Wie die Schweiz tausende Tonnen Atommüll im Meer entsorgte

© AFP 2019 / CHARLY TRIBALLEAU

Die Schweiz war nicht immer so rücksichtsvoll mit der Natur, wie sie es heutzutage ist. Bis zum Jahr 1982 hatte sie nämlich insgesamt 5321 Tonnen radioaktiver Atomabfälle in Meer geworfen. Der Zustand der Behälter bleibt unbekannt. Die „Neue Zürcher Zeitung“ veröffentlicht Informationen zu dieser Entsorgungs und wie man heute damit umgeht.

Die Schweiz gehörte zu den größten Lieferanten von Atommüll – den sie im Meer entsorgen. Innerhalb von zwölf Jahren haben die Schweizer ganze 23 Sendungen geschickt. Mit einem Güterzug von Siggenthal (Aargau) war schwacher und mittelstarker Atommüll in Metallfässern – in Beton oder Bitumen eingegossen – transportiert worden. An der niederländischen Küste wurden die Fässer auf Frachtschiffe geladen und im Nordatlantik versenkt. Dies berichtet die Schweizer Zeitschrift „Neue Zürcher Zeitung“ (NZZ) in einem Artikel am Montag.

Diese Art der Entsorgung von radioaktivem Müll war in den Jahren 1966 bis 1982 die günstigste und Lösung. Damit war die Schweiz auch nicht alleine: Es war eine gängige Lösung vieler Staaten mit Atommüll so umzugehen. Der weltweite Spitzenreiter ist Russland (bzw. damals die Sowjetunion), welches für insgesamt 44,8 Prozent der Strahlung in Meeren verantwortlich ist. Knapp gefolgt von Großbritannien mit 41,4 Prozent. Die Schweiz selbst steht auf dem dritten Platz und macht 5,2 Prozent der Strahlung in den Weltmeeren und ganze 9,8 Prozent der im Nordatlantik aus.

Über 5000 Tonnen Atommüll auf dem Meeresboden

Der Müll liege nach Angaben der NZZ auf etwa 3600 bis 4750 Meter Tiefe. 7420 Fässer wurden laut Dokumenten auf diese Weise entsorgt und somit hat die Schweiz ganze 5321 Tonnen an Atommüll versenkt. Dies betrage eine Radioaktivität von 4419,3 Terabecquel. Die Fässer beinhalteten kein hochaktives Material, sondern schwache bis mittelstarke Beta-Gamma-strahlende und tritiumhaltige Abfälle. Der Müll stamme hauptsächlich aus dem Eidgenössischen Institut für Reaktorforschung und dem AKW-Betrieb. Der restliche Prozentsatz kommt aus der Medizin, der Forschung, der Industrie und Abfällen der Produktion von Leuchtfarben und Ionisationsmeldern.

In den 1980er Jahren begannen die ersten Protestaktionen gegen diese Umgangsweise mit radioaktivem Material. Von der Organisation Greenpeace veranstaltet, stellten sich Aktivisten auf Schlauchboten unter die Kräne der Frachtschiffe und verhinderten somit den Müllabwurf. Diese Protestaktion verhalf schließlich auch dazu, dass es zu einem Abbruch dieser Entsorgungsstrategie im Jahr 1983 kam.

Was passiert heute mit den Fässern?

Der Film „Versenkt und Vergessen – Atommüll vor Europas Küsten“ von 2013 führte erneut zu einem Skandal, bei welchem Unterwasseraufnahmen die große Anzahl solcher Fässern zeigten. Dabei sind nicht nur Schweizer Behälter, sondern auch die 61.550 Fässer der Briten, die sie in den Jahren 1950-1963 im Meer versenkt hatten. Es entstand also eine Debatte über das Schicksal dieser radioaktiven Behälter. Der Zustand dieser sei laut der NZZ unbekannt, da Behörden kein Interesse daran zeigten, intakte Behälter zu bergen.

