Asyl ist kein Recht sondern Gnade

Veröffentlicht am 31.08.2015

In Deutschland steht im Grundgesetz das Recht auf Asyl. Doch die Deutschen dürfen und müssen nach der natürlichen Ordnung als Gastgeber entscheiden, was in ihrem Land geschehen soll. Sie müssen sich und ihre Gäste vor Gefahren schützen. Das beinhaltet auch das Recht, weiteres Asyl abzulehnen und anwesende Asylbewerber auszuweisen.

—————————————-­­————————————

▶ Bitte unterstützen Sie iprotest mit einer Spende, wenn Sie wünschen, dass wir weitermachen. Denn Sie entscheiden heute mit Ihrer Geldbörse, was Ihnen morgen serviert wird. Vielen Dank!
http://www.hagengrell.de/iprotest/spe…

▶ Abonnieren Sie uns hier:
▷ Peter Immhof: https://www.youtube.com/user/PeterImmhof
▷ Hagen Grell: https://www.youtube.com/user/iprotest…

Kiew: Aufnahmen vom Granatenangriff auf Sicherheitskräfte vor dem Parlament

Veröffentlicht am 31.08.2015

Vorsicht verstörende Bilder: Filmaufnahmen zeigen den Moment, in dem aus der Menge von nationalistische Demonstranten vor dem Parlament eine scharfe Granate auf die postierten Sicherheitskräfte geworfen wurde. Über 100 Sicherheitskräfte wurden insgesamt bei den Auseinandersetzungen zum Teil schwer verletzt. Ein Nationalgardist verstarb bereits an seinen Verletzungen. Zudem sollen mindestens 20 Demonstranten sowie eine Reihe von Journalisten ebenfalls mit Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert worden sein.

Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

Was Antifa, ISIS und Blacklivesmatter gemeinsam haben

von

Die Slogans ähneln sich zu sehr, das man noch von Zufällen sprechen kann.

AntifaISIS-620x264

Vor dem US TV Shooting forderte eine schwarze #FYF911 Aktivistin in einer Radiosendung zu Lynchmorden an Weißen und Polizisten auf. Der Mitschnitt des Podcasts verschwand aus der „Mediathek“ – aber zahlreiche Youtube Clips wandern durch das Internet.

fyf

Darin hieß es, Weiße sollten an den Bäumen aufgeknüpft und die Bilder davon über das Internet verbreitet werden. Alle Schwarzen sollten die Cops erschießen, damit sich endlich etwas ändert.

Nach dem Mord an einem Deputy am vergangenen Freitag verschwand die Webseite von Sunshine Radio vollständig aus dem Netz.

Auch das TV Shooting des schwarzen Attentäters Bryce Williams fand nach der Verbreitung des Radioclips statt. Als Motiv hatte er u.a. Rache angegeben. Besteht hier ein Zusammenhang?

Hier einer der  Clips, in dem der Podcast gesichert wurde.

Das ist natürlich nicht der einzige Aufruf dieser Art, über den Hashtag #FYF911 verbreiten die BlackLivesMatter Aktivisten täglich unzählige solcher Botschaften. Sie posten Bilder, wie sie die US Flagge verbrennen oder sich damit den Hintern abwischen.

Ähnlich machen es auch die Terroristen des Islamischen Staats – vor und nach dem Attentat in Graz, bei dem ein Moslem mit seinem Auto in eine Menschenmenge fuhr und anschließend mit einem Messer auf weitere Passanten losging, verbreiteten auch deutschsprachige Islamisten solche Botschaften:

Fahre mit deinem Auto in eine Kuffar Menge

Die Slogans der Antideutschen sind nicht viel anders:

„Deutschland verrecke – Deutschland, Du mieses Stück Scheisse“ – und bei jeder Gelegenheit Angriffe gegen die Polizei, besonders wenn ihnen mal wieder die Nazis ausgegangen sind. Lynchaufrufe gehören ebenso zum Standardrepertoire.

