Größte Polizeiübung ATLAS

Frankenberger

Sicherheit (2)

Am 9. /10. Okt. größte -Übung mit Spezialeinheiten der Polizei aus ganz Europa. In 7 Ländern wird die Bewältigung terroristischer Bedrohungsszenarien geübt. Die Koordinierung erfolgt durch . Mit dabei





Schützt uns

Wollen wir also hoffen, dass es nicht so schlimm kommt, wie  George Friedman und STRATFOR orakelten – die Migrationswelle hatten die ja auch erschreckend genau vorhergesagt. Woher die das alles immer nur wissen?


Große Lauscher Mal wieder gute Musik hören 😉


Ursprünglichen Post anzeigen

Berliner Räuberbande will rechtstreu sein

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Die schlimmsten Befürchtungen dürften wahr werden, wenn es zur Neuauflage der Großen Koalition (GroKo) kommt. In dem jetzt vorgelegten Papier mit den Ergebnissen der Sondierungsgespräche zwischen CDU, CSU und SPD wird offiziell eingeräumt, dass staatliche Strukturen in Deutschland und an seinen Grenzen zusammengebrochen sind und auch nicht wieder aufgebaut werden sollen. Auf Seite 21 spricht das Sondierungspapier von „dem Teil der Migration, den wir steuern können“ – das ist das offizielle Eingeständnis des staatlichen Kontrollverlustes, denn die Formulierung heißt ja nichts anderes, als dass Einwanderung stattfindet, die vom Staat nicht gesteuert werden kann.

Bei den Steuern funktioniert noch alles – jedenfalls werden die Bürger von den drastisch steigender Mehreinnahmen fast nichts zurückerhalten. Die jüngste Steuerschätzung prognostiziert bis zum planmäßigen Ende der neuen Legislaturperiode 2021 einen Anstieg der Steuermehreinnahmen von 732,4 Milliarden auf 850 Milliarden Euro. Das sind rund 118 Milliarden Euro mehr. Davon sollen die Steuerzahler sage und schreibe zehn…

Ursprünglichen Post anzeigen 107 weitere Wörter

Noch Fragen zu dieser FDP?

Indexexpurgatorius's Blog

>Die Forderung der AfD-Fraktion nach systematischen Grenzkontrollen ist ein Verstoß gegen europäisches Recht:
Mit Ihrem Antrag zwingt die AfD die Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei zum kollektiven Rechtsbruch im deutschen Grenzgebiet. Das ist schon harter Tobak für eine Partei, die sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit zur selbst ernannten „Hüterin des Rechts“ aufschwingt!<<

Geht man mit Benjamin Strassers Logik mit, dann zwingt die Geschäftsleitung der BRD und ihre Mitläufer „die Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei zum kollektiven Rechtsbruch im deutschen Grenzgebiet“, weil diese schwer bewaffnet Weihnachtsmärkte und andere Festivitäten beschützen muss.

Aber Strasser offenbahrt die Unwilligkeit der Regierungsparteien den Schutz der Bevölkerung zu gewährleisten, denn ein „Schutz“ auf Märkten und Festivitäten ist nichts anderes als eine Gaukelei um die Menschen in Sicherheit zu wiegen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Der Schutz vor Terror ist ab sofort Privatsache

Indexexpurgatorius's Blog

Der Schutz des Berliner Weihnachtsmarktes liegt nicht in der Zuständigkeit des Staates, sondern geht zu Lasten der Händler.
So will es der Berliner Senat.

In ganz Deutschland sind in den vergangenen Wochen neue Sicherheitskonzepte erdacht worden. Die Märkte werden mit Lkw-Barrieren, Betonsperren, mehr Sicherheitsleuten und mehr Polizei geschützt.

Die Wahl der Mittel fiel in Berlin vor allem auf Betonpoller. Außerdem sollen Polizisten in Uniform und mit deutlich sichtbaren Maschinenpistolen auf Streife gehen. Das gilt für die Märkte in der Innenstadt, neben dem Breitscheidplatz zum Beispiel für den Alexanderplatz, Gendarmenmarkt, das Nikolaiviertel. Für den Alex wird Videoüberwachung erwogen.

Die Poller sollen als Rammböcke dienen. Pro Stück kosten sie 300 Euro. Bei 100 Stück macht das 30.000 Euro. Das zahlt hier wie auch auf anderen Märkten der Betreiber.

