Beck: Deutsche sollen Arabisch lernen

Grünen-Politiker Volker Beck: „Arabische Predigten sind ein Stück Heimat“. Er vergleicht den Islam mit dem Christentum und rät zu mehr Entspannung, wenn in einem Stadtteil eine Sprache der Zuwanderer vorherrscht: „Notfalls müssten die dort lebenden Deutschen diese Sprache lernen.“

n-tv Reporter: Wäre es nicht gut, wenn es keine Predigten auf Arabisch oder Türkisch in deutschen Moscheen gibt, sondern auf Deutsch?

Beck: „Das geht nicht. Wir haben Gottesdienste immer schon in der katholischen Kirche in Deutschland gehabt, seit der Gastarbeitereinwanderung, auf Kroatisch, auf Italienisch, auf Ukrainisch. Selbstverständlich gehört das zur Religionsfreiheit dazu, und es ist auch ein bisschen Heimat, dass man ein Gottesdienstangebot bekommt in der eigenen Sprache!“

 

Beck vergleicht den Islam mit dem Christentum und rät zu mehr Entspannung, wenn in einem Stadtteil eine Sprache der Zuwanderer vorherrscht: Notfalls müssten die dort lebenden Deutschen diese Sprache lernen. „Da gibt es ein bisschen ein Unwohlsein, weil man das Gefühl hat, man bekommt was nicht mit. Aber wenn einem das wirklich wichtig ist, soll man diese Sprache lernen, dann kriegt man auch mit was da läuft.“ (ab 6:50)

http://www.mmnews.de/index.php/politik/85740-beck-deutsche-sollen-arabisch-lernen

Volker Beck ist weg – Crystal Meth im Gepäck

von O24

Der Seriendenunziant der Grünen wurde gestern Abend mit Drogen im Gepäck erwischt. Umgehend legte der Abgeordnete alle Ämter nieder, ob sich darunter auch sein Abgeordnetenmandat befindet, ist aber zurzeit unklar.

Volker-Beck-1Vor seiner Karriere bei den Grünen hatte Beck sich auch für eine Legalisierung des sexuellen Missbrauchs von Kindern durch Erwachsene stark gemacht und darüber die Öffentlichkeit getäuscht.

Original und Kommentare unter:

Bitte erheben Sie sich im Namen der ins Gesicht geschissenen Deutschen Gesinnungsjustiz

59-130Von Akif Pirinçci

Ich bin ein Verbrecher! Ich bin schon zweimal vorbestraft, und bislang mußte ich
insgesamt 12.000 Euro Strafe zahlen plus Anwalts- und Prozeßkosten von ungefähr
30.000 hinblättern. Das ist aber noch nicht alles. Die Staatsanwaltschaft Bonn
hat gegen mich ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet, ich
wurde vom Staatsschutz verhört, weil ich “Islam ist scheiße” gesagt habe, und kein
Geringerer als der Abgeordneter Volker Beck hat mich angezeigt, weil ich ihn
öffentlich daran erinnert habe, was er in seinem eigenen Buch schrieb :

“Eine Entkriminalisierung der Pädosexualität ist angesichts des jetzigen Zustandes
ihrer globalen Kriminalisierung dringend erforderlich, nicht zuletzt weil sie im
Widerspruch zu rechtsstaatlichen Grundsätzen aufrechterhalten wird.

Volker Beck: Das Strafrecht ändern ? Plädoyer für eine
realistische Neuorientierung der Sexualpolitik, S. 266.

Kurzum, ich scheine ein total übler Krimineller zu sein, zumal noch andere Verfahren in
Sachen Gedankenverbrechen gegen mich laufen. Klar, ich selbst sehe das ein bißchen anders.

Schaue ich über meine Schulter zurück, so entdecke ich nichts, was mich zu einem
gemeingefährlichen Delinquenten abstempelt. Ich habe mein ganzes Leben lang kein
einziges Mal gegen das Gesetz verstoßen – ich meine das Gesetz der alten Bundesrepublik
und nicht das inzwischen von der grün links versifften Politik vergewaltigte, welches
selbst ausländische Kopftreter und Mörder auf Segeltörns in der Karibik schickt.

Zudem versorgte ich den deutschen Staat regelmäßig mit Millionen von Euro an Steuern,
damit er, nur mal so als Beispiel, einen Superabgeordneten wie Sebastian Edathy
monatlich mit einem Managergehalt alimentieren konnte.

Daß das Finanzamt mir aus lauter Dankbarkeit nicht unter die Arme greifen wollte,
im Gegenteil mir drohte, mein Haus pfänden zu wollen, sobald ich in einer finanziellen
Klemme steckte und all die ins Gesicht geschissenen Parasiten dieses Abzockerkartells
namens Regierung nicht prompt mit meinem hart erarbeitetem Geld bedienen konnte,
versteht sich von selbst.

Ich habe keine Gelder in Schweiz versteckt, nie Kinderpornos auf mein Computer
geladen, keine Frauen belästigt, niemandem auch nur eine Backpfeife erteilt,
ja, ich bin nichteinmal je über eine rote Ampel gegangen.

Allerdings habe ich mich, das gebe ich zu, zwei der in diesem von Perversen,
Steuerhinterziehern und ulkigerweise immer mehr von Moslems regierten Land
Verbrechen schuldig gemacht, die schlimmer als Massenmord zu ahnden sind.

Zunächst einmal habe ich keine linke Gesinnung wie, sagen wir mal, die wie Scheiße-
am-Arsch-klebend-aussehenden Faschisten von der Antifa, die ebenfalls von meinen
Steuergeldern gemästet werden. Ich bin nicht in dem Drecksverein SPD und spiele für
ihn nicht den Schimpansen mit Migrationshintergrund, der muslimische und vaterlandsverratende
Kunststückchen im ebenso wieein einziger Scheißhaufen wirkenden Staatsfernsehen vorführt.

Nein, ich habe überhaupt keine Gesinnung und bete die Freiheit an.

Mein zweites unerhörtes Vergehen besteht darin, daß ich zwei homosexuelle Professoren
mit recht abstrusen Thesen, selbstredend auch von meinen Steuergeldern alimentiert, in
Artikeln beleidigt haben soll. Diese litten so sehr darunter, daß Richter im Bonner
Landesgericht mit einem einzigen Fingerschnalzen die Presse-, Kunst- und Meinungsfreiheit
abschafften und wegen des unermeßlichen Leides der Betroffenen mit Tränen in den Augen
mich zu den oben aufgeführten Strafen verurteilten.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Journalistenwatch

Dresdener Asylbewerber wurde von Mitbewohner getötet

55102710-860x360Linksextremisten in Leipzig: Asylbewerber gesteht die Tat Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress

DRESDEN. Die Tat sorgte deutschlandweit für Schlagzeilen. In der vergangenen
Woche wurde der Asylbewerber Khaled I. in einer Plattenbausiedlung in Dresden
tot aufgefunden. Medien, Politiker und Asylbewerber deuteten eine Mitschuld
der Pegida-Bewegung an dem Mord an. Nun stellt sich heraus:

Der Mann wurde von einem anderen Asylbewerber getötet.

Der Mann aus Eritrea hat nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa ein
Geständnis abgelegt. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Über das
Motiv gibt es derzeit noch keine Erkenntnisse.

Die Dresdener Polizei war in den vergangenen Wochen in die Kritik geraten,da sie
angeblich zu spät einen gewaltsamen Tod von Khaled I. festgestellt haben soll.

So monierte der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck die
angeblich „dilettantischen Ermittlungen“ und stellte Strafanzeige.

Viele Medien stellten bei der Tat eine Verbindung zu den Pegida-Demonstrationen her.

Mitbewohner hatten gegenüber der Presse von einer „fremdenfeindlichen“
Stimmung gesprochen, einen „Hilferuf“ initiiert und mitgeteilt, es sei
„zu gefährlich“ in der Stadt.

Einige wollten Dresden deswegen auch verlassen. Linksextremisten hatten aus „Rache
für Khaled“ in der vergangenen Woche zudem in der Leipziger Innenstadt randaliert.

Quelle : Junge Freiheit

Grüne fordern gesetzliche Krankenversicherung für Asylbewerber

Asylbewerber-860x360-1416998251Asylbewerber in der der Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Meßstetten

Die Grünen haben gefordert, sämtliche Asylbewerber und Flüchtlinge in Deutschland
in den gesetzlichen Krankenkassen zu versichern. Flüchtlingen müsse unabhängig von
ihrem Aufenthaltsstatus dieselbe medizinische Versorgung gewährt werden wie gesetzlich
Versicherten, heißt es nach Informationen der Süddeutschen Zeitung in einem
Entschließungsantrag der Bundestagsfraktion.

Hierfür solle Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) den gesetzlichen Krankenkassen
pro Jahr 490 Millionen Euro überweisen. Zudem solle das Asylbewerberleistungsgesetz
dahingehend geändert werden, daß die Kassen Flüchtlinge aufnehmen könnten.

„Es ist ein humanitäres Armutszeugnis, daß in Deutschland für Schutzsuchende nur
eine medizinische Minimalversorgung voller bürokratischer Hürden vorgesehen ist“,
kritisierte die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion, Maria Klein-Schmeink.
Krankheiten träten so unnötig auf oder würden lange verschleppt.

Beck: Steuerzahler sollen Kosten übernehmen

„Das vergrößert das Leid der Menschen, aber auch den späteren medizinischen
Behandlungsaufwand.“ Zudem müsse traumatisierten Asylbewerbern der Zugang
zu psychosozialer und psychotherapeutischer Betreuung ermöglicht werden.

Dem Bericht nach plant das Arbeitsministerium, die Regelungen der
Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen wegen einer EU-Richtlinie zu überarbeiten.

Auf die Frage, wer die Kosten für die Versicherung der Asylbewerber übernehmen solle –
der Steuerzahler oder die Beitragszahler in den Krankenkassen – antwortete der Grünen-
Bundestagsabgeordnete Volker Beck auf dem Kurznachrichtendienst Twitter:

Die Steuerzahler. Die „Menschenrechte der Flüchtlinge“ seien eine „Staatsaufgabe“.

Quelle : Junge Freiheit

Linke Islamversteher hetzen gegen das Offensichtliche

Posted on Juli 28, 2014 von

 

Das nenne ich Mut! Ein stellvertretender Chefredakteur der Bild am Sonntag, Nicolaus Fest, riskiert eine Menge in diesem ideologisch durchgeeichten Land, indem er einfache Wahrheiten kurz und knapp ausspricht.

 

Es hat nicht lange gedauert, bis die Islam-Versteher aus  ihren linken und roten Löchern hervor gekrochen sind und Nicolaus Fest für seinen hervorragenden “Bild”-Kommentar in die Rassismus-Ecke geprügelt haben. Die “Zeit” schreibt:

Ein Kommentar der Bild-Zeitung zum Islam hat unter Politikern und in der allgemeinen Öffentlichkeit scharfe Kritik ausgelöst. Der Grünen-Politiker Volker Beck forderte die Zeitung auf, sich bei allen Muslimen zu entschuldigen

 

 

Auch Kai Gehring, Abgeordneter der Grünen, äußerte sich zum Kommentar. Auf Twitter verurteilte er den text als “Hetze gegen Muslime” und “Parolen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit”

Ähnliche Kritik äußerte auch der SPD-Politiker Jonas Westphal sowie Halina Wawzyniak von den Linken. Westphal betitelte den Kommentar mit “ein Kübel Dreck“, Wawzyniak sprach von “Schwachsinn! Allein das mit der Kriminalität ist Unsinn“…

Was muss in diesem Land noch geschehen, bis diese blinden Politiker ihre Augen öffnen und die Realität begreifen?

Schade, dass Kai Diekmann den Schwanz einzieht:

 

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2014/07/28/linke-islamversteher-hetzen-gegen-das-offensichtliche/

Die Grünen – Hat Beck den Bundestag hinters Licht geführt?

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck, gerät in der Pädophilen-Affäre in Erklärungsnot. Die CDU-Abgeordnete Erika Steinbach wirft ihm vor, das Parlament „belogen“ zu haben.

 

Adoptionsrecht für HomosexuelleFoto: dpa Volker Beck ist bekannt dafür, den politischen Gegner hart anzugehen. Nun steht er selbst in der Kritik

 

 

http://www.welt.de/politik/deutschland/article120245845/Hat-Beck-den-Bundestag-hinters-Licht-gefuehrt.html

Wahlplakat B’90/Die Welken : Volker Beck

volkerbeck

Hier weiterlesen , wie wenig sich dieser Lügner um sein Geschwätz
und Geschreibe von gestern schert. Eine ideale Wahlempfehlung
für ihn und eine Partei, in der so jemand groß werden kann.

Dass die Welken in diesem Wahlkampf auch noch
mit niedlichen Kinderbildern werben… es passt.

Gefunden bei proll.wordpress.com