Wer so auftritt, wie die BlackLivesMatter Aktivisten und die Antifa, dem geht es nicht um eine friedliche Lösung. Sie beziehen ihr Dasein ganz aus dem Kampf. Der Gegner wird entmenschlicht und zum Rassisten erklärt. Bei den extremistischen Schwarzen reicht dazu mittlerweile die weiße Hautfarbe allein aus – bei der Antifa wird das Naziraster auch immer weiter ausgedehnt.

Mit schweren Waffen ausgerüstet, wären sie wohl zu ähnlichen Brutalitäten in der Lage wie die ISIS Terroristen. Die tumbe Terrorideologie beruht ebenso auf Selbstüberhöhung und dem Glauben, auf der einzigen richtigen Seite zu sein. So legitimiert, kann jedes Verbrechen gegen Andersgläubige gerechtfertigt werden.

Die ominöse Antifa und BlackLivesMatter werden von linken Politeliten unterstützt, gefördert und benutzt. Auch die ISIS Terroristen sind nicht ohne Unterstützung an ihre Waffen gekommen oder können einfach so mittels Ölschmuggel ihren Krieg finanzieren. Ohne Zugang zum Weltmarkt funktioniert das nicht.

Da sich die Taktiken gleichen und das Ergebnis in allen Fällen zur Destabilisierung in den Zivilgesellschaften der „westlichen Demokratien“ beiträgt, ist es nur naheliegend, dahinter ein und dieselben Verursacher zu vermuten.

Massenzuwanderungen in Europa, ausgelöst durch den Krieg und Bombenterror der USA im Nahen Osten und der plötzlich und unerwartet aus dem „Nichts“ aufgetauchten IS-Terrorbrigaden, erwecken längst überwunden geglaubte alte Ressentiments zum Leben. Die Ängste sind nicht unberechtigt, sondern beruhen auf der Angst vor der neuen Konkurrenz im Land.

Mit einer Prise Bevorzugung und Unterstützung der Neuzugänge, wie mit der Islamisierung erhöht man die Angst vor Terrorismus und ruft weitere Ablehnung gegenüber den Fremden hervor.

Damit läßt sich dann prima auf der anderen Seite neues Fußvolk für die Antifa anwerben, um die Bevölkerungsteile gegeneinander aufzuhetzen. Weitere Einschränkungen der Grundrechte sind bereits angekündigt.

Wie die Karten neu verteilt werden, werden wir bald sehen. Twitter, Facebook und Google stehen jedenfalls nicht auf der Abschußliste, sondern sind Bestandteile des Waffenarsenals.

Ist es nicht merkwürdig, daß in den frisch zerbombten Ländern alles zusammenbricht, aber jeder mit seinem Handy rund um die Uhr Videos machen kann und die neuesten Schreckensbilder ins Internet stellt?

Wenn der Krieg nach Europa zurückkommt, werden wir ähnliche Erfahrungen machen…

Quelle: Opposition24

..

Ubasser

https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/08/31/was-antifa-isis-und-blacklivesmatter-gemeinsam-haben/

An die Soldaten der Bundeswehr!

von Deutsches Volk

Wir wissen das Ihr Soldaten des Bundes oder besser gesagt der kranken Regierung seid. Dafür könnt Ihr genauso wenig, wie wir für den „angeborenen NAZI“  in uns!

Sollte es am 24.09.15 zum inszenierten „NOTSTAND“ durch die Verbrecher in Berlin kommen,

APELLIEREN wir die BEVÖLKERUNG DEUTSCHLANDS an den SOLDATEN in euch!

Euren Eid habt Ihr auf die Regierung geschworen!
Diese hat jegliches Existenzrecht verloren!

Bitte lasst euch nicht gegen die eigene Bevölkerung einsetzen, verweigert den Befehl gegen eure Leute mobil zu machen! Soldaten schützen die eigene Bevölkerung vor Gefahr!

Die Bevölkerung wird von der okkupierten Regierung auf das äusserste bedrängt und in Lebensgefahr gebracht! Wir dürfen uns nicht wehren, wenn Ihr und die Polizei gegen uns eingesetzt werdet!

