Gabriel spricht von möglicher Annäherung Russlands und Europas gegen USA

Terra - Germania

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat am Freitag in einem Interview für RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) von einer möglichen Annäherung zwischen Europa, Russland und China gegen die USA wegen Washingtons Position in der Iran-Frage gesprochen.

Gabriel merkte an, dass der mögliche Austritt der USA aus dem Atomdeal mit dem Iran die Situation im Nahen Osten negativ beeinflussen werde. Er äußerte auch die Vermutung, dass das Iran-Abkommen zum Spielball amerikanischer Innenpolitik werden könnte.

„Deswegen ist es ja so entscheidend, dass die Europäer zusammenbleiben. Man muss den Amerikanern aber auch sagen, dass ihr Verhalten uns Europäer in der Iran-Frage in eine gemeinsame Position mit Russland und China gegen die USA bringt“, zitiert RND den Bundesaußenminister.

US-Präsident Donald Trump hatte mehrmals betont, er wolle aus dem iranischen Atomdeal aussteigen. Andere Teilnehmer des Deals bekräftigen dabei ihre Absicht, die Vereinbarung weiter einzuhalten.Der Iran und die Gruppe „5+1“ hatten sich am 14. Juli 2015 in Wien auf ein Atom-Abkommen geeinigt –…

Ursprünglichen Post anzeigen 68 weitere Wörter

Sigmar Gabriel belügt Ostrentner in Halle und will Menschen entsorgen

 

Gabriel verhöhnt und belügt Ostrentner LIVE – auf die Frage angesprochen,
ob er denn die Regierung entsorgen möchte und wie er das denn gemeint
hätte im Jahre 2012.

Da wir nun wissen, wie er mit Kritikern (welche während seiner Auftritte
von der Polizei zusammengeschlagen werden sollen) umgeht, schwant uns
Schlimmes, wenn wir dran denken, wie er Andersdenkende „entsorgen“ will.

Sigmar Gabriel in Halle : SPD-Schergen lassen Sven Liebich zusammenschlagen

 

Ihr könnt es auch runterladen, reuploaden. Wichtig ist, dass DAS VIDEO
die nächsten 14 Tage rumgeht, wie noch nie ein aufklärerisches Video über
die faschistoiden Methoden der SPD-Schläger, welche nach außen so tun, als
seien sie Demokraten und dann während ihrer öffentlichen Auftritte jeden
Kritiker zusammenschlagen lassen.

SPD-Verbrecher sind Lügner, Heuchler, Arbeiterverräter.

Diese Partei ist NICHT wählbar. Das sollte sogar Rentnern
aufgehen, wenn sie denn davon erführen. Sorgt dafür! TEILT

Ab Minute 04:00 :

Das BKA zu Sven Liebich – Ein falsche Bewegung und ich breche Dir den Kiefer.

Hier findet Ihr weiter Information zu Sven Liebich, der Kerl ist ziemlich kreativ.

https://www.youtube.com/channel/UCnBtf1BDbMI0skASYH_8fjA/videos

Vergewaltigungen finden in der BRD nicht statt

Indexexpurgatorius's Blog

Wer in der BRD berichtet, dass Mädchen und Frauen vergewaltigt und sexuell belästigt werden, der ist laut Sigmar Gabriel & Co. ein Rechtspropagandist der zur AfD oder NPD gehört, also „PACK“!

Und das kurz vor der Wahl….!

Ach, da war ja noch etwas mit dem Namen…

Ursprünglichen Post anzeigen

SPD-Chef Gabriel will die AfD vom Verfassungsschutz überwachen lassen

Sigmar Gabriel (SPD) ist Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland Foto: Michael Thaidigsmann / wikimedia (CC-BY-SA 4.0)

Sigmar Gabriel (SPD) ist Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland
Foto: Michael Thaidigsmann / wikimedia (CC-BY-SA 4.0)
Der Vizekanzler der BRD, Sigmar Gabriel (SPD), spricht sich für eine Beobachtung der AfD durch den deutschen Verfassungsschutz aus. Außerdem soll die AfD in Zukunft von TV-Runden des öffentlich-rechtlichen Fernsehens ausgeschlossen werden. „Für mich gehört die AfD in den Verfassungsschutzbericht und nicht ins Fernsehen“, sagte Gabriel der Bild am Sonntag in einem Interview. Wegen der Ausladung der Partei auf Druck von SPD und Grünen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz war der dortige ARD-Sender SWR zuletzt massiv in die Kritik geraten.
Weiter hier

