Propaganda für Organ-Piraterie: Jens Spahn knöpft sich jetzt Schulkinder vor

Von

Trotz heftiger Kritik an Jens Spahns umstrittener Widerspruchslösung (COMPACT berichtete), derzufolge JEDER seine Organe zu „spenden“ hat, der sich nicht ausdrücklich dagegen verwahrt, unternimmt der Gesundheitsminister jetzt einen neuen Vorstoß, an die begehrte Ware heranzukommen: durch Propaganda an Schulen.

Laut Statistik sterben durchschnittlich drei Menschen pro Tag in Deutschland, weil für sie kein lebensrettendes Spenderorgan gefunden wurde, so der Ansatz von Spahn. Unter Federführung der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) hat der CDU-Politiker von daher im Zuge seiner Werbekampagne für Organ-„Spenden“ ein neues Manöver ersonnen: Das Thema soll in die Lehrpläne einfließen und im Unterricht behandelt werden, da eine Entscheidung gegen die Organspende mit der Vollendung des 14. Lebensjahres und die Entscheidung für die Organspende im Alter von 16 Jahren getroffen werden kann. Die frühzeitige Aufklärung in der Schule solle dem Abbau von möglichen Berührungsängste mit dem „mitunter tabuisierten Thema“ dienen. Übersetzt: Hirnwäsche von Kindern, die normalerweise bis zur Vollendung ihres 18. Lebensjahrs unter Kuratel und Einfluss ihrer Eltern stehen…

Spahn sagte laut der Rheinischen Post, die differenzierte Ansprache verschiedener Zielgruppen in der Bevölkerung könne helfen, Organspenden zu einer Selbstverständlichkeit zu machen. Neben Schülern sollen dem Bericht zufolge auch Migranten und Senioren gesondert angesprochen werden. Bürger ab 65 Jahren sollen demnach besonders darüber aufgeklärt werden, dass es für die Organspende keine Altersgrenze gebe.

Ausgerechnet die nicht unumstrittene Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) hat die Pläne ausgearbeitet. Vor Jahren bereits stand sie unter anderem aufgrund ihrer Vergütungspraxis in der Hirntoddiagnostik in der Kritik, die sogar Gegenstand einer juristischen Auseinandersetzung zwischen dem Verband Leitender Krankenhausärzte Deutschlands (VLK) und der Stiftung wurde: Kern des Streits war die Frage, ob die DSO das ärztliche Honorar bei der Hirntoddiagnostik in der Vergangenheit vom Ergebnis der Untersuchung abhängig gemacht hat oder nicht. Professor Gundolf Gubernatis, seinerzeit Transplantationsbeauftragter der VLK, hatte bereits im Februar 2007 in einem Interview mit der Ärzte Zeitung und Anfang März bei einer Anhörung des Bundestags-Gesundheitsausschusses zum Gewebegesetz kritisiert, die DSO vergüte den zweiten Hirntoddiagnostiker nur, wenn er aus der Klinik des potenziellen Spenders stamme – und auch nur dann, wenn er den Hirntod feststelle…

Aufgrund dieser Äußerungen hatte die DSO eine einstweilige Verfügung gegen Gubernatis wegen „falscher, Ruf schädigender Tatsachenbehauptungen“ sowie eine Vertragsstrafe von 15.000 Euro gefordert, die das Landgericht Frankfurt zurückwies. Im Gegenzug hatte der VLK Strafanzeige gegen den DSO-Vorstand gestellt wegen der Abgabe „falscher eidesstaatlicher Versicherungen“ im Zusammenhang mit dieser Auseinandersetzung. Der VLK sei nicht gewillt hinzunehmen, dass sein Transplantationsbeauftragter in seiner Tätigkeit als Einzelsachverständiger persönlich diskreditiert werde, sagte VLK-Präsident Professor Hans-Fred Weiser: „Ziel der DSO ist offenbar, Systemkritiker mundtot zu machen“, berichtet das Ärzteblatt.

Zudem wurden Vorwürfe laut, die DSO bediene sich manipulativer Methoden bei der Gesprächsführung, um trauernde und völlig überforderte Angehörige von Hirntoten zu einem Einverständnis für Organentnahmen zu überreden. Dazu finanziere die DSO für ihre Mitarbeiter sowie für das Krankenhauspersonal Seminare für erfolgreiche Kommunikationsstrategien, die sich mit denen von Verkaufsförderung vergleichen ließen.

Nach der Umvolkung droht Deutschland jetzt die Dummvolkung, und wieder ist das bunte Partyvolk ganz vorne mit dabei. Die Schätzchen, die 2015 an den Bahnhöfen die selbst ernannten Syrer mit Teddybären willkommen hießen, leiden unter derselben Neurose wie die Herzchen, die 2019 Konsumverzicht zur Klimarettung fordern. Die Krankheit heißt nationaler Masochismus: Weil wir wegen Holocaust und Co. auf ewig als Tätervolk verdammt sind, müssen wir uns jetzt für die Rettung der Welt opfern, also halb Afrika bei uns aufnehmen und gleichzeitig die fossile Energieversorgung einstellen.
COMPACT 7/2019: „Jung. Naiv. Gefährlich. Generation Youtube im Klimakrieg“ – Abonnenten erhalten sie in diesen Tagen, auf Digital plus sind alle Artikel bereits zu lesen, am Samstag erscheint sie am Kiosk, und durch einen Klickaufs Banner können Sie unsere neue Ausgabe direkt bestellen.