Vergesst nicht das wir alle Menschen sind, Uniformiert oder nicht spielt keine Rolle! Auf Grund von Macht und Geldgeilen Gestalten die Menschlichkeit nicht kennen, werden wir in die Situation geraten und einander gegenüberstehen.

Reichen wir uns die Hände und werfen
das regierende Pack in den Kerker!

Eure gefallenen Kameraden in den Auslandseinsätzen waren auch unsere Kinder, Väter, Geschwister, Freunde und Landsleute es müssen nicht noch mehr werden!

Geht in euch, denkt an eure Familie, die durch die Regierung in Lebensgefahr gebracht wird! Denkt auch an euch, euer Leben!

Für die Regierung seid Ihr nur Kanonenfutter!

henry kissinger soldatenDie Bevölkerung Deutschlands braucht euren Schutz nötiger den je!

Joachim Gauck, Angela Merkel, Sigmar Gabriel, die Misere etc. gehören vor ein Gericht und für immer weggesperrt, SV!

Original und Kommentare unter:

Mayday – Mayday: Hier spricht das „Pack“

von

flickr.com/ marfis75/ (CC BY-SA 2.0)

Liebe Frau Merkel, die Deutschen, die angespuckt, beschimpft, vergewaltigt, beraubt, zusammengeschlagen und sogar ermordet werden von gewaltbereiten sogenannten Asylanten, haben auch eine Würde!

Deutsche, die auf die Straße gehen, weil sie nicht möchten, dass ihre Gemeinde, ihre Stadt, ihr Dorf, zum Austragungsort von Bandenfehden werden, haben ebenso eine Würde! Sie sorgen sich, dass sich ihre bisher sichere Heimat in einen unsicheren Ort verwandelt, der nur so vor Müll strotzt und wo sie sich nicht mehr auf die Straße wagen können, weil sogenannte Asylanten meinen, sie dürften sich hier aufführen wie die Vandalen. Derlei Beispiele sind zahlreich, das dürfte Ihnen nicht entgangen sein.

Deutsche, die eine andere Sicht, eine andere Meinung, eine eigene Interpretation, ein eigenes Empfinden, eigene Bedürfnisse haben und die ihre Heimat lieben, wie sie noch vielerorts ist, haben gleichfalls eine Würde!

Und diese wird nicht gewahrt, wenn sie dafür diffamiert, beschmutzt und ihnen ihre Intelligenz abgesprochen wird! Aufs Übelste werden sie beschimpft, sinnbildlich bespuckt und zum „Pack“ degradiert. Jedem, der es wagt, dem zu wiedersprechen, was ihm verordnet, aufgezwungen, aufgedrängt, indoktriniert, übergestülpt wird, wird die Würde dadurch genommen, dass er in die rechte Ecke geschoben, zum „Nazi“ in Nadelstreifen und jetzt auch noch als „Pack“ diffamiert wird. Und ja, Sie nehmen den Deutschen auch noch ihre Würde dadurch, dass Sie sie noch nicht einmal fragen, was in ihrem eigenen Land, in ihrer Heimat geschehen soll. Mitbestimmung? Fehlanzeige!

Sie nehmen ihnen nicht nur die Würde, nein, es ist menschenverachtend, wenn Sie blind sind für ihre Argumente, Ängste und Sorgen und sie stattdessen als rechtsradikal oder braun titulieren!

Liebe Frau Merkel, nicht nur Asylanten haben eine Würde, sondern auch die Deutschen! „Es gibt keine Toleranz gegenüber denen, die die Würde anderer in Frage stellen.“ Nun, Frau Merkel, machen Sie ihre Forderung auch gegenüber den Deutschen wahr! Falls Sie es vergessen haben sollten, Sie haben geschworen, Schaden von denen abzuwenden, die Sie und Ihre Konsorten heute als „Pack“ beschimpfen. Sie nehmen Ihnen ihre Würde, Sie fügen Ihnen damit einen Schaden zu, Sie betreiben Hetze gegen das eigene Volk! Volksverrat nennt man das.