Arnold Bergmann, Betreiber des Weihnachtsmarktes am Alex zum Beispiel: „Der Einsatz von Pollern und Sicherheitsdiensten sorgt für Mehrausgaben von bis zu 50.000 Euro, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 164 weitere Wörter

BÜRGERKRIEG, UMVOLKUNG DR. BRUNO KAHL, PRÄSIDENT DES BUNDESNACHRICHTENDIENSTES WARNT VOR EINER MILLIARDE FLÜCHTLINGEN

Mywakenews's Blog

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

Sendung als Videos: (folgen!)

Wichtige Info
Leider ist seit 15.11.2017 nachmittag unsere Videoseite http://wakenews.tv nicht erreichbar. Unser Provider hat mehrere Serverausfälle. Wir bitten um Verständnis! Wir melden uns, wenn die Seite wieder erreichbar ist! Dann wird es auch den entsprechenden WakeNews.TV – Link wieder geben!

Hier gehts es zur Radio-Seite:
http://wakenews.net/html/wake_news_radio.html
dann einfach auf den gewünschten Player klicken

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News
https://www.bnd.bund.de/DE/Organisation/Leitung%20des%20Hauses/Reden_der_Leitung/Redetexte/171113_Hanns-Seidel-Stiftung.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Abb.: Screenshot S.20 v. 22

Es ist soweit, die Katze ist aus dem Sack! Der BND-Chef Dr. Bruno Kahl spricht aus, was der Plan ist. Er erwartet eine Milliarde „Flüchtlinge“, vor allem aus Afrika, die nach Europa eindringen werden und ob daraus nicht noch mehr werden bleibt dahingestellt.

Abb.: http://www.anonymousnews.ru/2017/11/17/bundeswehr-wird-muselwehr-muslime-sollen-bei-der-truppe-das-kommando-uebernehmen/

Abb.: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ausbilder-ueber-migranten-bei-der-polizei-sind-keine-kollegen-ist-der-feind-in-unseren-reihen-a2256594.html

Kaum verwundert es, dass inzwischen Migranten die POLIZEI (Wortmarke im Bund), nun auch die BUNDESWEH infiltriert haben mit dem Segen der verräterischen Parteien/POLITIKERN, die wiederum…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.706 weitere Wörter

Sicherheit geht vor Karnevall

Indexexpurgatorius's Blog

Mi losse de Grenze offen, denn jeder därf hü rin…
un sinne Bombe zünden, des is de Multi-Kulti Sinn…

Und weil der „Staat“ sich weigert die Grenzen zu schließen, müssen die Karnevall Vereine für die Kosten ihrer Veranstaltungen sorgen, oder aufgeben…

Stadt und Polizei haben in einer Sicherheitskonferenz entschieden, dass der Bürgerausschuss Münsterscher Karneval (BMK) die Kosten für Abwehrmaßnahmen gegen mögliche Terroranschläge bei Großveranstaltungen Rosenmontagszug, Schlüsselübergabe und Prinzenproklamation) komplett selbst bezahlen muss.

„Wir haben die dafür notwendigen 8000 Euro nicht im Etat und sind auch der Meinung, dass die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit eine staatliche Kernaufgabe ist, für die der Staat auch die Kosten zu tragen hat“, so der neue BMK-Präsident Dr. Helge Nieswandt am Mittwochabend bei der BMK-Herbstversammlung im Paohlbürgerhof.

In einem Brief an Oberbürgermeister Markus Lewe bittet Nieswandt nun, die Entscheidung zu revidieren. „Das darf nicht auf uns als Veranstalter abgewälzt werden, sonst ist irgendwann der Rosenmontagszug gefährdet“…

Ursprünglichen Post anzeigen 25 weitere Wörter

Genial: Neues Sicherheitskonzept in den USA

 

von: N8Waechter

In einem kürzlich veröffentlichten Filmbeitrag wurde ein hocheffizientes neues Sicherheitskonzept vorgestellt. Im Interview mit dem Sender SC Today erläuterte Howard A. Screwyah aus dem US-Bundesstaat South-Carolina seine Methode:

Screwyah: »Ich habe meine Rebellenflagge, welche man auf eBay nicht mehr kaufen kann, vom Mast geholt dann den NRA-Aufkleber von meinem Fenster neben der Eingangstür abgeknibbelt. Dann habe ich meine Alarmanlage abgeschaltet und mich zudem aus dieser Nachbarschaftswache aus lauter Weicheiern zurückgezogen.«

Reporter: »Und wie können Sie sich dann nun sicherer fühlen, als vorher?«

Screwyah: »Oh, ich habe zwei pakistanische Flaggen gekauft und je eine an den Ecken meines Grundstücks an der Straße am Zaun angebracht. Dann habe ich noch diese 10 Fuß lange schwarze ISIS-Flagge gekauft, auf eBay wohlbemerkt, und sie an meinem Fahnenmast gehisst.«

Die Folge war Screwyahs Aussagen zufolge, dass nun die lokale Polizei, das Büro des Sheriffs, das FBI, die CIA, die NSA, die Heimatschutzbehörde, der Secret Service und wohl noch einige weitere Agenturen sein Haus rund um die Uhr bewachen. Er spare dadurch die $ 69,95, welche er früher monatlich an einen Sicherheitsdienst überwies.

