Ermordung deutscher Kriegsgefangener

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Während seit 1945 große Summen für die Erforschung angeblicher oder wirklicher Untaten durch Deutsche ausgegeben wurden, wird die Ermittlung von Verbrechen an Deutschen und an Ausländern, die Deutschland im Zweiten Weltkrieg unterstützten, wesentlich weniger gefördert.

Zwar wurden während der Zeit des Kalten Krieges von Amts wegen einige Forschungen auf dem Gebiet der Vertreibungsverbrechen durchgeführt, doch die Ermittlungen von Untaten der westlichen Sieger erfolgten fast ausschließlich durch private Untersuchungen.

Verbrechen, Folterungen, Vergewaltigungen und Massaker durch die Siegermächte – insbesondere die US-Amerikaner, aber auch die Franzosen ließen hunderttausende deutsche Kriegsgefangene, NACH ENDE des Weltkrieges vorsätzlich verhungern oder an Krankheiten elend verrecken >>> hier weiter >>>

Manches wird eher durch Selbstdarstellung der Sieger bekannt – zum Beispiel die Ermordung der Hunderte von Angehörigen der Wachmannschaften des Konzentrationslagers Dachau durch US-Soldaten [Quelle] – als durch Arbeiten deutscher Historiker. Die Forschung durch Deutsche auf diesem Gebiet wird allgemein nicht gern gesehen.

Im…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.698 weitere Wörter

Die BLITZZUG-Jagd

Die BLITZZUG-Jagd

von: Kurzer

 

 

Kommentare bei YouTube:

Toller Film – und vor allem : Ungesehen ! Eigentlich war ich sicher, schon alles an alten Aufnahmen hier abgegrast zu haben; Pustekucken !

… die zeigen alles, was in den 30ern schnell über die Schienen gefahren ist: – die Fliegenden Züge (Dieseltriebwagen) – 05002 – erstaunlicherweise für Berlin-HH – den Lübeck Büchner „Doppeldeckzug“ – Henschel Wegmann Zug mit 61001 – ET 11 in Bayern eine E18 konnte ich nicht entdecken – die war immerhin auch 150km/h schnell… Vieles sind Aufnahmen, die ich noch nie als Bewegtbilder gesehen habe. Tolles Video. Vielen Dank für’s Posten

Tja, das war halt noch die sprichwörtliche Pünktlichkeit der Eisenbahn. Wenn man so den heutigen Zugbetrieb mit Computern und so betrachtet, sollte sich die heutige Bahn in Grund und Boden schämen.

 

 

1930er Deutsche Reichsbahn Originalbericht

 

 

 

 

http://die-heimkehr.info/geschichte/die-blitzzug-jagd/

Der große König – Friedrich II. von Preußen

 

TheSARGON87

Am 11.01.2018 veröffentlicht
Friedrich II. von Preußen gehört zu den bekanntesten Deutschen der Geschichte und erhielt schon zu Lebzeiten den Beinamen „der Große“. Er lebte in einer Zeit, zu der Deutschland in viele kleine Fürstentümer und Königreiche aufgeteilt war. Friedrich selbst regierte das Königreich Preußen – ein Land, das sich zur Zeit seiner größten Ausdehnung im 19. Jahrhundert von Aachen im Westen bis nach Königsberg im Osten erstreckte und aus vielen, teilweise geographisch nicht miteinander verbundenen Gebieten bestand. Unter der Herrschaft von Friedrich II. stieg Preußen zur europäischen Großmacht auf. Friedrich war ein vielseitig interessierter Mann und förderte in seinem Reich Kunst, Literatur und Architektur finanziell. Doch besonders die Kunst und die Musik hatten es ihm angetan. Er brachte einige Reformen auf den Weg. Er schaffte die Folter bei der Befragung von Angeklagten ab, senkte die Preise von Getreide und legte den Grundstein für die Pressefreiheit. Darüber hinaus beschloss er die Gründung von zahlreichen Schulen, vor allem in den ländlichen Gebieten Preußens, und ordnete die allgemeine Schulpflicht an, damit jedes Kind, egal ob arm oder reich, die Möglichkeit einer schulischen Ausbildung hatte.
Friedrich der Große wurde nach seinem Tod als vorbildlicher König angesehen, dessen Reformen auch den Bürgern Preußens zugutekamen und der als siegreicher Feldherr zahlreiche Schlachten geschlagen hat. Viele Statuen und Denkmäler, die ihm zu Ehren errichtet wurden, zeugen auch heute noch von dem ruhmreichen Bild Friedrichs des Großen.
Vor 215 Jahren: das allgemeine Preußische Landrecht tritt in Kraft: Ein Meilenstein der Rechtsgeschichte
Am 4. Mai 1779 schreibt ein Mühlenbesitzer aus der Neumark östlich der Oder an den preußischen König: Der Müller beschwert sich bei dem König über ein Gerichtsurteil. Der Hintergrund: Der Bach, an dem die Mühle steht, hat plötzlich kein Wasser mehr. Die Ursache dafür sei ein Teich, den ein Grundherr für seine Karpfenzucht angelegt habe, so Arnold. Er weigert sich deshalb, weiter die Pacht für seine Mühle zu zahlen. Der Fall kommt vor Gericht, und die Juristen entscheiden für den Grundherren. Der Müller muss weiter zahlen. Am Ende wird die Mühle zwangsversteigert. Friedrich der Große schlägt sich auf die Seite von Arnold und hebt das Urteil auf. Die Verantwortlichen Richter nimmt er in Festungshaft. Der König nimmt den Fall zum Anlass, endlich in Angriff zu nehmen, was er schon lange plant: ein Gesetzbuch, das jeden nur denkbaren Streitfall regelt. Die Rechtsprechung würde dann- so die königliche Vorstellung -fast automatisch ablaufen. Richter und Anwälte wären nahezu überflüssig. Diese kann Friedrich ohnehin nicht leiden.
Zitate von König Friedrich II. von Preußen
Der große König – Film (1942)
Friedrich der Große
Preußen und die Wurzeln des Erfolgs
Preußen – eine humane Bilanz
Preußen und die Marktwirtschaft

Weihnachtsringsendung vom Donnerstag, 24. Dezember 1942

In Gedenken an die für Volk und Vaterland gefallenen Söhne! Die Weihnachtsringsendung vom Donnerstag, 24. Dezember 1942 galt als technische Meisterleistung der damaligen Zeit und schlug eine Brücke zwischen den weit ausgedehnten verschiedenen Fronten und der zunehmend unter dem Bombenterror leidenden Heimat. Der damalige Produktionsfahrplan der Sendung wurde in Privatarchiven gefunden und ist somit gut […]

über Weihnachtsringsendung vom Donnerstag, 24. Dezember 1942 — pressefreiheit24

Das Wunder vom Hürtgenwald – Günter Stüttgen

 

TheSARGON87

Der deutsche Militärarzt Günter Stüttgen rettete 1944 Hunderten von verwundeten deutschen und amerikanischen Soldaten das Leben. Bis heute ist es in Deutschland praktisch unbekannt. In den USA begannen jedoch Militärhistoriker Anfang der neunziger Jahre, nach jenem geheimnisvollen „german doctor“ zu suchen, der in so vielen Schilderungen amerikanischer Soldaten auftauchte. Schließlich spürte die noch heute im Dienst stehende 28. US-Infanteriedivision ihren Feind von damals auf. Sie ehrte ihn 1996 als Gast der Nationalgarde in einer Feierstunde, an der auch der deutsche Botschafter Jürgen Chrobog teilnahm. In Deutschland nahm kaum jemand Notiz davon.

Günter Stüttgen ist damit neben Friedrich Lengfeld der zweite deutsche Soldat und Teilnehmer der Schlacht im Hürtgenwald, der von seinen ehemaligen Gegnern geehrt wurde. https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BC…

Eine Weihnachtsgeschichte – Zwischenfall im Hürtgenwald https://planetshaker.de/zwischenfall-…

Insgesamt barg Julius Erasmus 1.569 deutsche Gefallene in dem noch brennenden und verminten Hürtgenwald ohne jede Bezahlung. Er wurde Mitarbeiter des am 16. Dezember 1919 gegründeten Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., welcher 1949 – 1952 den Ehrenfriedhof Vossenack auf der im 2. Weltkrieg stark umkämpften Höhe 470 anlegte.

http://de.metapedia.org/wiki/Erasmus,… Günter Stüttgen: Schlacht im Hürtgenwald 1944 (1)

https://www.youtube.com/watch?v=NXyn7… Günter Stüttgen: Schlacht im Hürtgenwald 1944

(2) https://www.youtube.com/watch?v=v_v9z… Günter Stüttgen: Schlacht im Hürtgenwald (3)

https://www.youtube.com/watch?v=lIQyz… Das Wunder vom Hürtgenwald

https://www.welt.de/print-welt/articl… Hürtgenwald: Spuken dort die Geister gefallener

Soldaten? https://www.youtube.com/watch?v=YJirs… Other Losses: Die verschwiegene

Geschichte Deutschlands nach 1945 https://www.youtube.com/watch?v=kdBwq…

Das große Erfindervideo der Deutschen

Terraherz

Deutscher Aufklärer

Vergraben ist in ewige Nacht Der Erfinder grosser Name zu oft! Was ihr Geist grübelnd entdeckt, nutzen wir; Aber belohnt Ehre sie auch? .

Geniale Militärerfindungen-/Innovationen der Deutschen – Teil I
https://www.youtube.com/watch?v=hVuye…

Geniale Militärerfindungen-/Innovationen der Deutschen – Teil II
https://www.youtube.com/watch?v=8oMxr…

Ursprünglichen Post anzeigen

Der Sachsenführer – Widukind

 

TheSARGON87

In die nationale deutsche Geschichtsschreibung ist er eingegangen als letzter bedeutener Vertreter des freien Germanentums. Dem Sachsenherzog zu Ehren schuf der westfälische Bildhauer Professor Heinrich Wefing ein in Herford beeindruckenes Denkmal, das Wittekind ungestüm hoch zu Roß zeigt. Der Künstler gestaltete auch das Tauf-Relief Wittekinds an der Stiftskirche zu Enger und das Denkmal Friedrich des Großen im Oderbruch. Das Herforder Wittekind-Monument weihte er am 28. Juni 1899 mit den Worten ein: „Möge es sein und bleiben ein Denkmal westfälischer Kraft und Treue“. 1942 wurde die Reiterfigur zu Kriegszwecken abmontiert. Dank des Wirkens des „Denkmalvereins Wittekind“ konnte 1959 eine werkgetreue Nachbildung des Monuments, geschaffen vom Bildhauer Walter Kruse, unter großer Beteiligung der Bevölkerung enthüllt werden. (Quelle: Deutsches National-Lexikon, Seite 337) http://de.metapedia.org/wiki/Widukind…) http://de.metapedia.org/wiki/Widukind…