Wieso, liebe Frau Merkel fällt Ihnen eigentlich nicht ein, sogenannte Asylanten, die schlagend, schimpfend, vergewaltigend, spuckend und mordend durch deutsche Straßen ziehen und zudem auch noch ihren Müll verteilen, als Pack zu bezeichnen? Man mag sich nur vorstellen, wenn es einem Deutschen in den Sinn käme, Wirtschaftsflüchtlinge oder kriminelle Asylantenbanden als Pack zu bezeichnen. Der Teufel ist dann los! Aber Deutsche, die dürfen ungestraft als Pack bezeichnet werden. Merken Sie überhaupt noch, was Sie tun? Ist Ihnen jegliches Empfinden, die Empathie für das eigene Volk gänzlich abhandengekommen? Oder anders gefragt: Ist Ihnen der Erhalt der eigenen Heimat und Kultur völlig egal? Ist es Ihnen egal, wenn unsere Sitten, Gebräuche, Ethik, Moral und unsere Werte abhandenkommen und diese durch fremde, intolerante und zerstörerische Ideologien ersetzt werden? Wenn ich mir Ihr Verhalten so ansehe, kann ich nur zu einem Ja kommen.

Eigenes Denken ist in Deutschland strengstens verboten! Vielleicht werden wir eines Tages auch noch dazu gezwungen, ein solches Schild auf der Stirn zu tragen und jedes Mal, wenn wir jemanden sehen, mit diesem Schild auf der Stirn, erinnern wir uns, dass wir nicht aussprechen dürfen, was wir denken. Eigenes Denken, der Wunsch nach einem Erhalt der Heimat, der eigenen Kultur, der eigenen Wurzeln, wird gleichgesetzt mit „Nazi“, einem Rechtsradikalen, einem Rassisten oder Fremdenfeind.

Alle haben mitzulaufen bei dem Marsch in den Abgrund, und wehe einer schaut nach rechts oder links und entdeckt eine Ungereimtheit, einen Widersinn, eine Lüge, oder er erkennt, wohin der Weg führt, auf dem alle marschieren müssen.

Da schmeißt einer einen Stein oder zündet ein Asylantenheim an, und sämtliche Demonstranten und Andersdenkende werden über einen Kamm geschert. Nein, da wird nicht differenziert oder gar überprüft, ob der Übeltäter überhaupt zur rechten Szene gehört. Dass Asylanten ihre eigenen Unterkünfte anzünden, nein, das kann gar nicht sein! In den Medien wird dann groß und breit propagiert, die „Nazis“ sind los, sperrt sie ein, bringt sie zum Schweigen, verbietet ihnen, sich zu versammeln.

Auch der Dümmste weiß inzwischen, dass Demonstrationen, Parteien und sonstige Bewegungen vom Verfassungsschutz unterwandert sind und werden. Ich bin mir sicher, dass Sie, Frau Merkel, hierüber ebenfalls informiert sind, stellen Sie sich nicht unwissender, als Sie sind!

Keine Frage, es gibt Attentate von Deutschen auf Asylantenheime, doch es gibt Hinweise, dass die Antifa dahinter steckt. Das passt ins Bild, denn wie Sie ebenfalls wissen werden, wird die Antifa von Ihren eigenen „Mitstreitern“ finanziell unterstützt und als Antidemo gegen friedliche Bürger eingesetzt.

In dem Moment, in dem ein Stein fliegt oder ein Asylantenheim brennt, sind sofort die „Nazis“, Rechtsextremisten oder Mitglieder der NPD schuldig, ganz ohne einen Beleg dafür. Den braucht man erst gar nicht, da nur klar sein darf, was klar sein soll.

Liebe Frau Merkel, haben Sie einmal dem Bürgermeister Jürgen Opitz von Heidenau zugehört? Er spricht davon, dass in der zweiten und dritten Nacht in Heidenau überwiegend auswärtige Krawalltouristen aktiv gewesen sind. Die Gewalt in der Nacht zwei und drei hat sich weder gegen die Asylanten noch gegen die Einrichtung gerichtet, sondern ausschließlich gegen die Polizei. Die Autonomen hatten versucht, noch einige Rechte aufzutreiben, mit denen sie sich gewalttätig auseinandersetzen wollten. Lediglich in der ersten Nacht gab es eine Demo vor dem Asylantenheim in Heidenau, die von der NPD organisiert worden war.

