“Insider“-Bericht (2): CIA, #Vault7, »Judas-Technologie«, #Pädogate

von: N8Waechter

''Insider''-Bericht (2): CIA, #Vault7, »Judas-Technologie«, #Pädogate

Das US-Portal Victurus Libertas (VL) scheint offenbar über “Insider“ in verschiedenen maßgeblichen Positionen zu verfügen. Neben Berichten von angeblichen Quellen innerhalb von CNN und des FBI, gibt es wohl auch jemanden im Pentagon der bereit ist, gewisse Interna an VL weiterzugeben und dieser hat sich offenbar zu einem Frage-/Antwort-Spiel bereit erklärt, welches einen breiteren Blick auf die Wahrnehmung der #Vault7-Leaks innerhalb des Pentagons und deren Auswirkungen ermöglicht:

Frage: #Vault7 ist die größte Story des Jahres, richtig?

Antwort: Sie ist um Längen größer.

Frage: Was passiert also als Nächstes?

Antwort: Die Story wird weit über Implantate, C2s und LPs hinausgehen.

Frage: Was bedeutet das?

Antwort: “Listening Posts“ [Abhörposten], Malware. Die Gefahr besteht darin, dass die CIA den “Kriegscode“ herausgegeben hat. Auch haben sie dabei versagt, verschiedene Eier in unterschiedlichen Körbchen aufzubewahren. Dies kann der Agency angelastet werden, da sie die NSA nicht in ihre Pläne einweihen wollte. Im Wesentlichen hat die CIA versucht ihre eigene NSA zu erschaffen.

Frage: Was glauben Sie kommt als Nächstes?

Antwort: Nun, “Whack a Mole“ [*] bekommt eine vollkommen neue Bedeutung. [*ein Spiel, bei dem Maulwürfe aus Löchern auftauchen und man sie mit einem Hammer erschlagen muss – sinngemäß: eine Sisyphos-Aufgabe]

Die Medien greifen ein. TV-Sprecher bejammern die “Bedrohung der nationalen Sicherheit“, geben Russland die Schuld, vermeiden jedwede Erwähnung der Beteiligung Großbritanniens oder Israels, welches nebenbei gesagt fuchsteufelswild ist und sich wegen der Veröffentlichung von #Vault7 vor Angst in die Hose macht … wie auch die Briten.

Frage: Wir hören immer wieder davon. Warum? Die Briten und die Israelis sind doch Verbündete, oder?

Antwort: Definieren Sie “Verbündete“. Die CIA, der MI6 und der israelische Geheimdienst waren mit dem asymmetrischen Ausspionieren von Zivilisten beschäftigt, sowohl im Inland, als auch im Ausland. Sie haben ihre Spionagepraxis auf die Zivilisten angewendet. Dies wird nicht gut ausgehen, ich fürchte, es stehen größere Fluten bevor.

Frage: Fluten?

Antwort: Das ist ein Begriff für umfangreiche Leaks oder Verletzungen der Geheimhaltung.

Frage: Welche Art von Dingen können wir erwarten?

Antwort: Für den Moment konzentrierte sich die erste Veröffentlichung auf den Werkzeugkasten der CIA. Das Angst- und Abscheubarometer sagt mir, dass man sehr besorgt ist, dass der Quellcode öffentlich gemacht wird und noch viel mehr, dass die CIA-“Aktivitäten“ der Vergangenheit ans Licht kommen. Falls dies geschieht, werden wir eine Schockwelle erleben und dann eine sofortige Neuausrichtung in Sachen Freund und Feind.

Frage: Können Sie das weiter ausführen?

Antwort: Sagen wir, WikiLeaks entüllt, dass die CIA gemeinsam mit dem Mossad und dem MI6 Inlandsspionage betreibt. Sagen wir, die CIA schaut weg, während es ausländischen Nationen gestattet wird, amerikanische Bürger zu überwachen. Sagen wir, die Leute finden heraus wer ISIS zusammen mit Israel geschaffen hat, oder dass die CIA tatsächlich Kennedy neutralisiert hat. Stellen Sie sich vor, was die Bürger über die CIA, den Mossad und den MI6 denken würden?

