Medien: So manipulieren ARD, ZDF & Co

2014

Was nicht passt, wird verdreht, verändert, manipuliert – bis es passt. Ob Ukraine, Euro oder EU: ARD & ZDF dienen nicht der Meinungsvielfalt sondern lediglich dazu, politische Vorgaben umzusetzen. Heraus kommt ein Einheitsbrei, der manchmal an die „Aktuelle Kamera“ erinnert.

 

Von Heiko Schrang

Dem informierten Fernsehkonsumenten ist mittlerweile bekannt, dass es zum Tagesgeschäft der etablierten Medien gehört, dass Berichte bzw. Videos gefälscht und systemkritische Talkgäste gerne einem ganzen Rudel an Gegnern ausgesetzt werden, was z. B. Eva Herman sowie Thilo Sarrazin schon vor Jahren erfahren mussten.

Aktuelles Opfer dieser Praktiken: Akif Pirinçci, ein bekannter deutsch-türkischer Autor. Er sollte im ZDF-Mittagsmagazin sein neues Buch „Deutschland von Sinnen: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer“ vorstellen. Ursprünglich sollte das Interview 15 Minuten dauern – daraus wurden jedoch nur 8 Minuten. Herr Pirinçci sagte später dazu: „Ich wunderte mich, weshalb das Interview so schnell vorüber war, da beugte sich Frau Conrad (Moderatorin) zu mir und sagte, dass sie währenddessen über den Mann in ihrem Ohr von der Regie ständig die Aufforderung bekam: „Abwürgen! Abwürgen! Abwürgen!“


Anschließend teilte man Pirinçci mit, dass das Interview aus der Mediathek entfernt wurde. Erst nach massiven Zuschauerprotesten, stellte der Sender das Interview wieder in die Mediathek – allerdings um die brisanten Stellen geschnitten (von 8:13 Min. auf 6:04 Min.).


Immer häufiger werden in den Mainstreammedien Tatsachen verdreht oder unwahre Sachverhalte dargestellt. Beispielsweise wurde es am 06.05.2013 in der Sendung „Plasberg – Hart aber Fair“ eher unfair. Auf die Umfrage in der Sendung „Wünschen Sie sich die D-Mark zurück“, antworteten 80 % mit „Ja“. Da das Umfrage-Ergebnis den ARD-Entscheidungsträgern anscheinend nicht gepasst hat, wurde es in der Sendung einfach nicht erwähnt. Nur auf der Internetseite von Hart aber Fair konnte man das Ergebnis sehen. Da es trotz aller Euro-Propaganda während der Sendung unerwartet schlecht ausfiel, ließ man es einfach unter den Tisch fallen.

Das Wichtigste jedoch, die Umfrage, wurde mit keinem Wort erwähnt – obwohl sich Plasberg damit brüstet, dass die Sendung „interaktiv“ sei. Aber damit nicht genug. Kurze Zeit später wurde die Umfrage dann auch im Internet entfernt.

Nach demselben Muster führte n-tv am 30.08.2010 eine Umfrage durch, wo es um Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab!“ ging. Dort hieß die n-tv Frage des Tages „Hat Sarrazin recht oder geht er zu weit?“ 96 % der Zuschauer waren der Meinung, dass Sarrazin Recht hat. Das Umfrageergebnis wurde innerhalb von Minuten entfernt.

Bei genauer Betrachtung von politischen Sendungen ist immer mehr festzustellen, dass eine Vereinheitlichung, ähnlich wie zu DDR-Zeiten, erfolgt. Wie ich in meinem Newsletter Der Geheimplan hinter Markus Lanz Skandalsendung, mit über 140.000 Lesern, , bereits ausführlich beschrieben habe, steckt ein gezielter Plan hinter solchen Sendungen. Dort wird detailliert erklärt, wie mit unliebsamen Gästen umgegangen wird.