Dazu habe er im Internet noch einige schwarze Burkas gekauft, welche er zum Einkaufen oder auf Reisen trage. Alle gehen ihm seitdem aus dem Weg und nicht einmal am Flughafen werde er noch abgetastet. Und wenn jemand anmerkt, dass er ja als Mann eine Burka trage, dann sage er einfach: »Ich fühle mich heute als Frau.« und dies werde in der Regel gerne akzeptiert.

Abschließend sagt er in dem Gespräch, welches bedauerlicherweise zwischenzeitlich von YouTube gelöscht wurde:

»Endlich wieder sicher! Gott schütze Amerika!«

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/10/genial-neues-sicherheitskonzept-in-den-usa/

Neuer Facebook-Messenger-Betrug verleitet dazu, mit Viren infizierte Links an Freunde zu schicken

Wenn Sie Facebook Messenger benutzen, seien Sie vorsichtig, wenn Sie die Links anklicken, die Ihnen Ihre Freunde schicken, da es Sie anfällig für Cyber-Kriminelle machen könnte.

David Jacob, ein Forscher auf dem Gebiet der IT-Sicherheit sagt, Cyber-Kriminelle hätten eine neue Betrugsmasche entwickelt, die die Nutzer dazu verleitet, von Viren infizierte Falschmeldungen an ihre Freunde zu schicken. Jede Nachricht beinhaltet den Namen des Empfängers, das Wort „Video“ und ein schockiertes Emoji, gefolgt von dem Link, wie Jacob hinzufügt.

Nutzer, die auf den tückischen Link klicken, werden abhängig vom jeweiligen Browser an verschiedene schädliche Seiten weitergeleitet. Zum Beispiel werden Nutzer von Google Chrome, die auf den Link klicken, zu einem falschen YouTube-Kanal geführt, der mit Adware geködert wird, während Firefox-Nutzer auf Windows und Mac zu einer Seite gelangen, die ein falsches Flash Player-Installationsprogramm anbietet, das das Gerät des Nutzers mit Adware infiziert. Jacob erklärt:

Der Link deutet auf ein Google-Dokument. Das Dokument hat bereits ein Abbild von der Facebook-Seite des Opfers gemacht und eine dynamische Einstiegsseite erzeugt, die wie ein abspielbarer Film aussieht.

Wenn die Opfer auf den falschen abspielbaren Film klicken, leitet sie die Schadsoftware an eine Reihe von Webseiten weiter, die ihren Browser, das Betriebssystem und andere wichtige Informationen spezifizieren. Abhängig von ihrem Betriebssystem werden sie an andere Webseiten weitergeleitet.

Wenn sie heruntergeladen wird, wird die Schadsoftware das Gerät des Nutzers infizieren, was es dazu veranlasst, automatisch eine Falschmeldung zu verschicken und sie mit den Facebook-Messenger-Kontakten des Nutzers zu verlinken. Die Software kann auch den Nutzer dazu verleiten, mehr Adware herunterzuladen, was das Gerät des Nutzers mit Spam-Werbeeinblendungen überschüttet.

Manche Opfer haben berichtet, dass die Software die Aktivität auf der Tastatur ihres Smartphones nachverfolgt hat, wie The Daily Mail berichtet.

Seien Sie wachsam. Wenn Sie dieser Betrugsmasche zum Opfer fallen, könnten Cyper-Kriminelle ihre Kontodaten stehlen und sich mit ihrem Geld davonmachen.

Klicken Sie keinen verdächtigen Link von Ihren Freunden an. Wenden Sie sich stattdessen an sie und informieren Sie sie darüber, dass ihre Konten in Mitleidenschaft gezogen worden sein könnten. Sie können die schädlichen Links auch Facebook melden.

Verweise:

 

http://derwaechter.net/neuer-facebook-messenger-betrug-verleitet-dazu-mit-viren-infizierte-links-an-freunde-zu-schicken

UPDATE: Wie sicher sind Betonsperren auf Volksfesten? + VIDEOs

Von Kathrin Sumpf

Betonsperren vor der Messe                                                                             .Foto:  Bodo Marks/dpa

 

Die Dekra testete bereits im April Anti-Terror-Betonsperren, wie sie derzeit auf Volksfesten oftmals zu sehen sind. Auch international wird an Sicherheitslösungen gearbeitet – ein Blick auf drei verschiedene Modelle. Dank an unsere Leser für die Hinweise zum Update.

