Alarm: Es geht um den Fortbestand der rationalen Welt, wie wir sie kennen!

von https://sciencefiles.org

Alarm: Es geht um den Fortbestand der rationalen Welt, wie wir sie kennen!

Wir haben festgestellt, dass wir entschieden zu zurückhaltend auftreten und sofort Konsequenzen daraus gezogen.

Doch der Reihe nach.

Das hier, ist eine Liste der Förderer von Correctiv.org:

2019:

  • Spenden von Unterstützerinnen und Unterstützern: 599.546,33 €
  • Schöpflin Stiftung: 253.550,00 €
  • Stiftung Mercator GmbH (für 2019 und 2020): 205.000,00 €
  • Deutsche Telekom (Sponsoring Reporterfabrik): 110.000,00 €
  • Rudolf Augstein Stiftung: 105.000,00 €
  • Stichting Adessium: 85.000,00 €
  • Open Society Stiftung: 58.693,73 €
  • Hamburger Stiftung für Kultur und Wissenschaft: 48.000,00 €
  • Reporter ohne Grenzen e.V.: 26.300,00 €
  • Gemeinnützige Hertie Stiftung: 25.000,00 €
  • Brost-Stiftung: 24.000,00 €
  • Institut für Auslandsbeziehungen e.V.: 15.374,00 €
  • GLS Treuhand: 10.500,00 €
  • Körber Stiftung: 10.000,00 €
  • ZIVIZ gGmbH: 10.000,00 €
  • Dräger-Stiftung: 5.000,00 €
  • LIO Design GmbH: 2.000,00 €
  • Europäisches Zentrum f. Presse und Medien: 1.500,00 €

2018:

  • Omidyar Network Foundation: 640.051,24 Euro
  • Brost Stiftung: 300.000 Euro
  • Schöpflin Stiftung: 255.000 Euro
  • DNI: 230.000 Euro
  • Deutsche Telekom: 90.000 Euro
  • Open Society Foundations: 85.676,95 Euro
  • Adessium: 70.000 Euro
  • Robert Bosch Stiftung: 45.233 Euro
  • Rudolf Augstein Stiftung: 35.000 Euro
  • LfM Stiftung für Lokaljournalismus NRW: 33.750 Euro
  • Hamburger Stiftung für Kultur und Wissenschaft: 44.000 Euro
  • Hansestadt Hamburg: 29.950 Euro
  • Fleiss und Mut: 25.000 Euro
  • Bundeszentrale für politische Bildung: 74.140 Euro
  • Private Spender: 19.000 Euro
  • Mercator Stiftung: 15.000 Euro
  • Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit: 10.000 Euro
  • Apothekerstiftung Westfalen-Lippe: 7.500 Euro
  • ZDF: 6.000 Euro
  • Google Lab Fellowship: 5.500 Euro
  • Bank für Kirche und Caritas eG: 5.000 Euro
  • Infonetwork: 10.000 Euro
  • Otto-Brenner-Stiftung: 1.800 Euro
  • Reporter ohne Grenzen: 1.500 Euro
  • Erste Abwicklungsanstalt: 1.000 Euro
  • Becco Giallo: 1.000 Euro

2017:

  • Brost Stiftung: 450.000 Euro
  • DNI: 270.000 Euro
  • Open Society Foundation: 132.138,62 Euro
  • Schöpflin Stiftung: 120.000 Euro
  • Cassiopeia Foundation: 100.000 Euro
  • Facebook: 105.000 Euro
  • Hamburger Stiftung für Kultur und Wissenschaft: 98.000 Euro
  • Bundeszentrale Politische Bildung: 89.460 Euro
  • Rudolf Augstein Stiftung: 54.111,13 Euro
  • Telekom: 45.000 Euro
  • First Draft (Eyewitness Media): 40.940 Euro
  • Adessium: 38.000 Euro
  • LfM Stiftung für Lokaljournalismus NRW: 34.400 Euro
  • Infonetwork: 24.672 Euro
  • AOK Baden-Württemberg: 23.364,49 Euro
  • Stiftung Mercator: 18.691,59 Euro
  • Freedom House: 17.322,70 Euro
  • Google News Fellowship: 6400 Euro
  • NDR: 6.400 Euro
  • Telekom-Stiftung: 5.000 Euro
  • Privater Spender: 4.400 Euro
  • Journalismfund.eu: 1.667 Euro
  • European Journalism Center: 1.401,87 Euro
  • Dr. Stephan Geue: 1009,07 Euro
  • DJV: 1.000 Euro

Man sollte denken, Correctiv.org und sein Vorstand:

  • David Schraven: 89.000 Euro Jahresverdienst,
  • Oliver Schröm: 92.000 Euro Jahresverdienst,
  • Simon Kretschmer: 80.000 Euro Jahresverdienst

(Gehaltsangaben aus dem Jahr 2018), seien damit gut finanziert. Allein die Großspenden von George Soros, DNI, der Brost und der Schöpflin Stiftung sollten ausreichen, Correctiv.org und seine Mitarbeiter zu füttern.



