Die Zionistischen Protokolle, jetzt aktueller denn je

 

Terroristen, Zionisten und andere Kriegstreiber begrüßen US-Raketenangriff auf syrische Luftwaffenbasis

In Stellungnahmen zum heutigen US-Raketenangriff auf die syrische Luftwaffenbasis Shayrat haben Terroristen, Zionisten und andere notorische Kriegstreiber die offene US-Aggression gegen Syrien begrüßt.

Für die von Al Kaida geführten Terroristen war ihre mörderische Inszenierung eines angeblichen syrischen Giftgasangriffes in Khan Sheykhun am Dienstag ein voller Erfolg. Nicht nur scheinen die USA aus diesem Anlass unter Trump zurück auf Kurs Regime Change zurückgeschwenkt zu sein, sondern obendrein haben sie auch gleich noch 60 Raketen auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt abgeschossen, der für die Bekämpfung von ISIS und Al Kaida wichtig ist – womit die Terroristen in Syrien wieder Morgenluft wittern.

Und während ISIS, Al Kaida und ähnliche Terroristen den US-Raketenangriff bejubeln, stimmen notorische Zionisten und zahlreiche andere Journalisten und Politiker der sogenannten „westlichen Wertegemeinschaft“ in den Jubel von ISIS, Al Kaida und Konsorten ein.

Führend dabei war natürlich wieder das seit geraumer Zeit mit Al Kaida gemeinsame Sache machende zionistische Apartheidregime von Benjamin Netanjahu, das gerade erst verlauten lassen hat, es werde keinen Friedensschluss in Syrien billigen, der nicht den israelischen Wunsch nach einer Pufferzone in Syrien erfüllt. Und deshalb hatte Netanjahu Al Kaida und Konsorten selbstverständlich auch bei den als Anlass für den heutigen US-Angriff dienenden Giftgaslügen propagandistisch unterstützt, wofür er anschließend vom russischen Präsidenten Putin ermahnt wurde. Und so lobte Netanjahu nun folgerichtig auch den aus diesem Anlass geführten Angriff zur Unterstützung von ISIS und Al Kaida, wobei er dazu erklärte, der US-Raketenangriff habe eine „starke und klare“ Botschaft gesendet, die hoffentlich nicht nur in Syrien, sondern auch in Iran, Nord-Korea und anderswo gehört werde.

Wo Israel seine Unterstützung für den US-Angriff gegen Syrien erklärt hat, ist natürlich klar, dass auch Saudi Arabien als Israels wichtigster Partner beim Sponsoring von ISIS, Al Kaida und Konsorten den US-Raketenangriff zur Unterstützung des Terrorismus in Syrien offiziell und mit starken Worten unterstützt.

Dass auch die Türkei, deren Regime schon 2013 als Unterstützer von und Lieferant des Giftgases Sarin an ISIS, Al Kaida und Konsorten aufgefallen ist, den US-Raketenangriff auf die syrische Luftwaffenbasis unterstützt, und dazu auch gleich nach mehr US-Angriffen auf Syrien zur Unterstützung von Al Kaida und Konsorten verlangt, versteht sich von selbst.

Da mit dem israelischen Apartheidregime, der saudisch-wahhabitischen Kopf-Ab-Monarchie und dem großtürkischen Sultan die wichtigsten Führer der westlichen Wertegemeinschaft den US-Raketenangriff unterstützen, um so den Terrorkrieg gegen Syrien endlich wieder richtig in Gang zu bekommen, versteht es sich von selbst, dass auch ihre Lakaien in den USA und Europa Unterstützung für die Aggression des heißgeliebten US-Präsidenten Trump gegen Syrien bekunden. Und so jubelte die zionistisch dominierte deutsche Tagesschau, dass der geliebte US-Präsident Trump in den USA nicht nur Unterstützung vom Republikaner Paul Ryan, der Sprecher des von AIPAC dominierten Repräsentantenhauses ist, sondern auch von Israels Wächter Chuck Schumer, der als Mann von Wall Street Minderheitsführer der Demokraten im Senat ist, bekommen hat. Weiter haben der Tagesschau zufolge auch das britische und das französische Zionistenregime sowie der Extremzionist und EU-Ratspräsident Donald Tusk Unterstützung für die von ihrem geliebten Führer Trump befohlene Aggression gegen Syrien erklärt.

