Syrer legt Brand : Dramatischer Wohnhausbrand in Leipzig-Sellerhausen

Eine Mutter reicht der Feuerwehr ihr Baby durch das Fenster des brennenden Hauses

Es sind schreckliche Szenen, welche sich in der Nacht zum Freitag den
30. März im Leipziger Stadtteil Sellerhausen abspielen! Im Treppenhaus
wurde ein Brand gelegt, der Fluchtweg absichtlich versperrt und im Haus
jede Menge Personen.

Die Feuerwehr trifft ein und an etlichen Fenstern stehen Personen und
schreien um Hilfe. Auch auf dem Dach schreien zwei Personen um ihr
Leben, während hinter ihnen schon Flammen und Funken aus dem Dachstuhl
schlagen. Das Eckhaus, von unten bis oben praktisch im Vollbrand und
die Feuerwehr versucht alles nur Mögliche. Tragbare Leitern, Hubrettungsmittel
und letztendlich die absolut letzte Lösung, der Sprungretter.

Brand in Leipzig: Leiche gefunden – Bewohner festgenommen