In Wahrheit sind diese Entitäten nicht das Biest, sondern nur die Klauen des Biests. Die Kombination von CIA, Mossad und MI6 kann als der größte Sponsor des Terrorismus in der Welt angesehen werden.

Frage: Sie wollen damit also sagen, dass WikiLeaks die geheime Geschichte der CIA veröffentlichen könnte?

Antwort: Ich bin sicher, dass das kommt. Warum haben sie ein Kennedy-Zitat mit Bezug auf die Zerschlagung der CIA als ihr Passwort benutzt? Ich bin ziemlich sicher, dass sie zu enthüllen gedenken, wer genau hinter dem Kennedy-Attentat stand.

Frage: Wenn ausländische Nationen hinter 9/11 steckten, werden die Leute untätig sitzenbleiben und es gut sein lassen und wieder zu ihrem täglichen Leben zurückkehren?

Antwort: Vor 2 Jahren wäre ich mir sicher gewesen, dass sie sich wie die Lemminge verhalten werden, wie es die CIA von ihnen erwartet. Aber die Vertrauensbasis erodiert. Die Leute glauben [Washington] D.C., den MSM, den Banken, unseren Gerichten, und so weiter nicht mehr.

Frage: Wird #PädoGate jemals vollständig enthüllt?

Antwort: #Vault7 wird dafür sorgen, dass #PädoGate enthüllt wird. Die CIA und der Mossad stecken hinter dem Meisten davon. Viele in meinem engeren Umfeld heißen das was WikiLeaks getan hat willkommen. Die meisten im Militär dienen sehr ehrenhaft. Die Meisten bei den Strafverfolgungsbehörden ebenfalls. Wir wollen, dass der Sumpf trockengelegt wird.

Wenn Trump [seinem Vize-Präsidenten Mike] Pence einen Maulkorb verpasst und diese Nation mit seinen Instinkten führt, dann schätze ich, dass er die CIA ausweiden und modernisieren wird, den MI6 und den Mossad rausschmeißt und mit der Neubewertung der Frage beginnt, wer wirklich unsere Freunde sind? Beginnen wir mit Saudi-Arabien.

Unsere Beziehungen zu Großbritanniens sind aus militärischer Sicht sehr gut. Dies wird sich auch nicht ändern. Aber wir müssen die Macht und die Reichweite unserer derzeitigen Geheimdienstgemeinde schwächen, so dass sie gezwungen ist, sich von ausländischen Geheimdiensten wie dem MI6 und dem Mossand zu trennen. Wir müssen für uns alleine stehen.

Frage: Was sind die unmittelbaren Auswirkungen von #Vault7 für den durchschnittlichen Computer-Nutzer?

Antwort: Belagerungsmentalität, möchte ich meinen. Ist Ihr Anti-Virus-Programm in Wirklichkeit ein Virus? Man wird überall erleben, wie “Augenklappen“ für Computer verkauft werden, um die Kamera abzudecken. Die Nutzer werden beginnen ihre Mikrofone physisch abzuschalten und nur noch die Mikros an Kopfhörern benutzen, welche man ausstöpseln kann, wenn man sie nicht braucht. Die Öffentlichkeit wird alle internetfähigen Gebrauchsprodukte als Waffen der Spionage und potenziellen Mordes ansehen.

Das Klima der amerikanischen Öffentlichkeit ist eins des Misstrauens und der Vorahnung. Man fühlt sich nicht sicher. Wenn man über das Versagen redet, das amerikanische Volk zu beschützen, dann kann man das CDC, die SEC, die USDA, Homeland Security und so ziemlich jeden anderen Zweig der Regierung hinzurechnen.

