Warum Massenüberwachung auch die zum Schweigen bringt, die nichts zu verbergen haben!

Terraherz

Wer kennt sie nicht, die naiven süffisant lächelnden Schlaumeier, die staatliche Massenüberwachung für vollkommen unproblematisch halten. Denn schließlich habe derjenige der nichts zu verbergen habe, letzten Endes ja auch nichts zu befürchten.

Eine aktuelle Studie zeigt nun aber, dass gerade diese Leute am stärksten in ihrer Meinungsfreiheit eingeschränkt werden, sobald sie sich staatlicher Massenüberwachung durch Snowdon, Wikileaks und andere bewußt werden.

Quellen:
https://www.washingtonpost.com/news/t…
http://m.jmq.sagepub.com/content/earl…
https://comm.wayne.edu/profile/fl3872
https://www.utwente.nl/cw/theorieenov…
https://www.youtube.com/watch?v=lwkLS…
https://www.youtube.com/watch?v=11_xW…

selbst|bestimmt

Ursprünglichen Post anzeigen

Sie haben Angst

Tagebuch eines Deutschen

Als ich vor kurzem auf der Internetseite eines Anbieters für Militär-Artikel war, habe ich die folgende Meldung gefunden:

dekowaffen-v

Es ist nicht zu fassen! Jetzt verbieten sie dem Volk schon das Erwerben von unbrauchbar gemachten Original Schusswaffen, weil sie die Hose gestrichen voll haben, daß motivierte Menschen diese doch wieder schussfähig machen könnten.

Die merken, daß denen der Arsch langsam auf Grundeis geht! Die wollen auf Nummer sicher gehen. Ein Selbstständiger mit einer CNC-Maschine und den Original-Bauplänen einer entsprechenden Waffe hätte sicher gute Chancen diese wieder flott zu kriegen. Außerdem sollen Dekowaffen aus dem Ausland nur halbherzig funktionsunfähig gemacht worden sein, was die „Wiederbelebung“ um einiges einfacher macht.

Ich schließe aus dieser Entwicklung folgendes:

  1. Die haben etwas vor, was die Menschen in Europa dazu veranlassen könnte auf die Idee zu kommen ihre Dekowaffen wieder einsatzfähig zu machen.
  2. Sie haben es in naher Zukunft vor. Weshalb sonst die Eile beim Durchdrücken dieser…

Ursprünglichen Post anzeigen 44 weitere Wörter

Fabelhafte Themen für die Lügenpresse

20151215_Brandstiftung_Asyl_Heim_Polizei_LuegenpresseDie Frankfurter Rundschau suchte die Super-Syrer. Sie hatte berichtet,
daß zwei Syrer einen NPD-Funktionär gerettet hätten. So abwegig ist das
eigentlich nicht, weil Adolf Hitler gegen Araber nichts hatte: „Die Völker
des Islam werden uns immer näher sein als zum Beispiel Frankreich“.

Die Syrische Soziale Nationalistische Partei (1932 gegründet) hatte auch
nichts gegen Adolf. Das Parteisymbol, der rote Hurrikan hat Ähnlichkeit mit
dem Hakenkreuz. Anton Saada war der al-za’im (Führer) und die Partei hatte
die Hymne „Syrien, Syrien, über alles“, die auf die gleiche Melodie wie die
deutsche Nationalhymne gesungen wurde. Im Parteiprogramm stand zeitgenössisch,
daß Syrer „eine unverwechselbare und natürlich überlegene Rasse“ seien.
Die Partei war seit 2005 legalisiert und stellte unter Assad zwei Minister.

Trotz dieser schlüpfrigen Vorgeschichte war das mit den zwei Syrern, die
dem NPD-Funktionär aus der Patsche halfen, eine freie Erfindung der für ihre
fabelhafte Berichterstattung sattsam bekannten Frankfurter Lügen-Rundschau,
wie sich herausstellte.

Ich schlage den teutonischen Qualitätsmedien folgende Schlagzeilen vor, wo
sich alle ganz doll liebhaben und wo wirklich nix mit überhaupt nix zu tun hat.

Die Redakteure der Lügenpresse werden keine Hemmungen
haben, alles frei erfunden auszubuchstabieren :

Multikulti:

Islamischer Staat spendet Freibier zum Oktoberfest

Lumpenproletariat :

Claudia Roth als Kostümberater bei Germanys next Topmodel

Heißhunger :

Veganerkongreß mit Eisbeinfrühstück eröffnet

Inkonsequenz :

Renate Künast gratuliert Türkei zum Zuckerfest

Kampf gegen Kinderehen :

Joschka Fischer heiratet eine Gleichaltrige

Kruzitürken :

Bayernpartei verlegt Parteizentrale nach Berlin

Klimawandel :

Zwei Kamele namens Angela und Sigmar in Grönland gesichtet

Tücken von Whatsapp :

Antifa gratuliert NPD zum Führergeburtstag

Dreierbeziehung :

NPD-Funktionär rettet Heiko Maas vor Natalia Wörners Hündin

Tierschutz :

Hungriger Wolf rettet zwei Schafe vor elektrisch geladenem Weidezaun

Nach Abschaltung von ARD und ZDF :

Beatrix von Storch meldet sich bei GEZ an

Energiewende :

Windkraftanlagen schützen Deutschland vor Blackout

Bildungsabschluß :

Katrin Göring-Eckardt will nun doch die erste Klasse wiederholen

Haram :

Schweinezüchter will seinen Betrieb an Flüchtling übergeben

Pressecodex :

Jacob Augstein warnt vor Antisemiten ohne Täter zu beschreiben

Arbeitsunfall :

Frauke Petry bricht Pinocchiojournalist die Nase ab

Im Crystal-Meth-Rausch :

Volker Beck tritt zur Familienpartei über

Wir sind das Pack :

Freitaler spenden Six-Pack (mit Freiberger) für Sigmar Gabriel

Ernteeinsatz :

Alice Schwarzer mit Jürgen Drews im Kornfeld erwischt

Das war alles Satire. Angelas Freund Erdo habe ich aus Fairness mal weggelassen.
Der ärgert sich grad schon genug. Grüße an die Jungs vom Verfassungsschutz, die
diese gequirlte Grütze durchlesen müssen…

von Dr.-Ing. Wolfgang Prabel

Ein paar Videos und Worte zur zionistischen Mafia – Parteibuch-Kino insbesondere auch für neue Leser

 

Was ist die Hauptkraft in der globalen Achse des Terrors? Es ist zweifellos die zionistische Mafia, manchmal auch mit Establishment, Globalisten, Israel-Lobby oder Neocons umschrieben, die den wichtigsten Knotenpunkt der weltweiten Kriegstreiber bildet, die nunmehr Krieg gegen fast die halbe Welt führen, und dabei nicht davor zurückschrecken, Nazis für ihre Feldzüge einzuspannen, wie in der Ukraine, und wahhabitische Extremisten wie Terroristen von Al Kaida in Afghanistan, Libyen, Syrien, Irak und Jemen.

Ein nunmehr fast zehn Jahre alter Film basierend auf dem Buch von Walt und Mearsheimer zur Israel-Lobby ist auch heute noch sehenswert:

 

 

Vordergründig verfolgt die zionistische Mafia mit ihrer ganzen kriegstreiberei lediglich das Ziel, den brutalen zionistischen Landraub in Palästina zu unterstützen und möglich zu machen, wie er etwa im Film Occupation 101 dargestellt wird:

 

 

Um dieses andauernde Verbrechen zu rationalisieren, bläst die zionistsiche Mafia einen Popanz aus Antisemitismus und Holocaust auf, wie es etwa am Beispiel der ADL, genau wie APIPAC eine Mitgliedsorganisation der Konferenz der Präsidenten, im Film Defamation gezeigt wird:

 

 

Mit Hilfe moderner Propaganda, die den fortwährenden zionistischen Terror zu Selbstverteidigung und Widerstand gegen die globalen zionistischen Verbrechen zu Terror und Antisemitismus umlügt, generiert die zionistische Mafia in den USA und anderen westlichen Staaten weitere Unterstützung in der Bevölkerung, wie das etwa in der neuen Dokumentation “The occupation of the American mind, documented” erläutert wird:

 

 

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/03/30/ein-paar-videos-und-worte-zur-zionistischen-mafia-parteibuch-kino-insbesondere-auch-fuer-neue-leser/