Hawaii als Testgelände für Gentechnik ! Folgen die kaum zu glauben sind !

 

Hawaii ist Weltweit das größte Experimentierfeld für Gentechnik !

Viele Saatgut-Konzerne wie Syngenta, DuPont, Pioneer usw. experimentieren
auf Hawaii mit Pestiziden! Bewohner klagen über erhöhte Krebsraten und
Missbildungen bei Neugeborenen.

Gentechnik : Monsantos dunkle Machenschaften

 

Ein Bericht von unserer Korrespondentin Marina Portnaya, wie sich der umstrittene
Agrarkonzern Monsanto, der sein Vermögen mit genmanipulierten Pflanzen macht,
unbemerkt im Lebensmittelsortiment der USA ausbreitet.

Fast alle Produkte, die als natürlich gelten,
enthalten mittlerweile genmanipulierte Nahrungsmittel.

Olduvai-Theorie

olduvaiDie ‚Olduvai-Theorie‘ wurde von Richard Duncan 1989 zum ersten Mal veröffentlicht und
nach einer steinzeitlichen Ausgrabungsstätte in Tansania, dem Olduvai-Tal, benannt.
Duncan geht davon aus, dass die industrielle Zivilisation 1930 begann, sie 1979 ihren
Höhepunkt überschritt und sie etwa im Jahr 2030 endet.

Gemäß der Theorie wird die Geschichte der Menschheit in drei Phasen unterteilt.

Die vorindustrielle Phase ist der längste Abschnitt, der sich fast über unsere gesamte
Entwicklung, bis 1930, ausdehnt. Die zweite Phase ist die industrielle Zivilisation,
die laut Duncan bis 2030 dauert, aber auch früher zu Ende gehen könnte.

Die nachindustrielle Phase ist der letzte Abschnitt,
in welcher die Menschheit sich wieder zurück entwickelt.

Die Olduvai Theorie geht davon aus, dass die Energieproduktion seit 1979 nicht
mehr exponentiell steigt und ab 2008 zurück geht, wohingegen die Weltbevölkerung
weiter wächst. Laut Duncan kommt es deshalb in den nächsten Jahren zu Energiemangel
und Stromausfällen. Rückläufige Produktionsmengen sind die Folge.

Gleichzeitig verschlechtert sich die Nahrungsmittelversorgung, was zu einer Verringerung
der Lebenserwartung führt. Schließlich verursacht die Verschärfung der Situation Verarmung
und Kriege um Energie, Wasser und Land. Gemäß der Olduvai-Theorie leben 2015 sieben
Milliarden Menschen; 2027 werden es noch fünf Milliarden sein; 2050 nur noch zwei Milliarden.

Zur Verdeutlichung : In 35 Jahren – von 2015 bis 2050 – wird die Bevölkerung um fünf
Milliarden Menschen abnehmen. Behält Duncan Recht, werden die meisten von uns dieses
Ereignis noch miterleben – zumindest den Beginn.

Es dauerte also Milliarden Jahre, bis die Natur Voraussetzungen geschaffen hatte, dass
wir uns auf diesem Planeten entwickeln konnten. Dazu brauchten wir Millionen Jahre.

Aber unser krönender Abschluss, die industrielle Zivilisation, bringt es laut der
Olduvai-Theorie auf ganze einhundert Jahre. Die Ölzeit wäre also erheblich kürzer
als die Bronzezeit. Und ging die Bronzezeit nicht zu Ende, weil es keine Bronze
mehr gab, ginge die Ölzeit zu Ende, weil es zu viele Menschen gibt.

Erdgas-Fracking : Extremisten drohen mit Sprengung

Monthly_XLDer Kampf gegen Erdgas-Fracking in der führenden Bananenrepublik des Planeten geht in
die nächste Phase, die an Dramatik kaum noch zu überbieten ist: Extremisten der „Bewegung
30. Februar – Beginn der neuen Zeit“ drohen den Bundeshuren nun sogar mit der Sprengung
des Bundespuffs, falls sie Erdgas-Fracking legalisieren sollten.

Die letzten Ereignisse :

Siggi, einer der Fracking-Drahtzieher im Bundespuff – Zitat: „Ich sage euch, wir
haben gar keine Bundesregierung, wir haben – Frau Merkel ist Geschäftsführerin
einer neuen Nicht-Regierungs-Organisation in Deutschland !

Das ist das, was sie ist.“, hat sich alle seine Schnuller geschnappt und befindet sich
auf der Flucht – aber nicht etwa vor der „Bewegung 30. Februar – Beginn der neuen Zeit“
sondern vor Ex On, die Rache angekündigt haben für den Fall, dass sie Tschörmänie nicht
auch von ganz oben abgesegnet verwüsten dürfen so wie schon den Rest der Welt.

Ängie, von der viele behaupten sie sei in Wahrheit nur eine Puffmutter, rollt sich flennend
auf dem Bett und schreit mit den Beinen strampelnd nur noch „Gemein, gemein, gemein, ich
hab’s dem Parack in Perlin bei TAFTA und Hühnchen an Chlor versprochen!!!“

Hydro-Froettinger, unser Mann in Brüssel, reißt derweil wie unter Zwang Blatt für Blatt
von einer Rolle ab, auf die er verbissen „Lassen Sie sich die Möglichkeiten nicht entgehen.
Vielen Dank.“ schmiert und den Leuten wortlos und mit toten Augen reicht, bevor sie
aufs Klo gehen und dann damit was machen.

Der Sprecher der „Bewegung 30. Februar – Beginn der neuen Zeit“, Harry-Hörma Ey,
hatte dem Verein der Bundeshuren der Bankster in Berlin, BuBaBe e.V., zuvor
mit drastischen Worten folgende Botschaft gesandt :

„Zum letzten Mal: Kommt Erdgas-Fracking, geht euer Puff! Und mit eurem Puff eine Menge
von euch armseligen Kreaturen! Ihr habt die Wahl, die ihr uns nicht zugestehen wollt.
Ihr seid durch die Bank kapitalhörige, feige, korrupte, skrupel- und gewissenlose,
menschen- und lebensverachtende Drecksäcke auf unterstem Niveau, und so werden wir
euch von jetzt an auch behandeln. Wenn ihr aus diesem Land eine Kloake machen wollt,
macht es, aber ihr werdet die ersten sein, die den Rest ihres verkackten Lebens
darin verbringen werden. Das ist ein Versprechen!“

Harry-Hörma Ey meint es offenbar todernst, denn in der Zwischenzeit bringen bereits Experten
von „Kontrollierter Abriss AG“, die mit dem 9/11-Abriss weltweit als Referenz werben, geschützt
von Polizei, Militär, GSG9 und Bundesgrenzschutz – Zitat : „Wir sind gegen Fracking !

Wir müssen schließlich auch in diesem Land leben!“ – DRECKS(TM)-Sprengsätze überall im
Bundespuff an, die ferngesteuert gezündet werden sollen, falls die Bundeshuren nicht spuren.

Um der Forderung der „Bewegung 30. Februar – Beginn der neuen Zeit“ Nachdruck zu
verleihen,tragen zudem etliche Bundeshuren DRECKS(TM)-Sprengsätze am Körper, dezent
in Windeln verpackt,so dass sie bei den meisten korrupten Fettärschen nicht weiter auffallen.

Soweit unser Live-Bericht direkt aus Berlin, dem Zentrum des Verbrechens.

Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Und damit zurück in die angeschlossenen Irrenhäuser.

Quelle : stopesm.blogspot.de