„Zuschauerkoordination“ – Wie ARD & ZDF sich die gewünschten Klatscher ins Publikum holen (PODCAST)

 

Am 15.01.2020 veröffentlicht

Polit-Talkshows im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zeigen: Ganz Deutschland lehnt die Vorstellungen konservativer Politiker und Persönlichkeiten ab – was man auch an den Reaktionen des Saalpublikums erkenne. Ein Publizist zweifelt an dessen zufälliger Auswahl.

Mehr dazu:
https://bit.ly/2QXm3sV

Mögen Sie unsere Videos? Unterstützen Sie Epoch Times. Hier Spenden: https://www.epochtimes.de/spenden-und…

Wir freuen uns über rege Diskussionen, bitte achten Sie dabei auf eine angemessene Umgangsform! Danke sehr.

Gerne dürfen Sie unsere Videos teilen, in Playlists oder auf Ihrer Homepage einbetten und so weiterverbreiten. Wir wünschen jedoch keine Uploads in Ihrem eigenen Kanal. Dies würde nicht nur unsere Urheberrechte verletzen, sondern auch Einbußen bei den Werbeeinnahmen bedeuten. Danke.

(c) 2020 Epoch Times

Pro-Trump-Berichterstattung bei der FAZ

Unbenanntes Design(26)
Bislang konnte die „FAZ“ kein gutes Haar an US-Präsident Donald Trump lassen. Wir waren es gewohnt, seit seiner Inauguration im Januar 2017 nur negative und selektive Berichterstattung über Trump zu lesen. Trump wurde wahlweise als dumm, größenwahnsinnig, naiv, gefährlich, ungehobelt, lächerlich, oder inkompetent hingestellt. Für die Medien stand in den vergangenen Wochen fest, dass sich Trump in Bezug auf das Ukraine-Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj schuldig gemacht hat und durch ein Impeachment-Verfahren des Amtes enthoben wird.

Überraschende Wende bei der „FAZ“

Angesichts der Tatsachen muss die „FAZ“ nun konstatieren, dass „das Impeachment-Verfahren gegen Trump offenbar ein Täuschungsversuch der Demokraten“ sein könnte. Die Kongress-Sprecherin der Demokraten, Nancy Pelosi, sollte das Impeachment-Verfahren – so will es die Regel – an den Senat weiterleiten, in dem allerdings die Republikaner die Mehrheit haben. Wird der Impeachment-Antrag des Kongresses an den Senat weitergeleitet, wird dieser dort allerdings wie ein Gerichtsverfahren gehandhabt. Alle Betroffenen müssen sich öffentlichen Anhörungen unterziehen. Auch mögliche Zeugen, auch von der Gegenseite, können zu öffentlichen Anhörungen vorgeladen werden.

Da dieses Verfahren für die Demokraten zur Gefahr werden könnte, dass ihre eigenen Verbrechen ans Tageslicht kommen, hat Pelosi sehr lange gezögert, das Amtsenthebungsverfahren an den Senat zu übergeben. Bei der „FAZ“ heißt es, Pelosi „müsse sich nun um Gesichtswahrung bemühen“ und die Anklageschrift gegen Trump rasch an den Senat weiterleiten. „Der Prozess könne dann beginnen. Pelosi sei sowohl von Fraktionskollegen als auch dem Senatssprecher aufgefordert worden, endlich die Anklageschrift beim Senat einzureichen.“ Offenbar haben die Demokraten hinter den Kulissen beraten müssen, welche Konsequenzen das Verfahren gegen Trump für sie selbst haben könnte.

Die „FAZ“ kritisiert nun die Trump-Gegner. Ein Novum. Dort heißt es: „Pelosi ist um Gesichtswahrung bemüht. Auch in ihrer eigenen Fraktion heißt es, sie habe sich zu taktischen Spielchen verleiten lassen und den Kürzeren gezogen.“

Trump selbst hatte Pelosi immer wieder via Twitter öffentlich aufgefordert, nun endlich die Anklageschrift gegen ihn beim Senat einzureichen. „Er warte darauf, verklagt zu werden.“ Das klingt nach Siegessicherheit. Wir gehen davon aus, dass das Impeachment-Verfahren zur Katastrophe für die Demokraten werden wird und Trump erneut als strahlender Sieger aus diesem „Skandal“ hervorgehen wird. Das passt zum Bild, das die Demokraten in den USA, also die Clinton-Partei, ohnehin hinterlässt – die Hintergründe dazu lesen Sie hier.

https://www.watergate.tv/pro-trump-berichterstattung-bei-der-faz/

Der Wind dreht sich – „Bild“-Zeitung greift Merkel und ARD an

Unbenanntes Design(25)
Seit ein paar Tagen ist bei der „Bild“-Zeitung deutlich eine veränderte Berichterstattung zugunsten Trumps und Putins und gegen die deutsche Bundeskanzlerin zu erkennen. Merkel, die am 11. Januar in den Kreml zitiert worden war, hat offenbar hinter den Kulissen „Neuigkeiten“ oder veränderte „Ansagen“ durch Putin erfahren, die offensichtlich Eindruck gemacht haben. Denn bei der anschließenden Pressekonferenz gab es zwischen Putin und Merkel eine Einigkeit und freundliche Töne, die man von Merkel gegenüber Putin bislang nicht gehört hat.

Die „Bild“-Zeitung bezeichnete das Treffen als „Kuschel-Treffen im Kreml“. Anschließend folgte ein Artikel der „Bild“ über die „Schwache Kanzlerin“. Darin wurde kommentiert, dass Merkel Putins nichts mehr entgegenzusetzen habe und offensichtlich eine „schwache Kanzlerin“ geworden sei. Ein klarer Angriff gegen Merkel.

Gestern erstaunte die „Bild“-Zeitung mit weiteren Angriffen gegen die Merkel-Regierung. Dort hieß es „Stark, wie viel Kohle Deutschland übrig hat“ und „Kanzlerin, rück die Kohle raus!“. Angesichts der immensen steigenden Armut in Deutschland ist dieser Frontal-Angriff auf Merkel und Finanzminister Scholz insofern bemerkenswert, als die Bundesregierung bislang stets kolportierte, genügend Steuergelder in das Sozialwesen zu investieren.

In dem Artikel werden die steigenden Steuereinnahmen der Merkel-Regierung seit 2005 dargestellt. Innerhalb von 14 Jahren habe die Merkel-Regierung durch permanente Steuererhöhungen ein Steuer-Plus von 139 Milliarden Euro eingefahren. Finanzminister Scholz „schwimme daher im Geld“ der Steuereinnahmen, so die „Bild“-Zeitung. Allein im vergangenen Haushaltsjahr 2019 habe die Merkel-Regierung einen Rekordüberschuss von 13,5 Milliarden Euro erzielt. Hinzu kämen nicht verbrauchte Gelder von 5,5 Milliarden Euro. Zudem schreibe der Bund seit 2014 schwarze Zahlen. Es sei daher an der Zeit, Geld in die Zukunft des Landes in den Bereichen Infrastruktur, Bildung, Digitalisierung, Wirtschaft und Soziales zu investieren: „Kanzlerin, rück die Kohle raus!“, heißt es in der Schlagzeile.

Doch nicht nur Merkel wird angegriffen, sondern erstaunlicherweise nun auch die ARD. In dem Artikel mit dem Titel „ARD zeigte manipuliertes Abschuss-Video aus dem Iran“ greift die „Bild“-Zeitung die Tagesschau an und prangert die offensichtlich falsche Berichterstattung über die Geschehnisse im Iran an. Eine klare Kampfansage gegen die Öffentlich-Rechtlichen. Hier lesen Sie zudem mehr….

Der Wind hat sich beim Axel-Springer Verlag ganz offensichtlich gedreht. Die Chef-Redaktionen müssen entsprechende Anweisungen erhalten haben, die nicht, wie bisher, von der Merkel-Regierung stammen können. Wir werden weiter beobachten, welche Zeitungen hinter den Kulissen „gedreht“ werden und pro Trump und pro Putin und gegen Merkel & Co. berichten werden. Watergate.tv bleibt dran.

https://www.watergate.tv/der-wind-dreht-sich-bild-zeitung-greift-merkel-und-ard-an/

Denkwerk 20 10

 

Hans-Joachim Müller

Am 13.01.2020 veröffentlicht

Medien, Kaiser+ Reich, Zuschauerfrage

Facebook Hans-Joachim Müller 39

Fb Autorenprofil Jesus Germanicus
VK Hans-Joachim Müller
Fb Gruppe „Neues Forum 89“
Telegramm Nachrichten von Müller
e-mail senioringenieur@seznam.cz
e-mail hansausprag1@gmail.com
Youtube Hans-Joachim Müller
auch QlobalChange DE
https://www.bitchute.com/channel/nach…