Und natürlich haben auch die deutsche Zio-Marionette Angela „Israel ist deutsche Staatsräson“ Merkel und ihr Außenminister-Hiwi Sigmar Gabriel Unterstützung für die von Netanjahu gutgeheißene Aggression ihres geliebten Führers Trump gegen Syrien zum Ausdruck gebracht, wobei sie auch gleich klargemacht haben, dass selbstverständlich nur der syrische Präsident Assad Schuld an der Aggression ihres geliebten Führers ist, obwohl die Erkenntnis, dass Al Kaida und Kumpane in Syrien False-Flag-Giftgasattacken bgehen, inzwischen zeitweise sogar schon bis ins ZDF vorgedrungen war. Endlich stehen die Zeichen wieder auf mehr Krieg in Syrien, da kann die deutsche Regierung sich schließlich nicht einfach abfällig drüber äußern, besonders wo es, wie die deutsche Tagesschau in einem separaten Interview mitteilt, zu erwarten ist, dass es dadurch endlich wieder mehr syrische Flüchtlinge geben wird, die Deutschland so gern in Massen sieht.

Doch es gibt auch in den USA und Europa nicht nur Unterstützer für die US-Aggression gegen Syrien. In den USA zählt auf republikanischer Seite der Senator Rand Paul zu den entschiedensten Gegnern der US-Aggression gegen Syrien und auf demokratischer Seite die Abgeordnete Tulsi Gabbard. Und auch in Europa gibt es entschiedene Gegner der US-Aggression gegen Syrien.

Interessant ist da etwa, dass die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen sich schockiert über die jüngste US-Aggression gegen Syrien zeigt und den US-Raketenangriff verurteilt, während ihr wichtigster Konkurrent bei der Präsidentschaftswahl, Emmanuel Macron, unter Hinweis auf Al Kaidas Giftgaslügen schon einige Stunden vor dem US-Raketenangriff eben solche militärischen Angriffe gegen die syrische Armee gefordert hatte, wie sie Trump Stunden später angeordnet hat. Die französische Bevölkerung hat damit bei den in den nächsten Tagen anstehenden Präsidentschaftswahlen eine klare Wahl zwischen Kriegskandidat Macron und Friendeskandidatin Le Pen, und man wird es sehen, ob das das Wahlergebnis beeinflusst. Sollte sich die französische Bevölkerung aufgrund der unterschiedlichen Haltungen der Kandidaten zu Krieg und Frieden für Le Pen als Präsidentin entscheiden, wäre das sicher eine Folge des US-Raketenangriffs, die Israel und dem Rest der zionistisch-wahhabitischen Achse des Terrors überhaupt nicht gefallen würde.

In Syrien selbst scheinen die Folgen des US-Raketenangriffs hingegen erstmal überschaubar zu sein. Von 60 abgefeuerten Cruise Missiles sollen 23 auf dem syrischen Luftwaffenstützpunkt Shayrat oder in seiner Umgebung eingeschlagen sein und da, je nach offizieller Quelle, zwischen fünf und neun Tote verursacht haben, wobei anfänglich inoffiziell berichtet wurde, es habe dabei gar keine Opfer gegeben. Außerdem sollen durch den US-Raketenangriff sechs in Reparatur befindliche MiG-23-Jets, ein Materiallager, eine Kantine, ein Trainingszentrum und eine Radaranlage zerstört worden sein. Das hört sich erstmal nach deutlich weniger an, als so manche Fahrzeugbombe der Terroristen an Opfern und Schäden verursacht, und auch die Bilder sehen weniger schlimm als die Folgen des täglichen Terrors von Al Kaida und Kumpanen aus.

Der angegriffene Luftwaffenstützpunkt soll in ein paar Tagen auch schon wieder voll funktionsfähig sein. Kommt da nun, anders als in Libyen 2011, von den USA und ihren Terrorpartnern nichts an weiteren Angriffen nach, dürften die Folgen in Syrien also sehr überschaubar sein.

Als ein positiver Nebeneffekt des Angriffs ist es für Syrien dabei sicherlich zu sehen, dass Russland nach dem US-Raketenangriff erklärt hat, Syrien dabei helfen zu wollen, seine Luftabwehr weiter zu stärken. In der Vergangenheit hatte Russland da mit Rücksicht auf israelische Wünsche nicht das Maximum dessen aufgestellt, was russische Technik leisten kann. Nun dürfte Russland da angesichts der von Israel unterstützten Raketenangriffe auf die syrische Armee, seine Meinung wohl geändert haben.