Wie bekannt ist, ist auch die NPD vom Verfassungsschutz unterwandert, auch die werden dazu instrumentalisiert, den Eindruck zu erwecken, dass die gewalttätigen „Nazis“ in Deutschland nicht tot zu kriegen seien.

Das bedeutet, dass es in Heidenau so gut wie keine gewalttätigen Asylgegner gibt, die Überzahl war extra angereist. Der Vorfall wurde also völlig verzerrt und gänzlich übersteigert dargestellt.

Da versammeln sich in Heidenau auswärtige Autonome, die laut Bürgermeister zudem auch noch händeringend nach Rechtsextremisten suchen mussten, um sich mit diesen schlagen zu können, und was machen die Medien und unsere Politiker daraus? Es wird so getan, als wenn Deutschland voller „böser“, gewalttätiger „Nazis“ wäre, die sich brutal und menschenverachtend gegen Asylanten wenden würden. Sämtliche Bürger, die für den Erhalt einer sicheren Heimat auf die Straße gehen, werden in einen Topf geworfen und zum „Pack“ degradiert, das man am besten einsperren müsste, nur weil es da einige wild gewordene Autonome gibt, die vermutlich vom Verfassungsschutz unterstützt werden. Der Ruf „Nazideutschland“ soll offenbar nicht verstummen, hierfür ist jedes Mittel recht.

Sind die Deutschen wirklich so „böse“, braun, rechtsradikal, fremdenfeindlich und rassistisch, wie uns die Mainstream-Medien und Sie als Politkaste weismachen wollen? Ich wollte es wissen und gab im Netz Schlagwörter wie „Deutsche schlagen Asylanten“, „Deutsche vergewaltigen Migranten“, „Deutsche bedrohen Asylanten“, „Deutsche beschimpfen Asylanten“ ein. Ich war über das Ergebnis sehr überrascht, liebe Frau Merkel. Ich fand nur sehr wenige Verbrechen gegen Migranten: 1986: Häßlich, gewalttätig und brutal, 2007: NPD-Anhänger schlagen Afrikaner nieder, 2010: Brutale Deutsche schlagen Ausländer den halben Kopf ab!, 2012: Neonazi-Trio bricht Ausländer fast

das Genick.

Anstatt dass ich eine Vielzahl von Verbrechen gegen Asylanten fand, tat sich eine schier unendliche Liste von Verbrechen von Asylanten / Migranten gegen Deutsche auf. Hier nur einige wenige Beispiele: 2012 Asylant schlägt Sozialamtsangestellten krankenhausreif, 2014: Asyl-Irrsinn in Deutschland: Christ von 50 Muslimen zusammengeschlagen, 2014: Hilferuf aus Neuss – Asylanten bedrohen Heimpersonal und demolieren Zimmer, 2014: Asylanten bedrohen Betreuer, 2014: Köln: Asylanten vergewaltigen 26-Jährige, 2014: Festnahme eines 28-jährigen Mannes nach Vergewaltigung in Greifswald, (hier wird nicht einmal erwähnt, dass es ein Asylant aus Eritrea gewesen ist), was hier allerdings erwähnt wird, 2015: Asylanten schlagen Polizei zusammen und drohen das Kind umzubringen Abschiebehaft, 2015: Basketball: Türken schlagen auf deutsche Fans ein, 2015: Studenten-Festival Obermehler: Aggressive Asylbewerber bedrohen Sicherheitsleute, Polizei und Besucher, 2015: Mit Messern, Macheten und Eisenstangen: Albanermob überfällt Hauptschule Hörde und verletzt Schüler schwer!

Ich musste nicht lange suchen, um all diese Verbrechen zu finden, die an Deutschen von Migranten begangen worden sind.

Kann es sein, dass über Verbrechen von Deutschen an Migranten viel weniger berichtet wird, als umgekehrt, oder wie sonst ist die wesentlich geringer Anzahl der im Netz zu findenden Verbrechen zu erklären?