Danach soll es für die Spitze der Moderatoren in Deutschland spezielle rhetorische Schulungen geben, wie mit Gästen umzugehen ist, die eine systemkritische Haltung vertreten (z.B. Euro, EU, Einwanderungsdebatte etc.). Teil dieses speziellen rhetorischen Schulungsystems sind unter anderem:

– Der systemkritische Talkgast soll so oft wie möglich unterbrochen werden, desto mehr geplanter, aber unausgeführter Stoffwechsel staut sich unterbewusst auf und lässt den Mensch immer angespannter, unruhiger und gereizter werden. Emotionale Ausraster sind so energetisch vorprogrammiert, da das biologische System immer mehr unter Druck gerät. Daraufhin soll der Talkgast als nicht kritikfähig dargestellt werden.

– Egal, welche Beweise der Talkgast liefert, er muss denunziert werden, als verbreite er Gerüchte. Sollte der Kontrahent sich auf Internet-Quellen beziehen, ist wie folgt zu verfahren: Sie müssen als unseriös und als Verschwörung dargestellt werden.

– Sollte die Diskussion entgleiten, ist der Talkgast mit inakzeptablen Gruppen in Verbindung zu bringen: Rechtsradikale, Rassisten, Verschwörungstheoretiker und sonstige Fanatiker usw.

– Unbedingt muss die gesellschaftliche Position mit Glaubwürdigkeit gleichgesetzt werden, um Argumente zu entkräften.

Die Medienzensur greift mittlerweile auch auf die Buchverlage über. Akif Pirinçci wurde von seinem Verleger darüber informiert, dass der Buchhandel massiven Widerstand leisten würde, das Buch zu verkaufen. Das ist kein Einzelfall. Beispielsweise sollte das Buch „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ nur zensiert am Markt erscheinen. Amazon hat sich im Fall Pirinçci nicht dem Mainstreamdiktat gebeugt und vertreibt sein Buch, was zwischenzeitlich auf Platz 1 steht.

Damit ist sehr schön zu erkennen, dass die Masse der Menschen sich für Themen interessieren, die von den Mainstreammedien verschwiegen werden. Hierdurch schaffen sich die Medien selbst ab, da sie nur Interessenvertreter der Politik und der Großfinanz sind und immer mehr Menschen diese Machenschaften durchschauen und es lieber vorziehen soziale Netzwerke zu nutzen. Statt die Nach-richten, die sowieso nur durch das Staatsfernsehen nachgerichtet werden, zu sehen, nutzen immer mehr Menschen Alternativen wie z.B. Youtube.

Wer weniger fernsieht, blickt besser durch.

www.macht-steuert-wissen.de

Siehe auch:

GEZielt verarscht: ZDF & ZDF – Medienlügen

 

http://www.mmnews.de/index.php/etc/17763-medien-ard-a-zdf

ZDF – Mittagsmagazin : Der Mann im Ohr ..

medien-zensur

Liebe Freundinnen und Freunde ,

nachdem ihr diesen Text gelesen habt, bitte ich euch, ihn so oft wie möglich zu teilen
oder auf eure Seiten zu posten. Es geht darin nicht um mich, und es liegt mir auch fern,
mich wichtig machen oder dadurch mein Buch zu verkaufen.

Das müsst ihr mir glauben. Nein, es dreht sich darum, wie in diesem einst so freien
Land inzwischen mit Meinungsfreiheit umgegangen wird. Und wie deren Zukunft aussieht.

Wie ihr wisst, war ich heute zum ZDF-Mittagsmagazin eingeladen.

Man empfing mich mit herzlicher Gastfreundschaft und verköstigte mich fabelhaft.
Die Moderatorin Frau Susanne Conrad kannte ich von früher, denn ich war in der
Sendung vor etwa acht Jahren schon einmal eingeladen.

Ich darf versichern, dass diese hyperfreundliche Frau mit ganz großem Herz
ebenso wie ich das Opfer des später abgelaufenen Schmierenstücks geworden ist.

