Stahlfront – Der zweite Buergerkrieg

cover3

Die Nacht war kalt und feucht. Schwere Regenwolken trieben von der Ostsee über die alte deutsche
Hansestadt Stettin. Doch heute, im Februar 2011, wurde sie von ihren Bewohnern »Szczecin« genannt.
Bewohner, die keine Deutschen mehr waren. Hätte jemand in der Dunkelheit einen genaueren Blick auf
den Himmel geworfen, wäre ihm im trüben Schein der wenigen Lichter der Stadt vielleicht aufgefallen,
daß sich eine Wolke auf einer anderen Bahn bewegte als alle anderen, fast um neunzig Grad zu ihnen versetzt.

Diese merkwürdige Wolke steuerte zielstrebig auf das alte Stadtzentrum zu und blieb dann reglos über dem
Historischen Museum am Heumarkt hängen. Das war im alten Rathaus untergebracht, das einst erbaut worden
war, nachdem der deutsche Kaiser Stettin im Jahre 1243 die Stadtrechte verliehen hatte.

Wer ein feines Gehör hatte und angestrengt lauschte, vermochte ein leises Summen in der Luft zu vernehmen.
Das Summen war eine Begleiterscheinung der Magnetrotationsringe, die Stahlzeppelin SZ 47 »Adolf Jäckel« in
der Luft hielten. Denn genau dieses unglaubliche Luftfahrzeug von 287 Meter Länge und 34 Meter Durchmesser
steckte in der Wolke, die mittels ein klein wenig abgezweigter Magnetenergie um das riesige Gerät gelegt
wurde und es so praktisch unsichtbar machte.

Neben der Dunkelheit war es auch diese Wolke, die etwaigen Zeugen der Szene den Blick auf das seitlich aufgemalte
Balkenkreuz verwehrte, das SZ 47 stolz als Thule-Luftschiff auswies. An der Unterseite des Rumpfes öffnete sich
die große Laderaumklappe,zahlreiche Seile wurden auf den altehrwürdigenMuseumsbau hinabgelassen, und schwerbewaffnete
Männer in nachtschwarzen Uniformen glitten lautlos an ihnen hinab. Auf ihren Köpfen saßen Stahlhelme im typischen
Stil der alten deutschen Wehrmacht, und vor den Augen hatten sie hochleistungsfähige Nachtsichtgeräte.

Das Buch könnt Ihr hier als PDF Datei herunterlanden : Stahlfront-Band3-DerzweiteBuergerkrieg

Den ersten Teil findet Ihr hier : https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/02/02/stahlfront-die-macht-aus-dem-eis/

Den zweiten Teil findet Ihr hier : https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/02/10/stahlfront-versenkt-die-hindenburg/

PS :

Der Autor hat die Rechte an diesem Buch freigegeben.