Joachim Gauck in Sebnitz mit Volksverräter Rufen empfangen

 

Bundespräsident Joachim Gauck (76) ist während eines Besuchs in Sebnitz
(Landkreis Sächsische Schweiz) wüst beschimpft und mit Gegenständen
beworfen worden. Auf dem Weg ins Rathaus der Stadt, wo er sich am Sonntag
ins Goldene Buch eintragen sollte, empfingen ihn nicht nur Besucher das 116.
Deutschen Wandertags, sondern auch mehrere besorgte Bürger mit EU-feindlichen
Plakaten, Buh und Volksverräter Rufen.

Pegida Sebnitz vom 4.10.2015 – Patriotische Europäer GEMEINSAM SIND WIR STARK

demo-am-1568285hUnaufhörlich strömen sie ans Waldstadion : Mit Deutschlandfahnen und
Anti-Merkel-Plakaten. Mehr als 3.000 Menschen sind gestern dem Aufruf
der Pegida-Bewegung gefolgt und haben in Sebnitz gegen die Asylpolitik
demonstriert. Unter dem Titel „Wir helfen beim Grenzbau“ sind die
Anhänger durch die Stadt marschiert.