Ursprünglich sollte das Interview 15 Minuten dauern – daraus ist
dann allerdings ganz fix acht Minuten und noch was geworden.

Das hatte einen bestimmten Grund. Man dachte wohl, dass ich live und vor aller
Welt Augen den gezähmten Akif geben würde, der leise zurückrudert und sein eigenes
Buch relativiert. Leider bekamen sie aber den Akif, der auch im Buch steht, und
ich feuerte eine Salve nach der anderen ab.

Ich wunderte mich, weshalb das Interview so schnell vorüber war, da beugte sich Frau
Conrad zu mir und sagte, dass sie währenddessen über den Mann in ihrem Ohr von der
Regie ständig die Aufforderung bekam: „Abwürgen! Abwürgen! Abwürgen!

…“ Wenn es je eines Beweises bedurft hätte, wie sehr das Staatsfernsehen
von diesen grün-rot versifften Wichsern beherrscht wird, hier wäre er!

Die Komödie ging aber noch weiter. Während ich schon Sekunden später auf mein Handy zirka
1.000 Mails von Zuschauern bekam, in denen sie mir gratulierten und meinen Ansichten recht
gaben, informierte man mich, dass das Interview aus der Mediathek einfach entfernt worden wäre.

Ich habe bis dahin so etwas in Deutschland nicht für möglich gehalten.
Im Gegenteil, ich habe davor über Verschwörungstheoretiker immer gelacht.

Natürlich weiß ich, dass die Öffentlich-Rechtlichen von der Politik jeden Tag
durchgefickt werden wie eine Nutte in ihren besten Jahren. Aber normalerweise
selektierte man bis dato die Gäste so, dass sie in das jeweilige Konzept passten.

Eine direkte Zensur gab es im deutschen Fernsehen nicht.

Falsch gedacht! Es gibt bei den Öffentlich-Rechtlich also doch die hammerharte, primitive
Zensur. Schämt euch! Als dann wohl das ZDF mit Protestmails und -Anrufen zugeschissen wurde,
stellteman das Interview doch wieder in die Mediathek – allerdings um die brisanten Stellen
geschnitten (die ungeschnittene Version ist auf Youtube zu sehen). Man könnte sich kaputtlachen,
wenn es nicht so traurig, ja auch bedrohlich wäre.

Unzensierte Version des Videos

Zudem rief mich mein Verleger an und informierte mich, dass der Buchhandel massiven
Widerstand leisten würde, das Buch zu verkaufen, geschweige denn in Stapeln auszulegen.

Überall und allüberall sind die sozialistisch totalitären Soldaten unterwegs. Aber – es wird
leider nix nützen. Das Buch ist jetzt schon der Verkaufsknaller des Jahres. Einzig und allein
weicht Amazon nicht vom toleranten Weg ab und liefert weiter. Bravo, du Kapitalist!

Zum Schluss danke ich euch sehr, dass ihr an das ZDF geschrieben oder dort angerufen habt.

Zudem rief mich mein Verleger an und informierte mich, dass der Buchhandel massiven
Widerstand leisten würde, das Buch zu verkaufen, geschweige denn in Stapeln auszulegen.

Überall und allüberall sind die sozialistisch totalitären Soldaten unterwegs. Aber – es wird
leider nix nützen. Das Buch ist jetzt schon der Verkaufsknaller des Jahres. Einzig und allein
weicht Amazon nicht vom toleranten Weg ab und liefert weiter. Bravo, du Kapitalist!

Zum Schluss danke ich euch sehr, dass ihr an das ZDF geschrieben oder dort angerufen habt.

Man darf denen das einfach nicht durchgehen lassen – sonst tun sie es
wieder und wieder, und ehe man sich versieht, sitzen wir in einer neuen DDR.

Man darf denen das einfach nicht durchgehen lassen – sonst tun sie es
wieder und wieder, und ehe man sich versieht, sitzen wir in einer neuen DDR.

Anmerkung :

Es geht um dieses Buch :

Deutschland von Sinnen : Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer