Die Steuern des Deutschen — bumi bahagia / Glückliche Erde

Jeder Deutsche weiss es. Weiss es jeder Deutsche? Rund 70% gehen an den (nicht existenten) Staat und an Institutionen, über deren Notwendigkeit und Geschäftsgebaren man äh nachdenken kann könnte sollte. Was der (nicht existierende) „deutsche“ „Staat“ mit den Steuereinnahmen macht, wird (zum Teil!) mittlerweile nicht mal mehr verheimlicht, man kann es in den Gazetten lesen, […]

Die Steuern des Deutschen — bumi bahagia / Glückliche Erde
von feld89 Veröffentlicht in BRD Verschlagwortet mit

Denkwerk 20 46 Teil I

 

 

20 46 – 1/2 Aktuell/anstelle ARD

 

Denkwerk 20 46 Teil II

 

 

 

Nachrichten anstelle ARD Teil2/2
Facebook Hans-Joachim Müller 39
Fb Autorenprofil Jesus Germanicus
VK Hans-Joachim Müller
Fb Gruppe „Neues Forum 89“
Telegramm Nachrichten von Müller
e-mail senioringenieur@seznam.cz
e-mail hansausprag1@gmail.com
Youtube Hans-Joachim Müller auch QlobalChange DE
Bankdaten:
Targo Bank
IBAN DE 02 3002 0900 5390 3396 06
BIC CMCIDEDDXXX
paypal.me/HJM45

 

Noch eine neue Steuer: Enteignung per Verrechnungsdeckel

von https://www.politplatschquatsch.com

Olaf Scholz Einkommenssteuergesetz Optionsscheine
Mit der neuen Strafsteuer für Optionsscheinanleger schreibt Finanzminister Olaf Scholz ein neues Kapitel im Kampf gegen Spekulanten und Alterrsvorsorger.

Vorn auf der Bühne streitet die SPD noch darüber,  welche neue Steuer als nächste in welcher Höhe und zu welchem ganz konkreten Erziehungszweck verhängt werden soll. Unbemerkt wegen des Trubels um „Umweltsau“-Video und Trump-Aggression gegen den friedliebenden Iran hat das Bundesfinanzministerium währenddessen Nägel mit Köpfen gemacht und das Versprechen der Groko-Parteien, es werde keine Steuererhöhungen geben, ein weiteres Mal gebrochen: Seit dem 1. Januar dürfen Bürgerinnen und Bürger, die mit Hilfe von Optionsscheinen, KO-Zertifikaten oder Futures Geld anlegen, erzielte Gewinne nicht mehr vollständig mit entstandenen Verlusten verrechnen.

Stattdessen hat Finanzminister Olaf Scholz einen Verrechnungsdeckel eingeführt. Höchstens 10.000 Euro Verlust sind auf Gewinne anrechenbar, alle Gewinne, die darüberhinaus entstehen, sind voll steuerpflichtig, selbst wenn zur selben Zeit beim selben Anleger in anderen Terminanlageprodukten Verluste entstanden sind.

Der Staat privatisiert die Verluste, behält sich aber das Recht vor, Gewinne zu sozialisieren – das ist etwa vergleichbar einer Steuergesetzgebung, die eine Firma verpflichtet, Gewinne aus dem Verkauf von Produkt A zu versteuern, selbst wenn mit Produkt B Verluste gemacht werden, die die Firma insgesamt ins Minus drücken.

Der „Spekulant“ dient seinem Zweck

Doch immerhin geht es hier einmal mehr gegen einen Lieblingsgegner der deutschen Sozialdemokratie, einen Popanz, der ebenso wie der „Manager“ (Franz Müntefering) stets herhalten muss, wenn die Funktionärspartei zeigen will, dass sie im Grunde jeden als Feind ansieht, der für sich selbst zu sorgen versucht: Der „Spekulant“ hat jeden Tort verdient, den man ihm antun kann, er gehört „ausgemerzt“, wie es Franz Müntefering nannte, als er den am Ende recht erfolgreichen Versuch startete, durch eine Kampagne gegen „Spekulanten“ von der Verantwortung der oft genug sozialdemokratisch geführten deutschen Landesbanken für die Finanzkrise von 2008 abzulenken.