Wenn ich mir anschaue, wie Gewalttaten von Deutschen an Asylanten in unseren Medien aufgebauscht und rauf und runter berichtet werden, wie groß der Aufschrei und das Entsetzen unserer Politiker ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass nur ein einziges derartiges Verbrechen ausgelassen wird. Es wird ausgekostet bis zum letzten Tropfen, wie der Vorfall in Heidenau, bei dem nicht mal ein Asylant zu Schaden gekommen war. Es ist also auszuschließen, dass über Verbrechen von Deutschen an Asylanten weniger berichtet wird als umgekehrt.

Wird diese übersteigerte Darstellung von Gewalttaten von Deutschen gegen Asylanten vielleicht angewandt, um das dumpfe Volk Glauben zu machen, wie verrucht, naziverseucht, fremdenfeindlich und rassistisch es noch immer in Deutschland zugeht? Wenn dies nicht der Fall ist und derlei Verbrechen eher selten geschehen, ist ein medialer ausufernder Bericht das einzige Mittel, um den Eindruck zu erwecken, die Deutschen seien durchweg den Migranten gewalttätig und feindselig gesinnt.

Um diesen Anschein noch zu verstärken, wird im Gegenzug eine Vielzahl von Verbrechen, die von Migranten an Deutschen begangen worden sind, nahezu verschwiegen.

Die Wahrheit, sie ist umgekehrt: Migranten greifen Deutsche deutlich häufiger an, als umgekehrt!

Liebe Frau Merkel, das ist eine Verdrehung von Tatsachen, Täuschung der Bürger und Zurückhaltung von Fakten. Auch hier wird die Würde des Deutschen verletzt, denn ihm wird suggeriert, er sei von Grund auf schlecht, rassistisch und fremdenfeindlich.

Der Vollständigkeit halber hier die Zahlen der Todesopfer rechtsextremer Gewalt in Deutschland. Die offizielle veröffentlichte polizeiliche Kriminalstatistik geht von 60 Todesopfern im Zeitraum von 1990 bis 2011 aus. Eine von der Amadeu Antonio Stiftung erstellte inoffizielle Liste führt im selben Zeitraum hingegen 184 Todesopfer an.

Hier eine Liste der von Ausländern in Deutschland getöteten Deutschen, die allerdings nicht vollständig ist. Es wird geschätzt, dass seit 1975 mehr als 3.000 Deutsche von Immigranten ermordet wurden. Offenbar gibt es hier nicht einmal eine offizielle Liste.

Nehmen wir einmal an, es wäre offiziell ein Drittel dieser Zahl, dann wären es 1.000 deutsche Todesopfer, die von Migranten getötet worden sind. Dem steht die inoffizielle Zahl 184 Todesopfer von Deutschen an Migranten begangenen Morden gegenüber. Selbst wenn die inoffizielle Zahl der getöteten Deutschen gedrittelt wird, ist sie noch immer 5,4 Mal so hoch wie die von Deutschen getöteten Migranten. Hieraus geht für mich ganz klar hervor, dass die Gewalt von Migranten gegen Deutsche deutlich höher ist als umgekehrt.

Hier eine weitere Aufstellung: Liste durch Ausländer begangener Straftaten, Zitat:

„Diese Liste durch Ausländer begangener Straftaten ist eine kleine Auswahl von Beispielen, welche die von – in der Regel fremdländischen – Ausländern in Deutschland vornehmlich an Deutschen begangenen Gewaltverbrechen dokumentieren. „Minderschwere“ Delikte wie Diebstahl, Einbruch, einfache Körperverletzung, Beleidigung usw. werden wegen ihrer unüberschaubaren Anzahl ebenso wenig in der Liste geführt, wie Übergriffe von Ausländern auf Ausländer. Derlei Straftaten werden von den BRD-Behörden, insbesondere der Polizei, kaum bis gar nicht geahndet, wodurch die Machbarkeit solcher Vergehen begünstigt wird. Dieser Umstand fügt dem deutschen Volkskörper fortgesetzt einen nachhaltigen und schweren Schaden zu und bedeutet eine Fortsetzung des seit Beginn des Zweiten Dreißigjährigen Krieges gegen Deutschland gerichteten Völkermordes.