Aber insgeheim schwimmen die Schlussfolgerungen in noch tieferen Gewässern. Amerika fühlt sich durch seine Regierung sabotiert. Wir haben fälschlicherweise geglaubt, dass wir Zuschauer in einer römischen Arena sind und dem blutigen Sport ausländischer Kriege auf unseren Flachbildfernsehern und Computern zuschauen. Irak, Syrien, Jemen.

Jetzt aber haben wir den weichen Terror in Frankreich, Deutschland, der Türkei, den Vereinigten Staaten und so weiter. Und mit der Aufdeckung, dass unsere Geräte uns belauschen, ist klargeworden, dass wir nicht die Zuschauer in der römischen Arena sind, sondern Löwen- und Gladiatorenfutter.

Frage: Also fährt alles zur Hölle?

Antwort: Nein. #Vault7 ist an sich eine gute Sache. Von einem militärischen Standpunkt aus betrachtet ist es besser, eine bewusste zivile Bevölkerung zu schützen, als eine programmierte und begriffsstutzige. Die Otto-Normal-Bürger wollen verdammt nochmal wissen, ob ihre Kinder ausspioniert werden. Die Ausnutzung dieser Cyber-Werkzeuge in den Händen von Pädophilen, Psychopathen und Phishern ist es, was die Leute wirklich alarmieren sollte. Dies ist ein Wendepunkt in der amerikanischen Geschichte. Das Streben nach Privatsphäre mag das Streben nach Glückseligkeit in den Hintergrund stellen.

Frage: Kann ich meinem Telefon vertrauen?

Antwort: Googles Android-Betriebssystem wird weltweit in fast 9 von 10 Smartphones benutzt. Google, Facebook und Apple könnten durchaus Hintertür-Zugänge an die CIA verkauft haben. Wir nennen das “Judas-Technologie“.

Auch wenn die Quelle für dieses Gespräch nicht verifizierbar ist, so zeigen die hier gemachten Aussagen doch überdeutlich das Ausmaß der ersten #Vault7-Veröffentlichung. Diese ist nur die »Spitze des Eisbergs« und von WikiLeaks wurde bereits verlautbart, dass bisher erst »weniger als 1 % der erhaltenen CIA-Dokumente« veröffentlicht wurden. Diese Angelegenheit wird uns in den kommenden Wochen folglich weiter beschäftigen und es wird spannend sein zu beobachten, was WikiLeaks sonst noch an Enthüllungen im Angebot hat.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter


LESEN: “Insider“-Bericht (1):
CNN unter Kontrolle der CIA

http://n8waechter.info/2017/03/insider-bericht-2-cia-vault7-judas-technologie-paedogate/

Dear, Mr. President

 

Jeden Tag sind Sie in der Presse, und zwar negativ.

Und das ist kein Zufall! Denn man will Sie loswerden.

David Brock ist einer der führenden Spezialisten in Agitprop – Agitation
und Propaganda. Und Brock hat bereits vor Ihrem Amtsantritt einen riesigen
Apparat aufgebaut, um Sie zu stürzen.

Dafür sammelte seine „Firma über 2000 Stundenvideomaterial nur von
Ihnen gesammelt. Von ihren Mitarbeitern sogar über 18.000 Stunden!

Und nun wird da jedes Wort, was sie jemals vor Kameras gesagt haben
analysiert. Und sobald sie irgendwo einen Widerspruch gefunden haben
zwischen etwas, was Sie vor 15 Jahren gesagt haben, zu dem was Sie
heute sagen – dann können Sie das schon morgen in der Zeitung lesen.

Denken Sie darüber einmal nach…

Die große Illusion

Wir befinden uns in der Hochphase politischer Täuschung. Nichts, was man uns erzählt,
ist so wie es scheint. Die großen Medien, die sich praktisch alle im Besitz Weniger
befinden, betreiben permanente Meinungsmanipulation im Sinne einer selbsternannten Elite.