Weit gefehlt.
Heute haben wir eine eMail von Correctiv des folgenden Inhalts in unserer Mailbox gefunden:

“In Großbritannien gehen Mobilfunkmasten in Flammen auf. Warum? Weil im Internet die obskure Theorie zirkuliert, dass der neue Mobilfunkstandard 5G die Krankheit Covid-19 verursache. Es ist nur eines von zahlreichen Gerüchten, die gerade ein Millionenpublikum erreichen. Im Zuge der Corona-Pandemie haben in den letzten Wochen Fehlinformationen und Gerüchte eine neue Dimension erreicht. Immer mehr Menschen – politische Akteure, aber auch Personen aus unserem direkten Umfeld – verbreiten Verschwörungstheorien und steigern die Verunsicherung der Gesellschaft über die Pandemie.

Zuverlässige Informationen sind deshalb gerade jetzt relevant. Wir recherchieren, um gezielten Desinformationen klar entgegenzutreten.

Unterstützen Sie uns, um Falschmeldungen einzudämmen [MIT GELD versteht sich].

Ohne Sie können wir vieles davon nicht schaffen. Es sind Faktenchecker und Reporterinnen von CORRECTIV, die Sie sachlich informieren, während in sozialen Netzwerken und zahlreichen Online-Portalen Verschwörungstheorien Ängste schüren.

Unser Einsatz gegen Desinformation ist gerade jetzt wichtiger denn je. Gegen eine Flut irreführender Behauptungen hilft nur Aufklärung in unseren Faktenchecks und Hintergrundberichten. Die Arbeit wirkt: Korrigierte Falschnachrichten werden deutlich weniger geteilt. Wo Verschwörungstheorien zirkulieren, spaltet sich unsere Gesellschaft.

Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dagegen anzugehen.
Jetzt unterstützen!

Jetzt ist die besondere Stunde des Qualitätsjournalismus. Um in Zeiten von COVID-19 weiterhin gezielte Desinformation einzudämmen, brauchen wir Ihre finanzielle Unterstützung!
Mit herzlichen Grüßen,
Ihr Team von CORRECTIV”

Wenn wir also das üppig ausgestattete Unternehmen “Correctiv.org” nicht unterstützen, dann wird die Desinformation endemisch, dann gewinnen die sozialen Medien und die dort und nur dort verbreiteten Verschwörungstheorien Überhand und die Gesellschaft wird gespalten. Pandemonium!

Wir sind uns nicht wirklich darüber sicher, dass Leute mit einem derart primitiven Weltbild dazu geeignet sind, “sachlich zu informieren”, geschweige denn, dass wir davon überzeugt wären, dass die “Faktenchecker und Reporterinnen von CORRECTIV” dazu in der Lage wären, gemessen an ihrer Ausbildung, Qualifikation, Kompetenz tatsächlich zu prüfen, ob bestimmte Behauptungen zutreffen oder nicht.

Die Zweifel beginnen schon da, wo eine Kausalität behauptet wird, die bislang nicht belegt ist: 5G-Masten brennen im Vereinigten Königreich WEIL irre Gerüchte über einen angeblichen Zusammenhang von SARS-CoV-2 mit 5G-Masten im Internet, nein – in den sozialen Medien – kursieren würden. Einer der Fälle stammt aus Spencer’s Lane, in Aintree bei Liverpool. Dort haben Unbekannte [!sic] versucht, einen 5G Mast in Brand zu stecken (das Feuer wurde schnell wieder gelöscht). Durch das Internet gegangen ist der angebliche Brand eines 5G-Masts im Süden von Liverpool in South-Liverpools Aigburth Road in der Nähe von Tesco. Der Brand, der auf Facebook und Twitter betrachtet werden konnte und durch die Presse gegangen ist, war aber wohl kein 5G-Brand, denn “police and the fire service were unable to confirm if the mobile phone telecommunications box was connected to 5G technology“. So schnell finden sich angebliche Faktenchecker unter denen, die Fake News verbreiten und auch im ersten Fall sind die Correctivs voreilig, denn, solange die Täter nicht bekannt sind, ist auch nicht bekannt, warum sie versucht haben, einen 5G-Mast anzuzünden.