Während die Opfer „rechtsextremer Gewalt“ großzügig „entschädigt“ werden – von 2007 bis zum Oktober 2010 wurden insgesamt 472.805 Euro an Personen gezahlt, die von „Rechtsextremisten“ geschlagen oder auf andere Weise attackiert wurden –, lässt das BRD-Regime die deutschen Opfer der Ausländergewalt im Stich und fasst die Täter meist mit Samthandschuhen an.

Aufgrund der Vielzahl der Übergriffe und der oft verschleiernden Berichterstattung durch die Massenmedien und der Polizei, ist es leider nicht möglich, sämtliche Vorfälle aufzunehmen. Die Liste erhebt daher überhaupt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient lediglich der schwachen Illustration der Tatsache, dass täglich zahllose Deutsche in ihrem eigenen Land von Ausländern angegriffen, ausgeraubt, vergewaltigt oder ermordet werden.“

In den Mainstreammedien kein Wort davon! Jeder klar denkende Mensch kann sich ausrechnen, was in Deutschland geschieht, wenn hier jährlich mehrere hunderttausend Asylanten ins Land gelassen werden. Je mehr ins Land gelassen werden, desto höher wird das kriminelle Potential der sogenannten Flüchtlinge sein. Die Verbrechen an Deutschen werden in die Höhe schnellen. Ist das vielleicht Absicht, muss man sich hier ernsthaft fragen?

Es geht nicht darum, ein Verbrechen gegen das andere aufzuwiegen oder gar darum, wer nun gewalttätiger ist. Ein Verbrechen ist ein Verbrechen, egal von wem begangen. Sondern es geht darum, dass das deutsche Volk getäuscht wird, ihm wird eingebläut, dass Deutschland noch immer voller „Nazis“ wäre, die tagtäglich ihr Unwesen treiben würden.

Liebe Frau Merkel, das entspricht nicht den Tatsachen!! Lassen Sie ab davon, das deutsche Volk zu belügen und zu betrügen. Dies ist ein Problem, Deutsche werden von Ausländern bedroht, die Sie und Ihre „Mitstreiter“ massenweise ins Land holen, weil wir diese angeblich bräuchten. Niemand braucht in Deutschland kriminelle Banden! Probleme löst man nicht, indem man sie totschweigt und die Wahrheit verdreht.

Ich glaube, dass Sie längst verstanden haben, dass es Pegida und ähnlichen Demonstrationen unter anderen Punkten darum geht, Gewalttaten und Verbrechen von Asylanten gegen Deutsche einzudämmen. Dies kann nur bewerkstelligt werden, wenn der Zustrom kontrolliert wird und erst keine Asylanten ins Land gelassen werden, deren Chancen auf Asyl gegen Null gehen. Kein Deutscher hat etwas gegen friedliche Asylanten, die tatsächlich verfolgt werden und Angst um Leib und Leben haben müssen.

Es wird mittlerweile sogar von Dunkeldeutschland gesprochen, eine neue Variante, um den Deutschen klar zu machen, wie unanständig, schmutzig und abstoßend es ist, seine eigene Heimat erhalten zu wollen, sich um seine Sicherheit und seine Zukunft Sorgen zu machen.

Liebe Frau Merkel, falls Sie es noch nicht wissen, eine Überfremdung und eine Vermischung von Kulturen ist Völkermord!!

Normale Bürger, die nicht von sogenannten Asylanten vergewaltigt, bespuckt, beschimpft, ausgeraubt, erpresst, erschlagen, ermordet, erstochen werden wollen, werden zum Feind der Menschlichkeit, als Unanständige, als eine Gefahr für die Demokratie erklärt. Was kann menschlicher sein, als die Heimat und die eigenen kulturellen Wurzeln bewahren zu wollen? Sie müssen sich hier ernsthaft fragen, wer hier die Menschlichkeit und die Würde des Menschen mit Füßen tritt!

