Enthüller Udo Ulfkotte, 56, starb drei Tage nachdem er seinen Aufruf „Bitte um Hilfe zum Thema: Die Rechtsbrüche der Angela Merkel und ihrer Bundesregierung“ veröffentlicht hatte

Drei Tage nachdem er im gelben Forum den Aufruf

Bitte um Hilfe zum Thema: Die Rechtsbrüche der Angela Merkel und ihrer Bundesregierung

veröffentlicht hatte starb Udo Ulfkotte plötzlich und unerwartet mit 56 Jahren. RIP!

Das gelbe Forum:

Es gibt einen Präzedenzfall

Das gelbe Forum:

Erschütternd, sollte da jemand nachgeholfen haben?

Ansichten eines Informatikers:

Hat man Udo Ulfkotte umgelegt?

Aber vorgestern, am 12.1., hatte der mich angemailt, um mich etwas zu fragen:

Date: Thu, 12 Jan 2017 06:45:29 +0100
From: Udo Ulfkotte <udo @ulfkotte.de>
To: hadmut@danisch.de
Subject: Bitte von Udo Ulfkotte

Lieber Herr Danisch,

können Sie hier helfen??? Gibt es solche juristischen Gutachten zu Merkel und Co außer dem Buch von Otto Depenheuer???

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=426021

Oder könnten Sie diese Frage bitte einmal stellen und mir eine Antwort zukommen lassen könnten??? Ich finde einfach nix… Dabei interessiert es doch (hoffentlich) Millionen Menschen in diesem Land…

Vielen lieben Dank und beste Grüße

Udo Ulfkotte

Ich habe mir da nicht viel dabei gedacht. …

Epoch Times:

Udo Ulfkotte über gekaufte Journalisten, Giftgasangriffe, Geheimdienste und „Verschwörungstheorien“

Mit nur 56 Jahren verstarb der Bestsellerautor und investigative Journalist Udo Ulfkotte an einem Herzinfarkt. Aus gegebenem Anlass veröffentlichen wir einen Artikel von Udo Ulfkotte vom 21.10.2014… Mehr»

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/01/15/der-enthueller-udo-ulfkotte-starb-ploetzlich-drei-tage-nachdem-er-seinen-aufruf-bitte-um-hilfe-zum-thema-die-rechtsbrueche-der-angela-merkel-und-ihrer-bundesregierung-veroeffentlicht-hatte/

RT Interview mit Udo Ulfkotte über gekaufte Journalisten

 

Udo Ulfkotte war 16 Jahre FAZ-Journalist und packt jetzt aus.

Gegenüber RT berichtet er wie die CIA und andere US-Behörden
Journalisten in allen großen deutschen Zeitungen kauften.

Taucherausrüstung und Aufenthalte in 5-Sterne Hotels inklusive.

Im Gegenzug wurde pro-amerikanische Berichterstattung gefordert
und mediale Unterfütterung von US-Kriegsvorbereitungen.

ARD/SWR2 über das verschwiegene Bestseller-Buch „Gekaufte Journalisten“ von Udo Ulfkotte

 

ARD/SWR2 Radio über das Buch „Gekaufte Journalisten“ von
ehem. FAZ-Journalisten Udo Ulfkotte, der in seinem Buch
die moderne deutsche Medien-Landschaft enthüllt.

FAZ-Journalist packt aus ..

 

Wir werden für antirussische Propaganda bezahlt

Udo Ulfkotte, der ehem. Journalist von der Frankfurter Allgemeine
Zeitung erzählt über die Hintergründe seiner journalisitschen
Arbeit, unter anderem über antirussische Propaganda, BND- und
CIA-Verbindungen zu vielen renommierten deutschen Journalisten
und andere Themen.

Kopp-Verlag: Gehasst, verdammt und vergöttert

flickr.com/ Niuton may/ ( CC BY 2.0)

Nach jahrelanger, harter Arbeit hat es der erste unabhängige Nachrichtendienst endlich geschafft, etablierte Medienlandschaften zu stören. Jener Kopp-Verlag, welcher gleichermaßen gehasst als auch vergöttert wird, erreichte im Juni 2014 exakt 3,13 Millionen Menschen, liegt damit vor Seiten wie Glamour.de sowie ganz knapp hinter n-tv.de, wobei die Tendenz ganz klar verdeutlicht, daß Spiegel und Focus bald ausgedient haben, zumindest sofern weitere freie Medien dem Kopp-Vorbild folgen.

