Ratgeber: Alles, was Sie über TTIP wissen müssen

shutterstock_388242040Nachdem am Montag mehrere Dokumente aus den TTIP-Verhandlungen an die
Öffentlichkeit gelangt sind, sind sowohl Gegner als auch Befürworter
des umstrittenen Freihandelsabkommens in heller Aufregung.

Doch worum geht es da eigentlich genau?

Der Postillon hat die wichtigsten Fakten zu TTIP für Sie zusammengefasst:

Wofür steht TTIP?

TTIP ist die Abkürzung für Transatlantic Trade and Investment Partnership.
Übersetzt bedeutet das in etwa „Das Jade-Reh galoppiert an einem milden
Frühlingsabend über eine Blumenwiese“.

Wie spricht man TTIP eigentlich aus?

TTIP wird korrekt so ausgesprochen:
[hʃŋɪˈhip-pə-pəː] (etwa: Hschnihip-pe-pe).

Wozu braucht man TTIP?

TTIP dient zum Abbau von Handelshemmnissen zwischen den USA und der EU. Typische
Handelshemmnisse sind Arbeitnehmerrechte, Umweltstandards, Verbraucherschutz, Verbot
von Sklaverei, Zölle, Demokratie und Menschenrechte. Ein florierender Handel ohne
störende Regulierungen hilft dabei selbstverständlich nicht nur den Reichen, die
sich für TTIP aussprechen, sondern auch den Superreichen (Trickle-Up-Effekt).

Warum sind die Verhandlungen über TTIP geheim?

Die Verhandlungen über TTIP sind deshalb so geheim, weil das Freihandelsabkommen
so super für die Bevölkerung ist, dass die Politiker Angst haben, zu beliebt zu
werden, wenn ihre Wähler genauer Bescheid wüssten. Diejenigen, die mehr Transparenz
fordern, verhalten sich also ziemlich egoistisch, indem sie letztlich allen die
Überraschung verderben.

Wer will TTIP?

750px-Sigmar_Gabriel_Berlin_2015-08-29TTIP ist sein zweiter Vorname: Sigmar TTIP Gabriel

TTIP wird von einer breiten Basis von Politikern und Wirtschaftsvertretern vorangetrieben,
die ihrer Bevölkerung in selbstloser Weise Wohlstand und Reichtum bringen wollen. Außerdem
ist Sigmar Gabriel ein glühender Verfechter des Freihandelsabkommens.

Und wann hätte die SPD jemals etwas beschlossen, das der Arbeitnehmerschaft schadet?
Also außer Hartz IV. Ok, und der Rente mit 67. Ach ja, und der Zerstörung der
staatlichen Rente zugunsten der Versicherungswirtschaft.

Oh, und der Öffnung für Öffentlich-Private Partnerschaften. Oder der Abschaffung der
Reichensteuer. Ach ja, da waren ja noch der Ausbau des Niedriglohnsektors und 1-Euro-Jobs.
Hatten wir die Lockerung des Kündigungsschutzes schon?

Was sind Schiedsgerichte?

Die Schiedsgerichte kommen immer dann ins Spiel, wenn sich ein Konzern durch nationale
Regelungen benachteiligt fühlt. Sie tagen zu einer geheimen Zeit an einem geheimen Ort
in einem geheimen Land. Viele Schiedsrichter wissen selbst nicht einmal, worüber sie
entscheiden oder dass sie überhaupt Schiedsrichter sind. Bei strittigen Entscheidungen
kann auch der Videobeweis oder die Hintertorkamera hinzugezogen werden.

Was hat es mit Chlorhühnern, Hormonfleisch und Genfood auf sich?

Diese Begriffe sind völlig irreführend und dienen TTIP-Gegnern als Kampfbegriffe.
Tatsächlich bestehen Chlorhühner nur zu 41 Prozent aus Chlor und decken gerade einmal
1277 Prozent des täglichen Tagesbedarfs an Chlor.

In Hormonfleisch sind höchstens 76 Hormone/kg enthalten, darunter auch wichtige
Spurenhormone. Genfood wiederum besteht ebenso wie normales Essen zu 100 Prozent
aus Genen. Außerdem haben sich die Amerikaner bereiterklärt, eine Kombination aus
allen dreien, genmanipulierte Chlor-Hormonhühner, nur an ausgewählte Partner
(z.B. KFC, Wiesenhof) zu exportieren.

Welche neuen Erkenntnisse hat das TTIP-Leak gebracht?