Mehr Intoleranz und Ignoranz kann es wohl kaum mehr geben! Dann, wenn niemand mehr darüber bestimmen darf, wie und mit wem er leben will, nicht ablehnen darf, was die Politkaste für ihn als gut befunden hat, ist die komplette Sklavenhaltung vollendet, das Ziel ist erreicht. Funktionierende und abnickende Roboter erlaubt, Menschlichkeit und Würde gegenüber den Deutschen, dem eigenen Volk, Fehlanzeige!

Mayday – Mayday: Hier spricht das Pack!

Ihre

Ulrike S.

https://buergerstimme.com/Design2/2015/08/mayday-mayday-hier-spricht-das-pack/

Neue Gewalt in Heidenau

Dagegen hat der Bürgermeister von Heidenau eine ganz andere Einschätzung
der Lage vor Ort. Nicht lokale Rechte waren die alleinigen gewalttätigen
sondern die angereisten autonomen Krawall Touristen.

Spiegel TV über die Randale von Moslems im Asylheim Suhl

 

Reportage von Spiegel TV am 30.8.2015 über die Ausschreitungen
von Moslems in der Asyl-Erstaufnahmestelle Suhl am 19. August.

CDU und Antifa

Die Killerbiene sagt...

.

Bullen

(Warum? Weil antifa und Polizei zwei Gruppierungen sind, die beide vom Staat kontrolliert werden)

.

Dieser Artikel ist die Antwort auf den vorherigen Artikel „Denkaufgabe“.

Zuerst sollten wir die scheinbar gegensätzlichen Gruppierungen CDU und Antifa systematisch betrachten.

Beginnen wir mit der CDU.

Wirtschaftlich gesehen stand und steht die CDU immer auf der Seite der großen Konzerne, was sich unter anderem an der Befürwortung von TTIP festmachen lässt.

Nichts hassen die Bonzen von der CDU mehr als den deutschen Arbeiter.

Definiert man als links die Interessen der Arbeiter und als rechts die Interessen der Bonzen, so handelt es sich bei der CDU um eine rechtsextreme Partei.

Wie sieht es mit dem Demokratieverständnisaus?

Tritt die CDU für Volksentscheide ein?

Nein, absolut nicht.

Nichts hassen die Bonzen von der CDU mehr als das eigene Volk.

Die CDU will autoritäre, faschistische Systeme etablieren, weil nur diese geeignet sind, die Interessen einer Minderheit…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.133 weitere Wörter

Heidenau – Linksradikale Gewalt medial verschwiegen? Bürgermeister Opitz spricht von „angereisten Krawall-Touristen“

das Erwachen der Valkyrjar

Jürgen Opitz (CDU), der Bürgermeister von Heidenau: Nicht die Rechten, sondern „extern angereiste, linksradikale Demo-Touristen“ sind für die Eskalation der Gewalt verantwortlich. Er sagt: „dass sich die Gewalt schon in der Nacht 2 und 3 weder gegen die Asylbewerber noch gegen die Einrichtung gerichtet hat, sondern ausschließlich gegen die Polizei.“

Linke Asyl-Sympathisanten in Heidenau am 29. August. In der Nacht wurde die Situation unübersichtlicher.
Linke Asyl-Sympathisanten in Heidenau am 29. August. In der Nacht wurde die Situation unübersichtlicher.
Foto: ROBERT MICHAEL/AFP/Getty Images)

Angefangen hatte alles mit einer NPD-Demo. Nach allgemeiner Berichterstattung der Lage gingen diverse Gewaltaktionen von rechten Demonstranten in mehreren Gewaltnächten aus. Als direkte Folge der Krawalle wurde ein polizeilicher Kontrollbereich um die Asylunterkunft gezogen und Bundeskanzlerin Merkel und Vizekanzler Gabriel besuchten Heidenau und sagten damit, dass es in Deutschland keinen Platz für rechte Randalierer gebe.

Aufhebung des Versammlungsverbots durch Karlsruhe

Als weitere Folge der Krawalle wurde vom Bautzener Oberverwaltungsgericht ein allgemeines Versammlungsverbot ausgesprochen. Hierbei wurde eine Ausnahme für das geplante Willkommensfest für die

Ursprünglichen Post anzeigen 582 weitere Wörter