Trotz der Bitten von Greenpeace Schweiz, die Lagerstätten zu überwachen, sieht das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) den Fall für abgeschlossen. Da die Halbwertszeiten der entsorgten Materialien sowieso nur zwischen 70 Tagen und 30 Jahren bestehe, sei das meiste bis zum heutigen Zeitpunkt zerfallen. Laut der NZZ sei deswegen nur ein Achtel bis Sechzehntel der Tritiumbelastung vorhanden. Aufgrund der tiefen Belastung, so sagte das Ensi der NZZ, stelle sich keine Frage nach der Rückholung der Fässer.

https://de.sputniknews.com/panorama/20191113325986168-schweiz-atommuell-meer-entsorgung/

Panik in der SPD: Befehl an die Schweiz – AKWs vom Netz nehmen…

EU Lizenz zum Abkassieren
Der Klimaschutz hat für wenige Tage nur noch den zweiten Platz in der öffentlichen Diskussion inne. Die Themenauswahl bezieht sich vor allem auf den Brexit. Nur: Der Klimaschutz lässt sich gar nicht mehr verdrängen. Die Noch-Mitregierungspartei SPD scheint sich stark um das Problem zu kümmern. Nun hat nach einem Bericht in den alternativen Medien die parlamentarische Staatssekretärin im Umweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter, die Schweiz zur Maßhaltung gemahnt. Auch dort sollten die AKWs im Grenzgebiet abgeschaltet werden – oder sogar alle AKWs. Wir berichteten über die Reaktion in der Schweiz: „Die „NZZ“ aus der Schweiz beschwert sich bereits – und dies wohl zu Recht. “ Und lesen Sie weiter…..

Vorsicht vor deutschem Eifer

„Die Politikerin wandte sich mit dem Schreiben an die Bundesrätin für Umwelt, Simonetta Sommaruga. Darin bemühte sie sich, das an der deutschen Grenze gelegenen AKW Beznau „zeitnah“ abzuschalten. Auch die sonstigen Atomkraftwerke in der Schweiz sollten demnach „ihren Leistungsbetrieb zeitnah einstellen“.

Dreist, so Beobachter. Denn Deutschland möchte zwar aus der Atomenergie aussteigen, dies jedoch sei deutsche Angelegenheit. Zudem sei Deutschland auch nicht überall ausgestiegen. Dies wiederum setzt dem Wunsch der deutschen Staatssekretärin die Krone der Verlogenheit auf, meinen Kritiker. Die Schweiz ist noch nicht einmal Mitglied der EU und demnach auch auf diesem Wege nicht erreichbar.

Zudem dürfte sich Schwarzelühr-Sutter im Ton vergriffen haben. Die Schweiz geht davon aus, dass deren AKW noch bis zu 60 Jahre laufen könnten. Die deutsche(!) Staatssekretärin nennt das eine „fatale Fehlentwicklung“. Sie ist der Meinung, es sei „zwingend, dass die Schweiz bei Entscheidungen über längere Laufzeiten ihrer Atomkraftwerke die Bevölkerung ihrer Nachbarstaaten einbezieht.“ Diese Meinung dürfte sie ziemlich exklusiv haben. Noch ist die Schweiz souverän – auch wenn die EU nationale Souveränitäten ablehnt, wie Sie hier lesen können.

Eine Einmischung von außen ist eine Vorgehensweise, die allenfalls an die Politik der USA in den verschiedensten Ländern dieser Welt erinnert. Nachdem der SPD-Außenminister Heiko Maas sich dies von der Trump-Administration verbittet, ist es umso erstaunlicher, dass die eigene Regierung hier offenbar die Regeln anders interpretiert….“

https://www.watergate.tv/panik-in-der-spd-befehl-an-die-schweiz-akws-vom-netz-nehmen/

„Operation Libero“ – Fragwürdige Einmischung in Wahlen | 02. Oktober 2019 | www.kla.tv

„Operation Libero“ – Fragwürdige Einmischung in Wahlen | 02. Oktober 2019 | http://www.kla.tv from KlagemauerTV on Vimeo.

 

„Operation Libero“ ist eine politische Bewegung und trat 2014 in der Schweiz in Erscheinung. Ihre bisherigen Kampagnen richteten sich vor allem gegen Volksinitiativen der SVP und deren Umfeld. Interessant dabei ist, wer hinter der „Operation Libero“ steckt und welche Maßnahmen ergriffen werden um einen Umbruch in der Schweizer Politlandschaft zu bewirken.

kla.tv/14996

▬▬▬▬ Über diesen Kanal ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Klagemauer TV – Die anderen Nachrichten …
frei – unabhängig – unzensiert …
↪ was die Medien nicht verschweigen sollten …
↪ wenig Gehörtes vom Volk, für das Volk …
↪ tägliche News ab 19:45 Uhr auf kla.tv/
… und ein wenig später auch hier auf YouTube.

