EU will deutsches Handwerk abschaffen

Handwerk_Plaene_18_2Die EU drängt ihre Mitgliedsstaaten zur „Modernisierung“ der Berufsqualifikationen.

Das Leitmotiv der Behörden lautet :

Je weniger Hürden es für Berufe gibt, desto besser sei das für den Wettbewerb.

Derzeit überprüft die EU-Kommission Berufsreglementierungen. Im kommenden Jahr
werden die Ergebnisse vorgestellt, so dass die EU mit ihren Mitgliedsstaaten
in Verhandlung treten kann. Heimische Handwerker sind alarmiert, sie fürchten
um den Meisterbrief und das duale Ausbildungssystem.

Die EU-Kommission meldet Zweifel an, ob die Zugangsbeschränkungen für reglementierte
Berufe noch zeitgemäß sind. Insbesondere die höchste Qualifikationsstufe im Handwerk,
den Meisterbrief, stellt die Kommission infrage.

Handwerkspräsident schlägt Alarm

Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hat die künftige EU-Kommission
aufgefordert, die Meisterordnung in Deutschland nicht zu untergraben.

„Europa wird nicht wettbewerbsfähiger, wenn wir unsere erfolgreichen Standards
aufgeben“, schreibt Wollseifer in einem Brief, aus dem die „Bild-Zeitung“
(Samstag) zitiert.“Das ist falsch verstandene Harmonisierung.“

Für 41 Handwerksberufe sei in Deutschland der Zugang über die Meisterprüfung geregelt.

Das garantiere Sicherheit für die Verbraucher, Qualität bei der Arbeit und eine
herausragende Ausbildungsleistung, erklärte Wollseifer. „Das Handwerk und die
duale Ausbildung sind eine Grundlage für die wirtschaftliche Stärke Deutschlands.“

Quelle : mmnews.de

7 Kommentare zu “EU will deutsches Handwerk abschaffen

  1. Der Morgenthau-Plan:
    Der wohl bekannteste Genozid-Plan wurde durch einen der führenden amerikanischen Juden, den damaligen US-Finanzminister Henry Morgenthau jr.(1891-1967) vorgelegt.

    Der Plan sah die Teilung Deutschlands in einen Norddeutschen Staat, einen Süddeutschen Staat und eine Internationale Zone sowie eine komplette De-Industrialisierung und die Umwandlung in ein Agrarland, einhergehend mit einer drastischen Dezimierung der Bevölkerung durch eine auf 20 Jahre angesetzte Sterilisation vor.

    Vorrangig war es jedoch ein Massenmordplan an Deutschen; vorgesehen war die Vernichtung von bis zu 40% des deutschen Volkes.

    Damit nicht genug, erkannte auch Morgenthau die herausragende Rolle der psyschologischen Kriegsführung und stellte einen Generalplan zur Umerziehung der Besiegten bereit.

    Wo es hingeht, das sieht man doch.
    Keiner will mehr ein Handwerk erlernen, kein Wunder, der goldene Boden ist längst zu Blei geworden und am besten man wird Superstar bei DSDS.
    Das Handwerk ist durch die Medien und Nieten aus dem Osten bis hin zur Türkei (jahrelang mit diesen „Fachkräften“ zwecks Einweisung, Fort- und Ausbildung zu tun gehabt und in türkischer Firma gearbeitet), komplett Madig gemacht worden und nicht gerade viele im Handwerk verdienen auch wirklich genug zum leben.

    Heutzutage will jeder sein ABI machen, selbst „Straßenfeger“ haben Glück wenn sie nur mit einem Hauptschulabschluß noch eine Arbeit finden, am besten er hat wenigstens die mittlere Reife.

    Gerade was das Handwerk betrifft ist/war Deutschland ein „Zugpferd“ an Ausbildung und Ausübung und keiner kann/konnte den Deutschen was vormachen.

    Das dient alles der Vernichtung von allem Deutschen und dem Land als solches.
    Und warum? Nur aus purem Neid!!!

  2. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    GENOZID am Deutschen Reich und danach aller deutscher Länder! Österreich und die habsburger, Angriffe von heute, siehe Juncker und sein Luxenburg mit Steuerparadies oder Beamtenschwund in Spanien und deren Hazienda´s! Und von wegen Menschlichkeit! Glück, Auf, meine Heimat! Nun gehe ich auf das Original und reblogge es von dort! Bleibt Alle gesund und Aufklärer, wir brauchen unsere Jugend!

  3. Die Zerstörung des Handwerks kann durch die Vordertür, siehe Beitrag oben, aber auch durch die Hintertür geschehen: Siehe die wenigen Jugendlichen, die sich überhaupt noch für ein Handwerk interessieren und dazu meißt auch noch eine gänzlich realitätsfremde Vorbildung mitbringen. Das GUTE Handwerk stirbt damit von alleine aus . . . . übrig bleiben nur noch Handwerksnachkommen, die keinen Strich besser sind als das oben geschriebene Angestrebte.

    Hier ist die „Handwerkslobby“, die unser Handwerk schützen und vertreten soll, mittlerweile genaus so unterwandert und/oder von unfähigen Vertretern besetzt wie die Politik = Verbrechen am Volk!

  4. Ave,
    Made in Germany,
    Das Gütesiegel das für Qualität stand und schleichend ausgelöscht wurde.
    Das Ziel ist ohne Lehrjahre nach der schule direkt einen job zu bekommen, in dem man eingelernt wird aber gleich gut verdient und steuern bezahlt. Sie machen aus unserer Heimat ein Amerika zwei. Mit allem was dazugehört. Es soll ja auch englisch gesprochen werden. Aber mit mir, never ever. No chance. Vorget IT. Peace and by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.