Der Kampf gegen Spekulanten geht immer,denn er trifft wenige und gibt vielen das gute Gefühl, die, die mehr Geld haben, dürfen es nicht einfach behalten. „Verluste aus Kapitalvermögen dürfen nur in Höhe von 10 000 Euro mit Gewinnen im Sinne des Absatzes 2 Satz 1 Nummer 3 und mit Einkünften im Sinne des § 20 Absatz 1 Nummer 11 ausgeglichen werden“, hat Scholz zu diesem Zweck ins Einkommenssteuergesetz schreiben lassen, ohne dass das außerhalb der Fachmedien irgendein Leitmedium in seine „Das ändert sich für Sie“-Listen aufgenommen hätte.

Unbemerkte Enteignung

Wer immer nun durchaus auch bei Otto Normalanleger populäre strukturierte Finanzprodukt mit derivativer Komponente mit Hebelwirkung wie Optionsscheine und KO-Zertifikate kauft, verliert die Möglichkeit, seine Verluste mit seinen Gewinnen zu verrechnen und nur das zu versteuern, was ihm am Ende an tatsächlichen Gewinnen übrig bleibt. Armin Hecktor  rechnet vor, dass ein Anleger mit  100.000 Euro Profit und Verlusten in Höhe von 80.000 Euro nach der bisherigen Regelung  Kapitalerträge in Höhe von 20.000 Euro zu versteuern hat, weil er seine Verluste voll auf seine Gewinne anrechnen kann. Fällig würden für ihn 25 Prozent Kapitalertragsteuer, also 5.000 Euro.

Ab 2021, wenn die Gesetzesänderung greift, ändert sich das grundlegend und die fällige Steuer steigt auf das Viereinhalbfache: Von den entstandenen 80.000 Euro Verlust dürfen maximal 10.000 Euro mit den 100.000 Euro Gewinn verrechnet werden. Dadurch muss der Anleger statt 20.000 Euro tatsächlichem Gewinn  90.000 Euro fiktiven Gewinn versteuern. Seine Steuerlast liegt dann bei  22.500 Euro – also 2500 Euro höher als der Gewinn, den er überhaupt erzielt hat.

Tod auf Termin

Jemand der mit 100.000 Euro ins Jahr startet und durch eine beliebige Anzahl an Termingeschäften einerseits Gewinne, andererseits aber Verluste macht, so dass er am Jahresende genau die 100.000 Euro besitzt, die er zuvor auch hatte, würde schlimmstenfalls 22.500 Euro seines gerade so erhaltenen Kapitals an den Finanzminister abtreten müssen und hätte hernach noch genau 77.500 Euro um weiterzumachen – ohne große Aussicht, jemals irgendwie wieder auf die 100.000 Euro Anfangskapital zu kommen, geschweige denn, echte Gewinne zu erzielen.

Verfassungsrechtlich schreit das laut „niemals“, überall dort, wo Bürgerinnen und Bürger konditioniert wurden, dass jede Strafe für Spekulanten gerade richtig ist, dürfte der Schritt mit Genugtuung notiert werden. Dass wie bei Scholzens Altersvorsorgeanlegerstrafsteuer erneut nur Privatanleger getroffen werden und dabei auch Menschen, die ihre Altersanlagen mit  Optionsscheinen gegen Verluste absichern, merken nur wenige, die aber auch erst viel später.

Merkelmob erhöht Steuer um mehr als das Doppelte – Update

Handelsblatt:

Vermittlungsverhandlungen CO2-Preis soll auf 25 Euro steigen

Neben Sonnenlicht und Wasser ist CO2  d a s  Lebensmittel der Pflanzen. Je mehr CO2 desto mehr Pflanzen. Ohne Pflanzen wären wir alle tot. Was für uns der Sauerstoff das ist CO2 für Pflanzen. Die sogenannte menschenverursachte Klimaerwärmung ist eine dumme freche Lüge.

Erderwaermungstheorie

Epoch Times:

Wie teuer wird es? – 2025 zahlt ein Vier-Personen-Haushalt schon 2.500 Euro für die deutsche CO2-Steuer

Bei dem nun geplanten CO2-Preis von 55 Euro kostet die CO2-Steuer 2025 für einen Vier-Personen-Haushalt bereits 2.552 Euro. Doch hinzu kommt noch die Kosten des „Green Deal“ der EU – und es ist zumindest zu erwarten, dass die höheren Transportkosten aller Waren auf die Endkunden umgeschlagen werden. Mehr»

Steuerterror: Dieser Horror wird auch nach Deutschland kommen

Leser Kim war so freundlich eine Warnung des Martin Armstrong aus dem Amerikanischen ins Deutsche zu übertragen. Hier. DANKE, Kim!