Laut Tagesspiegel warnte Ilka Hoffmann, Vorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, davor, „die Schule zu einem Ort der Werbung für Organspende zu machen“. Spahns Forderung sorgte auch im Bundestag für Kontroversen: Gegner beriefen sich auf ethische und juristische Bedenken, berichtet der Spiegel. Die sieht die interfraktionelle Gruppe um Grünenchefin Annalena Baerbock und Katja Kipping (Linke) mit einem Gegenantrag strenger: Organentnahmen sollen weiterhin nur bei ausdrücklichem Einverständnis erlaubt sein. Sie legte einen Gegenentwurf vor, wonach Bürger etwa „bei der Beantragung eines Personalausweises automatisch über Organspende informiert werden“ und sich dann entscheiden sollen. Die Vorstellungen zu neuen Regelungen sollen im Frühherbst im Bundestag beraten werden.

Bleibt zu hoffen, dass die Politiker sich dessen bewusst sind, dass auch Hirntote ein Recht auf einen würdevollen Tod haben, dass sie Sterbende sind – und kein Ersatzteillager der Nation.

Amt schickt unheilbar krankes Kind an Brennpunktschule

von https://www.journalistenwatch.com

Atemnot (Bild: shutterstock.com/Von galitsin)

Der kleine Kilian ist unheilbar krank. Mit sechs Jahren kämpft er tapfer gegen Mukoviszidose. So gern würde er zu einer Schule gehen, die ganz auf seine Bedürfnisse eingestellt ist. Doch das zuständige Schulamt verweigert dem Jungen seine Wunschschule und schickt ihn stattdessen in eine hoch migrierte Brennpunktschule. 

Geplant war eine Anmeldung bei der Anna-Seghers-Schule. Diese Gemeinschaftsschule wäre ideal, denn bis zum Abitur sind altershomogene Lerngruppen und Kinder mit Integrationsstatus kein Problem. Stattdessen soll der Junge jetzt an eine Brennpunktschule in der Köllnischen Vorstadt geschickt werden. Ein Alptraum für die Mutter Peggy L., der völlig klar ist, dass ihr Sohn mit dem jahrgangsübergreifendem Lernen und der fehlenden Rücksichtnahme auf seine Bedürfnisse überfordert sein wird. Der kleine Kilian leidet, wie die Bild-Zeitung schreibt, unter Husten, Atemnot und Bauchschmerzen. Mehrmals am Tag muss er inhalieren und abhusten sowie regelmäßig Medikamente nehmen. Ein stabiles Umfeld wie an der Wunschhule des Jungen wäre allein schon wegen der täglichen Therapien wichtig für ihn.

Das sah das zuständige Schulamt in Berlin jedoch vollkommen anders und steckte den Jungen in ein Losverfahren, ohne seine Krankheit zu berücksichtigen. Die Mutter legte Widerspruch ein, fügte Gutachten bei. Der Schularzt sprach sich dafür aus, ebenso wie das Mukoviszidosezentrum der Charité.

In ihrer Verzweiflung meldete Peggy L. Kilian nun in einer Privatschule an, was die Familie finanziell überfordert. Ob sich das Schulamt gnädig zeigen wird und dem kleinen Kilian seinen Herzenswunsch erfüllen wird, steht in den Sternen. Interessant das Gedankenspiel, wie die Behörde reagieren würde, wenn Kilian den Vornamen Mohammed tragen würde. (SB)

https://www.journalistenwatch.com/2019/06/19/amt-kind-brennpunktschule/

Die Wahrheit über die Schießerei in der Denver School – SerialBrain2

von https://qlobal-change.blogspot.com

Q365 
Sollen wir ein Spiel spielen? 
Die Karte ist entscheidend für das Verständnis. 
Die Zukunft erschließt die Vergangenheit.

Bereit für das Spiel?

Sieh dir diesen Tweet an: Link

Hast du es gelöst?

Was geschah am Tag vor diesem Tweet? Ja: die Schießerei in der Colorado-Schule auf der Highlands Ranch. Schauen wir bis 3:54 Uhr: Video.

Hat dir der Held des Tages gefallen? Hier, schauen wir uns noch mehr an und stoppen das Video, wenn du denkst, dass du genug gesehen hast: Video.

Gut. Jetzt konzentrieren wir uns auf das Dollarzeichen im Tweet des Maestros. Er wiederholt das Dollarzeichen dreimal und erwähnt Florida am nächsten Tag, an dem eine Schulfeier stattfand. Und? Ja: Er zieht Q816 hinzu, wo Q, in Bezug auf die Schulschießerei in Florida am 22. Februar 2018, das Dollarzeichen 17 Mal wiederholt und die fadenscheinige Frage stellt: WARUM Schulschießereien? Ich gab meine Antwort auf diese Frage in der Q Okkult/Spirituellen-Reihe, in diesem Beitrag, wo ich erklärte, was Schulmanager tun mussten, um staatliche Zuschüsse im Austausch für „Übungen“ in ihren Einrichtungen zu erhalten. Hier ist das zusammenfassende Bild, lies es sehr sorgfältig: Img1.

Q816
WARUM Schulschießereien?
Was ist wertvoller als unsere Kinder?
Emotionale Anziehungskraft.

$$$$$$$$$$$$$$$$$

Bericht von Breitbart: 
Vier von Sheriff Scott Israel’s Stellvertreter warteten außerhalb der Douglas High School während der Schulschießerei.

NBC News Bericht: 
17 Tote bei Massenschießerei in einer High School in Parkland, Florida.

Q815
Bild von Sheriff Scott Israel mit der Hexe Hillary Clinton.

DAS GESCHÄFT DER NOT:

Je mehr Schießereien in der Schule stattfinden, desto mehr Schulen müssen Upgrates finanzieren, um den neuen Sicherheitsrichtlinien zu entsprechen. Da sie sich diese Upgrades nicht leisten können, beantragen sie staatliche Zuschüsse im Austausch für die Unterzeichnung von Geheimhaltungsvereinbarungen, die die Nutzung ihrer Einrichtungen für verdeckte „Übungen“ ermöglichen. Auf diese Weise wird das False Flag Infrastrukturnetz für zukünftige ADRENALIN FESTE aufgebaut.

