Bevölkerungsaustausch – Was ist da dran ?

Der sogenannte „Bevölkerungsaustausch“.

Was ist da dran? 2001 entwickelte die UN die Pläne zur „Replacement Migration“
wortwörtlich übersetzt „Austauschmigration“. Die UN übersetzt es in der Sprache
der Viehzüchter mit „Bestanderhaltungsmigration“.

Interessanterweise hat – rein zufällig – die Süßmuth-Kommission
2001 beschlossen, das Deutschland ein Einwanderungsland sei.

Jetzt gehen wir davon mal aus dass man mit Migration einer alternden
Bevölkerung entgegenwirken könnte, wie müsste diese dann aussehen?

Um mehr Kinder zu zeugen müssten mehr Frauen importiert werden.

Je mehr Frauen desto mehr Kinder.

Aber das Gegenteil ist der Fall. Wir importieren in erster Linie junge Männer.
Aber zwei Männer auf eine Frau bedeutet nicht mehr Kinder sondern nur eine
Eskalation der mimetischen Krise (ein Schelm wer denkt dass hier gezielt
Konflikte geschürt werden als Teil einer Teile-und-Herrsche-Strategie der Eliten).

Das ganze hat den Hintergrund, dass Frauen offensichtlich leichter zu
manipulieren sind. So soll die relative Endogamie durchbrochen werden.

Schau dir die Propaganda an. Das ist in der Regel eine weiße Frau mit
einem Neger (darf man das noch sagen oder steht die Wahrheit jetzt unter
Strafe?), selten umgekehrt.

Und Frauen sind die ersten Opfer. Mit der Propaganda werden die
Sicherheitsschaltkreise lahmgelegt. Die Frauen denken „Wunder was,
alle Menschen sind gleich, es gibt keine Rassen“ fahren nach Afrika
und werden dort bestialisch vergewaltigt und enthauptet, weil sie
denken die wären so wie wir.

So geschehen, bei den beiden naiven jungen Skandinavierinnen
die sterben mussten weil sie die Propaganda geglaubt haben.

Bei den unter 6 Jährigen haben wir bereits über 40% nicht Deutsche.

Wer da keinen Austausch sieht der ist ideologisch verblendet und
glaubt auch alle illegalen Einwanderer seien „Flüchtlinge“ und
nicht das Ersatzheer des Kapitalismus, um Löhne zu drücken,
Konsum zu befeuern (steuerfinanziert) und die Mieten hochzujubeln…

Von g-frost

Die Zukunft Deutschlands sieht so aus …

… und was die für eine Schweinerei mit den UNO-Pakt geplant haben ..

Da kann man sich wirklich am Kopf packen. Da wird nicht nur
irgendein Land wie Deutschland verraten, sondern ganz Europa.

Wann hat es so etwas letztes Mal gegeben? Ganz schön heftig
was korrupte Politiker mit Globalisten sich heute zutrauen:
früher gab es Todesstraffe für Landesverrat, heute brüsten
sie sich damit sogar.

Tja, so langsam versteht man warum der Landesverrat früher so
hart bestrafft wurde. Wie dumm dass ausgerechnet „die bösen Nazis“
(AfD) das thematisiert haben, und dann die alternativen Medien
es aufgegriffen haben, dann war die Lügenpresse gezwungen
„darüber zu sprechen“. Da werden unsere elementarsten Rechte
Schritt für Schritt abgeschafft, schon jetzt hat Merkel mit
Zensur freie Meinung abgeschafft, FB-Accounts werden gesperrt,
Monetisierung auf Youtube entzogen usw.

Mit Pakt haben die Politiker dann eine schöne Argumentation
dass sie sich dafür verpflichtet fühlen uns die allerletzten
Rechte zu nehmen. Warum habe ich nur das Gefühl, dass das
Problem in der Zukunft nur mit Mord und Totschlag zu lösen
sein wird?

PS: Für alle die sich unendlich viel über UN und EU freuen,
bleibt jetzt Zeit über Merkels letztes Geschenk nachzudenken.

Wenn sie ihr letztes dicke Ei gelegt hat, dann wird
selbst Auswanderung nicht unbedingt die Lösung sein.

Das jetzige Problem kann man NOCH mit der Auswanderung
lösen, wenn man nicht ein Fan der Bananenrepubliken ist.

Den Artikel findet Ihr hier :

Migrationspakt, allgemeine Dienstpflicht und „gehobene Mittelschicht“

Kreditkarten werden an Migranten verteilt

 

Während man in Deutschland nur eine Kreditkarte bekommt,
wenn man kreditwürdig ist und ein geregeltes Einkommen
nachweisen kann, werden diese von Kreditkartenunternehmen
an Migranten verteilt.

Es geht um Business !

Nähere Infos bei: Mastercard Beyond the Transaction
https://newsroom.mastercard.com/blog/

PS :
Die Karte kommt von UNICEF.

Migrationspakt : Alexander Gauland (AfD) “ Für wie dumm halten sie uns alle und ihre Wähler“

Passend dazu :

Migranten verfügen über namenlose Mastercards mit EU- und UNHCR-Logo

Migranten sollen mit namenlosen Prepaid/Debit-Mastercard-Karten
in Bosnien-Herzegowina Geld abheben, welche nur die Logos von EU
und UNHCR tragen.

Allerdings sei unklar, von wem das Geld auf diesen Karten stammt.

Kommt es von Mastercard, von Soros oder stammt
es aus dem Hilfsbudget des UNHCR ?

Aus Griechenland sind diese Karten schon bekannt.

Wie gefährlich ist der UN Migrationspakt ?

 

Wie gefährlich ist der Migrationspakt tatsächlich?

Ist die Bundesregierung ehrlich was diesen Pakt angeht?

Wie sieht es mit der Verbindlichkeit wirklich aus?

Widerstand : Tim K. – Chemnitz – Im Osten wird es beginnen!

Rede von Götz Kubitschek auf dem Augustusplatz in Leipzig

Merkels „Fachkräfte“ vertreiben echte Fachkräfte

Eine traurige, aber reelle Wahrheit.

Die links-grüne Politik deindustrialisiert und entvölkert Deutschland.
Sie vertreibt die Deutschen aus ihrem eigenem Land und macht ihnen
Leben hier immer lebensunwirklicher.

Ich kenne einige junge Menschen, die planen auszuwandern.

Die deutsche Gesellschaft zahlt die Ausbildung ihrer Jugend, nur damit
diese dann das Land verlässt, und ihre Leistungskraft anderen Ländern
zur Verfügung stellt, die eine höhere Lebensqualität und auch eine
geistig gesunde Politik bietet.

Heute ist es ja so, dass, wenn man als Deutscher in die Schweiz
oder Polen oder Ungarn einwandert oder nur dieses Länder besucht,
man erst einmal völlig verblüfft ist, dass dort Politik für das
eigene Volk gemacht wird.

Das kennt man selbst gar nicht, bei den ganzen volks-, kultur-
und gesellschaftsfeindlichen Parolen von Politik und linkem
Straßen-Mob. Aber es geht bekanntlich nicht nur den Deutschen so.

In allen westeuropäischen Ländern regieren die links-grünen
Einwanderungsparteien und zerstören die Gesellschaften.

Schweden ist da noch einen Schritt weiter oder England.

Die größte Bedrohung für den Fortbestand der westlichen Zivilisation
sind nach Pest und Kriegen heute die Linken und ihre Parteien.