Bürgerwehren patrouillieren nun in Amberg

 

In Amberg patrouillieren nun Bürgerwehren und Herr Cerny (OB) ist erschüttert.

Nachtrag : Jugendliche Asylbewerber ziehen prügelnd durch Amberg

 

Unglaubliches hat sich am Samstag den 29.12.2018 in Amberg ereignet.

Jungendliche zogen durch die Stadt und schlugen auf Passanten ein.

Das Ordnungsamt Limburg sprengt Treffen von 5 Gelbwesten in einem Strassencafe ..

Für den kompletten Tweet, bitte auf das Bild Klicken.

Jahresrückblick mit Sven Liebich

Aus der politischen Szene im mitteldeutschen Raum ist
Sven Liebich aus Halle an der Saale nicht mehr wegzudenken.

Mit Satireaktionen wie der Gründung einer „Merkeljugend“
sorgt er aber auch überregional für Aufsehen.

Ich habe mit dem Organisator der weltweit längsten
Mahnwache über sein Fazit zum Jahr 2018 gesprochen.

Viel Spaß!

Merkel kommt nach Chemnitz – Die Merkeljugend hält sich bereit! Heil Merkel!

Die wahre Weihnachtsansprache der Bundeskanzlerin

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wieder ist ein Jahr vergangen und Sie sitzen genau wie letztes Jahr
gespannt vor den ARD und ZDF Verblödungslampen im Wohnzimmer.

Bestimmt warten Sie ganz gespannt darauf, was ich, Ihre heiß und
innig geliebte Kanzlerin so alles an tollen Neuigkeiten zu verkünden
habe. Seien Sie sich dessen gewiß, dass ich Ihnen wie jedes Jahr auch
heute wieder völligen Blödsinn erzählen werde und Dinge verspreche,
die ich weder einhalten kann noch jemals umzusetzen beabsichtige.

Gehen Sie aber bitte nicht davon aus, dass genau das Gegenteil
von dem passieren wird, was ich Ihnen heute wieder vorlüge.

Zunächst lassen Sie mich auf das vergangene Jahr zurückblicken.

Im Grunde genommen habe ich alles richtig gemacht, auch wenn es aus
Ihrer Perspektive natürlich völlig anders aussieht. Ich habe es
geschafft, mein Land ein gutes Stück weiter an die Wand zu fahren.

Und hurra, Deutschland wird immer bunter. Ist das nicht schön?

Ich genieße es, wenn kunterbunte Männerhorden vergewaltigend durch
die Parks und Straßen der Republik ziehen. Was gibt es Schöneres als
eine gepflegte Messerstecherei, gern mit auch mal weißen weiblichen
Todesopfern?

Das lenkt doch prima davon ab, dass demnächst sehr viele von Ihnen
arbeitslos sein werden. Bald ist es schließlich geschafft und wir
haben die deutsche Autoindustrie endlich da, wo sie hingehört.

Auf den Schrottplatz der Geschichte.

Nach der so erfolgreich umgesetzten Energiewende hat meine Koalition
nun auch erfolgreich den absolut alternativlosen Verkehrswahnsinn in
Angriff genommen. Freuen Sie sich schon einmal darauf, dass Sie dank
meiner Initiative demnächst nicht nur die höchsten Strompreise der Welt
bezahlen dürfen.

Ihre geliebte Regierung wird spätestens 2019 dafür sorgen, dass Sie
sich auch das Auto fahren garantiert nicht mehr leisten können.

Nachdem Sie uns den völlig absurden Schwachsinn abgekauft haben,
dass Windmühlen-Technik aus dem Mittelalter moderne Kraftwerke
ersetzen können, werden Sie uns sicher auch glauben, dass
Pferdekutschen die bessere Alternative zum Auto sind.

Das neue Motto der Bundesregierung wird deshalb 2019 heißen Reitkurse statt Fahrschule.

Den kompletten Artikel findet ihr hier : Deutschland Pranger

Sven Liebich: Das ganze System Merkel muss weg

 

Der unermüdliche Bürgerrechtler und Straßenaktivist
Sven Liebich („Merkel-Jugend“) im Interview mit PI-
NEWS beim Weihnachtssingen von Pegida Dresden
am 16. Dezember 2018

Pegida-Gegnerinnen treffen in Dresden auf Michael Stürzenberger

Die linke Aktivistin Irmela Mensah-Schramm aus Berlin kam am
10.9.2018 zur Pegida-Demo nach Dresden und beleidigte massiv
mit einem Schild. Da sie ein Kamerateam von PRO 7 Galileo im
Schlepptau hatte, führte Journalist und Pegida-Redner Michael
Stürzenberger ein Gespräch mit ihr.

UN Migrationspakt : Offener Brief an Marian Wendt (CDU) – Vorsitzender des Petitionsausschusses

Sehr geehrter Herr Wendt,

In Ihrer Funktion als Vorsitzender des Petitionsausschusses
machen Sie derzeit leider keineswegs eine gute Figur, um es
einmal höflich zu formulieren.

Das Petitionsforum der Petition 85565 betreffend UN Migrationspakt
ist voll mit Hunderten Beiträgen (darunter Tausende Antworten)
verärgerter Bürger die ihren Unmut über eine derart dilettantische
Website und die Fehlermeldungen kund tun.

Keinerlei Verlautbarung von Ihnen angesichts dieses Vollkatastrophe?!?

Das erste wäre gewesen, dass Sie sich am Donnerstag, 22.11 oder
wenigstens spätestens am Freitag 23.11. öffentlich erklären in
einer Ansprache und all die Softwarefehler, die Ungereimtheiten,
die Hinhaltung von Tausenden unterdrückter Zeichnungswilligen,
die mangelnde Zugangsmöglichkeit, die widersprüchlichen
Fehlermeldungen und schlichtweg die offensichtliche Unfähigkeit
der IT-Abteilung, die dieses Desaster zu verantworten hat,
aufklären und mit Hochdruck an der Behebung dieser Farce
arbeiten – und zwar rund um die Uhr mit erheblicher notfalls
herbeigerufener Expertise von wirklichen Fachleuten und nicht
der Leute, die dieses Fiasko zu verantworten haben!

Lesen Sie eigentlich hier mit oder interessiert Sie das
schlicht überhaupt nicht, was IHRE WÄHLER mitzuteilen haben?
( Wenn Sie das täten, hätten Sie längst eingegriffen!)

Doch es kommt weiterhin keinerlei Erklärung, keine Verlautbarung
der Bundesregierung oder der kleinen „GroKo“, keine Mitteilung
eines Verantwortlichen im Forum mit zumindest einer klitzekleinen
Erklärung zu all den Auffälligkeiten mit den ständig springenden
Zahlen und aktuell der Falschmeldung, dass das Quorum angeblich
nicht erreicht sei – dies bei aktuell 87600 Unterschriften!
(Und selbst in der von Ihnen frisierten Zahl sind es aktuell
53600!) Erklären Sie bitte noch am Samstag, 24.11. die Diskrepanz
von 35000 fehlenden Stimmen!!!)

Wollen Sie nicht, dürfen Sie nicht oder können Sie nicht?

Sind Sie gutgelaunt ins Wochenende gefahren trotz dieser Stümperei,
die Sie dem Steuerzahler hier vorsetzen und lachen Sie ggf. sich
einen Ast, über all die Bürger, die stundenlang versuchen, diese
Petition zu zeichnen, aber erfolglos abbrechen (müssen) weil Sie
als Verantwortlicher es versäumt haben, eine anständige
Serverarchitektur einzurichten ?

FETT KURISC ROT
Wissen Sie eigentlich noch, dass WIR (= Der Bürger) der
Souverän sind, und Sie als Abgeordneter nur Ausführender
und Sie das zu machen haben, was der Souverän wünscht?!?

Oder haben Sie das vergessen ?

Auf Ihre Antwort wartend – aber nicht erst am Montag,

Mit besorgten Grüßen

XXX___XXX

Quelle : Marlboro Man reloaded