Dresden: Antifa stört Bombenterror-Gedenken

von https://www.einprozent.de

Es kam, wie es kommen musste: Linksextremisten störten das würdige Gedenken der AfD an die Opfer des alliierten Bombenterrors. Gleichzeitig missbrauchte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den 13. Februar, um den „Kampf gegen rechts“ zu propagieren.

„Schlagt die Faschisten, wo ihr sie trefft“

Bereits am Vormittag verschafften sich Linksextremisten Zutritt zum Dresdner Heidefriedhof, wo zur selben Zeit eine offizielle Kranzniederlegung in Gedenken der Zerstörung der Stadt am 13. Februar 1945 stattfand. Sie skandierten „Keine Opfer, sondern Täter“ und „Nie, nie, nie wieder Deutschland“.

 

 

Bereits im Vorfeld kündigte die linksextreme Initiative „HOPE – fight racism“ an, das Gedenken an die zigtausend Toten mit lautstarken Protesten stören zu wollen. Auch das Antifa-Bündnis „Dresden nazifrei“ rief zu Störungen auf.

Dem Zusammenschluss „Nazis stören“ gehören neben den vom Verfassungsschutz beobachteten Gruppen „Nationalismus ist keine Alternative“ und der „Undogmatischen Radikalen Antifa Dresden“ auch die Dresdner Stadtverbände der „Jusos“, „Jungen Grünen“ und der „Linksjugend“ an.

Auf der Internetseite von „Dresden nazifrei“ wurde zudem ein Beitrag veröffentlicht, in dem der Bombenterror relativiert und als „Opfermythos“ dargestellt wird. Auf „indymedia“ forderten Antifaschisten die Abschaffung des Gedenkens. In ihrem Aufruf zum Protest heißt es: „Schlagt die Faschisten, wo ihr sie trefft!“

Am Ende bedankte sich nicht nur der mit Steuergeldern geförderte Antifa-Verein „Kulturbüro Sachsen“ bei „allen Aktivist*innen“, die sich „dem Geschichtsrevisionismus entgegen gestellt“ haben, sondern auch die antifaschistische Schlepper-NGO „Mission Lifeline“.

Peinlicher Steinmeier-Auftritt

Doch auch die offizielle Gedenkveranstaltung der Stadt Dresden unter dem Motto „Nicht loslassen“ geriet zu einer Propagandaveranstaltung für Multikulti und den antidemokratischen „Kampf gegen rechts“.

Bundespräsident Steinmeier missbrauchte die ihm gebotene Bühne, um seine Position zu den Ereignissen in Thüringen kundzutun. Die demokratisch völlig legitime Wahl eines FDP-Ministerpräsidenten durch ebenfalls demokratisch legitimierte Abgeordnete der AfD, CDU und FDP bezeichnete er als den „Versuch, die Demokratie von innen zu zerstören“. Hier ist der Redetext einsehbar.

Inwiefern die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen mit den Bombenangriffen auf Dresden zu tun hat, bleibt bis auf Weiteres das Geheimnis des Bundespräsidenten. Der hat mit seiner Rede einmal mehr den Unterschied zwischen den patriotischen Sachsen und dem linken Establishment deutlich gemacht.

Problem: Steuergelder für Antifa-Vereine

Anlässlich der 75. Wiederkehr der Bombardierung der sächsischen Landeshauptstadt zeigte sich erneut das hässliche Gesicht der linksextremen „Zivilgesellschaft“. Doch das Problem sind nicht Antifa-Chaoten und linke Gewalttäter, sondern eine Politik, die diesen Extremisten den Boden bereitet.

Hier berichteten wir bereits Mitte des vergangenen Jahres über die wiedererstarkende Antifa-Szene in Dresden – ein Prozess, der nicht zuletzt auf das Konto der regierenden CDU und Michael Kretschmer geht. Denn auch in Sachsen werden linke Vereine und Antifa-Tarnorganisationen mit unseren Steuergeldern finanziert.

https://www.einprozent.de/blog/linksextremismus/dresden-antifa-stoert-bombenterror-gedenken/2597

MERKELS BODENTRUPPEN DER „ANTIFA“ TERRORISIEREN AFD-VERANSTALTUNG

von deftiges

MERKELS BODENTRUPPEN DER „ANTIFA“ TERRORISIEREN
AFD-VERANSTALTUNG

AfD-Anhänger „bedrängt, bespuckt, beleidigt“

Während des Neujahrsempfangs der AfD in Münster, NRW, kam es zu Ausschreitungen der von Merkel bezahlten „Antifa“.
Merkels Bodentruppe wird auf Kosten des Steuerzahlers für die Terror Einsätze mit ca.
110.000.000€ Jährlich besoldet.

So marschierten dieses mal etwa 4.000 Linksradikale Merkelsoldaten auf und wurden von der Polizei in der Innenstadt nur mit größter Mühe von Gewaltexzessen abgehalten. Einige Teilnehmer des Empfangs wurden von einigen der Merkel Soldaten auf dem Weg zur Veranstaltung dennoch bedrängt, bespuckt und beleidigt, hieß es dazu seitens der Polizei.