Dranbleiben lohnt sich!

Wöchentliche News erhalten per E-Mail:
kla.tv/news

▬▬▬▬ SICHERHEITS-HINWEIS ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Solange wir nicht gemäss der Interessen und Ideologien des
Westens berichten, müssen wir jederzeit damit rechnen,
dass YouTube weitere Vorwände sucht, um uns zu sperren.

Vernetzen Sie sich darum heute noch internetunabhängig!
Klicken Sie hier: kla.tv/vernetzung

Sie wollen informiert bleiben, auch wenn der YouTube-Kanal
von klagemauer.tv aufgrund weiterer Sperrmassnahmen
nicht mehr existiert? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten
und abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter:
kla.tv/news

▬▬▬▬ QUELLEN / LINKS ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Redaktion: rs/mr
Quellen/Links:
– Quellen:[1] brennpunktschweiz.ch/2018/10/22/brennpunkt-schweiz-deckt-auf/
politonline.ch/?content=news&newsid=2960
woz.ch/-9f31
insideparadeplatz.ch/2019/08/30/sizilien-in-der-schweiz-kauf-von-nationalraeten-graue-eminenzen-im-hintergrund/

 

Wahlhilfe: Rückblick in die vergangene Amtsperiode | 02. Oktober 2019 | http://www.kla.tv

 

Wahlhilfe: Rückblick in die vergangene Amtsperiode | 02. Oktober 2019 | http://www.kla.tv from KlagemauerTV on Vimeo.

 

KlagemauerTV

Am 20. Oktober 2019 finden in der Schweiz Parlamentswahlen statt.
Sehen Sie in dieser Sendung, welche Parlamentarier sich in den letzten vier Jahren wirklich zum Wohle der Schweiz und ihrer Bürger eingesetzt haben und welche Ihre Meinung auch in Zukunft am besten vertreten werden.

kla.tv/14997

▬▬▬▬ Über diesen Kanal ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Klagemauer TV – Die anderen Nachrichten …
frei – unabhängig – unzensiert …
↪ was die Medien nicht verschweigen sollten …
↪ wenig Gehörtes vom Volk, für das Volk …
↪ tägliche News ab 19:45 Uhr auf kla.tv/
… und ein wenig später auch hier auf YouTube.

Dranbleiben lohnt sich!

Wöchentliche News erhalten per E-Mail:
kla.tv/news

▬▬▬▬ SICHERHEITS-HINWEIS ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Solange wir nicht gemäss der Interessen und Ideologien des
Westens berichten, müssen wir jederzeit damit rechnen,
dass YouTube weitere Vorwände sucht, um uns zu sperren.

Vernetzen Sie sich darum heute noch internetunabhängig!
Klicken Sie hier: kla.tv/vernetzung

Sie wollen informiert bleiben, auch wenn der YouTube-Kanal
von klagemauer.tv aufgrund weiterer Sperrmassnahmen
nicht mehr existiert? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten
und abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter:
kla.tv/news

▬▬▬▬ QUELLEN / LINKS ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Redaktion: brm./bub./rs.
Quellen/Links:
parlament.ch/poly/Abstimmung/50/out/vote_50_13671.pdf
palament.ch/poly/Abstimmung/50/out/vote_50_17986.pdf

Wochentalk: Kinderehen im Iran/ Gender-Barbie/Klage gegen Snowden/ Biden manipuliert Medien uvm.

 

Antiilluminaten TV

Am 30.09.2019 veröffentlicht

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise von Antiilluminaten TV wiedergeben.

Quelle:
https://connectiv.events/ein-umstritt…
https://www.pravda-tv.com/2019/09/mat…
https://www.legitim.ch/post/menschenh…
https://tagesereignis.de/2019/09/poli…
https://news-for-friends.de/edward-sn…
https://www.pravda-tv.com/2019/09/dre…
https://Pixabay.com
https://duckduckgo.com

Jetzt unzensiert auf Telegram:
Antiilluminaten TV
https://t.me/antiilluminaten

Dieser Kanal lebt von eurer Unterstützung!

Wer Lust hat kann mich gerne unterstützen:
https://www.paypal.me/alex081

BTC:
13GMvtXseoXjWMJJcV6i95wFuUySwepFsw

Alexander Müller
IBAN: DE42700170009400474332
BIC: PAGMDEM1
Verwendungszweck: Schenkung
Vielen lieben Dank!

