„Die US-Regierung sollte flehen“

edward-snowden-prism-internetueberwachung

Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat offenbar
zu seinem Schutz Informationen an verschiedenen Orten deponiert,
die veröffentlicht werden sollen, falls ihm etwas zustößt.

Er habe Material, das zum Alptraum für die USA werden könnte, sagte
der Journalist Glenn Greenwald vom britischen „Guardian“ der argentinischen
Zeitung „La Nacion“. Snowden könne der Regierung in Washington „in einer
einzigen Minute“ mehr Schaden zufügen als jede Person zuvor.

„Die US-Regierung sollte sich jeden Tag hinknien und flehen, dass Snowden
nichts passiert, denn wenn ihm irgendwas zustoßen sollte, würden alle Informationen
enthüllt“, sagte Greenwald der Zeitung. „Und diese könnten ihr schlimmster Alptraum werden.“

Greenwald hatte Snowdens Spionage-Dokumente veröffentlicht.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : www.n-tv.de

PS :

Die Wahrheit über den 11. September z.b. , dürfte die US Administration zu Fall bringen.

11. September – Die dritte Wahrheit – Extended Edition

Dass die offizielle Geschichte des 11. September ein Sack voll Lügen ist, gilt in der alternativen Gemeinde
als erwiesen. Doch was geschah nun wirklich? Eine neue Serie von Enthüllungen eines ehemaligen Mitarbeiters
der russischen Geheimdienste schockiert selbst jene, die gedacht hatten, längst hinter den Schleier zu blicken.

Wie genau wurden die Gebäude des WTC zum Einsturz gebracht? Die Analyse eines Fachmanns
für nukleare Sprengungenkommt zu einem schockierenden Ergebnis.

Die YouTube User Buschrapper und Mainstream Smasher präsentieren nun die Extended Edition.
Diese Doku basiert auf dem gleichnamigen Artikel, der von Dimitri Khalezov verfasst und vom deutschen
Nexus-Magazin im Oktober 2010 veröffentlicht wurde. Hauptsächlich basiert diese Doku jedoch auf der
erweiterten Internet-Version des Artikels vom Juni 2012. In der Doku selbst wurden einige Anpassungen
durchgeführt, damit es einem Videobeitrag entspricht.