Dies geschieht auf dem ganzen Planeten. Was wir sehen, ist eine riesige Täuschung der
Menschen zum Wohle einer weitgehend versteckten Interessengruppe. Ablenkung vom
eigentlichen Kern heißt die Hauptdevise. Gib dem Affen täglich seinen Zucker, damit
er erst gar nicht auf die Idee kommt, hinter den eigentlich wichtigsten Vorhang zu blicken.

Es ist völlig unlogisch, den Menschen ständig die Gewalt aus allen Ecken der Welt vorzuführen.
Wer wirklich eine friedliche Gesellschaft will, der macht genau das Gegenteil, denn wir sind
nun mal von unserem Außen geprägt. Jeder Psychologe kennt den Effekt, dass man Menschen, denen
man ständig die brutalsten Dinge vorführt, immer weiter abstumpfen.

Was uns vor 30 Jahren noch als grausame Tat vorkam, ruft heute bestenfalls ein laues
„na und“ in uns hervor. Getrieben vom ständigen scheinbaren Mangel, den der Druck der
Konsumgesellschaft in uns mit voller Absicht erzeugt, rennen wir wie die Hamster im Rad
und liefern dabei genau das, was man von uns haben will – unsere Energie.

Dabei möchte das System offensichtlich hauptsächlich unsere negative Energie. Warum sonst
sollte man uns ständig mit negativen Gedanken vollstopfen. Es gibt keine Nachrichtensendung,
in der gute Nachrichten den Hauptteil einnehmen. Es gibt nur Bilder von Krieg, Mord und Totschlag.

Unsere Scheineliten leben uns vor, was „richtig“ ist. Im Zeitalter von Pizzagate und
Massenvertreibung erleben wir unsere tägliche Terrorshow live und in Farbe direkt aus
den hintersten Winkeln der Welt in unseren Wohnzimmern. Wer ernsthaft glaubt, so etwas
zu brauchen, der sollte mal seine eigentlichen Ziele überprüfen. Wer ernsthaft glaubt,
dass die täglich Dosis an Horror-Nachrichten seiner Seele guttut, der kann gerne
weitermachen wie bisher.

Dabei möchte das System offensichtlich hauptsächlich unsere negative Energie. Warum sonst
sollte man uns ständig mit negativen Gedanken vollstopfen. Es gibt keine Nachrichtensendung,
in der gute Nachrichten den Hauptteil einnehmen.

Es gibt nur Bilder von Krieg, Mord und Totschlag.

Unsere Scheineliten leben uns vor, was „richtig“ ist. Im Zeitalter von Pizzagate und
Massenvertreibung erleben wir unsere tägliche Terrorshow live und in Farbe direkt aus
den hintersten Winkeln der Welt in unseren Wohnzimmern. Wer ernsthaft glaubt, so etwas
zu brauchen, der sollte mal seine eigentlichen Ziele überprüfen. Wer ernsthaft glaubt,
dass die täglich Dosis an Horror-Nachrichten seiner Seele guttut, der kann gerne
weitermachen wie bisher.

Hat es wirklich einen Einfluß auf unser Leben, wenn irgendwo in Afrika ein grausamer Krieg
stattfindet? Ich denke, diesen Einfluß bekommt dieser Krieg erst, wenn wir uns ständig damit
berieseln lassen. Dann nämlich kommen wir zu dem falschen Schluss, dass wir uns dort einmischen
oder gar helfen müssen. Aber können wir dort wirklich helfen oder etwas ändern? Ich denke nein.

Wir müssen zuerst unsere Aufgaben hier zuhause erfüllen und unseren eigenen
Drecksstall ausmisten, bevor wir meinen, woanders etwas bewirken zu können.

Es ist doch so, dass unser Drecksstall hier die Ursache für das Elend dort ist. Wir lassen es
zu, dass bei uns Politik gemacht wird. Politik, die eine erste, zweite und dritte Welt geschaffen
hat. Hat sich schon mal jemand gefragt, warum das so ist? Nein, wir nehmen es hin, dass Politik
gemacht wird. Politik zum Schaden aller, nicht nur zum Schaden der Schwarzen in Afrika.