Zusätzlich zu dem Geld, das durch das Geschäft mit dem Terror generiert wird, ist diese Idee des ADRENALIN FESTMALS wichtig, um die Zukunft zu verstehen. Ich habe dir in früheren Beiträgen gesagt, dass diese satanischen Wesen, mit denen wir es zu tun haben, ob sie nun eine menschliche Gestalt haben oder im unsichtbaren Bereich bleiben, uns als Energie oder Nahrung sehen. Und das Essen muss gewürzt und gekocht werden, richtig?

Q924
Die Entdeckung des Spiritcooking ist größer, als du denkst. 
Folgt Maria. 
Es gibt einen Grund, warum das Wort „Verschwörungstheorie“ erfunden/vebreitet wurde. 
Ihre Waffe gegen das Erwachen. Q

Und da hast du es. Wenn du Marias Operationen studierst, wirst du sehen, dass es beim Spiritcooking darum geht, die Energie zu gewinnen, die von unseren Emotionen auf der Quantenebene erzeugt wird. Iss den Schmerz. Sie „kochen“ uns mit Angst, Gewalt, Unwissenheit und den geringen Vibrationen, die es unserer Aura ermöglichen, im Spektrum der Nahrungskette zu bleiben, die sie kontrollieren. Verstehst du jetzt, warum unsere unschuldigen Kinder ihre Lieblingsziele sind? Deshalb hassen sie auch die Göttliche Wahrheit: Das Leben in der Göttlichen Wahrheit erlaubt es deiner Energie, auf Ebenen zu schwingen, auf denen sie sie nicht „verdauen“ können. Jetzt weißt du, warum alle Religionen von Satanisten infiltriert wurden und warum sie das fördern, was sie fördern: sie müssen essen.

Wenn es eine Sache gibt, die ich hoffentlich gut erklärt habe, dann ist es, dass der Feind nicht der Muslim, der Jude oder der Christ ist. Der Feind ist der Satanist, der alle Religionen infiltriert hat, um uns zu spalten und zu schwächen, um uns sicher zu ernten.

Q2788
Sie wollen, dass ihr GESPALTEN werdet. 
GESPALTEN DURCH RASSE. 
GESPALTEN DURCH DIE KLASSE. 
GESPALTEN DURCH DIE RELIGION.

An dem Tag, an dem alle wahren Anhänger ihrer jeweiligen Religionen aufwachen und sich vereinen, um den Satanismus zu beseitigen, wird es vorbei sein. Noch einmal, ich plädiere nicht für eine einzige Weltreligion, die der Vatikan und clownische so genannte religiöse Führer versuchen, uns zu verkaufen. Ich sage, dass jeder von uns in seiner eigenen Religion bleiben kann und wir uns zusammenschließen können, um das zu bekämpfen, was wir alle für böse halten.

Das ist die Botschaft, die Trump seit dem Tag der Einweihung, als er einen Vertreter jeder wichtigen Religion in die St. John’s Church einlud, ständig zu vermitteln versuchte. Das jüngste Beispiel war letzte Woche am 2. Mai 2019: link.

Weißt du, wie groß das ist? Ich sage dir, es gibt keine Möglichkeit, dass sie mit Trump Kompromisse eingehen können. Trump ist eine existenzielle Bedrohung für diese Satanisten, die uns als Nahrung sehen. Buchstäblich. Entweder wir oder sie. Wach auf. Img2

 SPIRIT COOKING: BENUTZUNG VON KUNST ALS TARNUNG. WIR ODER SIE.
Hier sieht man verschiedene als Kunst getarnte Rituale von Marina Abramovic.
An der Wand im Bild links unten steht: „Mit einem scharfen Messer, schneide tief in deinen Mittelfinger deiner linken Hand. Friss den SCHMERZ“
Davor sieht man John Podesta mit einem Pflaster an seinem linken Mittelfinger.

Q1884
SA [ZUGANG] GESCHLOSSEN.
EPSTEIN INSEL [ZUGANG] GESCHLOSSEN.
HAITI [ZUGANG] GESCHLOSSEN.
NK [ZUGANG] GESCHLOSSEN.
CHINA [ZUGANG] GESCHLOSSEN.
RUSSA [ZUGANG] GESCHLOSSEN.
CUBA [ZUGANG] GESCHLOSSEN.
SUDAN [ZUGANG] AUSSTEHEND [REGIERUNG][SAUS VORSTOSS]
SYRIEN [ZUGANG] AUSSTEHEND [REGIERUNG]
YEMEN [ACCESS] AUSSTEHEND [REGIERUNG][SAUS VORSTOSS]
LIBYA [ZUGANG] AUSSTEHEND [HAUPTPORT GESCHLOSSEN][LIMITIERT]
SOMALIA [ZUGANG] AUSSTEHEND [SAUS VORSTOSS]
Q

Alles, was du in der aktuellen politischen Arena siehst, ist eine geringere Manifestation dieses gewalttätigen Angriffs auf die Menschheit. Der Krieg ist spirituell UND physisch, er ist real und jetzt hast du ein klares Verständnis davon, wer der Feind ist und wie er arbeitet.

Q1176
Der KRIEG ist echt. 
Gut gegen Böse ist echt.

Sieh dir an, wie der Maestro diese Realität am selben Tag in einem anderen Tweet veranschaulichte:
Img3

Trump Retweet von 08. Mai 2019 um 09:45 Uhr:
„FALL GESCHLOSSEN!“ @SenateMajLDR

Der Zeitstempel führt zu:

Q945
BOOOOOM! 