Das weiß niemand. Denn auch wenn alle fordern, dass die TTIP-Unterlagen transparent
allen zugänglich sein sollen, werden Leaks wie dieses in der Regel immer nur von
denselben vier Querulanten gelesen. Beispiel gefällig? Originalauszug aus Dokument
8, S. 2 des aktuellen Leaks:

„Both offers are now comparable in terms of ambition on tariff line coverage, with 97%
of tariff lines offered duty elimination. Both offers have 87.5% of tariff lines in the
immediate duty elimination basket (EIF). The EU offer at year 3 is at 3.7% some … schnarch!“

Was passiert, wenn TTIP scheitert?

Sollte TTIP noch in der Verhandlungsphase scheitern, wären die Folgen laut Befürwortern
desaströs. Die USA würden ihren Handel ausschließlich auf China beschränken, wodurch
Europa binnen kürzester Zeit zu einer unwirtlichen Vulkanlandschaft verkommen würde.

Die Folgen: Tod, Verderben, Keuchhusten und Hunger.

TTIP-Gegnern zufolge würde überhaupt nichts passieren.

Kann man TTIP denn überhaupt noch verhindern?

Hahahaha! Sie haben das Prinzip EU echt nicht verstanden. Ob man das
noch verhindern kann, was für eine Frage! Raus aus unserem Ratgeber!

Quelle : Der Postillon

Deutsche Kultur ..

Friedrich_FroebelEnde September 2015 fand der letztjährige Jahresempfang der REWE-Gruppe
statt, im Quartier 205 an der Berliner Friedrichstraße. Ich war dabei.

REWE-Vorstandschef Alain Caparros, ein in Algerien geborener Franzose, hielt
eine joviale Ansprache. Er sei gerade Deutscher geworden, sagte er, und freue
sich sehr darüber. Er bewundere die deutsche Kultur. Kurze Pause, gerade Zeit
genug für meine Freu-Neuronen, kurz zu feuern. Kurz, denn gleich darauf präzisierte
Caparros: “Die deutsche Willkommenskultur.”

Nach seiner Ansprache stellte ich ihn zur Rede. Die Stimmung in der Bevölkerung
sei dabei, zu kippen. Das sei ihm egal, “wir müssen helfen.” Es kämen aber doch
aus diesen Ländern weit unterdurchschnittlich intelligente Menschen zu uns, die
hier weder produktiv werden noch integrierbar sein könnten.

Antwort: “Das wissen Sie nicht.”

Doch, das wußte ich sehr wohl, nicht erst seit Prof. Rindermanns Veröffentlichung
zum Thema. Das ist Statistik. Und Lebenserfahrung. Und Urteilskraft. Und Mut zum
Urteil. Nun gut.

Der Unterschied zwischen seiner Begeisterung und dem Wenigbegeistertsein etwa von
BASF-Chef Kurt Bock und Münchener Rück-Chef von Bomhard erklärt sich leicht:

Die BASF braucht Chemiker, mindestens höherqualifizierte Facharbeiter, die Münchener
Rück Mathematiker. Caparros braucht Kassierer und Regaleinräumer. So einfach ist das.

Ach so, vielleicht spielt die Kultur ja doch auch noch eine gewisse Rolle. Bock und
von Bomhard sind so richtige – Deutsche. Caparros ist (seit letztem September)
Deutscher mit welschem Migrationshintergrund. Wie die de Maizieres. Die hätte der
im Jahre 1685 großzügig nach Brandenburg einladende Große Kurfürst damals nicht
ins Land gelassen, hätte er von ihren späteren Schandtaten als Stasi-Spitzel
(Clemens und Lothar de Maiziere),Steigbügelhalter für Merkel und illegaler
Grenzöffner (Thomas de Maiziere) gewußt.

Nichts gegen Hugenotten, meine Familie ist selbst voll davon. Frankreich
geht es ja heute vielleicht nur deshalb so schlecht, weil man damals seine
Besten nach Brandenburg geschickt hat.

Wie die Vorfahren des preußischen Leutnants von François, der 1809 in der Schillschen
Schar gegen die fremden Besatzer aus der früheren Heimat focht. Leider aber kamen auf
die Einladung des Großen Kurfüsten hin auch ein paar unangenehme “Einzelfälle” mit.

Am Fall der de Maizieres sieht man jedenfalls, wie wichtig die
genaue “Einzelfall”-Prüfung eines jeden Migrationswilligen ist.

Wir Deutschen waren und sind einfach zu gutmütig.

Das soll auch so bleiben.

Im Innern. Dafür braucht man wohlkontrollierte Grenzen
nach außen, die der Gutmütigkeit ihren Raum sichern.

