Neues Gewehr ruft automatisch „Allahu Akbar!“

noktara-neues-gewehr-ruft-automatisch-allahu-akbar-768x403Endlich hat die Waffenindustrie auch Terroristen als potentielle
Kunden erkannt und sieht darin einen völlig unerschlossenen Absatzmarkt.

So hat das Traditionsunternehmen „Heckler & Koch“ nun das erste Gewehr
speziell für sogenannte „islamistische“ Terroristen entwickelt.

Zwei wesentliche Features dieser Waffe sind:

1.)
ein integrierter Lautsprecher, der bei jedem Schuss automatisch überdeutlich
„Allahu Akbar“ ruft. Dies ist besonders praktisch für Terroristen, die kaum
der arabischen Sprache mächtig sind und sich dabei nicht versprechen wollen.
Auch eignet sich dieses Gewehr damit hervorragend für False-Flag-Angriffe,
bei denen man sich als vermeintlicher Muslim ausgibt.

2.)
Weiterhin findet sich unterhalb des Laufs eine praktische Halterung, an der sich
der Pass oder der Personalausweis des Täters befestigen lässt. So können alle Opfer
direkt sehen, welche Nationalität der Terrorschütze hat. Bekanntlich ist es ja für
Opfer weniger tragisch, wenn sie wenigstens von einem Landsmann niedergeschossen
werden. Auch lässt sich damit im Nachgang die Waffe ermittlungstechnisch ganz
bequem ohne endlose Suche und völlig zweifelsfrei der Identität des Täters zuordnen.

Laut Heckler & Koch sei das Interesse an diesem Gewehr bereits
so groß, dass schon am Nachfolgemodell gearbeitet wird.

Geplante Merkmale davon sind:

1.)
ein kleines Fach im Griff des Gewehrs, in dem ein Bekennerschreiben deponiert werden könne.

2.)
Auch soll ein USB-Speicher verbaut werden auf dem der Terrorschütze im Vorfeld digitales
Propagandamaterial wie beispielsweise Videos sichern könne, welches direkt im Anschluss
an den Anschlag an Nachrichtensender verschickt werden könne.

Wir bleiben gespannt wie sich die technische Entwicklung auf zukünftige
Terroranschläge auswirkt. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden wir in
Zukunft das Gefühl haben quasi beim Terroranschlag dabei zu sein.

Quelle : Noktara

Das Jobcenter sucht Statisten für einen „Häuserkampf“!

Kampfschwimmer, BundeswehrNeben englisch und Deutsch sind zusätzlich gute Sprachkenntnisse
in modernem Arabisch, Pashtu oder Dari von grossem Vorteil.

Und dann wird uns der Häuserkampf als echtes Szenario im Fernsehen verkauft,
bei dem „Terroristen“ festgesetzt werden, wie es schon oft passiert ist.

Wir werden uns daran erinnern, wenn uns im Fernsehen von einem
Häuserkampf berichtet wird, in dem „Terroristen“ gefangen wurden.

Hier findet Ihr das Stellenangebot als PDF Datei : jobboerse-stellenangebot

Quelle : Jobcenter

Der Bevölkerungsaustausch ist geplant

Klartext von Hans-Jörg Müller in Traunreut.

 

Horror Land Schweden : Multikrimineller Alptraum

 

Schweden ist in weiten Teilen gar kein richtiger Staat mehr.

Man kann es bereits als 3. Welt Land bezeichnen.

Frauen werden regelmäßig gejagt, belästigt und vergewaltigt und die unfähige
und impotente Polizei und Justiz schaut diesem bunten Treiben nur zu.

Aber dank Merkel und der CDU wird es in
ganz Deutschland auch solche Zustände geben.

Silvester in Deutschland : Kräftemessen ab jetzt jedes Silvester ?

246743090Die Frage, warum dieses Jahr wieder etwa gleich viel von der gleichen
Klientel nach Köln gezogen sind so wie letztes Jahr wo doch bekannt ist,
dass diesmal die Polizeipräsenz verstärkt ist.