Weil diese Warnung so wichtig ist veröffentlichen wir sie als extra Blogeintrag:

 

Kim

Ein anderer Terror wird selten erwähnt, die Jagd nach Steuern. Armstrong weist heute darauf hin und man sollte diese Warnung sehr, sehr ernst nehmen. Der Fragesteller, dem steuerliche Probleme auferlegt werden. bittet Armstrong um seine Meinung. Und genau um diese Meinung, nicht so sehr der Fall, geht es.

Zur Übersetzung:

Die Jagd nach Steuern – Verkaufen & Verlassen, bevor es zu spät ist?
Blog/Die Jagd nach Steuern
Geschrieben 24. November 2019 von Martin Armstrong

FRAGE: Sehr geehrte MR. Armstrong,
Als langjähriger Abonnent Ihrer Basis.Stufe Sokrates (gemeint ist hier ein Computer-Modell) bin ich sehr dankbar für die Anleitung, die ich erhalten habe. Ich habe eine Frage. Auf der Jagd nach Steuern hat meine kanadische Regierung mich gerade über 80.000,00 Dollar für nicht gemeldete Einnahmen veranschlagt. Ich zahle meine Steuern, Herr Armstrong, die kanadische Regierung hat meine Bankunterlagen eingesehen, und obwohl das, was ich sagte, durch diese Unterlagen bestätigt wurde, weigerte sie sich, sie zu akzeptieren! Selbst mein Steueranwalt war erstaunt. Jetzt eine schwierige Frage für mich. Ich bin im Ruhestand und habe derzeit kein Einkommen, aber ich besitze ein eigenes Zuhause.Um die CRA zu bezahlen, ziehe ich in Betracht, eine Umkehrhypothek für mein Haus zu bekommen, sie berechnen 6% monatlich, also wenn ich das RM bei 5% bekommen kann und das Extra zum Kauf von Gold verwenden kann, vielleicht über 5 Jahre, kann ich diese Belastung überwinden.
Mit freundlichen Grüßen,

RW

ANTWORT: Vielleicht ist das alles, was du tun kannst. Die Steuerbehörden ziehen diese Taktiken viel öfter durch, weil sie pleite sind, und es wird noch viel schlimmer werden. Ich empfehle dringend, ein Ruhestandsvisum aus Thailand zu beantragen. Möglicherweise müssen Sie nur Ihr Domizil wechseln, um von dieser Jagd nach Steuern wegzukommen, die sich weiter verschlimmern wird. Du bist bereits getroffen. Sie werden in der Regel die Beweislast auf dich verlagern und einfach annehmen, dass alles, was du hast, ihnen gehört. Das ist Teil der wirtschaftlichen Tyrannei, mit der wir konfrontiert sind.

Es ist wirklich am besten, Anlagevermögen in Ländern mit aggressiven Steuerbehörden zu verkaufen, damit sie Ihnen nicht Ihr Zuhause nehmen können. Eine andere Sache, die sie tun, wie die USA, ist, Ihren Pass zu löschen, wenn Sie ihnen mehr als 50.000 Dollar schulden. Wir sind Wirtschaftssklaven. Wir haben wirklich alle unsere Freiheiten verloren.

Ich weiß nicht, was ich sonst noch sagen soll: Du tanzt mit dem Teufel und die Rechtsstaatlichkeit ist verschwunden. Die Gerechtigkeit starb mit dem Beginn der direkten Besteuerung, die die Einkommensteuer und den Marxismus umfasste. Gerechtigkeit ist in der Tat nur der Wille der Regierung.

———

In Europa haben wie eine Deutsche Bank, die das ganze europäische Finanzsystem zum Einsturz bringen kann. Ich habe hierzu einen Beitrag von Michael Snyder vor ein paar Tagen eingestellt.
Und Armstrong sagt, „…..im Jahr 2020 wird es für Europa einen steilen wirtschaftlichen Niedergang geben……

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2019/11/24/dieser-steuerhorror-wird-auch-nach-d-kommen/

Klimahysterie in Deutschland: Klimapaket nun auch von Grünem Kretschmann kritisiert

Unbenanntes Design(843)
Die GroKo will das Klimapaket nun durchpeitschen und benötigt dafür „nur“ noch den Bundesrat. Der setzt sich aus zahlreichen Ministerpräsidenten zusammen, die das Klimapaket nicht für die beste aller Lösungen halten. Die GroKo ist dabei nicht nur auf die Stimmen der Grünen angewiesen, sondern auch auf die Stimmen der Union. Angesichts der Eile erinnern wir daran, was wir über den sächsischen Ministerpräsidenten bereits berichtet: Der schert aus.

