Wer sind denn hier die Reichsbürger ?

 

Nachdem der Begriff „Reichsbürger“ derzeit durch die Medien geistert,
klärt Matthias Weidner im Gespräch mit Jo Conrad die Verdrehung der
Begriffe und die Zusammenhänge von gültigem Recht und tatsächlicher
Staatsangehörigkeit mit den damit verbundenen Rechten.

1:0 für Preußen durch Eigentor des Oberverwaltungsgerichts

 

Das Oberverwaltungsgericht Berlin Brandenburg hat nun schriftlich
mit lesbaren Unterschriften von Richtern für richtig befunden,
dass es Preußen heute nicht mehr gibt.

Das ist ein Eigentor, welches es zu nutzen gilt.

Die Wahrheit bahnt sich Ihren Weg !

Das Problem der Staatsangehörigkeit – Bundeswahlausschuss

Der Bundeswahlausschuss unter Vorsitz von Bundeswahlleiter Roderich Egeler hat
am Freitag, 14. März, in seiner ersten Sitzung zur Europawahl über die Zulassung
von Wahlvorschlägen der Parteien und sonstigen Vereinigungen abgestimmt.

Zugelassen wurden die Vorschläge von 25 Parteien, wobei die CDU in
15 Bundesländern und die CSU nur in Bayern antritt. 19 Parteien und
Vereinigungen wurden wegen formaler Mängel nicht zugelassen, zwei
hatten vorab ihre Wahlvorschläge zurückgezogen.

Mario Benkert von “Die Partei Freie Wähler” (http://dpfw.eu/) hat äußerst
konkret und korrekt das Problem der Staatsangehörigkeit und damit der
Wählbarkeit in der BRD dargelegt und das rechtswidrige Behindern von BRD Behörden
im Zuge des Nachweises über eine Staatsangehörigkeit erörtert!

Damit hat Benkert einen sehr wichtigen und wunden Punkt des BRD Regime getroffen!

Die Reaktion des Bundeswahlleiters Roderich Egeler ist an Ignoranz und Inkompetenz
kaum zu überbieten. Nach DDR/BRD Manier stellt man sich dumm und ahnungslos.

Es ist schon mehr als lächerlich, wenn ein Bundeswahlleiter sich nicht mit
den Bestimmungen und Gesetzen einer Wahl auskennt! ” Da sind viele Aspekte
drin, die kann ich nicht beurteilen” heisst es. Weiterhin viel ”Bla Bla”
am Thema und der Beschwerde des Vortragenden vorbei.

Man achte auf die Körpersprache des Bundeswahlleiters Roderich Egeler.

Quelle : Kulturstudio

Conrebbi : Verspätetes Jubiläum + Verwaltungsgericht (Staatsangehörigkeit)

Nach vier Jahren Youtube ist heute die Frage nach der
Staatsangehörigkeit tatsächlich existentiell wichtig geworden.

Eine Nachricht an ganz Deutschland – Die Zeit ist gekommen ..

„Wenn Unrecht zu Recht wird , wird Widerstand zur Pflicht !“

Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“ – Wie die BRD versucht uns staatenlos zu halten

In diesem Vortrag erläuter Reiner Oberüber, wie die BRD versucht,
uns staatenlos zu machen, damit sie uns wiederrum „verwalten“ kann,
in dem sie uns Personalausweise ausstellt.

Dies ist nämlich das übliche Prozedere, wenn man staatenlos ist.

Um diese Tatsachen zu verstehen, ist es wichtig einen
Blick in die Geschichte Deutschlands zu werfen.

Wußte doch bereits Hitler, dass er das Völkerrecht
nicht einfach mit neuen Gesetzen umgehen kann und
erließ staatdessen lediglich „Verordnungen“.

Gesetzlich manifestiert wurde die verordnete Staatenlosigkeit
aller „Reichsbürger“ erst im Jahre 1999 durch die Schröderregierung,
welche die Verordnung Hitlers zum Gesetz machte.

Großes Lob ans Einwohnermeldeamt Steingaden

Hier in diesem Beispiel sieht man sehr schön wie das gesamte Staatsangehörig-keitsverfahren weiter verlaufen ist.
Nachdem man den StaG-Ausweis besitzt kann man den Bundespersonalausweis abgeben.

Auch hat die Behörde hier völlig Korrekt reingeschrieben Staatszugehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland,
denn ihr besitzt ja nun eine Staatsangehörigkeit.

Bitte denkt aber daran euch vorher einen grünen Reisepass zu besorgen, bevor ihr den Personalausweis abgebt,
denn sonst habt ihr Schwierigkeiten euch später auszuweisen.

VG-Steingaden

Hier ist nochmal der Link für das Verfahren, für den Stag-Ausweis: http://www.eisenblatt.net/?p=14999

Und hier wäre nochmal ein Vorschlag für die Abgabe des Personalausweises: Perso-Rückgabe-Vordruck

(Es kann auch sein, das die lieber ihre eigenen Briefe verwenden, das ist natürlich auch OK. Und bitte bleibt freundlich.)

Damit dürfte wohl auch bewiesen sein, das diese ganze Schummelei von Rüdiger Klasen & Co. falsch ist.

Quelle : eisenblatt.net

Anleitung für den Antrag auf eure Staatsangehörigkeit und Aufhebung der Sklaverei

Da, mich sehr viele Leute gebeten haben mal kurz zu erklären wie das funktioniert, versuche ich mal eine Kurzform
zu veröffentlichen, denn leider gibt es zu diesem Thema viel Falsch Informationen.
(Ich habe mich sogar mal selbst in eine Verrant, denn ich habe mittelbar und unmittelbar verwechselt.)

Aber vorab muss ich mal ein paar Dinge erklären, denn das wird immer Falsch verstanden!

Staatsangehörigkeit = Ist wie bei einem Familienangehörigen. Zum Beispiel: Vater (Ehemann), Mutter (Ehefrau)
und die Kinder. Hierbei handelt es sich um “Angehörige”.

Staatszugehörigkeit = Bei einer Familie wäre das zum Beispiel ein Nachbar, der seit 30 Jahren nebenan wohnt
und jeden Tag zu Besuch ist. Er ist der Familie Zugehörig, aber nicht Angehörig.

Staatsbürger = Hierbei handelt es sich um einen Bürgen, also jemanden der sich in einem Geschäftlichenverhältniss befindet.
Er brügt für Kredite usw.

Was ihr also benötigt ist die Staatsangehörigkeit alles andere ist falsch! Lange Zeit habe ich ebenfalls diesen Kram
mit der Unmittelbaren Reichsangehörigkeit geglaubt, aber diese bezieht sich nur auf den Entwurft von 1934 und ist
Rückwirkend für NICHTIG erklärt worden. Also besteht nun wieder der ursprüngliche Rechtsstand.

Dinge die man hierzu im Blog gelesen haben muss!!!

Deutsches Richtergesetz § 9 http://www.eisenblatt.net/?p=14278

Kein Sklave mehr nach capitis diminutio maxima http://www.eisenblatt.net/?p=14946

Die BRD hat keine Staatsangehörigen http://www.eisenblatt.net/?p=14510

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : http://www.eisenblatt.net/?p=14999

PS :

Unser Ironleafs hat das erfolgreich hinbekommen (Autor des Artikels)!!!