Allerorts sind auf Volksfesten und Veranstaltungen verschiedene Betonsperren im Einsatz, die die Besucher schützen sollen. Doch wie sicher sind diese?

Der Dekra-Test mit handelsüblichen Betonsteinen

Bereits im April 2017 testete die Dekra auf ihrem Testgelände handelsübliche Betonblöcke – mit einem sehr ernüchternden Ergebnis. Die LKWs schoben die aufgebauten 2,4 Tonnen schweren Betonsteine problemlos zur Seite.

Genutzt wurden zwei verschiedene LKWs und zwei verschiedene Anordnungen der Steine auf dem Testgelände. Die Betonsteine haben 2,4 Tonnen Gewicht und waren die schwersten, die es in Deutschland gab (im April 2017, als der Test stattfand). Der LKW wurde auf 10 Tonnen beladen und 50 km/h beschleunigt.

Steinehersteller Thomas Pampel erklärt anschließend: „Man muss realistisch sein, das, was wir hier auch wieder gesehen haben und auch im Vortest, dass das eigentlich nur ein reiner Placebo-Effekt ist.“ Es stelle optisch etwas dar, aber im Fall des Falles stellt es wohl eine noch größere Gefahr dar.

Die Festivalbetreiber haben daraus gelernt – viele Städte greifen zu größeren Blockaden. Chemnitz nutzt für sein Stadtfest an diesem Wochenende beispielsweise 32 Kubikmeter fassende und mit Sand gefüllte Container und plaziert auch die Trucks der Schausteller geschickt.

Video: Wie sicher sind Antiterror-Betonsperren? Ein Bericht vom MDR

 

 

Andere Modelle von Straßenblockaden gegen LKWs

Die Hersteller von Sicherheitssystemen und Betonsperren arbeiten weltweit an dem Problem. Eine andere Variante wird im Boden versenkt und bei Gefahr aufgeklappt:

Video: HT1-VIPER – Straßenblockade gegen Terrorismus (PAS68)

 

 

Die „Nizzasperre“

Bekannt wurde – vor allem durch den LKW-Fahrer, der beim ersten Crash-Test verletzt wurde – die Sicherheits-Rotations-Sperre der Firma IST GmbH Uslar. Diese Sperre wird auch Nizzasperre genannt.

Am 4. Mai 2017 fand ein privater Crash-Test mit dieser Sperre statt, das Video zeigt den Aufprall des Lastwagens, dieser fuhr laut Zeugenaussagen über 50 km/h. Die Firma verbesserte das Modell, beide Versionen zeigte die Sendung <brisant> in der ARD

Video (ARD/brisant): Die Sicherheits-Rotations-Sperre im Test (von Anfang bis Min 3:24):

 

 

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wie-sicher-sind-betonsperren-auf-volksfesten-a2200270.html

 

LinksPopulismus: Grünen-Chefin wirbt mit innerer Sicherheit

Das Thema innere Sicherheit sei bei den Olivgrünen gut aufgehoben. Das hat Göring-Eckardt in einem Wahlhilfe-Interview der ARD-Tagesschau tatsächlich behauptet und dabei genauso süffisant gegrinst, wie es auf dem Bild oben zu sehen ist. Wer weiß, vielleicht dachte sie ja während dessen an einen jüngeren Parteibeschluss der Grünen, der darauf abzielt, der Polizei den Einsatz von Hunden und Pferden verbieten zu wollen. Vielleicht dachte sie auch an ihre eigene Rolle als „Menschenschlepperin„, um die illegale Einwanderung, den Missbrauch des Asylrechts und den Sozialbetrug noch vorantreiben zu können. Oder sie dachte vielleicht auch an die zahllosen Verhinderungen von gesetzlich vorgeschriebenen Abschiebungen durch die Grünen, die auch dann noch durchgezogen werden, wenn es sich bei den Betroffenen um ausgemachte Schwerkriminelle oder potentielle Terroristen handelt.
Wie dem auch sei, wie auch immer. Für einen Grünen gibt es zahllose Gründe, um beim Thema innere Sicherheit genauso dämlich zu grinsen, wie das Katrin Göring-Eckardt getan hat. Wenn bei den Grünen etwas gut aufgehoben ist, dann ist das der kriminelle Missbrauch und die Zerstörung unserer Rechtsordnung zu Gunsten linker Utopien und der Scharia. Wer ebenfalls solche Ziele verfolgt, ist bei Göring-Eckardt und ihren Olivgrünen bestens aufgehoben.