„Der Ministerpräsident von Sachsen, Michael Kretschmer von der CDU, ist aus der Koalition der Willigen in Deutschland nach den Greta-Wochen wieder ausgeschert. Er beklagt den „Ökomoralismus“ im Lande, wie er der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ anvertraute. Greta Thunberg mit ihrem Alter von 16 Jahren sei dafür nicht verantwortlich. Vielmehr wirft er andere Fragen auf….

Wer hat Greta nach New York geschickt?

„Wer bringt eine 16-jährige Jugendliche aus Schweden vor die Vereinten Nationen? Das muss man doch einmal kritisch hinterfragen“, so der Ministerpräsident. Eine Antwort darauf formuliert er zwar nicht, bewegt sich allerdings mit der Andeutung im Kreis jener, die Greta als sogenannte „nützliche Idiotin“ ganz anderer wirtschaftlicher Interessen begreift.

Denn: In Deutschland, so merkt er zudem an, gebe es eine „große Ablehnung gegen den moralischen Zeigefinger Greta Thunbergs und diese Hysterie“, so der Politiker. Er forderte „Ruhe und Sachlichkeit“ ein, die nicht stattfänden. Das „Klimapaket“ der Merkel-Regierung würde marktwirtschaftlichen Regelungen widersprechen, merkt Kretschmer an und verweist darauf, dies sei keine „verantwortliche Politik“. Vielmehr würde niemand auf diese Weise planen können.

Sein Hauptkritikpunkt: Steigende Spritpreise sowie die „zunehmenden Verbote von Holzöfen“. Er selbst besitze auch einen. Solche Verbote führen seiner Ansicht nach zu „Unsicherheit, Misstrauen und Frust“. Kritiker sehen sich durch die Worte des Ministerpräsidenten in ihrer Ablehnung oder zumindest ihren Bedenken gegen das Klimapaket bestätigt. Permanent neue Vorschriften, Verbote und Einschränkungen verhindern nicht nur private Investitionen, da sich niemand sicher sein könne, wie lange die Technologie nutzbar sei. Auch die Unzufriedenheit insgesamt steige, womit sich die Politik am Ende selbst keinen Gefallen erweise. Jede Form von Moralismus könne letztlich zu einer Gegenbewegung führen, wie sie im Internet in den sozialen Medien sowie in den Parlamenten zu sehen sei.“ Hier sehen Sie, wie wahnsinnig das Klimapaket tatsächlich ist…

https://www.watergate.tv/klimahysterie-in-deutschland-klimapaket-nun-auch-von-gruenem-kretschmann-kritisiert/

DER BEWEIS: BIO DIESEL IST SAUBERER! Bundesregierung verbietet Biodiesel!

 

Carsten Jahn

Am 07.11.2019 veröffentlicht

Das einzige was die Bundesregierung und die Altparteien erreichen wollten, war eine geplante Steuererhöhung auf Kosten der Bürger.
Dieser Bericht beweist das.
Bio (DIESEL) Kraftstoff ist Umwelt und Klimafreundlicher wie ein E-AUTO!

#Biodiesel, #TESLA, #Umweltschutz, #Klimaschutz, #Bundesregierung, #CO2Steuer, #Grüne, #FFF, #FFH, #AfD

Link Focus Verbot von Biodiesel:
https://www.focus.de/auto/ratgeber/ko…

▶▶ KOMMENTARBEREICH Bitte bleibt freundlich.
Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘, muss draußen bleiben.
Wenn euch der Kanal gefällt, lasst ein Abo da, vielen Dank!

Meine Webseite:
https://teamheimat.com/
E-POST: carstenjahn@hotmail.de

Falls YouTube diesen Kanal sperren sollte hier,
das Profortis Netzwerk:
https://pro-de.tv

Bichute Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/J6yW…

Telegram:
https://t.me/HeimatgewaltfreiVereint

Twitter (TEAM HEIMAT):
https://twitter.com/JahnTeam

Social Media VK:
https://vk.com/public169982895

Facebook:
https://www.facebook.com/Carsten-Jahn…