Indes, es geht darum, Geld zu generieren und da kann man es mit den Fakten nicht so genau nehmen, oder?

Genauso wenig wie man es mit der Logik genau nehmen kann, denn zirkulierende Verschwörungstheorien sind nicht der Anlass dafür, dass sich eine Gesellschaft spaltet, was an sich schon eine absurde Behauptung ist, denn welche Gesellschaft zeichnet sich nicht durch Konflikte aus, Konflikte zwischen denen, die an der produktiven Arbeit anderer schmarotzen wollen oder müssen und denen, die diese Arbeit erledigen und die Schmarotzer mitfinanzieren. Konflikte zwischen denen, die glauben, die Maßnahmen gegen SARS-CoV-2 wären angemessen und denen, die das nicht glauben. Konflikte zwischen denen, die denken schreiende Kinder seien ein Stück Lebensfreude und denen, die schreiende Kinder für ein Dokument gescheiterter oder erst gar nicht unternommener Erziehungsbemühungen ansehen. Kurz: Jede Gesellschaft ist gespalten und Streit darüber, welche Theorien die Realität am besten beschreiben, bergen nicht die Gefahr einer gesellschaftlichen “Spaltung” in sich, sie sind Ausdruck dieser “Spaltung”, wobei die Corrective Spaltung nur als Begriff benutzen, um eine Trivialität des gesellschaftlichen Alltags: Es gibt Meinungsverschiedenheiten, aufzublasen und auszunutzen.

Die ganze eMail ist natürlich darauf ausgelegt, eine Chimäre aufzubauen, eine Phantasie in Katastrophe und Untergang zu beschwören, um Spenden zu akquirieren, die allein die Retter von Correctiv in die Lage versetzen können, den Behemoth der falschen Nachrichten, der unbekämpft Deutschland zur Vergangenheit macht, zu bannen.

Die Realität der “Faktenchecker und Reporterinnen von Correctiv” ist eine etwas andere, quasi eine – um alles Dramaturgische, das Spannung erzeugt und Gefahr suggeriert, entkleidete, die den täglichen Unfug der gefährlichen Falschmeldungen, die vom Correctiv enttarnt wurden, sehr deutlich macht. So verdanken wir dem Correctiv und seinem Wirken die Kenntnis, dass

  • das Standbild eines aktuellen Videos, das Merkel, Scholz und Söder bei einem Treffen ohne Masken und Mindestabstand zeigt, aus dem Jahre 2019 stammt. (Können Sie fühlen, wie diese Falschmeldung, wäre sie nicht vom Correctiv enttarnt worden, die Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttert hätte?)
  • ein Bild, das zeigt, wie die Mitgileder einer „Clan-Familie“ während einer Trauerfeier eng gedrängt zusammenstehen – den Corona-Regeln zum Trotz – aus dem Jahr 2018 stammt. (Abermals ist das Dynamit, das dieses Bild darstellt, das Potential zur Zerstörung der Gesellschaft greifbar. Gut, dass es Correctiv gibt…)
  • die Stadt Dortmund eine Ramadan-Feier mit 50.000 Muslimen nicht erlaubt, wie behauptet, sondern abgesagt hat. (Dortmund hat die gesellschaftliche Katastrophe durch Correctiv gerade noch einmal abwenden können.)
  • der CDU-Politiker Rudolf Henke seine Kinder von der Polizei gar nicht, wie behauptet, zur Zwangsimpfungen abholen lassen will. (Die Kinder von Henke werden Correctiv ein Leben lang dankbar sein, für diese Richtigstellung.)

Die Reihe der Trivialitäten, die bestimmt, wenn man sie zusammennehmen würde, ausreichten, um die deutsche Gesellschaft auf Jahre hinaus lahmzulegen, ist lang, sehr lang. Der Nutzen der entsprechenden “Faktenchecks” – sofern er vorhanden ist, eher gering. Die Eignung der Faktenchecker, angesichts der Themen, die sie sich suchen, offenkundig nicht ausreichend, um den Job zu erledigen, den die Corrective vorgeben, tun zu wollen.