Ein weitere Folge des US-Raketenangriffs auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt ist, dass Russland das mit den USA getroffene Flugsicherheits-Memorandum zu Syrien ausgesetzt hat. Dies kann zu einem Rückgang des US-Einflusses in Syrien führen, da die USA und ihre Partner nun möglicherweise weniger frei in und über Syrien operieren können.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/04/07/terroristen-zionisten-und-andere-kriegstreiber-begruessen-us-raketenangriff-auf-syrische-luftwaffenbasis/

Die Stimme des Herrn ruft der Stadt zu … Wer IST Wie GOTT

 

maldito muchacho

Veröffentlicht am 05.04.2017

Dieser Streit war wunderbar. Er wurde nur mit den Waffen des Verstandes und des Willens geführt. Entflammt von Eifer für die Ehre Gottes, ausgerüstet mit der ihm von Gott verliehenen Macht und bewaffnet mit seiner eigenen Demut, widerstand Michael dem eitlen Hochmut des Drachens, indem er sagte: „Würdig ist der Allerhöchste aller Ehre, alles Lobes, aller Ehrfurcht. Er ist würdig der Ehrfurcht, der Liebe und des Gehorsams aller Geschöpfe. Er ist allmächtig und kann tun, was Er will. Nichts kann Er wollen, was nicht vollkommen gerecht ist. Er, der Unerschaffene und von keinem anderen Wesen Abhängige, gab uns aus Gnade alles, was wir besitzen. Er erschuf uns aus dem Nichts. Er kann auch andere Wesen erschaffen, wann und wie es ihm gefällt. Darum ist es höchst geziemend, dass wir uns vor Seinem göttlichen Thron niederwerfen und Seine göttliche Majestät und wesenhafte Hoheit anbeten, kommet also, ihr Engel, folget mir! Lasset uns Ihn anbeten. Seine wunderbaren geheimen Gerichte und Seine heiligen, vollkommenen Werke lobpreisen.“

ZION – Das Phänomen – Der MythoS – Der AbFall – Die AuferStehung – Das GERICHT

 

Veröffentlicht am 03.04.2017

Wer sind WIR? WAS sind WIR? Woher kommen WIR?
JEDER hat sich das irgendwann schon mal gefragt!
WIR möchten den Menschen helfen, die Lügen der Vergangenheit und der Gegenwart zu erkennen, alles aus den Medien zu hinterfragen und zu der Natur des Menschen zurückzukehren.
Vergesst einfach alles was Ihr bisher gelernt habt.
Startet Eurer System neu…
Starte DEIN System NEU…
JETZT!
Lidox & maldito muchacho -EINS!

Eilmeldung: Der Teufel ist tot: David Rockefeller ist im Alter von 101 Jahren verstorben

David Rockefeller ist im Alter von 101 Jahren gestorben. Rockefeller starb schlafend in seinem zu Hause in Pocantico Hills, New York, am Montagmorgen. Als Todesursache wurde eine Herzinsuffizienz angegeben, so der Familiensprecher Fraser P. Seitel. Der Geschäftsmann hinterlässt ein geschätztes Vermögen von 3 Milliarden Dollar. Rockefeller hatte sich nach einer 35-jährigen Karriere als Kopf von Chase Manhattan im Jahr 1981 zurückgezogen.

Rockefeller war der Banker der Banker

Laut Aussage der Rockefeller-Stiftung, die seinen Tod bestätigt, war Rockefeller als „eine der einflussreichsten Persönlichkeiten in der Geschichte der amerikanischen Philanthropie und Finanzen beschrieben, die von vielen als „Amerikas letzter großer internationaler Geschäfts- und Staatsmann“ „angesehen wurde“. Rockefeller, auch bekannt als der „Banker der Banker“, habe im Laufe seines Lebens fast 2 Milliarden Dollar an verschiedene Institutionen, einschließlich der Rockefeller University, Harvard University und dem art museum gespendet.

David war das jüngste von sechs Kindern von John D. Rockefeller Jr. dem Enkel von Standard Oil Mitbegründer John D. Rockefeller. Rockefeller graduierte in Harvard im Jahr 1936 und promovierte in Wirtschaftswissenschaften an der Universität von Chicago im Jahr 1940. Er wurde Präsident von Chase Manhattan im Jahr 1961. Acht Jahre später wurde er Vorsitzender und CEO. Von Rockefeller war übrigens der Mensch mit den meisten Herztransplantationen der Welt. Ihm wurde sieben Mal ein neues Herz eingepflanzt.

 

 

http://www.anonymousnews.ru/2017/03/20/eilmeldung-der-teufel-ist-tot-david-rockefeller-ist-im-alter-von-101-jahren-verstorben/