Von Friedrich Fröbel

Ein Analogie zum BRD System Sklaventum : Xavier Naidoo – Verschieden

 

Bitte nicht von Anfang des Videos täuschen lassen.

Ab Minute 01:25 kommt Xavier Naidoo auf den Punkt !

Faire Arbeitsteilung : Der Weg zum nicht ganz so bedingungslosen Grundeinkommen

finanzierbarBetrachten wir der Einfachheit halber die Grundbedürfnisse Ernährung, Kleidung, Wohnen und Energie.

Nehmen wir ein Land mit 50 Millionen arbeitsfähigen Einwohnern. Aufgrund von Maschinen
und EDV bedarf es in diesem Land lediglich einer Million Menschen (einschließlich jener,
die die Maschinen dafür bauen und warten) mit Vollzeitarbeitsplätzen, um diese Grundbedürfnisse
für alle 50 Millionen Einwohner zuzüglich des arbeitsunfähigen Bevölkerungsanteils zu befriedigen.

(Natürlich gäbe es noch Dienstleistungen, Gastronomie etc.,
die aber der Übersichtlichkeit wegen weggelassen werden).

Jetzt haben 49 Millionen der Arbeitsfähigen keinen Arbeitsplatz,
alle Bedürfnisse sind aber aufgrund der Produktivität befriedigt.

Der Staat druckt jetzt Wertgutscheine (Geld),  die man zur Befriedigung dieser
Grundbedürfnisse einlösen kann. Die eine Million Produktiven erhalten sie für
ihren Vollzeitjob. Die anderen 49 Millionen einfach so.

Da werden die eine Million an Produktiven sauer, und fordern ebenso Wertgutscheine
fürs Nichtstun. Da die Wertgutscheine ihren Wert jedoch ausschließlich der Arbeitsleistung
der Produktiven verdanken, einigt man sich, die Arbeit an alle gerecht zu verteilen.

Es wird nun also die Arbeit der einen Million Produktiven
auf alle 50 Millionen Arbeitsfähigen verteilt.

Da vorher lediglich mit einem Fünfzigstel der arbeitsfähigen Bevölkerung in Vollzeit
(10 Stunden) alle Grundbedürfnisse befriedigt werden konnten, müsste nun jeder ein
Fünfzigstel Vollzeitarbeit leisten, also 12 Minuten täglich arbeiten. Da dies nicht
effizient ist, einigt man sich darauf, nur jeden fünfzigsten Tag einen Tag Vollzeitarbeit
zu leisten, um die Grundbedürfnisse aller zu befriedigen.

Die „Arbeitslosen“, die „brotlosen Künstler“ und andere, nehmen dieses Angebot an,
und verpflichten sich, jeden 50.sten Tag zur Befriedigung der Grundbedürfnisse aller
zu arbeiten. Die Selbstständigen, Spezialisten und Wissenschaftler etc. verzichten, weil
sie diesen Tag lieber für ihre eigene Tätigkeit effizienter nutzen, für sich mehr leisten
wollen, und kaufen sich durch eine „Steuer“ von dieser Arbeit frei,

So sind die Grundbedürfnisse aller sichergestellt, und die Hochqualifizierten und
Unternehmer können sich frei entfalten, so lange durch ihre Tätigkeit nicht die
Sicherstellung dieser Grundversorgung gefährdet wird.(„Privatisierung“ muss in
diesen Bereichen ausgeschlossen bleiben).

Es ist dabei anzunehmen, dass die  meisten länger arbeiten wollen, um sich über
die Grundbedürfnisse hinaus zu versorgen und sich „Luxusgüter“ leisten zu können.

Zeit für die entsprechende Qualifikation hätten sie.

Die große Volksverarschung ..

mel116a.. beruht wesentlich auf drei Kardinal-Dogmen :

1.)
Für seinen Lebensunterhalt hat man in Vollzeit zu arbeiten. Am besten
bis 85. Der Beruf ist das wichtigste Merkmal des Personalausweisträgers.

„Zur Zeit arbeitslos“ ist ein Stigma, das schnellstmöglich zu beseitigen ist.

2.)
Wir haben ein „Generationenproblem“, bzw. ein Demographisches Problem

3.)
Multikulturelle Gesellschaften sind erstrebenswert.

Alle drei Punkte lassen sich in heutiger Zeit und bei heutiger Produktivität
widerlegen, bzw. sind bereits widerlegt. Alle drei Punkte sind nur deshalb
von Bedeutung, weil einige wenige den Hals nicht voll genug kriegen.