Und über die 12 Stunden Regel zu:

Q2145 
https://twitter.com/nypost/status/1039172411973885952
https://twitter.com/SkyNews/status/1038465404572758017

Ein Twitter Link der New York Post mit dem Inhalt:
Eine Studie hat ergeben, dass das Trinken von jungem Blut Ihnen helfen könnte, länger zu leben und altersbedingte Krankheiten zu verhindern. https://nyp.st/2MbVXwJ   

Und ein Twitter Link von SkyNews mit dem Inhalt:
Das Trinken von jungem Blut könnte altersbedingte Krankheiten verhindern, wie die Studie zeigt.

Katy Perry’s Musikvideo „Bon Appetit“ zeigt Kannibalismus Szenen.

Die MOCA Gala – „Das Lebensmanifest eines Künstlers“ – von Marina Abramovic – beinhaltet ein Kannibalismus andeutendes Buffet.

Nun, da wir diese wichtige Komponente identifiziert haben, wird der Kontext verengt und wir können andere Verbindungen herstellen, die sich aus den Schlüsselwörtern ergeben, die der Maestro in seinem Hurrikan Michael-Tweet verwendet hat. Befolge die farbigen Links in diesem Bild sehr sorgfältig und schaue, ob du dieses Rätsel lösen kannst: Img4

 Tweet von Donald Trump am 08.05.2019:
„Ich bereite mich darauf vor, zu einem meiner Lieblingsplätze, dem Florida Panhandle, aufzubrechen, wo wir Milliarden von $$$ für die Verwüstung durch den Hurrikan Michael gegeben haben und geben. Auch wenn die Dems total im Weg sind (sie wollen nicht, dass dort Geld ankommt), bekommen wir es erledigt!“

Michael  und die Sri Lanka Opferung.

Q816
WARUM Schulschießereien?
Was ist wertvoller als unsere Kinder?
Emotionale Anziehungskraft.

$$$$$$$$$$$$$$$$$

Titel eines Berichts vom The Hill:
FBI Untersuchung zu Trump und Russland trug den Codenamen „Kreuzfeuer Hurrikan“

Q759
Wo sind die Tweets von HRC, BC, CC, Hussein, andere bzgl..: heutiger Schießerei?
Glaubst du an das BÖSE?
Mache keinen Fehler, sie werden alle den PREIS BEZAHLEN.
Q

Q969
PARKLAND ist eine ABLENKUNG.

KEINE MACHT.
DENJENIGEN, DIE DAS SPIEL SPIELEN, WIRD GERECHTIGKEIT WIDERFAHREN [ALLEN].

Hier ist die Lösung: Img5

Leise, aber sicher wurde das DOJ von seinem Netzwerk schlechter Akteure befreit, deren Loyalität sich in Geheimgesellschaften oder in geheimen Eiden findet. Diese heilsame und notwendige Operation zur Erhaltung unserer Freiheit begann mit der Entlassung von James Comey und endet mit der Abreise von Rod Rosenstein in 2 Tagen, nachdem er gezwungen wurde, seinen Zweck in Übereinstimmung mit dem Plan vollständig zu erfüllen.

Q1316 DER SUMPF WIRD ENTWÄSSERT. VERTRAUE DEM PLAN. GERECHTIGKEIT. Q

Rosenstein autorisierte FISA und war gezwungen, den Mueller-Bericht zu validieren. Selbstbeendigung vom feinsten.

Das Debakel des Mueller-Berichts und die Ankündigung des Rücktritts Rosensteins am 11. Mai 2019 führten zu einer enormen Verzweiflung in den feindlichen Linien. Sie haben das Müller-Schwert des Damokles verloren und wissen sehr wohl, was Rosensteins Abschied bedeutet: keine Blockade mehr zwischen dem Haus, dem Senat und dem DOJ und kein Widerstand mehr für die DEKLASSIFIZIERUNG.

Die Welt wird bald die Wahrheit über Husseins verräterische Aktivitäten der Regierung erfahren und auf alle Details der FBI-Untersuchung in Trump und Russland mit dem Codenamen Crossfire Hurricane zugreifen.

Sie haben alles in ihrer Macht Stehende getan, um das zu stoppen, was kommt. 

Q3113 Was geschah das letzte Mal, als ein Countdown präsentiert wurde? Glaubst du an Zufälle?

Dies erklärt die abgestürzten Flugzeuge, die Schüsse und all die Gewalt, die in letzter Zeit vermerkt wurde: Sie füttern ihre dunklen Gottheiten mit Opferungen und der
Schwingungsenergie, die sie brauchen, um in unser Reich einzugreifen und sie zu retten.

Es ist zu spät. Ihr werdet bezahlen. Wir kennen alle eure Tricks und ihr werdet uns nicht ablenken.
Damit Satan uns nicht ausnutzt; denn wir sind nicht unwissend über seine Mittel.
2. Korinther 2:11

Und denk daran, da es geschrieben steht:

Aber wie die Tage Noahs waren, so wird auch das Kommen des Menschensohnes sein.
Matthäus 24,37

Wenn du die Magie des Pharaos bringst, wird auch der Stab Mose kommen, um sie zu besiegen.

Wenn du versuchst, die Menschheit mit deiner unbekannten Spezies zu hybridisieren, wird die Arche Noah die Menschheit retten und du wirst in der Flut untergehen.

Q918 Warte, bis du erfährst, wer hier mit dir gesprochen hat. Q

Q1690 Du bist Zeuge / Beobachter der systematischen Zerstörung der ALTEN GARDE. DIE MACHT WIRD AN DAS VOLK ZURÜCKKEHREN. Q

Migranten demütigen und schlagen Lehrer !!!

 

Viral Videos

Am 04.05.2019 veröffentlicht

Das Original Video zeigt nur einen kleinen Ausschnitt der Wahrheit. Die Wahrheit scheint vielmehr: der Lehrer wurde offenbar monatelang gemobbt, bloßgestellt und seine Autorität wurde untergraben. Nach einem Monate langem Martyrium schafft es der Direktor der HTL Ottakring offenbar nicht einmal dem Lehrer ausreichend den Rücken zu stärken und disziplinäre Maßnahmen gegen die Schüler einzuleiten. Mal ehrlich, irgendwann reißt doch jeder Geduldsfaden! Soll so Österreichs Zukunft sein? Wollen wir diese Schüler auf die Gesellschaft loslassen? Der Einzige der bisher Konsequenzen zu spüren bekommen hat ist der Lehrer! Gehts noch? Wir fordern Konsequenzen für den Direktor, der vollkommen versagt hat, offenbar Monate lang versagt hat!

um sich selbst vor solchen Angriffen zu verteidigen: https://amzn.to/2WnMS9S

Quelle:https://www.facebook.com/ruecktrittht..

Unterrichtspflicht ist nicht gleich Schulpflicht und Deutschland kein liberales Land

von https://sciencefiles.org

Vor einigen Tagen haben wir von Eltern berichtet, die für ihr Recht kämpfen, die eigenen Kinder zuhause unterrichten zu können. Die Verweigerung staatlicher Schulbildung ist im deutschen Land der Schulpflicht zunächst eine Ordnungswidrigkeit, kann zur Straftat, die mit Freiheitsstrafe bedroht ist, mutieren und im Bürgerlichen Gesetzbuch mit einem Entzug des Sorgerechts für die Eltern enden.

So heißt es z.B. im § 182 des Hessischen Schulgesetzes:

„Wer einen anderen der Schulpflicht dauernd oder hartnäckig wiederholt entzieht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu einhundertachtzig Tagessätzen bestraft.“

Zu diesem Paragraphen des Hessischen Schulgesetzes, der sich vornehmlich gegen Eltern richtet, hat das Bundesverfassungsgericht ausdrücklich und mit der für Verfassungs-Juristen fast schon üblichen widersprüchlichen Begründungen festgestellt:

Quelle

„Insbesondere angesichts der Tatsache, dass der in Art. 7 Abs. 1 GG verankerte staatliche Erziehungsauftrag der Schule dem elterlichen Erziehungsrecht gleichgeordnet ist […], unterliegt es – auch im Lichte des Art. 4 Abs. 1 GG, der Einschränkungen zugänglich ist, die sich aus der Verfassung selbst ergeben – keinen verfassungsrechtlichen Bedenken, die Beachtung der Schulpflicht von den Erziehungsberechtigten dadurch einzufordern, dass der (Landes-)Gesetzgeber entsprechende Strafvorschriften schafft und die Strafgerichte bei deren Verletzung Geld- oder Freiheitsstrafen verhängen.”

Weil der staatliche Erziehungsauftrag dem elterlichen Erziehungsrecht gleichgeordnet ist, deshalb steht Ersterer über Letzterem so die Logik des Zweiten Senats am Bundesverfassungsgerichts, die man im Urteil 2 BvR 920/14 nachlesen kann.

Die Meldung ist klar: Der staatliche Erziehungsauftrag, der einen Eingriff in die elterlichen Erziehungsrechte und somit in Privat- oder Individualrechte darstellt, geht über alles und besteht vollkommen unabhängig davon, ob Kinder in öffentlichen Schulen nicht einmal die grundlegenden Fähigkeiten von Rechnen und Schreiben vermittelt bekommen. Ein derartiger Eingriff in Individualrechte, den ausgerechnet die Väter der Weimarer Verfassung zu verantworten haben, zeigt, dass der Kollektivismus, jene Ideologie, die Individualrechte mit Füßen tritt und das „lumpige Individuum“, wie Friedrich Engels es ausgedrückt hat, für das größere Ganze zu opfern bereit ist (solange nicht Engels selbst das lumpige Individuum ist, das geopfert werden soll – versteht sich), selbst bei den Liberalen, bei Hugo Preuß und seinen Mitstreitern, die die Weimarer Verfassung geschrieben haben, vorhanden war. Emile Durkheim hat vom kollektiven Bewusstsein gesprochen, um solche unerklärlichen Kontinuitäten über Generationen hinweg, die jeder Rationalität spotten, zu beschreiben.

Nicht nur die Schulpflicht haben die Schreiber der Weimarer Verfassung 1919 erstmals über die Deutschen verhängt, sie haben auch damit begonnen, die humanistisch-naturwissenschaftliche Bildung, die noch einem Wilhelm von Humboldt so wichtig war, um die ideologische Staatsbildung zu ergänzen. In Artikel 148 der Weimarer Verfassung heißt es:

„In allen Schulen ist sittliche Bildung, staatsbürgerliche Gesinnung, persönliche und berufliche Tüchtigkeit im Geiste des deutschen Volkstums und der Völkerversöhnung zu erstreben.Beim Unterricht in öffentlichen Schulen ist Bedacht zu nehmen, daß die Empfindungen Andersdenkender nicht verletzt werden.Staatsbürgerkunde und Arbeitsunterricht sind Lehrfächer der Schulen. Jeder Schüler erhält bei Beendigung der Schulpflicht einen Abdruck der Verfassung. Das Volksbildungswesen, einschließlich der Volkshochschulen, soll von Reich, Ländern und Gemeinden gefördert werden.“

Die Idee vom „idealen Schüler“ und von den ideologischen Überzeugungen, die ihn auszeichnen, sie war geboren.

Nicht nur das, auch die bis 1919 bestehende Trennung zwischen einer Unterrichtspflicht und einer Schulpflicht wurde in der Weimarer Republik beseitigt und alle nachfolgenden Systeme, vom Dritten Reich über die DDR und die Bundesrepublik fanden es opportun, diese Schulpflicht beizubehalten, die Bildung zum staatlichen Auftrag macht, der nur in dafür zugelassenen Schulen erfüllt werden kann, währen die Unterrichtspflicht nur den Unterricht zur Pflicht gemacht hat, den Ort, an dem der Unterricht stattfindet, aber ebenso, wie die Person des Lehrers offengelassen hat.

Damit sind wir bei der Trennung zwischen Schulpflicht und Unterrichtspflicht angekommen, ein Kern liberaler Verfassung (weshalb man am liberalen Geist der Weimarer Republik erhebliche Zweifel haben kann, nicht nur mit Blick auf die Schulpflicht oder die verbindliche Einführung des Religionsunterrichts in Artikel 149) und ein fester Bestandteil des Bildungssystems von Ländern, wie den USA, Großbritannien, Australien, Kanada, aber auch in Indien, Österreich, der Schweiz, Polen, Italien oder Ungarn, ja selbst von Russland und China, für die man alle feststellen kann, dass sie dem Durchgriff des Staates auf die Individuen (schon im Kinder- und Jugendalter) Grenzen und das elterliche Sorgerecht über indoktrinäre Begehrlichkeiten des Staates stellen.

Erklärung: BLAU: Hausunterricht legal; ROT: Hausunterricht mit Einschränkungen legal; SCHWARZ: Hausunterricht verboten; GRAU: unbekannt

Im Vereinigten Königreich ist die Anzahl der Kinder, die zuhause beschult werden, in Reaktion auf Schulexperimente, die u.a. von der Gewerkschaft der Lehrer durchgesetzt wurden sprunghaft von rund 34.000 im Schuljahr 2014/15 auf gut 60.000 im Schuljahr 2017/18 emporgeschnellt. Die Gründe sind vielfältig und zeigen in allen Fällen, dass Eltern die Erziehung ihrer Kinder ernster nehmen als ein staatliches Erziehungssystem das je könnte. Sie zeigen zudem, wie wichtig Individualrechte sind, die gegen den Staat und die Spleens seiner Angestellten in Stellung gebracht werden können, was nichtzuletzt darin seinen Niederschlag findet, dass derzeit fieberhaft nach den Ursachen für diese Abwendung von staatlichen Schulen gesucht wird.

In Deutschland fehlen derartige Kontrollmechanismen vollständig. Eltern und ihre Kinder sind staatlicher Willkür in Schulen hilflos ausgeliefert. Indoktrination und Schulexperimente, miserable Qualität von Lehrern und die weitverbreitete Produktion funktionaler Analphabeten, soziale Sortierung durch Schulen, baufällige, veraltete Schulgebäude, das alles sind keine Gründe, die Eltern das Recht geben, die Unterrichtung ihrer Kinder in die eigenen Hände zu nehmen. Wer es dennoch tut, sieht sich Richtern gegenüber, die sich bereitwillig zum Erfüllungsgehilfen des Staates machen, die Mitbürger, deren Verfehlung darin besteht, ihre Kinder selbst beschulen zu wollen, mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln verfolgen und alles mit dem Verweis auf den staatlichen Erziehungsauftrag und das Kindeswohl. Dass das Kindeswohl nur zitiert wird, um die Eltern auch noch zu verhöhnen, ist offenkundig, denn die Frage, ob die Kinder, um die gestritten wird, durch elterlichen oder öffentlichen Unterricht besser in die Lage versetzt werden, ein gutes und glückliches Leben zu führen, die hat bis heute weder einen Richter noch eine der Tanten von Ordnungs- und Jugendamt interessiert, die so viel Freude dabei zu haben scheinen, das kollektive Schulrecht ohne Rücksicht auf Verluste durchzusetzen.

Man könnte zum Abschluss fragen, was mit einem Staat los ist, dessen Vertreter ihre Hauptaufgabe in der Überwachung von Mitbürgern und eben nicht in der gemeinsamen Kontrolle des Staates und seiner Institutionen sehen. Aber man muss die Frage nicht stellen. Die Antwort ist bekannt und lautet wie so oft: Sozialismus – Die Herrschaft von Neid und Untertanen, die sich zum willfährigen Instrument dessen machen, was sie für die Obrigkeit halten.

https://sciencefiles.org/2019/02/08/unterrichtspflicht-ist-nicht-gleich-schulpflicht-und-deutschland-kein-liberales-land/

Anti-Mobbing-Coach Carsten Stahl: „Jeden zweiten Tag stirbt ein Kind, weil es drangsaliert wurde“

Epoch Times

Nach dem Selbstmord einer elfjährigen Schülerin in Berlin infolge systematischen Mobbings zeigen sich Experten wie Anti-Mobbing-Coach Carsten Stahl bestürzt, aber nicht überrascht. Biologin Dagmar Neubronner warnte schon vor Jahren vor Jahrgangsklassen als Brutstätten für Schultyrannen.

Das Thema Mobbing werde verharmlost und heruntergespielt, meinen Experten.Foto: istock

 

„Ich war schon auf sechs Beerdigungen, bei denen Mobbing Auslöser für Selbstmord war“, erklärt Carsten Stahl in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung wenige Tage nach dem Tod einer elfjährigen Grundschülerin in Berlin. Das Mädchen soll vor seinem Selbstmord über längere Zeit systematisch an der Hausotter-Grundschule gemobbt worden sein.

Die Dunkelziffer hält der Coach, der seit fünf Jahren Anti-Mobbing-Seminare im gesamten Bundesgebiet abhält und damit bereits 41 000 Kinder und Jugendliche erreicht hat, für deutlich höher: Er schätzt, dass jeden zweiten Tag ein Kind in Deutschland stirbt, weil es drangsaliert wurde. Dabei kenne Mobbing an Schulen wechselnde Dynamiken – und stoße auf wenig Bereitschaft, dagegen vorzugehen: 

90 Prozent geben an, schon selbst Opfer von Mobbing gewesen zu sein. 90 Prozent waren auch schon mal Täter oder Mittäter. Und 60 bis 70 Prozent haben zugeschaut, statt einzuschreiten.“

Mobber bauen darauf, Beifall zu bekommen

Stahl ist überzeugt: Mobbing wird verharmlost und heruntergespielt, um den Ruf der jeweiligen Schule zu schützen. Dabei habe er Bürgermeister Michael Müller selbst bereits vor drei Jahren darauf aufmerksam gemacht, dass Mobbing in vielen Fällen eine Todesursache sei. Bildungssenatorin Sandra Scheeres habe er mehrfach vergeblich zu seinen Veranstaltungen eingeladen. Dem Anti-Mobbing-Coach zufolge seien alle Schulen von dem Problem betroffen.

Um der Entwicklung gegensteuern zu können, fordert Stahl umfangreiche Investitionen. Es sei nötig, Lehrer und Sozialarbeiter umfassend zu dem Thema zu schulen. „An jeder Schule muss ein Sozialarbeiter mindestens 35 Wochenstunden installiert werden“, zeigt sich Stahl gegenüber „Bild“ überzeugt. Auch sollten Polizei, Pädagogen, Sozialarbeiter und Experten enger zusammenarbeiten, jedes halbe Jahr sollten Präventionsprojekte mit Experten von außen stattfinden.

Eltern sollten auf Alarmzeichen wie Ess- oder Schlafstörungen achten und notfalls der Schule Druck machen. Sollte das keinen Effekt zeigen, sei es sinnvoll, auch noch andere Stellen einzuschalten.

Der seit 23 Jahren in der Gewaltprävention tätige Gymnasiallehrer und Buchautor Wolfgang Kindler hält Mobbing für kein neues Phänomen. Neu seien jedoch zunehmende Willkür, Normenlosigkeit, Hemmungslosigkeit. Kindler war bereits mehrfach in Fernsehsendungen aufgetreten und plädiert für Aufklärung und Sensibilisierung. An seiner eigenen Schule betreibt er selbst eine Anti-Mobbing-AG, um die Zivilcourage zu stärken.

Diese hält er für die wichtigste Stellschraube:

Es gibt Leute [Mobber], die keine Empathie haben. Aber sie achten schon darauf, dass sie Beifall bekommen, dass sie Zustimmung kriegen, dass sie akzeptiert werden. Wenn ihnen das versagt wird, dann überlegen die sich das.“

Neubronner: „Menschliche Gemeinschaft auf Miteinander aller Altersgruppen aufgebaut“

Dass Mobbing dem System Schule immanent sei und es kein richtiges Leben im falschen gäbe, meint hingegen die Biologin und Heilpraktikerin Dagmar Neubronner, die 2005 ihren Kampf gegen deutsche Schulbehörden um das Recht aufgenommen hatte, ihre Kinder zu Hause zu unterrichten.

Sie hält die deutsche Praxis, Kinder zwangsweise in einen monokulturellen Verbund mit Gleichaltrigen einzugliedern, für die eigentliche Brutstätte von Mobbing und anderen dissozialen Verhaltensweisen. Bereits 2012 äußerte sie im „Deutschlandfunk“, dass das Konzept der Jahrgangsklassen der Lebensrealität widerspreche:

„Meine Kinder waren beide so in der Schule, dass sie nach Hause kamen und wirklich erschüttert waren davon, wie die Kinder in der Schule miteinander umgingen. Und aufgrund der Tatsache, dass wir aus ökonomischen, wirtschaftlichen Gründen unsere Kinder in der Schule ja in Jahrgänge einteilen und also alle Sechsjährigen und alle Zehnjährigen und alle 14-Jährigen und so weiter zusammensperren, ist die Schule eigentlich eine Brutstätte für Mobbing und für Schulhoftyrannen, die die Schwächeren drangsalieren und so weiter, weil nämlich unser Gehirn, unsere ganze Entwicklung eigentlich auf urtümliche Verhältnisse designt ist, wo eben Menschen in einer altersgemischten Gruppe von anderen Menschen, von anderen Kindern, die jünger sind, die älter sind, von Erwachsenen, von alten Menschen und so weiter aufwachsen und wo jeder seinen Platz hat.“

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/anti-mobbing-coach-carsten-stahl-jeden-zweiten-tag-stirbt-ein-kind-weil-es-drangsaliert-wurde-a2785069.html

Das Rot-rot-grüne Desaster in Berlin: Schulen werden privatisiert – und das wird richtig teuer

http://www.shutterstock.com, Cynthia Farmer, 15275671

n Berlin regieren die SPD, die Bündnisgrünen und die „Linke“ zusammen. Auf den ersten Blick eine irgendwie „sozial“ ausgerichtete Regierung. Auf den zweiten Blick jedoch hat die Regierung unter Sozialkritikern einen denkbar schlechten Ruf. Neueste Proteste richten sich derzeit gegen die sogenannte „Schulbauoffensive“ der Regierung. Schulen, die Grundstücke, auf denen diese stehen und Bauaufträge gehen an privatrechtliche Unternehmen. Bauträger ist die „Howoge“. Dies ist eine landeseigene Gesellschaft, die aber im Unterschied zu zahlreichen anderen staatseigenen Unternehmen gewinnorientiert arbeiten muss. Howoge wird über 30 Schulen sanieren oder neu bauen. Kostenpunkt: 5,5 Milliarden Euro. Nun verlangt Howoge mehr als 40 % Aufschlag.