Quelle: Correctiv

Der Beleg für unsere Behauptung folgt auf dem Fuss:

Wer die wissenschaftliche Literatur kennt, der weiß schon seit Februar 2020 um die Beobachtung, dass Raucher seltener an COVID-19 erkranken als Nichtraucher. Zwischenzeitlich gibt es vier weitere Studien, von denen wir berichtet haben und die alle zu demselben Ergebnis kommen: Raucher erkranken seltener an COVID-19. Es liegt nahe, einen Zusammenhang zwischen Nikotin und seiner Wirkung im menschlichen Körper und dieser Resistenz herzustellen. Gaibazzi et al., von denen wir heute berichtet haben, tun das zum Beispiel. Die Behauptung, dass Raucher eine Risikogruppe seien, die Correctiv hier aufstellt, ist nachweislich falsch. Dagegen ist der Zusammenhang zwischen Rauchen und einem verminderten Risiko an COVID-19 zu erkranken, gut belegt. Die Faktenchecker von Correctiv verbreiten hier selbst Fake News. Sie sind nicht auf der Höhe der wissenschaftlichen Diskussion, können es auch nicht sein, denn sie haben nicht die Kompetenz, die notwendig ist, um zu prüfen, ob Behauptungen, die aufgestellt werden, zutreffen oder nicht. In der Wissenschaft spricht man vom Bewährungsgrad einer Hypothese. Dieser Bewährungsgrad ist fließend. Was heute als richtig gilt, kann morgen schon verworfen werden. Deshalb sind Faktenchecker, die versuchen, einen Bilderrahmen in einen Fluss zu werfen, um die Wahrheit über das Wasser herauszufinden, so deplatziert, so offenkundig bar jeder Vorstellung davon, was Wissenschaft ist und was sie auszeichnet.

Einmal mehr zeigt sich, dass das “Faktenchecken” von dem Teil der Mittelschicht, den  Dr. habil. Heike Diefenbach in ihrem wichtigen Beitrag “Klassenkampf 2.0” als die unproduktive Schicht beschrieben hat, der von dem Mehrwert, den die produktive Schicht erwirtschaftet, leben will, einerseits als Einkunftsquelle inszeniert wird, andererseits als Mittel instrumentalisiert wird, um Menschen unmündig zu machen, ihnen einzureden, sie wären nicht in der Lage, sich ein eigenes Urteil über einen Gegenstand zu bilden, sie bedürften der Corrective.

Wie falsch diese Behauptung ist, zeigt sich schon dann, wenn man einfach fragt, wie viele derjenigen, die eine Theorie, die dem Correctiv als Verschwörungstheorie gilt, glauben, dieselbe nicht mehr glauben, weil Correctiv sie “aufgeklärt” hat. Wir bewegen uns im Promillebereich.

Und damit kommen wir zu unserer Erkenntnis, dass wir uns zu schlecht verkaufen. Wenn Correctiv die Gesellschaft vor Spaltung bewahrt, dann bewahren wir die Gesellschaft vor Kostgängern, die Probleme inzenieren, um sich selbst als deren Lösung zu verkaufen.

Faktenchecker wollen Bürger daran hindern, sich ein eigenes Urteil zu bilden.

Wir wollen, dass unsere Leser sich auf Grundlage der wissenschaftlichen Ergebnisse oder der Beiträge, die wir verfassen, gerade ein eigenes Urteil bilden.


Faktenchecker wollen Bürger vom Zugang zu Informationen, die sie als Fake News oder Verschwörungstheorie bezeichnen, abschneiden. Nicht umsonst feiert Correctiv, dass “korrigierte Falschnachrichten” (ein Unfug sondersgleichen, eine gebogene Gerade …) weniger geteilt würden.

Wir wollen gerade das Gegenteil erreichen: Dass jede Art von Information ungehindert geteilt wird.


Faktenchecker wie Correctiv wollen den Zugang zum Informationsmarkt kontrollieren, in der Hoffnung, sich zu einer Art Instanz der “Wahrheit” aufschwingen zu können, die nicht kritisierbar ist, weil der Zugang zum Informationsmarkt nicht gegeben ist.

Wir wollen den Informationsmarkt von jeder Beschränkung freihalten, denn ein begründetes Urteil kann man sich nur bilden, wenn man möglichst viele Informationen sammelt. Wer den Zugang zu Informationsmärkten beschränkt oder mit Privilegien versieht, der will eine unabhängige Meinungsbildung gerade verhindern, denn urteilsfähige Bürger kann man kaum kontrollieren und schon gar nicht instrumentalisieren.