Was sonst noch passierte: SPD-Chef Gabriel lehnt Grenz-Kontrollen ab: Zu teuer

von: Trutzgauer-Bote.info

 

Was sonst noch passierte: SPD-Chef Gabriel lehnt Grenz-Kontrollen ab: Zu teuer

Ein Beitrag von Kurzer


Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel warnt vor der Einführung nationaler Grenzkontrollen als Reaktion auf die Flüchtlingskrise. Das würde „zu enormen Problemen wirtschaftlicher Natur führen“, sagte er am Mittwoch in Berlin laut Reuters. „Unternehmen müssten wieder in Lagerhaltung investieren, die Logistik würde teurer werden“. Deshalb müsse am Schengen-Abkommen für passfreie Grenzen festgehalten werden.

Der Vize-Kanzler warnte auch vor Hysterie in der Flüchtlingsdebatte. Deutschland befände sich weder in einer Staatskrise noch habe die Regierung die Kontrolle über das Land verloren. „Das Land ist in guter und stabiler Verfassung“, so Gabriel.

Vor dem Gespräch von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Regierungschefs der Länder pocht Bayern auf einer größeren Beteiligung des Bundes an den Flüchtlingskosten. Die Unterbringung der Migranten sei deutlich teurer als bisher angenommen, sagte Finanzminister Markus Söder am Mittwoch in München. „Deswegen muss der Bund nachsteuern, und zwar sowohl bei den Kommunen als auch bei den Ländern.“ Der CSU-Politiker verlangte für den Freistaat 1,5 Milliarden Euro und für dessen Kommunen mindestens 500 Millionen Euro. „Der Bund muss einfach den Großteil der Kosten übernehmen. Das können Länder und Kommunen nicht selber schultern“.

Der Bund hat den Ländern zur Bewältigung der Flüchtlingskosten für 2015 und 2016 rund sechs Milliarden Euro zugesagt. Am Donnerstagabend beraten die Spitzen von Bund und Ländern über die Flüchtlingskrise. Am Rande der Beratungen mit den Ministerpräsidenten der Länder wollen Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel, SPD-Chef Sigmar Gabriel sowie der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer nach Informationen aus der Koalition über die noch strittigen Fragen bei der Verschärfung des Asylrechts im sogenannten Asylpaket II sprechen.

Quelle HIER


Kommentar vom Kurzen:

Da weiß sich Bruder Sigmar ja voll auf Linie mit Maasilein, welcher von sich gibt: Schließt Deutschland die Grenze, gibt es Chaos”. Bruder Heiko, dieses Abziehbild einer Nichtpersönlichkeit, wurde genau so in seine Position gebracht, wie Gabriel.

Und es ist völlig klar: das ist alles geLOGEn. Dabei hat niemand diesen armen Seelen gesagt, welches Schicksal ihnen bestimmt ist:

“… Die ganze Bildung des Freimaurers und das öffentliche Ziel der Freimaurerei geht dahin, alle notwendigen Voraussetzungen für die kommunistische Revolution zu schaffen und zur Verfügung zu stellen, natürlich unter verschiedenen Vorwänden, die sie unter ihrem bekannten Dreispruch verbergen. Und da die kommunistische Revolution die Liquidation der ganzen Bourgeoisie als Klasse und die physische Liquidation jedes politischen Führers der Bourgeoisie voraussetzt, ist das wirkliche Geheimnis der Freimaurerei der Selbstmord der Freimaurerei als Organisation und der physische Selbstmord jedes irgendwie bedeutenden Freimaurers.

Nun verstehen Sie schon, warum, wenn dem Freimaurer ein solches Ende vorbehalten ist, man Mysterien, Theaterszenen und soundsoviel “Geheimnisse” benötigt – um das wirkliche Geheimnis zu verbergen. Lassen Sie sich, wenn Sie dazu Gelegenheit haben, nicht entgehen, sich in irgendeiner zukünftigen Revolution die Geste von Erschrecken und Blödheit zu betrachten, die auf dem Gesicht eines Freimaurers erscheint, wenn er kapiert, daß er von den Händen der Revolutionäre sterben soll. Wie er kreischt und sich auf seine Verdienste um die Revolution berufen will! Das wird ein Schauspiel, um auch zu sterben – aber vor Lachen! …”

Quelle: Rakowskij-Protokoll HIER lesen

Mittlerweile wird aus den Reihen des Systems zugegeben, daß die Kosten der “Flüchtlingskrise” nach oben offen und nicht mehr kalkulierbar sind. Daß demgegenüber Grenzkontrollen “zu teuer” seien, ist eine weitere Nummer aus dem BRiD Irrenhaus. Da bleiben nur noch zwei Fragen:

Wer glaubt so etwas noch?

Und welche armen Seelen unterstellen sich solchen Kreaturen?

http://trutzgauer-bote.info/2016/01/28/was-sonst-noch-passierte-spd-chef-gabriel-lehnt-grenz-kontrollen-ab-zu-teuer/

Verräterpartei SPD stürzt weiter ab

Sigmar Gabriel symbolisiert den Zerfall seiner Partei

Emmanuele Contini / Shutterstock.com

Also wirklich, so geht es doch auch nicht. Die SPD scheint sich auf den Pfad der FDP zu begeben. Abwärts und ins Aus. Was für eine komische „Figur“ der Chef der SPD, Sigmar Gabriel, doch ist. Rund ein Viertel der Delegierten haben auf dem Bundeskongreß der SPD, dem Vorsitzenden gewissermaßen die Gefolgschaft verweigert. Wer hat ihn verraten? Die eigenen Sozialdemokraten! Stimmt so natürlich nicht, die Partei hat sich im Grunde selbst verraten. Als ehemalige Partei des Volkes, der Arbeiter und kleinen Angestellten ist die SPD in den letzten 70 Jahren zu einer weiteren Lobbyistenpartei mutiert.

Die Interessen des Volkes werden permanent ignoriert und immer schön der Wirtschaft zugearbeitet. Die SPD scheint in sich selbst gespalten zu sein, zumindest zu einem Viertel. Und das waren jetzt nur die Delegierten. Wer weiß schon, wie es an der Basis aussieht? Die SPD hat ja, wie alle großen Parteien, auch mit einem Demographieproblem zu kämpfen. Soll heißen, daß auch diese Partei sich aus überwiegend älteren Mitgliedern zusammen setzt. Die jungen Menschen erreichen die etablierten Parteien schon lange nicht mehr. Wundert auch nicht weiter, da diese, wie gesagt, nur noch die Interessen volksfremder Verbände vertritt. Wann hat die SPD letztmalig etwas positives für die Menschen in unserem Land durchgeboxt? Jetzt kommen Sie nicht mit Mindestlohn. Die SPD. Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles als SPD phantasiert sich die Welt auch nur schön und am Ende ist der Bürger wieder mal der Dumme.

Aber zurück zum Sigmar. Wer die Medien in der letzten zeit verfolgt hat, muß unweigerlich zu der Schlußfolgerung kommen, daß auch dieser Mann nicht im Sinne des Volkes agiert und eigentlich auch gar nicht so recht weiß, wie er den Karren aus dem Dreck ziehen soll. Zum Thema „Flüchtlingspolitik“ keine eigenen Ideen, weder gute noch schlechte. Da plappert er auch nur nach, was ihm vorgegeben wurde, das eigene Volk, welches sich besorgt über die Politik der „Regierung“ äußert, beschimpft er als Pack und TTIP will er auch durchboxen, wohlwissend, daß TTIP etc. Der deutschen Wirtschaft und den Arbeitnehmern schaden wird.

Ob der in seiner Hasstirade auf das eigene Volk, welches er ja nun als Pack bezeichnet hat, berücksichtigt hat, daß es auch in seiner Partei nicht wenige Mitglieder geben dürfte, die sich ebenfalls Sorgen um die Zukunft Deutschlands machen? Es können in der SPD nicht alle für die Selbstauflösung des eigenen Landes, für Kulturzerstörung und Nationalitätsverlust stehen.

Persönlich ist die Wiederwahl mit noch nicht einmal 75% ein absolutes Desaster, wenn man sich überlegt, daß Angela Merkel mit über 95% als Chefin wiedergewählt wurde. Obwohl es auch in der CDU mittlerweile einige „Revoluzzer“ geben dürfte. Diese Wiederwahl ist ja nun auch schon ein Jahr her und seit dem hat sich inmitten der BRD einiges geändert.

Sigmar Gabriel hat zwar seinen Willen bekundet, sich als Kanzlerkandidat zur Wahl zu stellen, aber so richtig kann er ja noch nicht mal die eigenen Parteimitglieder überzeugen.

Die Umfragewerte für die etablierten Parteien sinken rapide. Auch wenn es gerade wieder kurzfristig bergauf ging, weil die Regierung den Bundeswehreinsatz in der Syrien-Krise genehmigte, aber damit dürfte sie lediglich kurzfristig nur ein paar ältere Wähler besänftigt haben. Der Abwärtstrend wird sich wieder einstellen und die SPD wird sich, wenn es noch so weit kommt, bei der nächsten Bundestagswahl hinter der AfD wiederfinden.

Rainer Hill

https://buergerstimme.com/Design2/2015/12/verraeterpartei-spd-stuerzt-weiter-ab/

Sigmar Inquisitor Populi Teutonici Gabrielus

20130405_SPD_150_Jahre_Sozialdemokratie„Griesgram Laib“, „alias Mr.Bergig“ (beides Anagramme von „Sigmar Gabriel“), nicht
größter, aber wohl schwerwiegendster Vizekanzler aller Zeiten, sabbert, kreischt und
flehmt nach Bestrafung sogenannter „rassistischer Hetze“ in den sozialen Medien.

Er findet daher den „Vorstoß“ von Justizminister Heiko Maas „gut“,
härter gegen „rassistische Postings“ bei Facebook und Co. vorzugehen.

Ja, nehmt sie ran, die deutschen „Rassisten“, geilt Euch auf, Ihr Tugendhaften, Ihr
Inquisiteure, Ihr Robespierres und Ideologiewächter, Ihr scheinheiligsten und
muckerhaftesten Heuchler aller Zeiten in Deutschland!

Zieht sie hoch, Eure Lefzen, zeigt die falschen Zähne – und jauuuuuuult!

Ihr wisst ja nicht einmal was „Rassismus“ ist, oder lernt Ihr das bei Euren vorgesetzten
Illuminierten in Seminaren? Ist „Rassismus“, wenn ein Volk danach trachtet, seine Leitkultur
zu erhalten, seine Sprache zu pflegen, sich nicht als „Scheiß-Deutscher“ beschimpfen zu
lassen, seine Kinder in gewaltfreien Schulen unterbringen zu können?

Es fehlt nicht mehr viel, dann ist das bereits Rassismus.

Vielleicht schon morgen.

Warum ist es denn in Israel kein Rassismus, wenn (wirkliche) Flüchtlinge bzw. Asylanten
interniert werden, früher 20, jetzt 12 Monate, und danach „Stadtverbot“ für bestimmte
Regionen und für jeweils zehn Tage 36 Euro Taschengeld erhalten, von dem sie sich
ernähren müssen.

Warum ist es denn dort kein „Rassismus“, wenn viele auch in unsichere Herkunftsländer
abgeschoben werden? Denken die Israelis vielleicht zu viel an sich? Und was ist mit
Saudi-Arabien? Sind gläubige Muslime nicht dort am besten aufgehoben, wo sie zusammen
mit ihren Brüdern „Allahu Akbar“ skandieren können, und ihre Rache befriedigt wird,
weil man das absichtliche Herausreißen einer Koranseite möglicherweise gar nicht überlebt?

Saudi-Arabien ist reich, und die Flüchtlinge hätten keinen weiten und gefährlichen
Weg übers Mittelmeer. Weshalb setzt ihr Euch denn bei Euren Verbündeten nicht dafür
ein, Ihr feigen, opportunistischen Winsler, Wimmerer und Volksbeschimpfer und Verräter!

Das seid Ihr nämlich dem Volk schuldig, um Schaden (auch finanziellen) von ihm
abzuwenden, und Wohlstand zu erhalten und zu vermehren. Dafür wurdet Ihr gewählt!

Nicht, um Tugendterror zu verbreiten und es zu beschimpfen. Pack? Dito!

Es ist eben einfacher, die eigenen Landsleute zu beschimpfen und ob ihrer berechtigten
Belange wegen bestrafen zu wollen. Und ich vergaß: Ihr habt ja einen Auftrag. Allerdings
nicht „zum Wohle des Volkes“. Dieser Meineid ist ja auch nicht sanktionsfähig. Weshalb wohl?

von PecuniaOlet