►Auf BitTube:
https://bit.tube/Antiilluminaten TV
————————————————————–
►Auf BitChute
https://www.bitchute.com/channel/PggK…
————————————————————–
Die Bücher von Daniel Prinz:
Wenn das die Menschheit wüsste
https://amzn.to/2LSEsCl

Wenn das die Deutschen wüssten
https://amzn.to/2mSik05

Leseprobe vom Buch – Wenn das die Menschheit wüsste:

https://dieunbestechlichen.com/wp-con…

Gute und günstige Elektoartikel und auch Deko!
https://rover.ebay.com/rover/1/707-53…

Weitere Büchertipps:

Die Kennedy-Verschwörung: War es eine Freimaurer-Hinrichtung? Lebt Kennedys Sohn heute noch? Was wussten JFK und Marilyn Monroe über UFOs? Welche Rolle spielen Donald Trump und QAnon
https://amzn.to/2KFXr3F

Das neue Buch von Oliver Janich:
Impossible Mission 9/11
https://amzn.to/2CSVOyS

Der verratene Himmel: Rückkehr nach Eden von Dieter Broers https://amzn.to/2TRpO1T

Die Destabilisierung Deutschlands: Der Verlust der inneren und äußeren Sicherheit
https://amzn.to/2P1K3rU

Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite
https://amzn.to/2LJnqtk

Die Vereinigten Staaten von Europa: Geheimdokumente enthüllen: Die dunklen Pläne der Elite
https://amzn.to/2L02FVT

Alois Irlmaier: Ein Mann sagt, was er sieht
https://amzn.to/2MYBNaE

Sodom Satanas: Die Politik der Perversion
https://amzn.to/2n3D0Sw

Hände weg von diesem Buch!
https://amzn.to/2n3oJoU

Mein Vater war ein MIB
https://amzn.to/2v5eR2I

Mein Vater war ein MiB – Band 2: Missing Link – Freimaurer erschufen die Evolutionstheorie, um die größten Geheimnisse der Welt zu verbergen!
https://amzn.to/2QoQ6GK

Audible: 30 Tage kostenlos die besten Hörbücher hören
https://amzn.to/2LsQqBs

Wenn ihr über diese Links etwas kauft, entstehen euch natürlich keine zusätzlichen Kosten, ihr unterstützt dadurch meine Arbeit sehr! ♥Vielen Dank♥

Mein Notfall-Kanal:
https://goo.gl/f7ARfR
————————————————————–

Der Countdown läuft !

 

FreeSpirit-TV Schweiz

Am 23.09.2019 veröffentlicht

Jan Walter im Gespräch mit Bruno Würtenberger.

Der Truther und Blogger Jan Walter (Geb. 1983) veröffentlicht auf seiner Website ‚Legitim.ch‘ spannende und vor allem vom Mainstream verschwiegene Themen die uns eigentlich alle brennend interessieren sollten.

Er selbst lebt die Konsequenz seiner Recherchen in dem er einen legalen Weg gefunden hat ohne Steuern zahlen zu müssen im und mit dem System zurecht zu kommen.

Er gehört unserer Meinung nach zu den besten investigativen Journalisten der Gegenwart und… er nennt die Dinge beim Namen. Klartext vom Feinsten!

Wer sich dafür interessiert was hinter den Kulissen dieser Welt in Politik, Wirtschaft und Sozialem wirklich abgeht, der ist bei Jan Walter genau an der richtigen Adresse!

Mehr über die von ihm thematisierten Themenbereiche können wir hier leider nicht schreiben ohne ins Visier jener zu geraten die nichts scheuen solche Informationen und Informanten zum Schweigen zu bringen

Zitat:

„Das Geheimnis der Veränderung ist, dass man sich mit all seiner Energie nicht darauf konzentriert, das Alte zu bekämpfen, sondern darauf das Neue zu erbauen.“

Kontakt:
http://www.legitim.ch

Armee störts nicht Schweizer Soldaten singen Albaner-Hymne

 

Ignaz Bearth

Am 21.09.2019 veröffentlicht

3. Oktober 14 Uhr Washingtonplatz Berlin Tag der Nation 👌🏻💙

Schon ab 15,20 Euro pro Person bei fünf Reisenden zum Tag der Nation in Berlin 💙

https://www.bahn.de/p/view/angebot/re…

Euch gefällt meine Arbeit? Dann freue ich mich über Eure Unterstützung:

🇨🇭 Telegram App downloaden und folgen:
https://t.me/ignazbearth

🇨🇭 Vk
https://vk.com/i.bearth

🇨🇭 FB
https://www.facebook.com/BearthPatriot

🇨🇭 YouTube Hauptkanal
https://www.youtube.com/channel/UCK78…
Bitte abonnieren und die Glocke drücken

Mein 2. Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/channel/UCox4…

🇨🇭 Spenden für meinen Gerichtsprozess gegen
Renate Künast (Grüne):
IBAN: CH61 0022 0220 2249 7240 R
BIC/Swift: UBSWCHZH94P

Quelle: https://www.blick.ch/news/schweiz/wae…

„Gletscher-Initiative“ Schweiz: „Klimaneutralität“ soll in die Verfassung

von https://www.journalistenwatch.com

Foto: Von Fedor Selivanov/Shutterstock

Der aktuelle Klimawahn scheint sich nicht nur auf Deutschland zu beschränken. Denn auch im schönen Alpenland versuchen die „Klima-Jünger“ ihren Kopf durchzusetzen und nutzen dabei eine eigentlich gute Sache aus. Wie tagesschau.de berichtet, hat die „Gletscher-Initiative“ das nötige Quorum für eine Volksinitiative erreicht.

(…) Deutlich vor Ablauf der Frist hat die sogenannte Gletscher-Initiative die für eine Abstimmung nötigen Unterschriften zusammen. Die Initiative will erreichen, dass der Klimaschutz in der Schweizer Verfassung verankert wird. Zudem soll der Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids bis zum Jahr 2050 auf Null gesenkt werden. Verbunden mit einem ehrgeizigen Ziel: Die Schweiz solle dann komplett auf fossile Brenn- und Treibstoffe wie Öl und Benzin verzichten. (…)

 Die „Gletscher-Initiative“ konnte innerhalb von fünf Monaten über 120.000 Unterschriften einholen und hat somit die Voraussetzung für eine Volksinitiative (min. 100.000 Unterschriften innerhalb eines Jahres) erreicht  Dies sagt freilich noch nichts über den Ausgang der Volksinitiative aus. Aber es zeigt doch überdeutlich eine Schwäche im System auf. Vor allem dann, wenn sich hinter einem „Projekt“ die üblichen Verdächtigen versammeln.

(…) Im Verein Klimaschutz Schweiz engagieren sich Umweltorganisationen, Wissenschaftler, Kirchen, Landwirtschaft und Wirtschaft, aber auch Grüne, Sozialdemokraten und Bürgerliche. (…)

 Bereits im vorauseilendem Gehorsam beschloss die Schweizer Regierung im August 2019, dass die Schweiz bis zum Jahre 2050 „klimaneutral“ werden solle. Allerdings verzichteten die dortigen Politiker noch auf nähere Details wie z.B. ein Komplettverbot fossiler Brennstoffe.

https://www.journalistenwatch.com/2019/09/18/gletscher-initiative-schweiz/

Eritreas Außenminister lässt sich von Flüchtlingen seines Regimes in der Schweiz feiern

Epoch Times

Es gibt Zehntausende afrikanische Flüchtlinge und Migranten in der Schweiz. Viele von ihnen stammen aus Eritrea und sind – angeblich – vor dem dortigen Regime geflohen. Doch in der Schweiz feierten diese Menschen nun den Außenminister ihres Landes.

 

In der Schweiz leben circa 40.000 Flüchtlinge und Migranten aus Eritrea. Die meisten sind junge Männer ohne Zukunftsperspektive.

Sie verlassen ihr Land, um dem harten Militärdienst zu entkommen und gelten als besonders schwer integrierbar. Die meisten sind arbeitslos und leben von Sozialhilfe. Der schweizer Regierung bereitet die Situation mit den afrikanischen Migranten einiges an Kopfzerbrechen.

Seit einem Jahr bemüht sich Bundesrat Ignazio Cassis, ein Treffen mit dem Außenminister von Eritrea Mohammed Osman Saleh zu vereinbaren, um insbesondere die Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern zu besprechen. Bislang vergeblich, denn Eritrea verweigert hartnäckig jede Rückaufnahme eigener Landsleute.