Faktenchecker wie Correctiv sind eine Gefahr für die offene Gesellschaft.

Wir sind ein Garant der offenen Gesellschaft.

Und weil wir das sind, deshalb sind wir unglaublich wichtig für die Informationshygiene in Deutschland, denn Informationen, die bei Correctiv unterdrückt werden sollen, die finden Sie in vielen Fällen bei uns.

Wir sind, mit anderen Worten, eine Spende wert, denn wir sind ein Bollwerk gegen den Irrationalismus, der in unzähligen neuen Kontrollphantasien von denen ausgelebt wird, deren Hände Arbeit sie nicht ernähren kann.

Es geht um den Fortbestand der rationalen Welt! (Sie sehen wir haben gelernt…!)

Anyway, wir warten noch auf die erste Spende, die auch nur im fünfstelligen Bereich zu finden ist …:)

https://sciencefiles.org/2020/05/12/alarm-es-geht-um-den-fortbestand-der-rationalen-welt-wie-wir-sie-kennen/

Denkwerk 20 43 Teil I

 

 

2. Teil kommt in Kürze dieser hier am 20.2.2020 22:22 hochgeladen !
Facebook Hans-Joachim Müller 39
Fb Autorenprofil Jesus Germanicus
VK Hans-Joachim Müller
Fb Gruppe „Neues Forum 89“
Telegramm Nachrichten von Müller
e-mail senioringenieur@seznam.cz
e-mail hansausprag1@gmail.com
Youtube Hans-Joachim Müller auch QlobalChange DE
Bankdaten:
Targo Bank
IBAN DE 02 3002 0900 5390 3396 06
BIC CMCIDEDDXXX
paypal.me/HJM45

 

Denkwerk 20 43 Teil II

 

 

 

DW 43 Teil2 (morgen nehme ich frei)

Wie Wissenschaftler, die nicht dem Mainstream entsprechen, diffamiert werden

In seinem Buch „Stigmatisierung statt Aufklärung“ beschäftigt sich der Autor Ansgar Schneider mit dem Begriff der „Verschwörungstheorie“: „Jeder, der sich nicht der allgemein gültigen Meinung anschließt, wird heute als Verschwörungstheoretiker stigmatisiert.“ Egal, ob es sich dabei um seriöse Wissenschaftler handelt. Schneider verwendet dazu das Beispiel der Zerstörungen der Gebäude des World Trade Centers am 11. September 2001. Allgemeinhin sollen die Gebäude feuer- und gravitationsbedingt eingestürzt sein. Schneider, Physiker und Mathematiker, widerlegt diese Mainstream-These jedoch in seinem Buch mit wissenschaftlich fundierter Sachkenntnis und beweist, dass die Gebäude WTC 1,2 und 7 absichtlich zerstört wurden.

Schneider beschäftigte sich mit den Berichten des National Institute of Standards and Technologie (NIST) in den USA. Diese untersuchten die Einstürze der Zwillingstürme und des WTC 7. NIST kam zu dem Ergebnis, dass die Türme erst ausbrannten und dann infolge von Materialschwäche, verursacht durch die große Hitze, zusammenbrachen. Schneider, der die Berichte analysiert hat, meint, dass die offizielle Version des NIST voller Widersprüche und nicht wissenschaftlich sei, sondern dass die Türme vor dem Einsturz präpariert und dann absichtlich zerstört wurden. Die in dem Abschlussbericht des NIST beschriebenen Feuer und Brandherde hätten bewiesenermaßen in der Realität so nicht stattgefunden. Folglich habe es auch kein Abrutschen von Stahlträgern in den vom NIST beschriebenen brennenden Arealen geben können, auch deshalb nicht, weil die Stahlträger ineinander verschraubt waren.

Schneider ist davon überzeugt, dass der „bremsende Widerstand der unteren Gebäudestruktur manipulativ aufgehoben wurde“. Denn selbst wenn die oberen, brennenden Stockwerke zusammengebrochen wären, hätten diese aufgrund der Newtonschen Gesetze unter normalen, nicht manipulierten Umständen, niemals den Zusammenbruch des ganzen Gebäudes verursachen können: „Es gibt keine wissenschaftliche Erklärung des Einsturzes der Türme, die nur die Flugzeugschäden, Feuereinwirkung und Gravitation berücksichtigt.“ Die Beschreibung Einsturz trifft das Ereignis ebenfalls nicht, denn betrachtet man die Videos der Einstürze genau, ist ersichtlich, dass die Türme vielmehr pulverisiert wurden.

