Hetzjagd auf Reichsbürger beginnt

Indexexpurgatorius's Blog

Die maltesische Justiz soll künftig gegen deutsche „Reichsbürger“ vorgehen, so melden es NDR, WDR und SZ.

„Reichsbürger“ – wie sie sich selbst nennen – lehnen das politische System der Bundesrepublik ab und wehren sich teils mit bizarren Tricks gegen den Staat. So versuchen einige von ihnen gelegentlich über ein maltesisches Inkasso-Unternehmen Druck auf Richter, Polizisten oder Justizangestellten auszuüben. Sie fordern Hunderttausende oder gar einige Millionen Euro an Schadenersatz für das Handeln deutscher Amtsträger – und das auf quasi offiziellem Weg, als vollstreckbarer Schuldtitel mit Briefkopf der Republik Malta.

Diese sogenannte Malta-Masche soll nun aber unterbunden werden. In einem Schreiben, das vom Auswärtigen Amt an die Justizministerien aller 16 deutschen Bundesländer verschickt wurde, heißt es nach Informationen von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“: In Zukunft solle jeder Versuch eines „Reichsbürgers“, in Deutschland auf diese Weise Angst zu verbreiten, direkt an das Auswärtige Amt gemeldet werden. Dort werde man jeden dieser Fälle…

Ursprünglichen Post anzeigen 86 weitere Wörter

Der Islam muss Gesetz in eurer Gesellschaft werden

Indexexpurgatorius's Blog

Aras Bacho ist ein Fake Account von welt.de.
Dieser soll die arabische Stimme der Flüchtlinge sein, welche die Deutschen mit unverschämten Forderungen überhäuft um 2 Dinge zu provozieren:
1) den gewaltsamen Aufstand der beängstigten Bürger
2) die Erfüllung der feuchten Träume eines Hurnalisten aus dem Hause „Welt“.

So schreibt die Welt-Hure in ihrer neuesten Ausgabe unter dem Titel: „Wir Flüchtlinge müssen uns in die Politik einmischen“ folgendes:

>>Ihr solltet euch normalerweise um uns kümmern, versorgen, beschützen und lieben. <<

Ich weiß nicht was der Hurnalist hat, alle Deutschen lieben die eingewanderte Brut, wie diese ihre Christen in ihren Herkunftsländern liebt, allerdings mit dem Unterschied, dass die Migrantenbrut die hiesigen Christen abschlachtet.
Und dann jammert der Hurenist noch herum, dass die Deutschen nicht ihre häßliche Fratze zeigen und selbiges nicht mit der Migrantenbrut machen.

Doch dann kommt er zum Punkt seiner Hetzkampagne und schreibt:

>>Wir Flüchtlinge sind…

Ursprünglichen Post anzeigen 102 weitere Wörter

Das Scheitern des schwarzen Messias

fit-1280x720Nur noch wenige Wochen, dann ist auch „Jim Knopf“ Obama, die schwarze Marionette der Wall
Street Banker endlich Geschichte. Vor acht Jahren ist er als Retter der Welt angetreten,
als Messias, in den die Menschen riesengroße Hoffnungen gesetzt haben. Es sei nur kurz an
die Begeisterung und Euphorie erinnert, als dieser so smarte, eloquent und gebildet
daherkommende Vorzeige-Neger die US Präsidentschafts-Wahlen gewann.

Seine Versprechungen und Parolen, sein „Yes, we can!“ und das allgegenwärtige „Change!“
sprach den meisten Menschen aus dem Herzen. Viele glaubten, von jetzt an könnte es nur
noch besser werden. Obama gab den volksnahen Präsident zum Anfassen und er versprach,
nach dem Chaos, das G.W. Bush und dessen Vorgänger hinterlassen hatten, die Dinge endlich
zum Guten zu wenden. Es waren die Hoffnungen der ganz normalen Amerikaner, die erwartungsgemäß
wie stets unerfüllt geblieben sind.

Die realitätsfernen deutschen Medien scheinen diese Ansicht allerdings immer noch nicht zu
teilen und feiern Obama als einen der besten Präsidenten, den die USA je hatten. Wer allerdings
die Fakten mit den bei uns gängigen Medienberichten vergleicht, wird vielleicht erkennen, warum
das deutsche Wort „Lügenpresse“ sehr schnell zu einem der wenigen deutschen Worte wurde, das sich
in der US-Umgangssprache wiederfindet.