Regime-Party im beschaulichen Burgdorf

Eine Reportage im Sender „SFR“ legte nun den Finger in die Wunde. Recherchen des Senders ergaben, dass Eritreas Außenminister vom 16. bis 22. Juni in der Schweiz war und das ohne die schweizer Regierung zu treffen. Stattdessen habe er vor Ort an einer Propaganda-Veranstaltung für das eritreische Regime teilgenommen.

Die Reise von Außenminister Saleh wäre zwar von der ständigen Missions Eritreas in Genf gemeldet worden, aber zu dieser Zeit habe sich Bundesrat Ignazio Cassis bereits im Urlaub befunden. Zudem wäre die Ankündigung zu kurzfristig gewesen, um ein Treffen auszurichten, berichtete der Sender unter Berufung auf einen Regierungsvertreter.

In einer kleinen Rindermarkthalle im schweizerischen Burgdorf wurde von regimetreuen Eritreern ein Fest organisiert. Der Besitzer der Rindermarkthalle wusste nichts vom hohen Staatsbesuch. Auch war davon auf den Werbeplakaten für die Veranstaltung nicht die Rede. Fotos belegen die Anwesenheit von Saleh. Paradoxerweise ließ er sich von Eritreern feiern, die angeblich vor seinem Regime geflohen sind.

Dass der Auftritt dem hohen Staatsmann wichtig war, zeigte ein anschließend gesendeter Beitrag über die Festveranstaltung im eritreeischen Fernsehen ERI.-TV.

„Das Regime tanzt uns auf der Nase rum“

Die schweizer Parteien reagierten gleichermaßen entsetzt über den Vorfall. „Das ist ein absolutes Nogo, wenn man da die Schweiz für eine Propaganda-Veranstaltung missbraucht“, sagte Damian Müller, Ständerat der FPD/LU gegenüber dem „SFR“.

Barbara Steinemann, Nationalrätin SVP/ZH nannte den Vorfall, eine „diplomatische Unverschämtheit“.

Das Regime tanzt uns definitiv auf der Nase herum, und wir sind die nützlichen Idioten,“ sagte sie.

Für Cederic Wermuth, Nationalrat der SP/AG, war Salehs Besuch ein politischer Affront.

Es gibt eine offizielle Einladung, die wird nicht beantwortet. Und gleichzeitig machen wir einen Propagada-Auftritt für eine Diktatur, nicht für die Regierung. Man kann das nicht anders werten, als einen politischen Affront.“

Helmut Hubacher kommentiert dazu in der „Basler Zeitung“: „Schönen Gruß aus dem gemütlichen Asylland Schweiz… Es ist wirklich zum Davonlaufen.“ (nh)

«2 von 21 Kindern können ‹guten Morgen› sagen»

 

Ignaz Bearth

Am 20.08.2019 veröffentlicht

Euch gefällt meine Arbeit? Dann freue ich mich über Eure Unterstützung:

🇨🇭 Telegram App downloaden und folgen:
https://t.me/ignazbearth

🇨🇭 Vk
https://vk.com/i.bearth

🇨🇭 FB
ZENSIERT

🇨🇭 YouTube Hauptkanal
https://www.youtube.com/channel/UCK78…
Bitte abonnieren und die Glocke drücken

Mein 2. Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/channel/UCox4…

🇨🇭 Spenden für meinen Gerichtsprozess gegen
Renate Künast (Grüne):
IBAN: CH61 0022 0220 2249 7240 R
BIC/Swift: UBSWCHZH94P

Quelle: http://m.20min.ch/schweiz/news/story/…

Schweiz: Hussein K. (50, Irak) brach seiner Tochter Solin (4) den Schädel!

 

Ignaz Bearth

Am 19.08.2019 veröffentlicht

Euch gefällt meine Arbeit? Dann freue ich mich über Eure Unterstützung:

🇨🇭 Telegram App downloaden und folgen:
https://t.me/ignazbearth

🇨🇭 Vk
https://vk.com/i.bearth

🇨🇭 FB
ZENSIERT

🇨🇭 YouTube Hauptkanal
https://www.youtube.com/channel/UCK78…
Bitte abonnieren und die Glocke drücken

Mein 2. Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/channel/UCox4…

🇨🇭 Spenden für meinen Gerichtsprozess gegen
Renate Künast (Grüne):
IBAN: CH61 0022 0220 2249 7240 R
BIC/Swift: UBSWCHZH94P