Der Abschlussbericht des NIST schließt außerdem jegliche Falsifizierbarkeit aus, d. h. jede Möglichkeit, für den Einsturz der Türme andere Ursachen in Betracht zu ziehen. Diese werden von vornherein kategorisch ausgeschlossen. So weigert sich das NIST bis heute beharrlich, seine konkreten Eingabedaten und Berechnungen für die Einsturzsimulation von WTC 7 zu veröffentlichen, indem sich das Institut auf das Totschlagargument, „den Schutz der öffentlichen Sicherheit“, beruft.

Dennoch gelingt es dem Wissenschaftler Ansgar Schneider, eine ganze Reihe offener Fragen in seinem Buch zu beantworten. Dabei beruft er sich nicht auf Spekulationen oder Theorien, sondern liefert wissenschaftlich fundierte, unumstößliche Beweise für seine Schlussfolgerungen: WTC 1, 2 und 7 wurden absichtlich zerstört und sind nicht feuerbedingt eingestürzt. Die Tatsache, dass die Türme überhaupt absichtlich zerstört worden sind, wird pauschal und ohne substanzielle Begründung als „Verschwörungstheorie“ abgetan. Alle anderen wissenschaftlichen Ansätze zur Erklärung für den Einsturz der Türme werden zurückgewiesen. Schlussendlich unterstellt Schneider denjenigen, die die allgemeingültige These vertreten und propagieren, die Absicht, jeden andersdenkenden als Verschwörungstheoretiker zu diffamieren.

https://www.watergate.tv/wie-wissenschaftler-die-nicht-dem-mainstream-entsprechen-diffamiert-werden/

Der schwedische DJ Avicii versuchte, den pädophilen Eliten Ring zu enthüllen, dann starb er

Der DJ Avicii hat 2015 ein Video gemacht, in dem es
über die Jagd auf hochrangige Kinderficker geht.

Diese markieren ihre Opfer mit Brandzeichen.

Genau so eine Anführerin wurde in USA kürzlich festgenommen,
eine Schauspielerin, deren oberste Anführerin.

Der ehemalige Manager von Avicii steht in Verbindung mit Marina Abrahamovic
(Spirit Cooking bei Tony Podesta, etc).

Marina Abrahamovic freute sich sehr, daß der ehemalige Manager
von Avicii an der Eröffnung ihrer Ausstellung in der
BUNDESKunsthalle in Bonn teilnimmt.

Weitere Informationen findent Ihr hier : Hartgeld

Top 10 der in 2017 offiziell bestätigten Verschwörungstheorien

1967 startete die CIA eine Psyop (psychologische Kriegsführung) gegen kritisch
denkende Menschen, indem sie den Begriff Verschwörungstheorie in Umlauf brachte
und ihn gezielt mit diversen Spinnereien behaftete. Das Ziel war das kritische
Hinterfragen des Kennedy-Mordes zu unterbinden.

Deswegen reagieren heute noch viele Menschen irrational auf „Verschwörungstheorien“.

1. Hollywood und die politische Elite wurden für ihren
grassierenden und schrecklichen Sexmissbrauch gegen
Männer, Frauen und Kinder entlarvt.

 

Senator Obama, Harvey Weinstein, Senator Lautenberg and Senator Schumer *EXCLUSIVE* ***Exclusive*** (Photo by Sylvain Gaboury/FilmMagic)

Dieser Sachverhalt verbreitete sich bereits massiv 2016
im Rahmen des Pedogate-Skandals. 2017 wurde das Thema
dann auch von der Mainstreampresse aufgegriffen

2. Die Wettermodifikation sprang von der „Chemtrail“ -Verschörungstheorie
in die Mainstream-Realität, als der US-Kongress begann Anhörungen
zu Geoengineering durchzuführen.

3. Im August wurden 20.000 Dokumente veröffentlicht, die belegen,
dass sich die EPA (US-Umweltschutzbehörde) mit Chemieunternehmen
zusammentat um tödliche Giftstoffe in die Umwelt freizusetzen.

Den kompletten Artikel inkl. Quellen findet Ihr hier : legitim.ch

WH – New York Times in die letzte Reihe verbannt

von Freeman

 

Nach der Aussage des ehemaligen FBI-Chef James Comey vor dem Senatsausschuss ist jetzt endlich bewiesen, die Fake-News-Medien haben uns ein Jahr lang über eine geheime Verbindung von Präsident Trump zu Russland voll angelogen. Genau diejenigen, die uns bei jeder Gelegenheit als Verschwörungsspinner immer hinstellen, wir würden hinter jedem Ereignis eine Verschwörung sehen, haben selber eine nicht existierende Verschwörung ersponnen und sie tagtäglich dem Weltpublikum präsentiert. Comey hat mit seiner Aussage die Medien erniedrigt und gedemütigt!

Das heisst, die grössten Verlierer aus der von vielen erwarteten Comey-Zeugenaussage sind die „wir wollen Trump zerstören“ Medien … also praktisch alle. Was ich schon lange sage ist vor aller Welt entlarvt und offiziell bestätigt worden, die Main-Shit-Medien sind eine Lügenbande und haben komplett ihre Glaubwürdigkeit verloren, denn Comey hat dem Geheimdienstausschuss des Senats gesagt, was die Medien an Berichten über eine geheime Zusammenarbeit zwischen Trump und Russland veröffentlicht haben, ist „dead wrong“ oder auf Deutsch total falsch.

Weiter hier

https://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/06/wh-new-york-times-in-die-letzte-reihe.html?m=0

Gib mir 5 Minuten für: Die Stadien des Erwachens

 

Dieses Video ist ein kleines Dankeschön für alle Menschen die
den Mut hatten hinter die vielen Vorhänge des Illusionstheater
zu schauen und bemerkt haben, dass es nicht immer einfach ist
mit nun unverklärten Augen durch die Welt zu gehen.

Warum gelten Verschwörungstheorien als lächerlich?

 

Kommentator888

Veröffentlicht am 24.11.2016

Der Frage warum Verschwörungstheorien als lächerlich gelten wird zunächst durch eine Analyse der Begriffe „Verschwörung“ und „Konspiration“ nachgegangen. Dabei kommt zum Vorschein, daß mittlerweile nicht nur der Begriff der Konspiration von einem ehemaligen Straftatbestand in eine ganz normale, gute Sache umgewertet worden ist, sondern daß derzeitig auch auch an dem Begriff der Verschwörung „gearbeitet“ wird, um ihn aus seiner rein negativen Bedeutung zu lösen und statt dessen in einen positiven Zusammenhang zu stellen.
Dabei stellt sich unwillkürlich die Frage, wer an solchen Begriffsänderungen arbeitet und zu welchem Zweck. Haben natürlicherweise nicht Verschwörer das größte Interesse an solchen Umwertungen von Begriffen, durch die sie verurteilt sind?

Dieses Vid bietet nicht nur eine Definition für den Begriff „Verschwörungstheorie“ an, sondern es deckt auch die ursprünglich richtige Bedeutung der Begriffe „Verschwörung“ und „Konspiration“ wieder auf. Was dabei zutage kommt, beweist nicht nur, daß die jüngere Geschichte Europas und der USA voller Verschwörungen war, sondern es zeigt auch, daß diese Verschwörungen bis heute anhalten und unsere gegenwärtige Politik beherrschen. Im Kern geht es dabei um die Englische, um die Amerikanische und vor allem um die Französische Revolution und deren Folgen, da de facto die Ideologie der Verschwörer bis heute nicht nur die Geschichte der Welt beherrscht, sondern auch das Denken der meisten Menschen in der westlichen Welt, und zwar sogar der Menschen, die heute andere über Verschwörungen aufklären wollen, da sie das Gesellschafts-Entwicklungsprogramm der Verschwörer nicht wirklich verstehen.

Das Vid bleibt jedoch nicht bei der Analyse von Begriffen und geschichtlichen Ereignissen stehen, es zeigt auch klar die einzige, 100 %-ig funktionierende Lösung für alle durch Veschwörungen verursachten Probleme auf.
Weiter vertiefende Videos zu diesem Thema sind auf dem Kanal „Kommentator888“ bereits unter der Serie: „Der Teufel steckt im Grundgesetz“ vorhanden.