Prüfen wir doch einmal anhand von echten Fakten nach, ob der Friedensnobelpreisträger aus
dem Weißen Haus in Washington die Welt wirklich zu so einem besseren Ort gemacht hat, wie
es uns die deutsche Halbwahrheiten-Presse ständig einzureden versucht.

Hat Obama seine Wahlversprechen gehalten, die alle so gut geklungen haben und den Amerikanern
inneren und äußeren Frieden zu verheißen schienen. Hat er wirklich Frieden geschaffen für diese
große Nation, und für die ganze Welt? Was hat er von seinen vollmundigen Ankündigungen und
Versprechen denn wirklich eingehalten? Schauen wir uns die Punkte doch mal genauer an.

Den Krieg im Irak wollte er schnellstmöglich beenden – dummer Weise hat das aber leider
bis heute nicht geklappt. Im Irak wird immer noch gekämpft nach 8 Jahren Obama. Dann wollte
er umgehend das unsägliche Folterlager in Guantanamo schließen – auch hier gibt es bis heute
keine Erfolgsmeldungen.

Es wird weiter gefoltert wie eh und je.

Die US-Truppen aus Afghanistan wollte er abziehen – auch dieses Versprechen kann man
getrost als nicht eingehalten betrachten. Das Einwanderungsrecht sollte grundlegend
reformiert werden – selbst bei diesem Innenpolitischen Thema hat er komplett versagt
und damit für Trump einen guten Angriffspunkt geschaffen.

Größere Transparenz bei den Staatsgeschäften hat er versprochen – hier hat
er das genaue Gegenteil getan und so viele executive orders wie kein anderer
Präsident erlassen.

Von der explosionsartig gewachsenen Bürokratie und den
völlig undurchsichtigen Geheimdiensten mal ganz abgesehen.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

Deutschlands kulturelle Bereicherung [dt. Untertitel] — Die Morgenzeitung

Veröffentlicht am 08.12.2016 Hey Deutschland! Wie läufts eigentlich mit eurer kulturellen Bereicherung? Seitdem Deutschland seine Grenzen für die kulturelle Bereicherung öffnete öffnete, gab es zusätzliche 402.000 Verbrechen, die von Migranten begangen wurden. Illegale und Asylbewerber sind in jedem Bereich der Kriminalität massiv überrepräsentiert. Aber das ist nur rechte Propaganda. Das glaubt doch sowieso keiner. Inselpresse […]

über Deutschlands kulturelle Bereicherung [dt. Untertitel] — Die Morgenzeitung

Die Liebe der Angelika Merkel zu Deutschland — Terra – Germania

Am 6. Dezember 2016 faselte Merkel auf dem CDU-Parteitag in Essen von einem „schönen, friedlichen und wohlhabenden Land“. Kein Zweifel, sie meinte damit unseren von ihr vernichteten Lebensraum, bekannt als BRD. Sie vernichtete unseren Lebensbereich für ihr abartiges Ziel, die Deutschen als Ethnie durch Vermischung im Auftrag der Judenlobby auszurotten (wir brachten gestern den Nachweis dafür ). Sie begann nach Auftragserteilung mit neuem Wüten unseren Lebensraum mit den Millionen von Wohlstandsparasiten zu […]

über Die Liebe der Angelika Merkel zu Deutschland — Terra – Germania

Wissenschaftler, der in Syrien geboren ist, sagt Migranten sehen deutsche Frauen als ‘Freiwild’ das vergewaltigt werden muß — Analyse + Aktion

Express: In Syrien geborener Wissenschaftler sagt Migranten sehen deutsche Frauen als ‘Freiwild’ das vergewaltigt werden muß Syrian-born political scientist says migrants see German women as ‘fair game’ to be raped Deutsche Frauen werden von Zudringlingen als “Prostituierte” und als “Freiwild” angesehen, warnt ein Spitzen-Politikwissenschaftler. GERMAN women are seen as “prostitutes” and “fair game” by migrants, […]

über Wissenschaftler, der in Syrien geboren ist, sagt Migranten sehen deutsche Frauen als ‘Freiwild’ das vergewaltigt werden muß — Analyse + Aktion

Narben mit natürlichen Hausmitteln entfernen. — das Erwachen der Valkyrjar

Egal, ob deine Narben durch einen Unfall, eine überstandene Akne oder eine Operation entstanden sind: Du musst dich mit ihnen nicht für den Rest deines Lebens herumschlagen. Es gibt natürliche Mittel, welche die Narben deutlich weniger sichtbar werden lassen. In manchen Fällen verschwinden sie sogar ganz. Flickr/ Tamaki Sono 1. Tomate Im Kampf gegen Pickel- und […]

über Narben mit natürlichen Hausmitteln entfernen. — das Erwachen der Valkyrjar

Ausländerkriminalität: Medienkrieg in der BRD geht weiter

von

Dass Systemmedien den inländerfeindlichen Kurs des derzeitigen politischen Establishments unter Angela Merkel unterstützen, ist ja nun hinlänglich bekannt, schließlich hängen sie an ihrem Geld und wollen keinesfalls ihre erlangte Position riskieren. Monatelang waren „Lügenpressenvertreter“ jedoch relativ leise, denn die Faktenlage hinsichtlich herrschender Ausländerkriminalität wirkt bis dato erdrückend. Jetzt, zum Jahresende 2016, reagieren Systemmedien wieder lauter, kommen aus ihrem „Versteck“ – der Medienkrieg gegen die Wahrheit wird somit erneut angeheizt, wie eine ZDFzeit-Reportage vom 6.12.2016 vehement verdeutlicht.

 Joachim Sondern

Thema dieser Reportage war „Mehr Ausländer, mehr Kriminalität?“. Wer mit offenen Augen durch Deutschlands Straßen geht, sieht, wie Ausländergangs ganze Stadtviertel kontrollieren, Flüchtlinge einheimische Frauen begrabschen und unsere Kinder erpressen. Dessen offensichtlich ungeachtet, wagt es das Systemmedium ZDF trotzdem, Ausländerkriminalität mittels Faktenverdrehung harmlos darzustellen. Eine indirekte „Verhöhnung“ der Opfer von Ausländerkriminalität vor den Augen aller Bürger gleicht einem moralisch dramatischen Armutszeugnis sondergleichen.

Am Anfang jener Reportage stechen zwei Kernsätze ins Auge:

„Sind manche Ausländergruppen besonders kriminell?“

„Gibt es einen Zusammenhang zwischen Straftat und Herkunft von Kriminellen?“

Längst existieren unzählige Fakten darüber. Zweifelsohne bestens bekannt, fragen Systemmedien, um Unsicherheit zu säen.

Anmerkung des Reporters folgt prompt: „Die Meinungen auf der Straße gehen auseinander“.

Erste befragte Dame äußert dann: „…da, wo Ausgrenzung stattfindet, da findet auch Kriminalität statt, und das ist unabhängig von welcher Nation“.

Daraufhin ein Mann: „Ich glaube schon, dass es einige, zumindestens, wie soll ich sagen, einige Nationalitäten gibt, die eher dazu neigen, was zu machen, was hier nicht erlaubt ist“ – wobei der Mann sehr zögerlich reagiert, genau seine Aussagen überlegt, wohl aus Angst vor der Political Correctness.

Laut einer durchgeführten repräsentativen Umfrage, so führt der Sender an, glauben lediglich 38 Prozent, dass nordafrikanische Flüchtlinge besonders kriminell seien, 44 Prozent hingegen sagen „nein, das ist mitnichten der Fall“.

Langsam steigerte man die Relativierung, um rein äußerlich kritisch zu wirken. Hier handverlesene Umfragegäste, da stetiges Herunterspielen tatsächlicher Zustände. Am Ende kam dabei heraus: „Alles gar nicht so schlimm, die meisten Flüchtlinge sind liebe Jungs“.

Dazu beitragen sollte sicherlich das geschickt eingebaute Experiment, wonach Testdame Alina zwar harte sexuelle Sprüche ertragen musste, aber niemand handgreiflich wurde.

Bürgerwehren kenne er von Rechtsextremen sowie AfD, behauptete ein weiterer Bürger inmitten der Dokumentation, schließlich würden wir in einem Rechtsstaat leben. Eindeutige Hetze Richtung AfD, pünktlich vor der anstehenden Bundestagswahl 2017. Tja, nur die Lüge braucht die Stütze klassischer Systemmediengewalten, die Wahrheit steht alleine aufrecht.

Das Resultat? Am Ende heißt es: gescheiterte Integration – wieder einmal. Über 45 Minuten hinweg war die Reportage mit Schauermusik unterlegt, getreu Dramaturgenhandbuch. Vertreter der Systemmedien agieren augenscheinlich vorsichtiger, verbreiten dennoch, was Auftraggeber verlangen, nur halt anders als vorher. Ihre Botschaft: Patriotismus ist immer böse, Multikulti kontinuierlich richtig. Einseitiger kann praktische Berichterstattung kaum aussehen.

https://buergerstimme.com/Design2/2016/12/auslaenderkriminalitaet-medienkrieg-in-der-brd-geht-weiter/