Live: Demo Das Merkel muss weg

Demonstration: „Merkel muss weg“, in Berlin am 07.05.2016 ab 15:00 Uhr

Xavier Naidoo – Weck mich auf (SMS 2016) unzensierte Version

Anmerkung :

Bitte das Lied bis zu Ende anhören , bevor Ihr Kommentare schreibt !

Der geplante Genozid (Völkermord) an den Europäischen Völkern

geplanter-vc3b6lkermord-an-den-deutschen-im-auftrag-der-bankster-mit-hilfe-der-collaborateure-in-der-re-gier-ung-des-bundesDie EU laesst komplett ihre Maske fallen und fordert offen die Ziele der
Neuen Weltordnung bzw. von Thomas Barnett ein. Hier ist ein  Artikel mit
Video in dem EU Komissar Timmerman die Durchmischung der Voelker bis in
den letzten Winkel dieser Erde fordert.

Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren!“

Europe must accept Diversity or face War“: Timmermans in EU Parlmt: No more Nation States

Zusammenfassung eine Rede des Vizepräsidenten der EU-Kommission Frans Timmermans

Frans Timmermans, niederländischer Diplomat und seit 1. November 2014 Erster Vizepräsident
der EU-Kommission und EU-Kommissar für „Bessere Rechtssetzung, interinstitutionelle
Beziehungen, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta“, hat während einer Rede während des
sog. „Grundrechte-Kolloquiums der EU“ (EU Fundamental Rights Colloqium) die Mitglieder des
EU-Parlaments aufgefordert, ihre Anstrengungen zu verstärken, „monokulturelle Staaten
auszuradieren“ und den Prozess der Umsetzung der „multikulturellen Diversität“ bei jeder
einzelnen Nation weltweit zu beschleunigen.

Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen
und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Die heutigen Konservativen, die
ihre eigenen Traditionen wertschätzen und eine friedliche Zukunft für ihre eigenen
Gemeinschaften wollen, berufen sich laut Timmermans auf eine „Vergangenheit, die nie
existiert hat“ und können deshalb nicht die Zukunft diktieren.

Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich soziale Konstrukte und jeder,
der etwas anderes behaupte, sei engstirnig. Europa sei immer schon ein Kontinent von
Migranten gewesen und europäische Werte bedeuteten, dass man multikulturelle Diversität
zu akzeptieren habe. Wer dies nicht tue, stelle den Frieden in Europa in Frage.

Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zu diesem Zweck.
Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer
veranlasst werden, auch „die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um
sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben.“

Timmermans ist einer der ersten unter den EU-Führern, der die
Maske fallen lässt und seine Vorstellungen so deutlich ausspricht.

Was seine Aussagen implizieren, ist klar:

Die Existenz aller europäischen Völker steht auf dem Spiel !

12096210_937775899636402_3849080737959792946_n

Danke an Deutscher für den Tip ! 😉

666 – Die Nummer des New World Order Biestes

NWO_DiktaturHierzulande regt man sich über die Bücher von Thilo Sarrazin auf.

Die wahren Rassisten sind offensichtlich andere, denn sie glauben durch
eine Vermischung der „Rassen“ den IQ herabsetzen zu können. So viel zu
sogenannten, gegen das Denken gepanzerte „Think-Tanks“.

Dieser Thomas Barnett ist ein amerikanischer Militärberater.

Wenn man sich im Netz die Bilder dieses Herrn ansieht, weiß
der physiognomisch Begabte sofort, woran er ist.

Dieser Typ könnte auch hervorragend für eine Neuauflage von „Das Omen“
eingesetzt werden, aber er bevorzugt anscheinend die Realität. Wenn man
ergänzend das Interview von Frau Barbara Spectre sieht, fragt man sich
unwillkürlich, in welchem Alptraum man denn gelandet ist, und was Europa
eigentlich noch alles erdulden soll.

Ich habe keines der Bücher Thomas Barnetts selbst gelesen, deshalb
weiß ich nicht, ob das unten stehende Zitat, das vielen bereits
bekannt ist, korrekt übersetzt wurde.

Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der
Erde durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel
einer hellbraunen Rasse in Europa. Dazu sollen in
Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der
dritten Welt aufgenommen werden.

Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem
durchschnittlichen IQ von 90 – zu dumm zu begreifen,
aber intelligent genug, um zu Arbeiten.”

Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente
unserer Gegner zur Kenntnis, doch sollten sie
Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten,
fordere ich „We should kill them“ (wir sollten sie töten).

Ich weiß aber, dass bereits der amerikanische Anthropologe Earnest
Hooton (wohl eine ähnlicher Deutschenhasser wie Earnest Hemimgway)
eine ähnliche Forderung kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges bezüglich
Deutschland formulierte.

Der Zusammenbruch des sogenannten „Reich des Bösen“
(Reagan) hat anscheinend das Biest entfesselt.