Jochen Kopp samt Team sorgt damit für eine große Sensation, denn niemals zuvor war es einem Mediendienst außerhalb manipulativer Systemmedien gelungen, den IVW-Sprung tatsächlich umzusetzen. Gute Themenauswahl, nachhaltige Arbeitsleistung – ganz gleich was Kopp anfasst, es gelingt ihm. Dabei darf man mitunter nicht vergessen, daß Kopp-Online Wegbereiter hinsichtlich ehrgeiziger freier Mediendienste. Unlängst existieren nämlich weitere Onlinenachrichtenportale, die Lücken füllen wollen. Zweifelsohne muss der Kopp-Verlag nunmehr Rückendeckung erhalten; letztendlich sollten sämtliche gekaufte Systemmedien abdanken.

Von Udo Ulfkotte bis Eva Herman

Kopp-Online setzte Akzente durch bekannte Namen. Ob Udo Ulfkotte oder Eva Herman, Jochen Kopp gibt ehemaligen etablierten Medienakteuren, die mittlerweile entgegen vorgegebener Systemlügen agieren, eine neue Heimat. Möglich unter anderem aufgrund seines aufstrebenden Verlages, der Gewinne erzielt, wo klassische Verlagshäuser am Abgrund stehen.

Fakt ist, jeder Autor versteht dort sein Handwerk. Mag manch Leser beispielsweise Udo Ulfkotte kritisch hinterfragen, so erkennt man in seinen Zeilen dennoch Geradlinigkeit. Was Kopp-Autoren schreiben, dafür stehen sie ein.

Ein guter Journalist muss Grenzen überschreiten

Sicherlich überschreitet Kopp generell Normgrenzen, doch genau das zeichnet guten Journalismus aus. Wenn Journalisten stets auf offizielle Fakten warten, besteht die Gefahr, Lügen zu transportieren, da staatlich anerkannte, belegbare Fakten oftmals Tatsachenverdrehung beinhalten. Folglich gilt innerhalb freier Berichterstattung, eigene Beobachtungen aufzuarbeiten, Vermutungen gewissenhaft nachzugehen.

3,13 Millionen warfen ein Blick Richtung Kopp-Online, wobei davon auszugehen ist, daß im deutschsprachigen Raum etwa 5 Millionen kritische Geister derzeit existieren. Demzufolge können mittels kooperativer Kombinationen unmittelbar 10 Millionen Menschen erreicht werden, weil 5 Millionen jeweils einer neuen Person Erkenntnisse glaubhaft offerieren, sobald vielfältige Bandbreite geschaffen.

Noch 2014 können Kopp-Online sowie wir alle Systemmedien massiv stören, Gutes millionfach verbreiten. Am Ende entscheidet Transparenz, Freundschaft und nachhaltige Aufklärungsarbeit, wohin Wege führen. Keinerlei Konkurrenzgedanken darf diese Medienbewegung jetzt hegen. Wer Stolz, Ehrgeiz entwickelt, ermöglicht aufrechte Wege – danke Kopp-Verlag!

Ihr

Joachim Sondern

http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-07/kopp-verlag-gehasst-verdammt-und-vergoettert/

Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung

Politiker behaupten, Zuwanderung sei eine Bereicherung. Merkwürdigerweise sind
überall dort, wo die meisten Zuwanderer geballt wohnen, die Probleme am größten.

Kann es sein, dass wir dreist belogen werden?

Die Fakten sind erdrückend: Laut einer Studie, die kürzlich in der FAZ veröffentlicht
wurde, haben Zuwanderer aus den deutschen Sozialsystemen schon über eine Billion (!)
Euro mehr herausgenommen, als sie in diese einbezahlt haben.

Das Geld fließt in die Taschen der Migrations- und Integrationsindustrie.

Wir haben ein Betreuersystem für Migranten geschaffen, das den Sozialstaat nun in den
Ruin führen wird. Diese unvorstellbaren Kosten werden uns aus Gründen der politischen
Korrektheit verschwiegen. Doch jetzt legt Udo Ulfkotte in einem aufwühlenden Vortrag
die Fakten auf den Tisch und belegt diese mit seriösen Quellen.

Vorsicht Bürgerkrieg !

Ein 10 minütiger Auszug aus „Vorsicht Bürgerkrieg“ von Udo Ulfkotte

Dazu passend :

Volksbetrug.TV: Kampf der Kulturen | Episode 1