Politik und Medien versuchen das etwas herunter zu spielen, von wegen
„diese Leute lesen keine Zeitung“. Woher will man das wissen, dass sie
nicht auf anderem Wege durchaus Bescheid wussten ?

Man könnte die Sache auch etwas ernster nehmen und sich dann denken,
dass Köln zu Silvester zu einem Symbol des Kulturkampfes geworden ist.

Da die Grenzen weiter offen sind und nicht abgeschoben wird, wird
es interessant sein zu beobachten wie sich das in den nächsten Jahren
weiter entwickelt.

Waren es dieses Mal 1000, dann sind es in 3-4 Jahren vielleicht 5000
und irgendwann 10.000. Praktisch sind jetzt schon genug davon da, die
müssen sich nur mehr organisieren und ein gemeinsames Bewusstsein entwickeln.

Selbst wenn nur ein kleiner Prozentsatz der Zuwanderer so tickt, so ist diese
Entwicklung ganz zwanglos, da es ständig mehr werden, so auch dieser Anteil.

Gleichzeitig werden aber nicht mehr Polizisten
eingestellt, alleine bezahlen könnte man das nicht.

Also ist es nur eine Frage der Zeit, bis Köln
zu Silvester wieder dem Mob gehören wird.

Silvester 2016/17 in Köln : 1700 Kontrollen – 900 Platzverweise – 29 Gewahrsamnahmen

von Martin Glaubitz

Antanzen und Ficki Ficki: Das ist der Alltag in Berlin! – Aber immer mehr greifen zu Selbstjustiz

 

Die Polizei lässt die kriminellen Asylbewerber einfach gewähren – Bürger greifen jetzt zur Selbstjustiz.

Multikulti hat tausende Jahre bestens funktioniert !

pk090105_islamtodesparolenisraelDas Rezept der Evolution dazu lautet:

Grenzen! Wenn diese Grenzen überschritten
werden, dann kommt es unweigerlich zum Krieg.

Und eine Gesellschaft die nicht bereit ist, ihre Kultur in ihren Grenzen zu
verteidigen, wird diesen Krieg unweigerlich verlieren. Genau das ist Evolution.

Warum erinnert mich das Ganze so sehr an „Das Heerlager der Heiligen“?

Mag sein, dass wir Zuwanderung brauchen. Ich habe da so meine Zweifel. Aber wenn
schon, dann „qualifiziert“ und keine Vermengung mit irgendwelchen kotzarroganten
Helfersyndromen. Unqualifizierte Zuwanderung zerstört unsere Sozialsysteme vollends.

Gleichzeitig schafft sie Parallelgesellschaften, in denen sich die Abgehängten
zwangsläufig radikalisieren. Im besonderen Fall kommt noch dazu, dass die
Zuwanderung momentan hauptsächlich aus einem nach Allmacht strebenden Kulturkreis
mit faschistischer Ideologie heraus erfolgt.

So geprägte Menschen lassen sich dann – UND NUR DANN – wenn sie hier eine
„Chance“ haben, integrieren. Und diese Chance kann man ihnen nicht geben.

Die müssen sie mitbringen!

Ich nix lesen. Ich nix schreiben. Ich putzen!???

Ich NIX putzen! Ich Elektroingenieur!

von Miram

Asylpolitik : Erhebliche Rechtsverstöße durch die Bundesregierung

 

Die Flüchtlingsentscheidungen der Bundesregierung verstoßen gleich gegen
mehrere Gesetze, kritisiert der Verfassungsrechtler Prof. Rupert Scholz.

Das Abkommen von Dublin wurde missachtet eben so wie der Vertrag von Schenken,
das Asylverfahrensgesetz und den Asylartikel selbst, so der Jurist.

Im Interview begründet er, warum eine Klage vor dem
Bundesverfassungsgericht seiner Meinung nach Chancen hätte.