Was wäre, wenn heute der 3. Weltkrieg ausbricht?

 

Wir skizzieren ein mögliches Szenario, inklusive
Hackerangriff auf Paris und Drohnenschwarm über Berlin.

Die deutsche Automobilwirtschaft ist in der Rezession : Nun ist es wohl bald geschafft!

Der Morgenthau-Plan, der 1947 auf Grund des Widerstandes
der Sowietunion eingestellt werden musste, hat nun dank
Hilfe von Merkel, ihrer abnickenden schwarzen Entourage
und den linksgrünen Sekundanten, doch noch zum Teil seine
Verwirklichung gefunden.

Die Dieselhysterie auf Grund zweifelhafter Werte und noch
zweifelhafterer Messungen in Deutschland war dazu ein vorerst
weiterer Schlag.

Mit dieser Rezession in der Automobilindustrie, zu Recht
als Schlüsselindustrie genannt, werden Arbeitsplätze und
Steueraufkommen zurückgehen, während gleichzeitig weiterhin
Menschen ins Land strömen, die wir als Arbeitskräfte für die
Zukunft aller Wahrscheinlichkeit nach wohl nicht benötigen,
die aber gleichwohl vom Staat gefördert und allimentiert
werden müssen, wenn sich die Politik in Deutschland nicht
schnell und grundsätzlich an die veränderten Realitäten
anzupassen versteht.

Natürlich ist unter einer Vasallenregierung der deutsche
Staat nicht in der Lage, deutsche Firmen vor amerikanischer
Industriespionage zu schützen und auch nicht vor
amerikanischen Sanktionen.

Und während die US-Militärs hierzulande das Grundwasser vergiften

wofür natürlich der deutsche Michel letztlich bezahlt, werden
umgekehrt deutsche Firmen in den USA selbstverständlich für
alles in Haftung genommen, was dem Pleitestaat Amerika Geld
einbringt.

So ergeht es eben Vasallen, auch wenn man ihnen erklärt,
sie seien de jure souverän. De facto sind sie abhängig,
tributpflichtig und unter einer Vasallenregierung für
dumm verkauft.

Von eliosMaximus

Passend dazu :

Strafzölle drohen: USA wollen Autoimporte aus Europa als Sicherheitsbedrohung einstufen

Merkels Millionen – Woher kommt das Privatvermögen ?

 

Angela Merkel hat in den letzten Jahrzehnten ein
beträchtliches Privates Vermögen angehäuft.

Dies ist ihr gelungen, obwohl sie in 23
der letzten 29 Jahre keine Nebeneinkünfte
haben durfte.

Wie kann das sein?

Zensur : Was in den Medien kaum Beachtung findet ..

Was auch in die falsche Richtung geht, aber von den Medien nicht beachtet wird:

„EU beginnt Migrationspakt umzusetzen: Kritik am Islam soll finanziell bestraft werden“

Der Aktionsplan konzentriert sich auf vier Bereiche:

1.) Verbesserte Erkennung von Desinformationen (die Europäische
Kommission hat 5 Millionen Euro für dieses Projekt bereitgestellt
und erwartet anscheinend, dass die Mitgliedstaaten auch auf
nationaler Ebene einen Beitrag leisten).

2.) Koordinierte Reaktion – die EU-Institutionen und die Mitgliedstaaten
werden ein Schnellwarnsystem einrichten, „um den Datenaustausch und die
Bewertung von Desinformationskampagnen zu erleichtern“.

Das Schnellwarnsystem wird bis März 2019 eingerichtet und
„durch eine weitere Stärkung der einschlägigen Ressourcen“ ergänzt.

3.) Online-Plattformen und die Industrie werden aufgefordert,
„die Transparenz der politischen Werbung zu gewährleisten, die
Bemühungen um die Schließung aktiver Fake-Konten zu verstärken,
nicht-menschliche Interaktionen (Nachrichten, die automatisch
durch Bots verbreitet werden) zu kennzeichnen und mit
Faktenprüfern und akademischen Forschern zusammenzuarbeiten,
um Desinformationskampagnen aufzudecken und faktengeprüfte
Inhalte sichtbarer und verbreiteter zu machen“, wie es in
einem schon zuvor unterzeichneten Verhaltenskodex gegen
Desinformationvorgesehen ist.

4.) Sensibilisierung und Stärkung der Bürger: Zusätzlich zu
den „gezielten Sensibilisierungskampagnen“ werden die „EU-
Institutionen und die Mitgliedstaaten die Medienkompetenz
durch spezielle Programme fördern.

Nationale multidisziplinäre Teams aus unabhängigen Fakten-Checkern
und Forschern werden unterstützt, um Desinformationskampagnen über
soziale Netzwerke hinweg aufzudecken und freizulegen“.

Im Jahr 2019 sind die Bürger plötzlich nicht mehr „medienkundig“
und müssen „befähigt“ werden, um gesagt zu bekommen, wie und was
sie zu denken haben.

EU-Kommissar für die Sicherheitsunion Sir Julian King:

„Die Bewaffnung mit Fake Online-Nachrichten und Desinformationen
stellt eine ernsthafte Sicherheitsbedrohung für unsere
Gesellschaften dar. Die Unterwanderung von vertrauenswürdigen
Kanälen, um schädliche und spaltende Inhalte zu verbreiten,
erfordert eine klare Reaktion auf der Grundlage von mehr
Transparenz, Rückverfolgbarkeit und Verantwortlichkeit.

Internetplattformen spielen eine entscheidende Rolle bei
der Bekämpfung des Missbrauchs ihrer Infrastruktur durch
feindliche Akteure und bei der Gewährleistung der Sicherheit
ihrer Nutzer und der Gesellschaft.“

Schädliche (sic!), spaltende (sic!) Inhalte, feindliche Akteure,
Rückverfolgbarkeit… das hat der EU-Komissar für die
„Sicherheitsunion“ wirklich gesagt, und sein Amt (EU-Kommisar
für die Sicherheitsunion) heißt wirklich so.

Warum nennt man es nicht einfach Ministerium
für Staats-Sich EU-Sicherheit, kurz Sta EuSi?

Als man sich früher diverse dystopische Filme angesehen hat,
dachte man immer, dass diese totalitären Staaten doch total
unrealistisch sind, reine Fiktion.

Heute werden wir eines besseren belehrt.

Die Vorlage :

George Orwell ‚1984‘

 

von doctorknow

 

Steuern : Wo ist das ganze Geld geblieben ?

Leser fragen, Danisch weiß es auch nicht.

Es geht darum, wo eigentlich das ganze Geld in der Bundesrepublik
geblieben ist. Im Jahr der Machtübernahme durch Frau Merkel lag
das Gesamtsteueraufkommen bei etwa 450 Milliarden Euro.

Dieses Jahr werden es etwa 800 Milliarden sein, also 350 Milliarden mehr.
Der Anstieg verläuft etwa linear, d.h. nur der Zuwachs (!) an Steuereinnahmen
in den 14 Jahren Merkelherrschaft lässt sich konservativ auf 7*300 Milliarden,
oder etwa 2 Billionen Euro schätzen.

Trotzdem verfällt die Infrastruktur, verrotten Schulen und Universitäten,
fehlen Lehrer, Polizisten, Feuerwehrleute usw usf. Aber das Geld ist ja
nicht weg, es gehört nur jemand anderem.

Die Frage, die sich mir bei dieser Summe ganz ernsthaft stellt ist – wem?

Diese Summe kann trotz aller Mühen ja nicht bei McKinsey gelandet sein.

Ich denke, dass die Antwort auf diese Frage durchaus interessant wäre.

Ja, das ist wohl das Gegenstück zur wundersamen Geldvermehrung.

Natürlich haben sich jede Menge Günstlinge und Beamte die Taschen
vollgepackt, ohne zu arbeiten. Die Beratungsfirmen haben auch gut
abgezockt. Dazu die vielen gewollten Steuerschlupflöcher, es gab
ja neulich diesen Steurbetrug, Cum-Ex, oder wie das hieß.

Da sind ja auch zig Milliarden einfach hops gegangen.

EU, Griechenland und sowas alles, Frauenförderung waren auch etliche
Milliarden, Migration soll ja auch zig Milliarden kosten.

Merkel-Wirtschaft eben.

Der Brüller daran ist ja, dass wir seit damals nicht nur mehr
Steuereinnahmen haben, sondern auch noch enorme Ersparnisse,
weil die Zinsen gerade so niedrig sind.

Das kommt ja auch noch dazu.

Ich weiß es ja auch nicht, wo das ganze Geld geblieben ist.

Man kann ja nicht einmal herausfinden, wieviele
Milliarden uns die Frauenförderung kostet.

Kohl haben sie zeitlebens wegen seiner „Spendenaffäre”
verfolgt. Um welche Ecke Merkel da Billionen gebracht
hat, fragt keiner, weiß keiner.

So liebe Leser – habt Ihr eine Idee wo
unser Steuergeld hin verschwinden.

Die offiziellen Quellen liefern keine Antworten.

OK, Flinten Uschi verschiebt unser Geld :

Verteidigungsministerium: Weitere Vorwürfe in Berater-Affäre

https://deutsch.rt.com/inland/84002-verteidigungsministerium-weitere-vorwuerfe-in-berater-affaere/

IT-Beratung bei der Bundeswehr: Neuer Vorwurf wegen Betrugs

https://www.heise.de/newsticker/meldung/IT-Beratung-bei-der-Bundeswehr-Neuer-Vorwurf-wegen-Betrugs-4303209.html

Und wehr noch !?

Quelle : Danisch Blog

Erste kleine Demo der Gelbwesten in Halle an der Saale

 

Hier war ich nur Teilnehmer, finde aber, ist ein guter Anfang.

Ist auf jeden Fall ausbaufähig. Die Ziele müssten als nächstes
besser an die Zuschauer gebracht werden, durch A: Redebeiträge
und oder B: Aussagekräftige Transparente