Das Schlußlied im Hintergrund verwendet eine Melodie von Mikhail Ivanowich Glinka (1833). Diese Melodie war die Grundlage für die ehemalige Nationalhymne der Sowjetunion und somit auch der heutigen Nationalhymne Rußlands. Frei nach dem Motto „Schwerter zu Pflugscharen“ wurde diese Melodie für eine CHRISTUS-Hymne verwendet, deren letzten beiden Strophen in obigem Vid eingespielt wurden. Der Text dieser beiden Strophen lautet:

„Der HERR ist JESUS CHRISTUS, der große KÖNIG GOTTES,
die Feinde wird ER richten, und sie völlig vernichten.
Der HERR wird ewig thronen, beherrschen die Nationen,
das All wird ER regieren, JESUS wird triumphieren.

Der HERR ist JESUS CHRISTUS, der HERR, GOTT, der ALLMÄCHTIGE,
wenn du es noch nicht weißt, ER ist auch GOTTES GEIST.
Mein HERR, ER ist der Größte, ER SELBST, der ALLERHÖCHSTE,
gepriesen sei SEIN Name, in Ewigkeit Amen!“

Deutsche Bank : Aus Gerüchten und „Verschwörungstheorien“ werden plötzlich Tatsachen

deutsche-_bank_untergangDass die Deutsche Bank kurz vor dem Ende steht wird seit mindestens zwei Jahren
angedeutet. Dabei gab es nie „offizielle“ Quellen und unsere Massenmedien schweigen
sich zu solchen Themen generell aus (nicht zuletzt weil die Oligarchie hinter den
Medienkonzernen ganz tief in den Spekulationsgeschäften drin steckt und ein Zusammenbruch
der Deutsschen Bank auch für sie katastrophal wäre).

Interessant fand ich die Aussage vor zwei Jahren die Deutsche Bank stünde schon
damals mit 14 bis 18 Billionen (ja richtig 18.000 Milliarden) im internationalen
Spekulationsgeschäft in der Kreide. Der manipulierte Öpreisverfall und damit
verbundene Schwächen der Ölförderstaaten hätten ihr übriges dazu gegeben.

Richtig spannend wurde es zu Jahresbeginn 2016 als die Führung der Deutschen
Bank gefolgt von Schäble verkündete das Geld der Anleger sei sicher.

Warum aber achon da die Aktienkurse der deutschen Bank einbrachen wollte man
aber nicht so recht erklären … und warum muss der deutsche Finanzminister
für die deutsche Bank herhalten muss ist eben so kurios.

Besser wurde es im Frühjahr als die Deutsche Bank für Kurzzeit-Spareinlagen bis
zu 5% anbot. Wozu wenn man doch von der EZB das Geld auch zu 0% oder weniger
(Negativzins) erhält. Scheinbar hatte man kein Kapital mehr übrig und die EZB
machte den Geldhahn dicht also musste man sich schnell behelfen, auch wenn
dies noch mehr Minus bedeutete.

Die „Verschwörungstheorien“ über die Hintergründe der Sache deuten auf einen
Wirtschaftskrieg zwischen USA und BRD hin. Dabei soll Deutschland eine schwer
zu kontrollierende Marionette geworden sein die ihr Wirtschaftswachstum unter
anderem auf Kosten der USA auslebt. Mittlerweile sollen die Exportverluste durch
die aufgezwungenen Russland-Sanktionen sogar zu einem Großteil durch umgelenkte
Exporte in Richtung der USA beglichen sein (auf Kosten der US-Wirtschaft).

Hierbei sieht man die Klagen gegen die Deutsche Bank und VW in einem ganz neuen
Licht. Ebenso soll Bosch eine Klage von bis zu 20Mrd ins Haus stehen (im Zusammenhang
mit VW, da Bosch der größte Kfz-Zulieferer Europas ist und faktisch die wichtigsten
Technologien für die europäische Kfz-Industrie liefert).

Damit greift man faktisch die wichtigsten Säulen der deutschen Wirtschaft an. Denn
hinter Bosch und VW stehen Europaweit zehntausende Arbeitsplätze. An der Deutschen
Bank hängt die deutsche Finanzwirtschaft und ist an deren Schicksal eng gekoppelt
da geht nicht nur die Commerzbank mit unter).

Interessant ist, dass die Gerüchte um die Deutsche Bank von vor 2-3 Jahren nun plötzlich
kein Dummes Gewäsch mehr sind sondern sich langsam zu Tatsachen wandeln. Spannend bleibt
es wann denn nun die „Verschwörungstheorien“ zu eben solchen Tatsachen erklärt werden.