Warum die Terroristen überhaupt so nahe an die Teilnehmer heran geführt wurden, wollte die Polizei allerdings nicht beantworten.

So wundert es niemanden, dass der Einsatzleiter Martin Mönnighoff in seiner Pressemitteilung von einer „überwiegend friedlichen“ Demonstration fabuliert.

Jedoch versuchten die Merkelsoldaten die Sperrstellen zu durchbrechen. Die Polizei musste Pfefferspray einsetzen, um dies zu verhindern.

Robert Hackbarth
@deftiges

Fridays gegen Altersarmut in München – Antifa dreht hohl

 

Stefan Bauer

Am 24.01.2020 veröffentlicht

Miriam: https://www.youtube.com/channel/UC1_y…

In München fand meines Wissens zum ersten Mal eine Fridays gegen Altersarmut-Demonstration statt. Das rief – wie sollte es anders sein – die Antifa auf den Plan. Gesetzesübertretungen wurden seitens der Polizei deeskalierend behandelt. Das führte bei den älteren Herrschaften zur Empörung. Eine Dame hatte das provozierende Herumwedeln der Antifa mit ihrer Fahne direkt vor der FgA-Demo satt und rief diese Fahne herunter. Daraufhin wurde sie von der Polizei mitgenommen

Hass Hetze Gewalt Terror in Leipzig – Terrorgruppen Antifa – Erste Eindrücke.

 

Remstal Rebell

Am 25.01.2020 veröffentlicht

6 verletzte Polizisten erst 1 Person in Gewahrsam (Stand 22.00 Uhr) Diverse KfZ beschädigt……..Die Nacht ist noch lang

 

Reupload aus Leipzig – Zugespieltes Video – Kommentator unbekannt –

 

 

Remstal Rebell

Am 25.01.2020 veröffentlicht

Netzfundstück

 

Quelle : Ungetrübt Media – Terrorgruppen Antifa in Leipzig

 

 

Remstal Rebell

Am 25.01.2020 veröffentlicht

Weiteres Video andere Blickwinkel

Die ANTIFA inmitten etablierter Parteien?

 

achse:ostwest

Am 21.01.2020 veröffentlicht

Wie weit linksextreme Gruppierungen wie die Antifa in die Mitte von Fraktionen wie SPD, CDU und auch FDP vorgedrungen sind, sagt viel aus über die Verzweiflung der Etablierten im sog. „Kampf gegen rechts“.

CDU lässt linksextremistische Plattform „indymedia.org“ schließen (2017):
https://www.welt.de/politik/deutschla…

CDU mahnt die SPD wegen Nähe zum Linksextremismus (2019):
https://www.welt.de/politik/deutschla…

…ebenfalls die CDU (2020):
https://jungefreiheit.de/politik/deut…
https://twitter.com/TobiasBringmann/s…

Die FDP und die Antifa:
https://twitter.com/jvdietzsch/status…

Jüngster linksextremistischer Anschlag auf AfD-Politiker mit Bekennerschreiben:
https://philosophia-perennis.com/2020…

Liberale und Deutschlandfahnen auf „unteilbar“-Demo nicht willkommen:
https://www.welt.de/politik/deutschla…

Telegram: https://www.t.me/achseostwest
Facebook: https://www.facebook.com/AchseOstWest…
BitChute: https://www.bitchute.com/channel/O409…

Mein Video-Bearbeitungsprogramm: https://amzn.to/36Mcoe0
Meine Kamera: https://amzn.to/37QBPLB
Mein Ringlicht mit Stativ: https://amzn.to/36xSWlq
Mein Stand-Mikrophon: https://amzn.to/2QA1p1O
Mein Clip-Mikrophon: https://amzn.to/39NPW6k
Mein Laptop: https://amzn.to/2s5EW3j
Mein Smartphone: https://amzn.to/37Q95mv

Ihr wollt mich unterstützen?

Paypal: https://www.paypal.me/achseostwest
Patreon: https://www.patreon.com/achseostwest
Amazon: https://amzn.to/37X98wJ

LIKEN, ABONNIEREN und TEILEN

►Linksextreme haben in unserer Straße zugeschlagen!◄ NACHRICHT AN UNSERE NACHBARN

 

CHRIS ARES OFFIZIELL

Am 21.01.2020 veröffentlicht

Video gesponsert von:
https://www.peripetie-shop.com/

Folgt mir auf Instagram:
https://www.instagram.com/chrisaresof…

Folgt mir auf Spotify:
https://open.spotify.com/artist/7I2qy…

Ares auf Telegram:
https://t.me/chrisaresoffiziell

Ares auf Facebook abonnieren:
https://www.facebook.com/LeonardoAres…

Lied Neuer Deutscher Standard mit Prototyp:
https://arcadi-verlag.de/produkt/chri…

Hier gibt es meine älteren Lieder:
https://arcadi-verlag.de/produkt/chri…

Hier gibt es meine Klamotten:
https://arcadi-verlag.de/produkt-kate…