Betroffen sind alle, die sich von „Denen da oben“ in irgendwelche Gruppen einteilen lassen

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

CIA: Kontrolle der Cyberspionagetools verloren! Tools können auch von Verbrechern genutzt werden

Terraherz

Don R. Wetter

März 2017: Markus Beckedahl Interview zur Wikileaks-Veröffentlichung zu Hackertools der #CIA.
Wikileaks klagt an: CIA hat Kontrolle über Cyberspionagetools verloren
8.761 geheime Dokumente von zwischen 2013 und 2016 gingen der CIA unter anderem im US-Konsulat in Frankfurt a. M. verloren. Die Cyberspionagetools, die der US-Geheimdienst nutzt um jeden x-beliebigen Menschen, Regierungen oder Unternehmen auszuspionieren, fielen dabei in „falsche Hände“. Doch eigentlich sollte niemand so eine Macht besitzen.

Ursprünglichen Post anzeigen 191 weitere Wörter

WikiLeaks #Vault7: Die CIA ist nackt

von: N8Waechter

WikiLeaks #Vault7: Die CIA ist nackt

Die am gestrigen 6. März angekündigte Freigabe einer verschlüsselten ZIP-Datei von WikiLeaks wurde mit großer Spannung erwartet. Was also steckt drin?

Hier die einführenden Worte von WikiLeaks direkt aus der Datei:

Presse-Mitteilung

Heute, am Dienstag den 7. März 2017, beginnt WikiLeaks seine neue Serie von Veröffentlichungen über die U.S. Central Intelligence Agency. Durch WikiLeaks mit dem Code-Namen “Vault 7“ versehen, ist es die größte jemals veröffentlichte Publikation geheimer Dokumente der Agency.

Der erste volle Teil der Serie, “Year Zero“, enthält 8.761 Dokumente und Dateien von einem isolierten Hochsicherheitsnetzwerk innerhalb des Center for Cyber Intelligence der CIA in Langley, Virgina. Er folgt einer vorangegangenen Enthüllung aus dem vergangenen Monat über das Ausspionieren französischer politischer Parteien und Kandidaten im Vorfeld der Präsidentenwahl im Jahr 2012 durch die CIA.

Kürzlich hat die CIA die Kontrolle über den Großteil ihres Hacking-Arsenals verloren, darunter Malware, Viren, Trojaner, waffenfähig gemachte “Zero Day“-Exploits, Malware-Fernkontrollsysteme und damit verbundene Dokumentationen. Diese außerordentliche Kollektion, welche sich auf mehrere hundert Millionen Zeilen Code beläuft, gibt seinem Besitzer die gesamte Hacking-Kapazität der CIA an die Hand.

Die Archive wurden unter ehemaligen US-Regierungshackern und -Kontraktoren ohne Autorisation zirkuliert, von denen einer WikiLeaks mit Teilen des Archivs versorgt hat.

“Year Zero“ offenbart das Ausmaß und die Zielrichtung des geheimen weltweiten Hacking-Programms der CIA, seines Malware-Arsenals und dutzende “Zero Day“-Exploits gegen ein breites Spektrum von US-amerikanischen und europäischen Firmenprodukten, darunter Apples iPhone, Googles Android, Microsofts Windows und sogar Samsung-Fernseher, welche insgeheim zu Mikrofonen gemacht wurden.

Seit 2001 hat die CIA politische und budgetäre Überlegenheit gegenüber der National Security Agency der USA erlangt. Die CIA hat sich nicht nur seine jetzt verrufene eigene Drohnenflotte aufgebaut, sondern eine sehr andere Art geheimer, weltumspannender Macht – seine eigene bedeutende Flotte von Hackern. Die Hacking-Abteilung der Agency wurde davon befreit, seine oft kontroversen Operationen gegenüber der NSA (ihrem vordersten bürokratischen Rivalen) offenzulegen, um sich der Hacking-Kapazitäten der NSA zu bedienen.

Bis Ende 2016 hatte die Hacking-Abteilung der CIA, welche formal unter das Center for Cyber Intelligence (CCI) der Agency fällt, über 5.000 registrierte Nutzer und produzierte mehr als eintausend Hacking-Systeme, Trojaner, Viren und andere “waffenfähig gemachte“ Malware. So sieht die Größenordnung der Unternehmungen der CIA zum Stand 2016 aus; ihre Hacker hatten mehr Code verwertet, als für den Betrieb von Facebook benötigt wird. Die CIA hatte faktisch ihre “eigene NSA“ erschaffen, mit noch weniger Rechenschaftspflicht und ohne die Frage zu beantworten, ob eine derart massive Budgetausgabe auf die Duplizierung der Kapazitäten einer rivalisierenden Agentur gerechtfertigt sein könnte.

In einer Stellungnahme gegenüber WikiLeaks beschreibt die Quelle detailliert Regelfragen, von denen sie sagt, dass sie dringend öffentlich diskutiert werden müssen, darunter auch, ob die Hacking-Kapazitäten der CIA die ihr übertragene Macht übersteigt und dazu das Problem der öffentlichen Aufsicht über die Agentur. Die Quelle wünscht den Anstoß einer öffentlichen Debatte über die Sicherheit, Erschaffung, Nutzung, Verbreitung und demokratische Kontrolle von Cyber-Waffen.

Sobald eine einzige Cyber-“Waffe“ “losgelassen“ wird, kann sie sich innerhalb von Sekunden über die ganze Welt ausbreiten und von rivalisierenden Staaten, der Cyber-Mafia und heranwachsenden Hackern gleichermaßen genutzt werden.

Julian Assange, der Chefredakteur von WikiLeaks sagte:

»Es besteht ein extremes Ausbreitungsrisiko bei der Entwicklung von Cyber-“Waffen“. Vergleiche können gezogen werden zwischen der unkontrollierten Verbreitung solcher “Waffen“, was zu der Unfähigkeit sie einzugrenzen führt, kombiniert mit ihrem hohen Marktwert und dem weltweiten Waffenhandel. Aber die Signifikanz von “Year Zero“ geht weit über die Wahl zwischen Cyber-Krieg und Cyber-Frieden hinaus. Die Veröffentlichung ist auch aus politischer, legaler und forensischer Perspektive außergewöhnlich.«

WikiLeaks hat die “Year Zero“-Enthüllung sorgfältig begutachtet und substanzielle CIA-Dokumentationen publiziert, wobei die Verbreitung von “scharfen“ Cyber-Waffen solange vermieden wird, bis ein Konsens hinsichtlich der technischen und politischen Natur des Programms der CIA entstanden ist und darüber, wie solche “Waffen“ analysiert, entschärft und öffentlich gemacht werden sollten.

WikiLeaks hat weiter entschieden, einige identifizierende Informationen innerhalb von “Year Zero“ für gründliche Analysen zu überarbeiten [zensieren]. Diese Überarbeitungen beinhalten zehntausende CIA-Ziele und Angriffsmaschinen in ganz Latein-Amerika, Europa und den Vereinigten Staaten. Obwohl wir uns über die unvollkommenen Ergebnisse der gewählten Herangehensweise im Klaren sind, bleiben wir weiterhin unserem Veröffentlichungsmodell verpflichtet und weisen darauf hin, dass die Quantität der veröffentlichten Seiten in “Vault 7“ mit dem ersten Teil (“Year Zero“) bereits die Gesamtzahl an Seiten übersteigt, welche in den ersten drei Jahren von Edward Snowden über die NSA enthüllt wurden.

Soweit die eigentliche Presse-Mitteilung. Das vorliegende Datenmaterial wurde selbstverständlich noch nicht gesichtet, dafür ist diese Veröffentlichung zu frisch. Dennoch kann bereits jetzt festgestellt werden, dass die CIA durch diese Veröffentlichung ein erhebliches Problem hat. Nicht nur, dass die Arbeitsweise hiermit für jedermann öffentlich zugänglich gemacht wird, auch die bisherige Praxis beim Ausspionieren ihrer Ziele wird hiermit offengelegt.

Die kommenden Tage werden zeigen, was sich im Einzelnen in den gelieferten Datensätzen finden wird. Eins ist jedoch jetzt bereits klar: Die Central Intelligence Agency kann nicht mehr so weitermachen, wie bisher.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/03/wikileaks-vault7-die-cia-ist-nackt/

Deutschland und die Welt wird nie wieder wie früher !

 

Bitte ansehen und zuhören und nicht gleich rumpöbeln ! 😉

Ein provokanter Titel, zu einem provokantem Thema. Das System schweigt ihn
tot, der Kenner liebt ihn, der Unwissende, weiß nicht was er damit soll.

Es geht um und den gelben Schein,die Souveränität Deutschlands und natürlich
auch um die niederträchtigen Kriegslügen die heute wie damals und auch in der
Zukunft angewendet werden.

Die eingefügten Schablonen Stimmen nicht immer ganz genau überein, da
viele Schriften und Recherchebücher nicht die selben Quellen  benutzt
haben. Mal heisst es GG, doch gemeint ist die Resolution 217 A der UN (Art. 15).

Terroristen in Nordwestsyrien beklagen sich über ausbleibenden CIA-Sold

 

Gegen die syrische Regierung kämpfende „moderate Terroristen“ in Nordwestsyrien beklagen sich gerade bei Reuters darüber, dass sie schon seit einem Monat keinen Sold mehr von der CIA bekommen, und auch an Waffen und Munition sei aus dem MOM-Operationsraum in der Türkei nichts mehr gekommen.

Besonders unangenehm ist den CIA-Terrorsöldnern das, weil sie sich in den Provinzen Idlib und Hama gerade an der Seite der von Al Kaida mitgegründeten Terrorgruppe Ahrar Al Sham in einem sehr blutigen Kampf gegen die von Al Kaida mitgegründeten Terrorgruppen Nusra Front und Jund Al Aqsa befinden. Während anonyme US-Offizielle Reuters angeblich mitteilten, die ausbleibende Bezahlung und Waffenlieferungen für die CIA-Terrorsöldner in Nordwestsyrien hätten nichts mit der Amtsübernahme von Trump zu tun, sondern seien temporärer Ausdruck der Sorge, dass an moderate Terroristen gelieferte Waffen und Munition ihren Weg zu Al Kaida und ISIS finden würden, glauben Anführer der CIA-Terrorsöldner, sie würden noch gebraucht, um einer weiteren Ausbreitung des Einflusses von „sunnitischen Jihadisten“ zu blockieren und gegen die wachsende Rolle von Iran zu kämpfen.

Ob das nun auf Trump zurückgeht oder nicht, angesichts dessen, dass am Donnerstag die nächste Runde der Genfer Friedensgespräche beginnen soll, kommt der Waffen- und Soldentzug durch die CIA jedenfalls zu einem passenden Zeitpunkt. Die dortigen Verhandler auf Seiten der Terroristen dürften verzweifelt versuchen, wieder an Waffen und Geld zu kommen, was die Chance erhöht, dass sie diese Gespräche im Unterschied zu den letzten Genfer Gesprächen diesmal nicht sabotieren, wenn sie von den USA dazu angehalten werden. Sollten die Unterhändler der Trump-Administration und Vertreter der neuerdings wieder über gute Beziehungen zu Russland verfügenden türkischen Regierung den Anführern der CIA-Söldner in Genf mitteilen, dass sie ihren Kampf gegen die Kräfte der syrischen Regierung einstellen und all ihre Kraft auf die Eliminierung von Al Kaida und andere radikalislamische Terrorgruppeb verwenden müssen, stünden die CIA-Söldner vor der Wahl, entweder den Kampf gegen die syrische Regierung aufzugeben und einem diesbezüglichen Kompromiss in Genf zuzustimmen oder über kurz oder lang aufgrund fehlenden Waffennachschubs unweigerlioch eliminiert zu werden.

Auf dem Boden in Syrien hat die syrische Armee am heutigen Dienstag ISIS-Terroristen die Kontrolle über zwei weitere Dörfer östlich der Metropole Aleppo abgenommen.

Es geht also weiter voran für die syrische Armee, und das übrigens nicht nur östlich der Stadt Aleppo, sondern auch in der Gegend von Palmyra vermeldete die syrische Armee heute, wie beinahe täglich in den letzten Wochen, sichtbare Fortschritte im Kampf gegen die dortigen ISIS-Terroristen.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/02/21/terroristen-in-nordwestsyrien-beklagen-sich-ueber-ausbleibenden-cia-sold/

Neues Gewehr ruft automatisch „Allahu Akbar!“

noktara-neues-gewehr-ruft-automatisch-allahu-akbar-768x403Endlich hat die Waffenindustrie auch Terroristen als potentielle
Kunden erkannt und sieht darin einen völlig unerschlossenen Absatzmarkt.

So hat das Traditionsunternehmen „Heckler & Koch“ nun das erste Gewehr
speziell für sogenannte „islamistische“ Terroristen entwickelt.

Zwei wesentliche Features dieser Waffe sind:

1.)
ein integrierter Lautsprecher, der bei jedem Schuss automatisch überdeutlich
„Allahu Akbar“ ruft. Dies ist besonders praktisch für Terroristen, die kaum
der arabischen Sprache mächtig sind und sich dabei nicht versprechen wollen.
Auch eignet sich dieses Gewehr damit hervorragend für False-Flag-Angriffe,
bei denen man sich als vermeintlicher Muslim ausgibt.

2.)
Weiterhin findet sich unterhalb des Laufs eine praktische Halterung, an der sich
der Pass oder der Personalausweis des Täters befestigen lässt. So können alle Opfer
direkt sehen, welche Nationalität der Terrorschütze hat. Bekanntlich ist es ja für
Opfer weniger tragisch, wenn sie wenigstens von einem Landsmann niedergeschossen
werden. Auch lässt sich damit im Nachgang die Waffe ermittlungstechnisch ganz
bequem ohne endlose Suche und völlig zweifelsfrei der Identität des Täters zuordnen.

Laut Heckler & Koch sei das Interesse an diesem Gewehr bereits
so groß, dass schon am Nachfolgemodell gearbeitet wird.

Geplante Merkmale davon sind:

1.)
ein kleines Fach im Griff des Gewehrs, in dem ein Bekennerschreiben deponiert werden könne.

2.)
Auch soll ein USB-Speicher verbaut werden auf dem der Terrorschütze im Vorfeld digitales
Propagandamaterial wie beispielsweise Videos sichern könne, welches direkt im Anschluss
an den Anschlag an Nachrichtensender verschickt werden könne.

Wir bleiben gespannt wie sich die technische Entwicklung auf zukünftige
Terroranschläge auswirkt. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden wir in
Zukunft das Gefühl haben quasi beim Terroranschlag dabei zu sein.

Quelle : Noktara

Das Jobcenter sucht Statisten für einen „Häuserkampf“!

Kampfschwimmer, BundeswehrNeben englisch und Deutsch sind zusätzlich gute Sprachkenntnisse
in modernem Arabisch, Pashtu oder Dari von grossem Vorteil.

Und dann wird uns der Häuserkampf als echtes Szenario im Fernsehen verkauft,
bei dem „Terroristen“ festgesetzt werden, wie es schon oft passiert ist.

Wir werden uns daran erinnern, wenn uns im Fernsehen von einem
Häuserkampf berichtet wird, in dem „Terroristen“ gefangen wurden.

Hier findet Ihr das Stellenangebot als PDF Datei : jobboerse-stellenangebot

Quelle : Jobcenter