Wahnsinnig teuer

Die Kosten für die Sanierungsmaßnahmen sowie für den Neubau der Schulen sollen sich für einzelne Projekte teils verdoppelt haben. Das macht sich bemerkbar. So ist die Initiative „Unsere Schulen“, die kürzlich eine Anhörung durchsetzte“, davon überzeugt, dass die Mieten für die Schulen auf mehr als 25 Euro/qm steigen werden. Dies sei, so die Auffassung der initiative, Mietwucher, den der Senat von SPD, Bündnisgrünen und Linken billigen würde.

Die SPD kontert. Frech, wie Kritiker meinen. Denn der SPD-Finanzsenator Matthias Kollatz kommentiert: „Ich habe nie gesagt, dass es billiger wird, wenn wir die Howoge einschalten. Aber es wird solider“. Die „Linke“ gibt an, so würde die Schuldenbremse umschifft. Anmerkung der Redaktion: Die Schuldenbremse verpflichtet Bundesländer ab dem Jahr 2020, keine Neuverschuldung mehr aufzunehmen.
Dies wiederum zeigt, wohin die unter anderem von der SPD getragene sogenannte Schuldenbremse der Länder führt: Die Länder benötigen – natürlich – so viel Geld wie vorher. Also neue Schulden. Solche „Tricks“, wie die Verlagerung der Tätigkeiten in Privatunternehmen mit langfristiger Anmietung, verteuern und verschlimmern die Probleme ganz offensichtlich.

SPD, Bündnisgrüne und Linke sind demnach auf demselben Verschleierungsweg wie die MERKEL-CDU.

https://www.politaia.org/das-rot-rot-gruene-desaster-berlin-schulen-werden-privatisiert-und-das-wird-richtig-teuer/

Situation an Thüringer Schulen spitzt sich zu: Wegen Unterrichtsausfall 619 Klassen mit Lücken im Zeugnis

Epoch Times

Thüringens Schulsystem steht vor einer großen Herausforderung. Viele Halbjahreszeugnisse weisen zunehmend Lücken bei der Notenvergabe auf. Das Bildungsministerium spricht von einem „strukturellen“ Problem.

Lehrermangel als Nachwirkung geburtenschwacher Jahrgänge …           Foto: Peter Endig/Symbolbild/dpa

 

In 619 (von insgesamt 888) Klassen an den Thüringer Grundschulen, Regelschulen, Gymnasien und Gemeinschaftsschulen konnten zum Halbjahr in einigen Fächern keine Halbjahresnoten vergeben werden.

Grund dafür waren Unterrichtsausfälle oder Vertretungsstunden bei fachfremden Lehrern. Dies ist ein Anstieg um +150 Klassen zum Vorjahr berichtet die „Thüringische Landeszeitung“ in Berufung auf Zahlen aus dem thüringischen Bildungsministerium.

Lehrermangel an Grund- und Regelschulen besonders stark

Am stärksten betroffen sind dabei Grund und Regelschulen. Hier macht sich der Lehrermangel besonders bemerkbar. Grund dafür sind die Abwanderung junger Thüringer in andere Bundesländer, die Nachwirkungen geburtenschwacher Jahrgänge, generell das niedrige Geburtenniveau und der große Andrang junger Lehrer an die städtischen Schulen insbesondere an die Gymnasien.

Der Lehrermangel sei ein Symptom für die großen Herausforderungen, vor denen das Thüringer Schulsystem stehe, so ein Sprecher des Bildungsministeriums, dem „Focus“ gegenüber. „Wenn wir eine geografische Auswertung hätten, würde sicher auch deutlich, dass es einen Schwerpunkt im ländlichen Raum gibt“, äußert er weiter.

Kunst, Musik und Religion sind am meisten betroffen

Während es an allen Schulen hauptsächlich die Fächer Kunst und Musik betrifft, ist es an den Grundschulen vor allen Dingen der Religionsunterricht, der ausfällt. Die katholische und die evangelische Kirche denken daher nun über einen gemeinsamen Religionsunterricht nach. (er)

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/situation-an-thueringer-schulen-spitzt-sich-zu-wegen-unterrichtsausfall-619-klassen-mit-luecken-im-zeugnis-a2388820.html

Mehr dazu:

Präsident des Deutschen Lehrerverbandes warnt: Sind unsere Schulen außer Kontrolle?

Mobbing in der Schule: Voranschreitende Radikalisierung des Islam ist ein Problem

Missbrauchsbeauftragter warnt vor sexualisierter Gewalt an Schulen

 

 

Was ist an Schulen los? Das ist an Schulen los! Erfahrungsbericht eines Gymnasiasten — ScienceFiles

Wir fragen auf ScienceFiles häufig: Was ist an deutschen Schulen los? Angesichts von Anti-Rassismus-Kampagnen und an US-Wahlergebnissen verzweifelnden Schülern, angesichts von schulischen Leistungstests, die zeigen, warum Unternehmen über den Ausbildungsstand von Schülern klagen, und angesichts von immer mehr Belegen dafür, wie Schulen zur ideologischen Indoktrination genutzt werden, ist dies eine logische Folge. Heute geben wir […]

über Was ist an Schulen los? Das ist an Schulen los! Erfahrungsbericht eines Gymnasiasten — ScienceFiles