Wahlhelfer berichtet die hanebüchenen Zustände bei Stimmauszählung und Stimmenübermittlung zur Bunztagswahl 2017 (Schlimmer als bei Johanna der Wahnsinnigen)

Stimmauszählung: Wie bei Hempels unterm Sofa

https://allesevolution.wordpress.com/2017/09/24/bundestagswahl-2017/#comment-311862

Ich war als freiwilliger Wahlhelfer bei der Briefwahlauszählung dabei. Zum allgemeinen Ablauf (weil man dazu kaum was findet): die Öffnung der Briefe (Wahlschein und Wahlzettel in blauem extra-Umschlag) erfolgte ab 15:00 Uhr (schätzungsweise 25% der Stimmen stammen etwa aus Briefwahl, in unserer Gemeinde ca. 1500 bei angeblich über 5000 Wahlberechtigten, stark steigend). Alles musste mehrmals durchgezählt werden, weil sich jemand der 10 Wahlhelfer verzählt hatte (Anzahl Wahlscheine und blaue Umschläge müssen zusammenpassen). 8 der Wahlhelfer kannten sich und stammten vermutlich aus der Gemeinde/Behörde, 2 (einer davon ich) waren extern und zumindest ich war neu. Männer und Frauen etwa 50:50, wir zwei Externen waren Männer.

Für die Zeit von 15-20 Uhr gab es 40 Euro Aufwandsentschädigung, dazu Catering (Saft, Kaffee, Kuchen, belegte Brötchen).

Wahlbeobachter fanden sich nicht ein (kein Wunder, der Termin ist nirgendwo öffentlich, auch nicht im Amtsblatt) wir mussten erst beim Wahlleiter nachfragen.

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/09/25/bericht-eines-wahlhelfers-von-den-hanebuechenen-zustaenden-bei-der-stimmauszaehlung-und-stimmenuebermittlung-zur-bunztagswahl-2017-schlimmer-als-bei-heinrich-i/

Advertisements

Anti AfD Demo, Bedrohungen und Anti AfD Hetze nach der Wahl

Indexexpurgatorius's Blog

Während die AfD drinnen ihren Wahlerfolg feierte, versammelten sich vor dem Gebäude, einem Hochhaus am Alexanderplatz in Berlin-Mitte, immer mehr Gegendemonstranten. Es wurden Slogans wie: „Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda“ gerufen. Polizeikräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

AfD-Gegner sollen in Berlin die Familie des Co-Parteivorsitzenden Jörg Meuthen angegriffen haben. Das berichtet die Nachrichtenagentur RIA Novosti unter Verweis auf den AfD Politiker Meuthen.

Seine Familie sei nach der AfD-Wahlparty angegriffen worden, sagte Meuthen. Die Menge habe beleidigende Parolen gerufen und mit verschiedenen Gegenständen auf sie geworfen. Die Leibwächter hätten die Familie aber schützen können.

Auch die Medien konnten die Hetze nicht lassen. So versuchte der Moderator der „Tagesthemen“ Alice Weidel und die AfD mit Rechtsradikalen und Nazi-Parolen auf einen Haufen zu werfen.

Und das die sogenannte „Satire“ Nachrichtensendung „heute-Show“ sich nicht zurück halten kann ist normal, denn wenn links-grün versiffte Geisteskranke im TV auftreten und labern dürfen kommt eh…

Ursprünglichen Post anzeigen 63 weitere Wörter

SPD behauptet Platz 2

 

Der von Eurokrat Martin Schulz in den Wahlkampf geführten deutschen Regierungspartei SPD ist es am heutigen Sonntag gelungen, ihre Position als zweitstärkste Partei Deutschlands zu behaupten.

Der ARD-Hochrechnung von 18:35h zufolge hat die CDU/CSU 32,9% der Stimmen geholt, was im Vergleich zur letzten Bundestagswahl nur ein Minus von 8,6% ist. Die SPD schaffte demnach mit 20,2% wieder den Sprung über die 20% und behauptete sich mit Verlusten von nur 5,5% als zweitstärkste Partei. Drittstärkste Kraft wurde die vergleichsweise russland-freundliche Partei AFD, die mit 13,3% erstmalig den Einzug in den Bundestag geschafft hat. Weiterhin werden der Hochrechnung zufolge die FDP mit 10,5%, die Grünen mit 9,3% und die Linken mit 9,0% im nächsten Bundestag vertreten sein.

Während die SPD den Gang in die Opposition ankündigte, wird von den transatlantischen Parteien FDP und Grünen nun erwartet, dass sie Angela Merkel die Steigbügel für eine Fortsetzung ihrer Kanzlerschaft halten. Sollte das nicht gelingen, ist zu erwarten, dass die SPD umfällt und Merkel weiterhin die Steigbügel hält.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/09/24/spd-behauptet-platz-2/

EIN PROZENT WAHLBEOBACHTUNG : SO ERREICHT IHR UNS

Neben den angebenden Telefonnummern erreicht ihr
uns heute bei Facebook, bei twitter und per E-Mail an
wahlbeobachter@einprozent.de.

Wir helfen bei Fragen, Problemen und Betrugsversuchen.

Handwerkzeug für Wahlbeobachter

Der ideale Begleiter für das Wahllokal ist unser Leitfaden für Wahlbeobachter.

Die Kontaktdaten und die Telefonnummer eures regionalen
Wahlleiters findet ihr hier in dieser PDF.

Die Verteilung der Wahlbeobachter auf die Wahllokale und die
Ergebnisübermittlung findet über die App Wahlmission statt.

Alles zu unserer Wahlbeobachterkampagne findet ihr hier auf unserem Blog.

Helft mit, unsere Demokratie zu verteidigen!

Viel Erfolg in den Wahllokalen.

Wahlzettel mit Kugelschreiber ausfüllen! (Sonst Wahlfälschung durch Radieren möglich)

Statt Kugelschreiber tut es auch der gute alte Kopierstift.

JF:

München: Pfeifkonzert von historischem Ausmaß gegen Merkel

 

Noch nie wurde ein Kanzlerkandidat der Union in München so gnadenlos
ausgepfiffen wie Angela Merkel. Auch im Fernsehen ließ sich der Protest
nicht verschweigen, die Moderatoren suchten nach Erklärungen, die das
verschleiern helfen sollten. Es nutzte nichts.

Wer bunt wählt, zahlt – Geplante Steuererhöhungen FDP und Linke

Bayern ist FREI

Wer Die Linke oder die FDP wählt, zahlt! So kann man das Wahlprogramm der Linken und der FDP in Bezug auf die Lohnsteuern  zusammenfassen.  Um die wahren Absichten zu entschlüsseln, genügt es, den Umkehrschluss zu bilden. So wirbt „die Linke“ u.a. auf Twitter mit folgendem Bild, aus dem hervorgeht, daß man bis 1400 Euro brutto keine Lohnsteuer zahlen soll:

Wow! Wir sind begeistert. Das „Existenzminimum“ von 1100 Euro netto monatlich soll also nicht besteuert werden. War auch bislang zum Glück nicht zulässig. Im Umkehrschluss heißt das aber:

Bereits ab einem Einkommen von 1400 Euro brutto  (16.800 Euro  pro Jahr) wird man mit den Linken künftig Lohnsteuer zahlen müssen.  Müssen ist bunt.

Ursprünglichen Post anzeigen 400 weitere Wörter

ZDF-Moderator hält aus versehen eine Liste mit Fragestellern für Merkel in die Kamera

 

Bei der ZDF-Sendung „Klartext Frau Merkel“ hielt der Moderator aus versehen
eine Liste in die Kamera, die die Fragesteller zeigt.Das aber ist verwunderlich,
da suggeriert wurde dass die Fragesteller in der Sendung willkürlich ausgewählt
werden – mit wenigen Ausnahmen.

Der Untertitel der Sendung „Klartext Frau Merkel“ trägt den Namen „Bürger fragen
die Kanzlerin“. Gleich zu Beginn wurde dem Zuschauer vom ZDF erklärt: „Wieder sind
150 Bürgerinnen und Bürger bei uns zu Gast“.

Abwechselnd kamen Fragesteller zu Wort und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)
antwortete darauf. Einige wenige Fragesteller bekamen einen kleinen Einspieler,
der auf ihr Anliegen einging.

Die meisten aber meldeten sich per Handzeichen zu Wort.Wie in der Schule
meldeten sich meist mehrere Leute gleichzeitig und der Moderator wählte
einen von ihnen aus. Der Moderator hielt aus versehen die Karte in die
Kamera.

Moderator Peter Frey hatte eine Karte in der Hand, auf der die Gäste standen
die er zu Wort kommen ließ. Diese Karte war kurz im Bild zu sehen. Für die
Zuschauer ist es aber wohl nicht nachvollziehbar, warum alle Gäste aufgefordert
wurden sich per Handzeichen zu melden wenn sie eine Frage haben – wo doch der
Moderator schon heimlich eine vorgefertigte Liste in der Hand hielt, die er
abarbeitete.

Schöne Aussichten für September…..

Leuchtturm Netz

Nun ja, wenn man es mit  Grün-Schwarzaugen betrachtet, dann ja.

Aus unserer Sicht dürfte das erheblich anders ausschauen, denn wir sind die Betroffenen, nicht die Politiker, die sich irgendwann auf ihre sichere Insel niederlassen, wo sie  ihr Anwesen jetzt schon gebaut haben…..für alle Fälle, man weiss ja nie, oder korrekt in Neusprech, frau weiss ja nie.

Auf jeden Fall sitzen viele, viele zukünftige Neubürger, die nicht wirklich aus Krisenländern kommen, schon auf gepackten Koffern um ins gelobte Deutschland zur grossen Mama und ihren Helferleins zu kommen.

Alles Weitere erfahrt ihr von unten stehendem link.

ab November neue Zuzugspläne……?

Anmerkung: Ich habe versucht an den Originalartikel der Zeitung ranzukommen, bin aber leider nicht mehr fündig geworden, vermute mal, er wurde rausgenommen. Wer ihn dennoch finden sollte, bitte weiterreichen, dann flechte ich den link noch ein.

Ursprünglichen Post anzeigen