht kennen.“ Diese würden die Möglichkeiten der Überwachung im Internet einbeziehen. Der Historiker geht davon aus, dass es dazu Gesetze gibt – von denen die Deutschen eben nichts wissen. Denn im luftleeren Raum hätten die Geheimdienste nicht agiert und würden es auch heute nicht tun: „Ohne rechtliche Grundlage, so ist das jedenfalls die Erfahrung von 60 Jahren Geschichte Bundesrepublik Deutschland, ist das nie gemacht worden.“

Rechtliche Grundlage heißt: Die Bundesregierung hat über Jahrzehnte Vereinbarungen getroffen, mit denen sie Teile der deutsche Souveränität aufgibt.

Dass der Bürger, den eine solche Aufgabe seiner Rechte ja doch interessieren könnte, davon nichts erfahren hat, liegt in der Natur des militärisch-nachrichtendienstlichen Komplexes. Foschepoth verweist in diesem Zusammenhang auf das Nato-Zusatzabkommen: „Da steht auch drin, dass alle Informationen strengstens geheimgehalten werden müssen.“

Zu diesem Zusatzabkommen gibt es noch weitere rechtliche Grundlagen, die die deutsche Souveränität einschränken.

Foschepoth:

„Es gibt noch eine weitere Dokumentation, ein weiteres wichtiges Dokument. Das ist eine Note vom 27. Mai 1968 aus dem Auswärtigen Amt, wo nachdrücklich den Alliierten bescheinigt wird, dass sie unabhängig von Nato-Recht, von dieser Zusatzvereinbarung zum Nato-Truppenstatut oder auch eines Notstandes in der Bundesrepublik berechtigt sind, im Falle einer unmittelbaren Bedrohung der Streitkräfte die angemessenen Schutzmaßnahmen zu ergreifen, die erforderlich sind, um die Gefahr zu beseitigen. Und das ist diese typische Klausel, die immer verwendet wird, wenn nachrichtendienstliche Tätigkeit gemeint ist.“

Diese Regelung hat nach dem 11. September 2001 ihre Bedeutung voll entfaltet.

Denn nach dem Anschlag auf das World Trade Center wurde von Präsident George W. Bush der Nato-Bündnisfall ausgelöst und der Krieg gegen den Terror erklärt.

Auch das geschah auf rechtlicher Grundlage, wenngleich auch diesmal wieder „streng geheim“.

Die Zeitschrift German Foreign Policy schreibt:

„Völlig ungeklärt ist nach wie vor die Rolle einer ebenfalls streng geheim gehaltenen NATO-Vereinbarung vom 4. Oktober 2001. Der Schweizer Liberale und ehemalige Sonderermittler des Europarats Dick Marty hat mehrmals darauf hingewiesen, dass das Kriegsbündnis unmittelbar nach der offiziellen Ausrufung des Bündnisfalls an diesem Tag eine Geheimsitzung abhielt, auf der die Geheimdienste, geführt von der CIA, faktisch freie Hand im “Anti-Terror-Krieg” erhielten – die Verschleppung von Verdächtigen mutmaßlich inklusive. Der Bündnisfall ist, wie der Deutsche Bundestag zuletzt am 13. Dezember 2012 bestätigte, weiterhin in Kraft.“

Es kann angenommen werden, dass Angela Merkel das alles weiß. Denn sowohl bei den Nato-Abkommen als auch beim Krieg gegen den Terror handelt es sich ja nicht um irgendwelche untergeordneten Verwaltungsvorschriften über die Größe von Briefmarken oder Steckdosen.

Es ist bemerkenswert, welche Dimension der Desinformation die Bundesregierung in dieser existentiell wichtigen Frage betreibt: Bei der PK in der Bundespressekonferenz Anfang Juli war dies mit Händen zu greifen, als die Journalisten eine verblüffende Auswahl von Nichtigkeiten, Halbwahrheiten und ehrlicher Ahnungslosigkeit präsentiert erhielten (zum Nachlesen bei der Bundesregierung).

In jedem Fall ist die deutsche Souveränität massiv beschränkt – und bleibt es auch. Es gibt Gesetze dafür, die die Einschränkung der nationalen Rechte der Deutschen legitimieren. An eine Änderung dieser Gesetze ist nicht gedacht, im Gegenteil: Diesen rechtlich verbindlichen Regelungen haftet der substanzielle Mangel an, dass sie grundsätzlich geheim sind. Die Bürger erfahren also nicht einmal, in welchem Ausmaß ihre Souveränität bereits verkauft und verraten wurde. Sie können sich auch nicht rechtmäßig verhalten. Denn die Amerikaner haben mit dem Krieg gegen den Terror ihre eigenen Gesetze erlassen, die über diese Vereinbarungen auch in Deutschland gelten. Den Deutschen wurden diese Gesetze jedoch nicht bekanntgemacht, weil es für militärische Gesetze keine Regeln zur ordnungsgemäßen Bekanntmachung gibt.

Dass die Bundeskanzlerin das alles nicht weiß, ist äußerst unwahrscheinlich.

Viel wahrscheinlicher ist, dass die Abgabe der deutschen Souveränität durch die Anti-Terror-Maßnahmen bereits so weit fortgeschritten ist, dass man eigentlich davon sprechen kann, dass die Deutschen im Zustand des immerwährenden Kriegsrechts leben. Gregor Gysi hat es Besatzungsrecht genannt und dessen Aufhebung gefordert.

In diesem Umfeld eine Bundestagswahl abzuhalten hat schon fast folkloristischen Charakter.

Die Handlungsspielräume der deutschen Parlamentarier sind offenkundig marginal.

Die politische Wirkung der Wahl ist weitgehend unerheblich. Die Abkehr vieler Deutschen von der Politik kann unter der Rubrik „Weisheit des Volkes“ verbucht werden: Es herrschen andere, und nicht das Volk.

Das Volk kann froh sein, wenn es wenigstes erahnt, welche Gesetze in diesem Land gelten.

Jedenfalls wissen wir jetzt, dass mit Angela Merkel eine Politikerin für das Amt des Bundeskanzlers kandidiert, die die eigenen Bürger über die wesentlichste Frage der Nation – nämlich die der Souveränität der Nation – in die Irre führt, anlügt oder aber für dumm verkauft.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/30/angela-merkel-sagt-nicht-die-wahrheit-ueber-die-deutsche-souveraenitaet/

Gesetze der Nationalsozialisten für die BRD-Staatssimulation

Nachfolgend sollen die Gesetze vorgestellt werden, die durch die Nationalsozialisten geschaffen oder geändert wurden und die trotz Nichtigkeit der genannten Gesetze für die BRD-Staatssimulation (BRD des Vereinigten Deutschlands=Rechtsnachfolger der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes) – zumindest in Teilen – fortgelten.

http://brd-schwindel.org/gesetze-der-nationalsozialisten-fuer-die-brd-staatssimulation/

http://arsenalinjustitia.wordpress.com/2013/08/23/gesetze-der-nationalsozialisten-fur-die-brd-staatssimulation-2/

 

Geltungsbereich – Ein Gesetz braucht einen Geltungsbereich! Bestätigung des Bundesministeriums der Justiz

BdJ

Quelle: http://hdr.bmj.de/page_c.5.html#an_361

Besatzungsrecht besteht nach wie vor in Deutschland

Der Bayernkurier, die CSU-Hauszeitung, schreibt über das geltende BESATZUNGSSTATUT !

Bayernkurier

Quelle: http://www.bayernkurier.de/zeitung/artikel/ansicht/9726-zur_sache.html

 

schon bevor Gysi auf Phönix am 08.08. darüber sprach.