Das Märchenbuch Staat ..

 

Stellt euch mal die Frage, ob der Personalausweis euch gehört.

Nun ja, man schaue im Personalausweisgesetz §4 Abs 2 und man lese :

„Ausweise sind Eigentum der Bundesrepublik Deutschland“

Was liest man ? Der Ausweis gehört nicht dir.

Wir schaun mal weiter und zwar dein Name, ja dein Name, wem gehört er ?

Man schaue im Einführungsgesetz BGB Art. 10 Abs 1:

„Der Name einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem die Person angehört“

✠ Veritas Filia Temporis III – Zionisten und Freimaurer

 

Wie sind all die Machtstrukturen entstanden, die zu diesen erheblichen
Verwerfungen wahrscheinlich beigetragen haben? Private Medienhäuser,
Kartelle aus Banken, Medien und Politik ?

Der dritte und letzte Teil von Veritas Filia Temporis beschäftigt
sich mit den möglichen Ursachen und Entstehungsgeschichten.

Der grosse Betrug – Brot und Spiele

fit-400x320Manche Menschen in diesem Land fragen sich immer noch, warum Angela Merkel
tut, was sie tut. Ratzinger gab auf diese Frage schon im Jahre 2011 die
richtige Antwort und musste wohl hauptsächlich deshalb seinen Platz räumen.

Es dürfte meinen kritischen Lesern inzwischen nicht mehr entgehen, dass
die Nazi-, Reichsbürger- oder Rechts-Keule ausschließlich dazu dient,
andere Sichtweisen als die politisch Gewünschten, schon im Keim verbal
niederzuknüppeln und zu ersticken.

Nicht alles was derzeit als rechts oder Nazi bezeichnet wird, ist auch dort
zu verorten. Um umfassend zu erklären, warum Angela Merkel so handelt, muss
man auf eine angebliche „Verschwörungstheorie“ zurückgreifen, die man in den
lizensierten Leidmedien der Alliierten in Deutschland gerne unter der rechten
Schublade „Reichsbürger“ verortet.

Dabei machen es sich die Befürworter der offensichtlich durch Merkel auf Wharp
Geschwindigkeit beschleunigten Umvolkung allerdings deutlich zu einfach. Klar
gibt es diese ewig Gestrigen, die aus den 12 dunklen Jahren unseres Landes
nichts gelernt haben. Klar gibt es auch einige „Verwirrte“, die die wahren
Hintergründe bis heute nicht wirklich verstehen.

Aber es gibt auch sehr viele Menschen, die inzwischen kapiert haben, wohin
der Hase wirklich läuft. Was wir heute als BRD sehen, ist nur die Spitze
eines Eisberges, eines Skandals der uns Deutsche, aber auch einige andere
europäische Völker zu Versuchskaninchen von geisteskranken Gottspielern macht.

Gottspieler, die im Verborgenen Monopoly mit uns spielen und die Menschen
dieser Welt zu simplen, jederzeit ersetzbaren Spielfiguren degradieren.

Um zu verstehen was läuft, muss man allerdings viele Jahre zurück gehen. Die
Mechanismen, die heute greifen, wurden teilweise schon vor etlichen Jahrhunderten
entwickelt. Die Hintergründe zu dieser Entwicklung sind also sehr alt.

Teilweise reichen diese bis ins römische Recht zurück. Viele für uns völlig
unverständliche Dinge geschehen, weil wir die Sprache des Rechts nicht einmal
im Ansatz verstehen. Auch ich verstehe längst nicht alles, was da wirklich
gespielt wird. Allerdings reicht es, um die Zusammenhänge zu durchblicken,
den eigenen Status zu beurteilen und mir einen Weg aus dem Dickicht zu suchen.

Die Lage ist mehr als ernst, denn das Recht spielt eine entscheidende Rolle
bei der heutigen Machtverteilung, von der wir alle viel zu wenig wissen.

Unsere angebliche Freiheit in diesem freiesten Deutschland aller zeiten ist in
Wahrheit pure Sklaverei. Die glücklichsten Sklaven sind bekanntlich diejenigen,
die gar nicht wissen, dass sie Sklaven sind.

Und in Deutschland wissen vermutlich nicht mal 1% der 82 Millionen Sklaven um
ihren wirklichen Status. Ausnahmslos alles, was um uns herum passiert, ist eine
Inszenierung, ein Schauspiel, das für uns aufgeführt wird. Wir sind die Statisten
in diesem Schauspiel, das man seit Jahrtausenden Brot und Spiele nennt.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

Untertan oder Verfügungsmasse – Wer sind wir ?