Bankdaten: Targo Bank
IBAN DE 02 3002 0900 5390 3396 06
BIC CMCIDEDDXXX

Trump an die protestierende Iraner

von https://t.me/Q_Channel_de

https://m.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/iran-us-praesident-donald-trump-twittert-auf-farsi-an-teheran-demonstranten-67261298.bildMobile.html

photo_2020-01-12_18-12-06 - Kopie

Wir werden in Zukunft vermutlich noch mehr Berichte aus der BILD Zeitung oder anderen – eigentlich unerträglichen – Mainstreammedien posten, um den Wandel und das Aufwecken der Bevölkerung zu dokumentieren. Ob sie bereits in der Führungsspitze geflipped sind oder einfach nur versuchen, ihre jämmerliche Haut zu retten, wird sich zeigen. We are the News now. Nothing will stop what is coming. Nothing. No Deals. WWG1WGA

 

„Kubitscheck zerstückeln“: Mitteldeutsche Zeitung wirbt für gewaltbereite Antifa

von https://www.journalistenwatch.com

Foto: Privat

Als Sprachrohr der gewaltbereiten Antifa präsentiert sich die Mitteldeutsche Zeitung mit ihrer Berichterstattung über die organisierten linksextremen Mini-Proteste gegen die seit 20 Jahren stattfindenden Veranstaltung „Winterakademie“ des IfS in Schnellroda. Offen ausgesprochene Drohungen werden nicht nur billigend in Kauf genommen, sondern scheinen bei der MZ auch noch besonders gut anzukommen.

Gebt uns den Kubitschek. Wir geben ihn zurück – Stück für Stück“, hallte es am Samstagnachmittag über die Kreuzung vor der Gaststätte „Zum Schäfchen“ in Schnellroda„, textet das auflagenschwache Ex-SED-Organ freudig. Bei „bestem Sonnenwetter“ seien in diesem Jahr wieder mehr Gegenprotestler in Schnellroda erschienen: 100 bis 150 „junge Leute“ seien dem Aufruf des „Kollektivs  IfS dichtmachen„, gefolgt“. Ein „starker Gegenprotest“, findet die MZ.

„Der Protestzug der Gegner reichte von autonom mit Regenjacke und Sonnenbrille gekleideten jungen Erwachsen an der Spitze bis hin zu Familien am Ende“, so die MZ zu der Demo der schwarzvermummten Antifa unter dem Droh-Motto „Aufschlagen, nachschlagen, zuschlagen“.

Auch andere Plakate von den gewaltbereiten „jungen Leuten in Regenjacke und Sonnenbrille“ sprechen eine eindeutige Sprache: „Erst Eure Nasen, dann Eure Häuser“ – zu lesen auf einem Bettlaken, das von dem Zug der schwarzen Männer und Frauen samt wehender Antifa-Flagge vor sich hergetragen wurde.

Die (Antifa-) Demo sei friedlich verlaufen, verkündet die MZ ihren Lesern stolz – bis auf einen „kurzen Sprint einiger Gegendemonstranten in Richtung einer Gruppe Rechter, die sich dem Veranstaltungsort näherten“. Wie sich jemand fühlt, auf den eine Antifa-Gruppe „zusprintet“, darauf geht der Autor des Artikels nicht weiter ein.

Die Mitteldeutsche Zeitung bleibt somit ihrer SED-Vergangenheit treu: Zu DDR-Zeiten erschien das Blatt laut Wikipedia unter dem Namen „Freiheit“ als Organ der SED in Halle und erreichte damals eine Auflagenstarke von mehr als 500.000 täglich verkauften Exemplaren. Die Zeiten haben sich geändert. Heute krebst das linkslastige, zur Kölner DuMont Verlagsgruppe gehörige Blatt bei rund 150.000 verkauften Exemplaren herum. Ein Minus von 58,5 Prozent seit 1998. Damit gehört sie zu den Tageszeitungen mit den stärksten Auflagenverlusten – Herzlichen Glückwunsch und weiter so! (MS)

https://www.journalistenwatch.com/2020/01/12/kubitscheck-mitteldeutsche-zeitung/

 

 

Heute haben Aktivisten der #IB vor dem #wdr-Gebäude in #Köln gegen den #Rundfunkbeitrag protestiert.

von https://t.me/IdentitaereDeutschland

11.01.2020

Heute haben Aktivisten der #IB vor dem #wdr-Gebäude in #Köln gegen den #Rundfunkbeitrag protestiert. Ihre Botschaft: „Ich #umweltsau zahle jährlich 8 Mrd Euro #GEZ-Gebühr!“

photo_2020-01-12_00-12-43 - Kopie

913.000,00 EURO in 1 Stunde – Der Staatsfunk muss weg – Macht mit!

 

Digitaler Chronist Alternative

Am 11.01.2020 veröffentlicht

Liebe Zuschauer, die Summen, die der Staatsfunk für seinen „Bildungsauftrag“ verschlingt, sind gigantisch. Immer mehr Beitragszahler sind nicht länger bereit, für den Hass, die Hetze und für die „Haltung“ zu bezahlen. Noch weniger sind sie bereit, verachtet, gedemütigt, beleidigt und belogen zu werden. Der Staatsfunk muss weg, macht alle mit!
ACHTUNG: Eine gewürzte Variation zum Thema gibt es auf Bitchute:
https://www.bitchute.com/video/qBBeZT…
Euer Thomas

GEBÜHREN AKTION!
https://www.hallo-meinung.de/gebuehre…

Rundfunkbeitrag Gehälter Intendanten
https://h0rusfalke.files.wordpress.co…

GEZ IST FREIWILLIG ‼️‼sagt Fr.Merkel️‼️‼️‼️‼️
https://youtu.be/JmnpOZ3XTYw

https://philosophia-perennis.com/2020…

Laschet kritisiert ARD und ZDF – und lobt Buhrow
http://archive.md/YDt9D

Veronique Brüggemann
https://twitter.com/V_Brueggemann/sta…

#CO2istLeben
https://www.paypal.me/DigitalerChronist
Bitcoin: 32maoSs4M816KbKrLAqGfoYp2LyZG58Jf6

WICHTIG! Auf Bitchute werden laufend exklusive Videos veröffentlicht, die nur auf diesem Portal zu sehen sind.
Ab sofort sind auch alle Videos und aufgezeichnete DÜ’s auf Bitchute!
Kanal: https://www.bitchute.com/channel/digi…
Wenn Ihr Euch dort anmelden möchtet, dann nutzt unseren Referenzcode (digitalerchronist) oder gleich diese URL: https://www.bitchute.com/accounts/ref…
Dieser „Referral-Code“ stärkt unseren Kanal, so etwas wie eine Empfehlung. Um gleich Mißverständnissen vorzubeugen: Es gibt keinen finanziellen Vorteil!
Wenn Ihr Euch ohne Referenz-Code anmelden möchtet, dann einfach hier:
https://www.bitchute.com/accounts/reg…

Abonnieren meines YouTube-Kanals: https://bit.ly/2kLdc08
Digitaler Chronist Archiv (alle Videos vom Hauptkanal vor der Sperre)
https://www.youtube.com/channel/UC8sT…
Digitaler Chronist auf Telegram: https://t.me/DigitalChronist
Digitaler Chronist auf VK: https://vk.com/id545088398
Digitaler Chronist auf Twitter: https://twitter.com/DigitalerC
Digitaler Chronist auf Instagram: https://www.instagram.com/digitaler_c…
Der heiße Rückkanal zur Redaktion: redaktion.digitalerchronist(@)gmail.com
Hintergrund: Eigenproduktion
Es handelt sich hierbei um Polit-Satire.
Falls sich irgendjemand beleidigt fühlt, bitte ich um Entschuldigung!
Art. 5 III Satz 1 GG, Kunst- und Wissenschaftsfreiheit

GEZ kommt ins Schwitzen – BOYKOTT funktioniert

 

Am 11.01.2020 veröffentlicht

Herzlich Willkommen auf meinem Hauptkanal hier bei Youtube ❤️

Bitte abonnieren, liken und teilen, danke ❤️

Patriotin 🇩🇪 mit ❤️

HAUPTKANAL YOUTUBE :

Youtube.com/c/LillySPatriotin

Ersatzkanal Youtube:🇩🇪
https://m.youtube.com/channel/UC–mZk…

Bitchute 🇩🇪
https://www.bitchute.com/channel/1ZB4…

DLIVE 🇩🇪
https://dlive.tv/Lilly-Thueringen

Twitter 🇩🇪 https://twitter.com/LillyThueringen?s=09

Telegram:🇩🇪https://t.me/wendezweipunktnull

Vk🇩🇪
https://vk.com/mutzurwahrheit
https://vk.com/lillysde

GAB🇩🇪
gab.com/Lilly_Thueringen

Facebook:🇩🇪
https://www.facebook.com/LillyundIgnaz

Unterstützung für die Patriotische Arbeit

Paypal: paypal.me/LillyThueringen

IBAN:
DE20820540521040219361
BIC: HELADEF1NOR

QUELLE:
https://www.rundfunkbeitrag.de/

https://www.welt.de/politik/deutschla…