Gewaltenteilung: Ist die BRD eine Diktatur ?

 

Die Diktatur ist eine Herrschaftsform, die sich durch eine einzelne
regierende Person, den Diktator, oder eine regierende Gruppe von
Personen (z. B. Partei, Militärjunta, Familie) mit weitreichender
bis unbeschränkter politischer Macht auszeichnet.

Dirk Müller : Deutschland vor dem Kollaps ?

 

Der bekannte Ökonom Dirk Müller mit düsteren Prognosen für Deutschland.

Ist die BRD vor dem Zusammenbruch ?

Autoindustrie am Ende, Massenarbeitslosigkeit und Masseneinwanderung.

Thüringen plant wegen „Diskriminierung“ Diskogesetz

(Bild: Shutterstock)
Thüringer Landesregierung mimt den Diskotürsteher (Bild: Shutterstock)

Thüringen – Bundesweit immer wieder ähnliche Vorfälle: Gaststätteninhaber und Clubbetreiber können sich gegen die massiven Probleme, die ihnen und ihren Gästen durch Asylbewerber und andere migratische Problemgruppen bereitet werden nur noch dadurch erwehren, dass ein Hausverbot ausgesprochen wird oder diese Personen an der Tür abgewiesen werden. Nun will das Land sich als Türsteher betätigen und durch ein Sondergesetz garantiert sehen, dass keine „Diskriminierung“  am Einlass einer genannten Lokalität geschieht. Das hohe Gut der Unternehmerfreiheit wird von der rot-dunkelrot-grünen Landesregierung hierbei naturgemäß missachtet.

Junge, männlichen Migranten, die durch ihr provozierendes, machohaftes Gehabe immer wieder Unruhe bereiten, dieses Phänomen kennen Clubbetreiber und Gaststätteninhaber bereits seit Jahren.

„Schwarze haben ein Frauenproblem, Arabern ein Aggressionsproblem“ 

In unerträglichem Maße verstärkt wurde das Problem durch Angela Merkels Grenzöffnung und die dann in Massen hereinflutender muslimischer junger Männer. Bereits 2015 verwehrten Diskothekenbetreiber in München und Ingolstadt dieser „Besuchergruppe“, die Frauen in den Lokalitäten auf das massivste bedrängten, den Einlass in ihr Etablissement. Mit der Begründung des Betreibers „Schwarze haben ein Frauenproblem, Arabern ein Aggressionsproblem“, wurde der Fall über Ingolstadt hinaus bekannt. Das „Netzwerk Rassismus- und Diskriminierungsfreies Bayern e.V“, dem der Liedermacher Konstantin Wecker als Schirmherr vorsteht, beschwerte sich nach dem Aussperren der Asylbewerber beim Ordnungsamt der Stadt Ingolstadt. In München initiierte der linksextremistische Bayerische Flüchtlingsrat und die Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayern, sowie der Arbeitskreis Panafrikanismus eine Hetzkampagne gegen zehn Diskotheken und leiteten rechtliche Schritte wegen „Diskriminierung“ ein.

Das Amtsgericht München wies damals eine Klage eines Farbigen ab, dem der Einlass in eine Münchner Disko verwehrt wurde, mit der Begründung ab, dass ein ausreichender Grund für eine Diskriminierung nur dann bestehe, wenn ein Türsteher einer Diskothek mit einer falschen Behauptung dunkelhäutigen Personen den Einlass in das Etablissement verwehrt und diesen gleichzeitig hellhäutigen Personen gewährt.

Ende 2015 gab die Landesregierung von Niedersachsen, dessen Lokalbetreiber mit dem migrantischen Verständnis von „Geselligkeit“ ebenfalls komplett überfordert waren und diese Gäste an der Tür aussortierten, bekannt, das Gaststättengesetzes gegen angebliche „ethnisch-religiöse Diskriminierung“ zu ändern. Ab Datum können nun Bußgelder verteilt werden, wenn Unternehmer ihr Hausrecht wahrnehmen.

Rot-Rot-Grün plant Diskogesetz in Thüringen

Zwei Jahre später zieht nun die rot-rot-grüne Landesregierung von Thüringen nach und übernimmt die Aufgaben eines Türstehers. Auch hier soll ein Sondergesetz die Unternehmerische Freiheit – rot-grünen Sozialisten per se ein Dorn im linken Auge – auf das massivste eingeschränkt werden. Denn auch der sozialistische Landesvater Bodo Ramelow (DIE LINKE) und seine Genossen wittern Diskriminierung an jeder Einlasstür und wollen sicher stellen, dass niemanden wegen seiner Herkunft oder Religion abgewiesen werden kann.

Die Thüringer Sicherheitsbranche, der Gaststättenverband DeHoGa und die IHK empören sich über das linkspolitische Vorhaben und stellen fest: es gebe keine rassistische Diskriminierung.

Regierung darf sich nicht in diesem Maße in die Unternehmensfreiheit einmischen

Die AfD-Thüringen sieht die Diskussion auf der falschen Ebene geführt. Die eigentliche Frage sei doch, ob sich eine Regierung überhaupt so sehr in die Unternehmensfreiheit einmischen sollte. Wer auf die Diskriminierungsdebatte aufspringt, akzeptiert damit, dass der Staat seine Bürger bevormunden und erziehen darf. Ein Diskobetreiber übernimmt schließlich die Verantwortung dafür, was in seinen Räumlichkeiten geschieht – und das ist auch der Sinn und Zweck des Einsatzes von Sicherheitspersonal. Wenn es also regelmäßig zu Problemen mit bestimmten Personengruppen kommt, muss der Hausherr auch die Möglichkeit haben, präventive Maßnahmen zu ergreifen, so Björn Höcke, AfD-Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag zum Thüringer „Diskogesetz“.

Ein solches Gesetz werde dazu führen, dass ein Diskobetreiber bei der Ablehnung bestimmter Gäste immer erst den teuren Rechtsweg beschreiten muss, um seine Unschuld zu beweisen. Und das werde schwierig, weil in solchen Fällen oft Aussage gegen Aussage stehe. Auf der anderen Seite werde das Geschäft nicht mehr rentabel, wenn der Betreiber Problemgruppen zwangsweise Einlass gewähren muss – entweder wegen möglicher Schäden, oder weil die Diskothek einen schlechten Ruf bekommt und deswegen zahlende Gäste ausbleiben.

Mit aller Härte des Gesetzes gegen echte Kriminelle vorgehen

Die AfD lehnt einen solchen moralisierenden Gouvernantenstaat strikt ab! Die Gängelung von Unternehmern muss ein Ende haben. „ Wenn die rot-rot-grüne Landesregierung unbedingt erzieherisch tätig werden will, soll sie mit aller Härte des Gesetzes gegen echte Kriminelle vorgehen“, so die eigentlich selbstverständliche Schlussfolgerung aus dem gezeigten Missstand, den eine verantwortungslose Politik gezeitigt hat. (SB)

 

http://www.journalistenwatch.com/2017/10/13/thueringen-plant-wegen-diskriminierung-diskogesetz/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Werden wir von einer Geisteskranken regiert?

Dass Angela Merkel geisteskrank ist, wurde bereits im Januar 2016 anlässlich einer
Diagnose vom politisch eher unverdächtigen Prof. Dr. Hans-Joachim Maaz festgestellt.

Prof. Maaz gilt als einer der renommiertesten Psychiater Europas und ist somit
eine anerkannte Fachkapazität auf seinem Gebiet. Er stellte in seiner Diagnose
im Zusammenhang mit Merkels irrealen Handlungen fest:

„Ja, das Verhalten von Frau Merkel ist gefährlich“. Weiter erklärte er: „… Angela
Merkel leidet an Selbstüberschätzung, die sie mittlerweile immun für Kritik macht. …“
oder „Mich erinnert Merkel gerade an Erich Honecker als er in das Flugzeug nach
Chile steigt und zum Abschied die Rotfrontfaust erhebt.“

Professor Maaz hält Merkels Politik und ihr gesamtes Verhalten für vollkommen
irrational. Er glaubt zudem nicht, dass sich ihr Zustand bessern kann.

Das narzisstische Problem von Merkel hat in der
Regel unschöne Folgen – ein psychischer Zusammenbruch.

Aktuell wird Professor Maaz mit seiner selbst für Laien als durchaus treffend erkennbaren
Analyse immer deutlicher und nachhaltiger bestätigt. So erklärte Merkel am 25. September
nach der größten Wahlschlappe aller Zeiten für die CDU, sie sei wohl verantwortlich, habe
aber trotzdem alles richtig gemacht.

Merkel erklärte weiter: „Diese Entwicklung (gemeint ist der Wählerschwund bei CDU und CSU)
ist auch mit mir als Person verbunden. Und zwar ganz offensichtlich. Trotzdem halte ich die
Grundentscheidungen, für die ich natürlich in ganz besonderer Weise verantwortlich bin,
für richtig.“

Während dieser Sitzung des CDU-Vorstandes erklärte Merkel auch, dass sie mit den Themen
„öffentlicher Personennahverkehr und verbesserten Chancen für Landwirte viele AfD-Wähler
zurückgewinnen will.“ Wie krank ist das denn? Ist Merkel wirklich inzwischen so irrational
und geistig weggetreten. Glaubt sie ernsthaft, mit solch belanglosen Themen die Wähler von
der AfD zurückgewinnen zu können?

Als ob für AfD Wähler ein besserer Personen-Nahverkehr wahlentscheidend gewesen wäre.
Genauso wenig waren bessere Chancen für Landwirte ausschlaggebend für die Schlappe der CDU.

Viel entscheidender war doch eindeutig Merkels einsame Entscheidung, Unmengen von
Asylnegern aus Afrika und ebenso viele meist bildungsferne, zu unserer Kultur absolut
inkompatible Muslime unkontrolliert ins Land zu lassen.

Während für unsere eigenen Rentner, das sind die Menschen, die Deutschland nach dem Krieg
wieder aufgebaut haben, ständig kein Geld da ist, scheint die großzügige Versorgung riesiger,
kulturfremder Männerhorden kein ernsthaftes Problem für die Kanzlerin und ihr Gefolge von
Bücklingen und Arschkriechern in ihrer Selbstgefälligkeit darzustellen.

Selbst die bekanntermaßen geschönten Kriminal-Statistiken sprechen inzwischen Bände

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

Die ultimative Schuld ..

Mit Vehemenz verteidigen die Jünger der Klimakirche ihr absurdes Märchen vom anthropogenen,
also angeblich vom Menschen verursachten Klimawandel. Gerade heute ist mir wieder so eine
Einladung des Ersten Stadtrates unserer Kleinstadt zu einer unheimlich wichtigen
„Klimaveranstaltung“ ins Haus geflattert.

Besonders die im Bundestag, aber auch in allen anderen Parlamenten und Gemeinderäten
des Landes versammelte, linksgrüne Politiker-Kaste von CDU bis LINKE hängt anscheinend
kollektiv diesen aus physikalischer Sicht völlig irrsinnigen Thesen an.

Dabei darf man nicht außer Acht lassen, dass Politiker nur die ausführenden Marionetten
für weit mächtigere Interessengruppen sind. Rückgrat- und verantwortungslose Politiker
handeln stets auf Weisung und haben immer nur ein Ziel: Sich an den prallen Fleischtöpfen,
die man ihnen für diesen Judas-Dienst auftischt, reichlich zu bedienen.

Schon heute, kurz nach der Bundestagswahl, kann jeder der genauer hinsieht wieder das
übliche Geschachere um die lukrativsten Pöstchen erkennen. Zunächst gilt es noch den
Schein zu wahren – man nennt das Koalitionsverhandlungen.

Während dieser „Verhandlungen“ werden Wahlversprechen dann schnell auf dem Altar der
„politischen Zwänge“ geopfert um den begehrten Platz an der Fleischtheke zu bekommen.

Was in Wahrheit allerdings geopfert wird ist das Stimmvieh, also die so genannten
Bürger, welche so blöd waren, diesem Schmierentheater das Demokratie genannt wird,
ein weiteres Mal auf dem Leim zu gehen.

In den USA bezeichnet man die Gruppen hinter der sichtbaren Politik als „deep state“,
was allerdings aus meiner Sicht auch die falsche Bezeichnung ist, denn mit Staat hat
das eher wenig zu tun. Hier wäre Mafia viel besser angebracht. In diesen für uns nicht
zugänglichen Klüngel-Kreisen der Hochfinanz wird längst global geplant und operiert.

Horst Seehofer sagte in einer Fernsehsendung vor einigen Jahren bereits treffend,
dass Diejenigen die gewählt werden nichts entscheiden, und Diejenigen, die entscheiden,
werden nicht gewählt.

Ein Politiker der unverblümt die Wahrheit sagt, kommt in der BRD selten genug vor.
Also worum geht es eigentlich bei dieser großen Täuschungsaktion die sich „vom
Menschen gemachter Klimawandel“ nennt?

Zunächst sollte man verstehen, wie die gesamte Fiktion um uns herum aufgebaut wurde.

Die katholische Kirche arbeitet bereits seit Jahrhunderten daran, den Menschen
einen immerwährenden Schuldkomplex einzuimpfen. Das gesamte Weltbild dieser
(und nicht nur dieser) Religion ist darauf aufgebaut, dass der Mensch an sich
schon schuldig ist. An was, das darf sich dann jeder selbst ausdenken.

Irgendetwas findet sich schließlich immer, das gegen die Regeln der
Kirche oder heute gegen so genannte Gesetze, aufgestellt von Menschen
die bestimmte Interessen verfolgen, verstößt.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

Bandenkrieg in Frankfurt: Albaner vs. Marokkaner

 

Das Bahnhofsviertel in Frankfurt/Main wird immer mehr zu einem asozialen,
„bunten“ Sumpf der Kriminalität. Die obigen Szenen zeigt einer der wieder mal,
fast schon alltäglich stattfindenden Auseinandersetzungen – diesmal zwischen
verfeindeten Albaner- und Marokkaner-Gangs am 30.09.2017.

Der ganz normale Multi-Kulti-Alltag eben.

Oder wie das Merkel sagt :

Ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leb(t)en…?

2017 09 22 Sven Liebich vertreibt grünen Cem Özdemir aus der Stadt Halle

Terraherz

Svens Welt

War heut echt der Burner. Halles Einkaufsmeile zur Mittagszeit. Die Bühne der grünen Pädo-Partei war aufgebaut, Cem wurde erwartet. Aber wir kamen und mit uns das 12-Meter-Transparent: „Wer grün wählt, wählt KinderSEXer!“ (Unter dem SEX stand das F-Wort, welches per Aufklage nicht gestattet war, zu zeigen. Angeblich wegen des Jugendschutzes. Dabei ist das Transparent doch eine Manifestation digitalgedruckten Jugendschutzes. Eher sollte man öffentliche Auftritte der als Partei getarnten Grünen aus Jugendschutzgründen untersagen. Kommt noch ein 2ter Teil. Freut Euch drauf… Ach ja, den hier trotzdem schon mal teilen.

Ein Beobachter schrieb: „Als die Grünen zusammen packten, bin ich zu einer von ihnen und wollte wissen wo Czem ist? Hab extra Mittagspause frei genommenen weil ich viele Fragen habe?
„‚Oh das tut mir leid, aber er schafft es leider nicht. Und außerdem wegen dem Sven Liebich wollen wir das nicht, dass er sowas sieht“
„Mist, ich hatte so viel…

Ursprünglichen Post anzeigen 28 weitere Wörter

Erkenne, dass deine Eltern Rassisten sind!

Indexexpurgatorius's Blog

>>Es kann unangenehm und schmerzhaft sein, wenn die eigenen Eltern eine rassistisch geprägte Lebenseinstellung besitzen. In den meisten Fällen sehen sich deine Eltern vermutlich gar nicht als Rassisten und könnten abwehrend reagieren, wenn du ihnen gegenüber diese Bezeichnung verwendest. Möglicherweise basiert ihre Denkweise auch einfach auf einem veralteten kulturellen Rahmenwerk.


Ein Beispiel: Vielleicht sind deine Eltern der Meinung, dass es völlig in Ordnung ist, Dinge zu sagen wie: „Asiaten sind sehr klug und fleißig“.

Du wirst lernen müssen, wie du dich gegenüber deinen Eltern in Bezug auf ihre rassistischen Tendenzen effektiv äußern kannst.

Ziehe deine Eltern für ihre Worte und Taten zur Rechenschaft. Wenn sie in deiner Gegenwart etwas Rassistisches tun oder sagen, solltest du deinem Unmut darüber sofort Luft machen.

Woran erkennst du, dass deine Eltern Rassisten sind? Stell dir einfach folgende Frage:
„Folgt deine Familie typischen Traditionen aus deiner Kultur oder begehen sie lieber Traditionen aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 113 weitere Wörter