 

Der Begriff Untertan steht zwar in Verfassungen, doch wurde dieser Begriff
schon 1850 nicht mehr gebraucht, stattdessen sind wir heute in eine Situation
geraten, wo der Begriff Verfügungsmasse besser angebracht wäre.

Fürchtet den Verräter, er ist die wahre Pest

FW-merkel2016-2a_2„An die Regie: Befreit uns endlich aus dieser Scheiße – egal wie!“

Diesen Hilferuf eines Leserbrief-Schreibers fand ich heute zufällig im Internet.
Er ist ein besonders typisches Beispiel für die perfekte Konditionierung der
Menschen im derzeitigen Deutschland. Auch dieser Schreiber hegt die eindeutig
falsche Hoffnung, dass irgendwer für ihn etwas in seinem Sinne ändern oder regeln
wird. Auch er hat offensichtlich nicht verstanden, dass wenn wir es anderen Menschen
gestatten, dass sie unser Leben für uns gestalten, wir uns auch nicht zu beschweren
brauchen, wenn unser Leben von ihnen verunstaltet wird.

Man muss für die Protagonisten des Systems wirklich applaudieren. Sie haben es eindeutig
geschafft, die Menschen in diesem Land zu völlig unselbständigen, obrigkeitshörigen und
offensichtlich lebensunfähigen Verwaltungssubjekten zu machen. Der Schreiber der oben
genannten Zeilen hält sich selbst übrigens für bestens informiert.

Er hat aber augenscheinlich nicht im Ansatz kapiert, dass er trotz seines eingebildeten
Scheinwissens nicht mehr als ein freiwillig antreibendes Teil des bestehenden Systems ist.
Er hat nicht verstanden, dass er mit jeder seiner Handlungen dazu beiträgt, dass sich
die Räder dieses menschenverachtenden Systems ständig weiter drehen. Durch sein permanentes
Handeln im System sorgt er selbst erst mit für dessen weitere Existenz.

Man hat uns abhängig gemacht von diesem System. Wie Drogensüchtige rennen wir in einem
sich immer schneller drehenden Hamsterrad, das man vor über 100 Jahren extra für uns
aufgestellt hat. Manche Bausteine des Hamsterrades bestehen sogar schon deutlich länger.

Die Bauteile unseres Hamsterrades sind das von uns akzeptierte Rechtssystem, das
von uns akzeptierte Finanzsystem und das von uns akzeptierte Verwaltungssystem.

Sie sehen also, wir sind alle freiwillig eingespannt. So lange wir diese Bausteine
als unverrückbare Pfeiler unseres Daseins ansehen, wird sich auch nichts daran ändern,
denn die Initiatoren dieses Spiels haben kein Interesse, uns freiwillig aus dem Hamsterrad
heraus zu lassen. Selbst ein noch so lauter Ruf nach der Regie ist also wenig zielführend.

ie besten Sklaven sind bekanntlich diejenigen, die gar nicht wissen, dass
sie Sklaven sind. Schauen Sie jetzt in den Spiegel und Sie sehen Einen.

Nach dem altbewährten Prinzip der „unwissenden Sklaven“ wurde die BRD für uns Deutsche
nach 1945 auf den Weg gebracht. Aus den „vereinigten Wirtschaftszonen“ der Nachkriegszeit
wurde die Kolonialverwaltung der Alliierten, bekannt als BRD. Sie besteht heute noch in
den selben Strukturen wie 1949, auch wenn Anderes behauptet wird.

Man redet uns seit über 70 Jahren ein, im freiesten aller Deutschlands zu leben und gaukelt
uns vor, durch Wahlen, wirklich etwas bewegen zu können. Im Gegenzug schauen wir immer dann
absichtlich weg, wenn man uns – was selten genug vorkommt – mal die Wahrheit sagt.

So erklärte Wolfgang Schäuble 2011 bei einer Bankentagung in Frankfurt eigentlich absolut
unmissverständlich, dass Deutschland seit 1945 zu keiner Sekunde souverän war. Sigmar Gabriel
bezeichnete Angela Merkel auf einer SPD Veranstaltung als Geschäftsführerin der Firma
Bundesrepublik Deutschland . Gregor Gysi und Horst Seehofer ließen sinngemäß verlauten,
dass diejenigen die gewählt würden, NICHTS zu entscheiden hätten. Diejenigen, die entscheiden
müssen hingegen nicht gewählt werden.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger