European Empire: Großeuropäisches Reich – Woran Europaparlamentarier arbeiten

von https://sciencefiles.org

Wissen Sie, dass in Europa am Großeuropäischen Reich gearbeitet wird, genau: im Europäischen Parlament. Das ist kein Witz, es ist eine Tatsache und kein geringerer als Guy Verhofstadt, gescheiterter belgischer Premierminister, der 2009 ins Europaparlament abgeschoben wurde, hat sie ausgeplaudert. Guy Verhofstadt ist der Brexit-Koordinator des Europäischen Parlaments, einen ungeeigneteren Politdarsteller hätte das Parlament kaum finden können. Er ist zudem der Vorsitzende der “Alliance of Liberals and Democrats for Europe (ALDE)”, der Travestie, zu der Liberalismus zwischenzeitlich in Europa geworden ist.

Am 14. September hat Verhofstadt auf dem derzeit in Bournemouth stattfindenden Parteitag der Liberal Democrats, die in Teilen von Britannien von LibDem (Liberal Democrats) in iLibDim (iliberal Dimwits) umbenannt wurden, einen Vortrag gehalten, den wir hier vollständig verlinken, nicht nur um den Kindergarten, der angeblich eine Partei sein will, zu zeigen, sondern um denen, die nicht glauben, dass Verhofstadt rund 12 Minuten sprechen kann, ohne auch nur ein Argument zu machen, Gelegenheit zu geben, sich 12 argumentfreie Minuten anzutun.

 

 

Das einzige, was an diesen 12 Minuten bemerkenswert ist, beginnt ab Minute 8:00 im Video. Es ist die Vision für die Europäische Union, das, was die Politdarsteller in Brüssel und die Kommission wohl derzeit aushecken, das Großeuropäische Reich. Denn, so sagt Verhofstadt in Bournemouth, die Welt der Zukunft ist eine Welt der Großreiche. China, Indien, die USA, sie sind Großreiche, Reiche, die mehrere Sprachen und Religionen umfassen (mehr Merkmale, anhand derer man Menschen unterscheiden kann, kennt Verhofstadt wohl nicht). Um im Konzert dieser Großreiche mitspielen zu können, um die europäischen sozialen, ökologischen und Arbeitsstandards halten zu können, müsse auch die EU zu einem Großreich „modernisiert“ werden, zu einem „European Empire“, sagt Verhofstadt.

Wieso Verhofstadt denkt, ein Zurück in die Zeit des Kolonialismus und der Großreiche, stelle eine Modernisierung dar, sei ein Schritt in die Zukunft, kann nur er erklären, dass er seine Utopie, eine Dystopie für uns, ohne das Vereinigte Königreich nicht zu verwirklichen können glaubt, ist offenkundig, denn er will die iLibDims zum Nukleus der Modernisierungsbewegung der Europäischen Union machen, die in ein Europäisches Großreich münden soll.

Was man von diesem Großreich zu halten hat, wird klar, wenn man weiß, dass die iLibDims gerade beschlossen haben, Artikel 50 zurückzunehmen (sofern Sie die Gelegenheit dazu bekommen) und die 17,4 Millionen Briten, die für einen Ausstieg aus der EU gestimmt haben, vor den Kopf zu stoßen. Das Großeuropäische Reich ist eines, das nicht auf demokratische Mitwirkungsrechte der Bevölkerung gebaut ist.

Dass sich Verhofstadt bei den iLibDims in guter Gesellschaft befindet, das zeigt das folgende Video, in dem Mitglieder dieser Partei des Nukleus des Großeuropäischen Reiches ihr Parteiprogramm am Strand von Bournemouth tanzen.

Wer geglaubt hat, unser Hinweis, nachdem es sich bei den iLibDims um einen Kindergarten handelt, sei übertrieben, der muss nun zugeben, dass wir doch tatsächlich nett gegenüber den iLibDims waren. Vor allem, vor diesem Hintergrund.

 

 

Dass Verhofstadt sich in der Gesellschaft findet, die ihm angemessen ist, das können wir auch belegen.

 

 

Die Brexiter sagen, dass Europa ein administratives Monster ist. Ein Selbstbedienungsladen für abgetakelte nationale Politiker, die nichts Besseres zu tun haben, als Anschläge auf die Freiheitsrechte ihrer Mitbürger auszuhecken.

Ich frage Euch, habt ihr den Glauben in eure Europäischen Führer verloren. Wollt ihr dieses großartige Projekt wegen kleiner britischer Nickligkeiten scheitern lassen?

Ich frage Euch, wollt Ihr das totale Europa, das europäische Großreich.

Wer hat das nun wieder etwas anders an anderer Stelle gesagt?

https://sciencefiles.org/2019/09/19/european-empire-groseuropaisches-reich-woran-europaparlamentarier-arbeiten/

Es ist vollbracht, Lampedusa bricht zusammen, Regierung entsendet Luxusliner um Invasoren aufzunehmen

Indexexpurgatorius's Blog

Zehn Tage Pd in ​​der Regierung waren genug und Lampedusa bricht bereits zusammen.

Die Rückkehr zur Offen-Grenz-Politik der PD-M5-Regierung löste die Hölle aus.

Heute kommen täglich Hunderte an die sizilianischen Küsten. Die letzten, zumindest während wir schreiben, sind die 67, die auf Pantelleria gelandet sind.
Sie kamen mit verschiedenen Schlauchbooten an, wie vor einigen Tagen in Lesbos (siehe Bild oben), die sanken, als sie die Insel erreichten. Sie wurden von den Carabinieri abgefangen, die sie zum Empfangszentrum in der Barone-Kaserne brachten.

Sie sind alle Tunesier, sie sind im Südwesten der Insel angekommen und wurden von einigen Bürgern gemeldet.

Und in den gleichen Stunden landeten 300 illegale Einwanderer in Lampedusa:

Aber es hätte das doppelte sein können, wenn die libysche Küstenwache in Abwesenheit von NGOs (3 von Salvini aufgrund des Sicherheitsdekrets bis vor dem Verlassen der Viminale außer Gefecht gesetzt) ​​nicht mehr als 300 illegale Einwanderer auf dem Weg nach Italien…

Ursprünglichen Post anzeigen 384 weitere Wörter

Altersarmut trifft uns mit voller Wucht!

 

Carsten Jahn

Am 19.09.2019 veröffentlicht

Der jährliche Bericht des paritätischen Wohlfahrtsverbandes und der Tafeln zeigt eine dramatische Zuspitzung der Altersarmut in Deutschland. Auch bei der Lebensmittelverschwendung wird seitens der Politik keinerlei Handlungsbedarf gezeigt.
Das europäische Ausland ist da sehr viel weiter.
In der Hinsicht sollte die Opposition endlich mehr Druck ausüben, wenn die etablierte Politik nicht willens ist.

#Altersarmut, #Rente, #Lebensmittel, #Tafel, #Deutschland, #Tschechien, #Frankreich, #AfD

Link Altersarmut:
https://www.tagesschau.de/inland/rent…

Link Lebensmittel Frankreich:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaf…

Link Lebensmittel Tschechien:
https://www.tagesschau.de/ausland/tsc…

▶▶ KOMMENTARBEREICH Bitte bleibt freundlich.
Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘, muss draußen bleiben.
Wenn euch der Kanal gefällt, lasst ein Abo da, vielen Dank!

Meine Webseite:
https://teamheimat.com/
E-POST: carstenjahn@hotmail.de

Falls YouTube diesen Kanal sperren sollte hier,
das Prometheus Netzwerk:
https://pro-de.tv

Bichute Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/J6yW…

Telegram:
https://t.me/HeimatgewaltfreiVereint

Twitter (TEAM HEIMAT):
https://twitter.com/JahnTeam

Social Media VK:
https://vk.com/public169982895

Facebook:
https://www.facebook.com/Carsten-Jahn…

Brexit-Update: Das miese Spiel der EU

von https://sciencefiles.org

Gerade hat die Tagesschau es wieder gemeldet:

„Das Treffen von EU-Kommissionschef Juncker mit dem britischen Premierminister Johnson ist ohne Ergebnis geblieben. Die britische Seite habe erneut keine Vorschläge zur Nordirland-Problematik gemacht, hieß es von der EU.“

Es habe erneut keine Vorschläge von Seiten der britischen Regierung gegeben. So steht zu Beginn des Tagesschau Textes, so hat die EU verlautbart und so geht es im Text weiter – mit einer Erklärung von Juncker, nach der noch keine „rechtswirksamen Vorschläge“, was auch immer das sein soll, gemacht wurden.

Das ist gelogen.

Die britische Regierung hat einen sehr konkreten Vorschlag dazu gemacht, wie der Backstop, also der Versuch der EU, das Vereinigte Königreich zu spalten und Nordirland dauerhaft auszugliedern, beseitigt werden kann (Näheres zum Backstop findet sich hier und hier).

Die Vorschläge der britischen Regierung, die der EU übermittelt wurden und von denen die EU behauptet, es gäbe sie nicht, wurden gestern von Robert Peston, dem Chefredakteur von ITV bekannt gemacht. Sie sehen im Einzelnen vor:

  • Einen einheitlichen Markt für Agrarprodukte zwischen Nordirland und der Republik Irland.
  • Sporadische Pass- und Güterkontrollen, die nicht an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland, sondern im jeweiligen Landesinnern durchgeführt werden.
  • Weder das Vereinigte Königreich noch Nordirland verbleiben im gemeinsamen EU-Markt.
  • Wenn die EU Regulationen für den Agrarbereich erlässt, die für Irland und Nordirland gelten, hat das Parlament in Belfast ein Veto-Recht (so genanntes Stormont Lock).

Das letzte Element, ein basisdemokratisches, das der politischen Vertretung der Nordiren die Möglichkeit gibt, Regulationen und Direktiven, die in Brüssel so häufig und so gerne für den Agrarbereich erlassen werden, für Nordirland abzulehnen, ist wohl der Knackpunkt des Vorschlags. Es ist hinreichend bekannt, dass man in der EU und den meisten ihrer Mitgliedsstaaten erhebliche Probleme mit demokratischer Mitbestimmung der Bevölkerung außerhalb des im Abstand von vier Jahren stattfindenden Urnenrituals hat.

Auch das sonstige Verhalten der Vertreter der EU, einerseits die Existenz konkreter Vorschläge zu leugnen, also offen zu lügen, andererseits zu versuchen, den britischen Prime Minister zu demütigen, macht wenig Hoffnung, dass es möglich sein wird, ein neues Withdrawal Agreement auszuhandeln, wenngleich britische Kommentatoren der Ansicht sind, allein die Tatsache, dass die EU-Unterhändler es nicht mehr kategorisch ausschließen, über ein neues Withdrawal-Agreement zu verhandeln, sei schon ein gutes Zeichen.

Wir teilen diese Ansicht nicht.

 

 

Die EU versucht ein Hühnchenspiel (Chicken-Game) zu spielen und allen, die gerne aus der EU austreten würden, zu zeigen, wie hoch die Kosten dafür sein werden. In diesem Bemühen wird die EU-Kommission den eigenen Karren gegen die Wand fahren, so wie sie es mit dem Versuch getan hat, Boris Johnson anlässlich seines Besuches in Luxemburg durch einen „spontan“ auftauchenden und erstaunlich gut mit “spontan” gefertigten Plakaten und einer “spontan” organisierten Lautsprecheranlage, für die noch spontaner ein Stromanschluss organisiert wurde, ausgerüsteten Mob einzuschüchtern – ein Umstand, der in den öffentlich-rechtlichen Medien seltsamerweise totgeschwiegen wird, der im Vereinigten Königreich aber dazu geführt hat, dass nun selbst Bürger, die Boris Johnson nicht mögen, die Remain gewählt haben und eigentlich in der EU bleiben wollten, diesem unanständigen Haufen lieber heute als morgen den Rücken zukehren wollen.

 

 

 

Xavier Bettel, der Bürgermeister von Luxemburg, der dort Premierminister genannt wird, hat die mehrfache Bitte, die gemeinsame Pressekonferenz nach innen zu verlegen, weil eine Pressekonferenz angesichts des bestellten Mobs nicht möglich war, mehrfach abgelehnt. Das Ganze war offensichtlich von langer Hand geplant.

https://sciencefiles.org/2019/09/18/brexit-update-das-miese-spiel-der-eu/

Es war alles ein Bluff, Frankreich und Deutschland schicken die Invasoren der NGO’s nach Italien zurück

Indexexpurgatorius's Blog

Es war ein Bluff. Sogar die Republikaner geben es zu: Es wird keinen Automatismus bei den sogenannten „Umsiedlungen“ illegaler Einwanderer geben, die von NGOs und EU-Militärschiffen im Falle der Wiederherstellung der berüchtigten Mission „Sophia“ befördert werden. Sie werden alle in Italien bleiben.

Von Zeit zu Zeit können einige Länder, jedoch ohne Verpflichtung, eine Quote für illegale Einwanderer festlegen. Und auf jeden Fall sind es – wie wir erwartet hatten – anerkannte Flüchtlinge (weniger als 15% der Gesamtzahl) die sie nehmen wollen, und keine illegalen Einwanderer.

https://www.docdroid.net/ur7xqPU/document181.pdf

Die einzige Lösung besteht darin, sie zurückzubringen und die NRO außer Gefecht zu setzen. Stattdessen öffnen sie die Häfen wieder und verwandeln Italien wieder in ein riesiges Flüchtlingslager. Von Nichtflüchtlingen.

Darüber hinaus bereitet sich die PD darauf vor, den Verkehr direkt an humanitäre Menschenhändler auszulagern:

Die PD ist bereit, die NGOs zu institutionalisieren, indem sie illegale Menschenhändler von Libyen nach Italien für Seetaxis unter…

Ursprünglichen Post anzeigen 296 weitere Wörter

Post von Müller 17.09.2019

 

Qlobal-Change

Am 17.09.2019 veröffentlicht

Quelle: https://m.facebook.com/story.php?stor…

⚠️ Unser Telegram Kanal: https://t.me/QlobalChange ⚠️
DOWNLOAD & REUPLOAD aller unserer Videos ausdrücklich ERWÜNSCHT! Unsere kostenlose Arbeit sollte überall kostenlos erreichbar sein.

Dieser Kanal ist nicht monetarisiert und es werden weder Anzeigen geschaltet noch Spenden angenommen. Wir verdienen nicht daran. Dieser Kanal ist ein Werkzeug zum Erwachen [rote Pille]. Eine Sammlung von Wahrheit. Wenn wir eine Person aufwecken, ist es die Zeit wert, die wir investiert haben. WWG1WGA!

ACHTUNG: Es gibt einige Trolle, die versuchen uns nachzumachen, zu faken oder Profit aus unserer Arbeit zu ziehen. Wir werden NIEMALS finanzielle Mittel annehmen. Diese Trolle sind leicht an ihrem unseriösen Verhalten, Beleidigungen, Falschmeldungen, fanatischen Übertreibungen, Spaltung sowie emotionalen Ausbrüchen zu erkennen. Beachtet bitte das nur dieser Kanal und nachfolgende Quellen tatsächlich von uns sind (auch im Falle von Zensur als Backchannels):

⚠️ 🔴 Hier gehts zum Blog:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://qlobal-change.blogspot.com/

⚠️ 🔴 Hier gehts zum Forum:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
http://qlobal-change.square7.ch

⚠️ 🔴 Folge uns auf Twitter:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://twitter.com/qlobalchange
@qlobalchange

⚠️ 🔴 ALLE Q-Drops auf deutsch:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://www.qmap.pub/?lang=de

⚠️ 🔴 Bitte Abonniert auch unseren Bittube Kanal (Zensur-Vorbeugung):
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://bit.tube/Qlobal-Change

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Deutsch 🇩🇪🇦🇹🇨🇭:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChange

⚠️ 🔴 Telegram Kanal USA 🇺🇸:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeUSA

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Italia 🇮🇹:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeItalia

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Brasil 🇧🇷
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeBrasil

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Portugal 🇵🇹
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangePortugal

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Russia 🇷🇺
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeRussia

⚠️ 🔴 Telegram Kanal España 🇪🇸
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeEspana

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Japan 🇯🇵
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeJapan

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Polska 🇵🇱
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangePolska

#qlobalchange #qanon #deutsch

• ᠌ ᠌ •

Italien: Explosion in Erdölraffinerie

Italien: Explosion in Erdölraffinerie

Symbolbild: Eingang der Ölraffinerie ENI in Taranto, Italien, 21. September 2018.
Im italienischen Sannazzaro de‘ Burgondi, in der Provinz Pavia, ereignete sich am Dienstagmorgen eine Explosion in einer Erdölraffinerie. Das italienische Energieunternehmen ENI hat Berichte über eine Explosion in einer seiner Anlagen in Sannazzaro de‘ Burgondi bestätigt.

Italienische Lokalnachrichten berichten von einer lauten Explosion und starkem Rauch, der kilometerweit zu sehen ist. Die Feuerwehr ist vor Ort und versucht, den Brand zu löschen. Verletzte soll es nicht geben, so die Betreiberfirma der Erdölraffinerie ENI. Die Situation sei unter Kontrolle. Das Ausmaß der Schäden an der Anlage ist bislang nicht bekannt. Bürgermeister Roberto Zucca geht nicht von Umweltschäden aus.

Das Feuer brach um 6:35 Uhr aus. Die Ursache ist bislang unbekannt. Die Erdölraffinerie ist die größte ihrer Art in Italien. Es ist nicht das erste Mal, dass hier ein Brand ausgebrochen ist. Bereits im Februar 2017 und im Dezember 2016 hat es hier gebrannt.

Bilder der Explosion:

https://deutsch.rt.com/europa/92364-italien-explosion-in-olraffinerie/

#ITALIEN: NACH RADIKALER WENDE IN DER #MIGRATIONSPOLITIK WILL #SALVINI MIT #VOLKSENTSCHEIDEN DRUCK AUF #LINKE- #REGIERUNG MACHEN!

Abakus.News

Nach Inthronisierung der links-roten #Regierung in #Italien und vorläufiger „Entmachung“ des engagierten #Patrioten Matteo #Salvini als #Innenminister, hat dieser im Rahmen einer #Kundgebung vor tausenden Unterstützern in der norditalienischen Stadt #Pontida den entschlossen #Widerstand und erbitterten #Kampf gegen die #Machthaber angekündigt.

Unter frenetischem Jubel seiner Anhänger kündigte er zudem seine baldige Rückkehr an die #Macht an. Die Arbeit der Regierung soll insbesondere durch den aktiven Einsatz von #Volksentscheidungen ausgebremst werden. Nach der radikalen Wende in der #Migrationspolitik muss befürchtet werden, dass nunmehr das Tor zum #Mittelmeer wieder sperrangelweit geöffnet wird und wie in 2015/2016 hunderttausende illegale #Migranten aus #Afrika den europäischen Kontinent via Italien fluten werden.

“Der ehemalige italienische Innenminister Matteo Salvini hat massiven Widerstand gegen die neue Regierung in #Rom angekündigt. Bei einer Kundgebung in der norditalienischen Stadt Pontida erklärte er vor Tausenden Anhängern, dass seine #Partei #Volksabstimmungen auf den Weg bringen werde, um die Arbeit der #Koalition auszubremsen.

Ursprünglichen Post anzeigen 196 weitere Wörter

Berlin sagt neuer Italien-Regierung zu: Jeder vierte Migrant wird aufgenommen

Unbenanntes Design(20)
Die neue italienische Regierung, deren Existenz maßgeblich Angela Merkels Strippenziehen im Hintergrund zu verdanken ist, will mit Paris und Berlin einen neuen Migrationsdeal vereinbaren. Das berichtete zuerst die italienischen Zeitung „La Repubblica“. Ein System zur automatischen Verteilung von Migranten aus dem Mittelmeer soll eingerichtet werden, berichtet „n-tv“. Paris und Berlin haben bereits zugesagt, je ein Viertel der Migranten aufzunehmen. Italien will Medienberichten zufolge zehn Prozent der Migranten übernehmen.

Weitere Staaten, die Migranten aufnehmen wollen, sollen Luxemburg, Malta, Portugal, Rumänien und Spanien sein. Grundsätzlich ablehnen reagierten Tschechien, Polen, Ungarn und die Slowakei. Bei einer Verweigerung der Flüchtlingsaufnahme sollen den Verweigerer-Ländern Strafzahlungen drohen.

Aus Diplomatenkreisen in Brüssel soll es geheißen haben, dass „hochrangige Experten“ entsprechende Gespräche vorbereiten sollen. Am 23. September werden sich mehrere EU-Innenminister in Malta treffen, Anfang Oktober tagt der EU-Ministerrat in Luxemburg.

Die neue italienische Regierung will zudem das Dublin-Abkommen abschaffen, wonach jeder Migrant in dem Land bleiben müsste, in dem er zuerst EU-Boden betreten hat. Regierungschef Conte, der mit Merkel paktiert, will am kommenden Mittwoch mit Präsident Macron darüber sprechen, wenn dieser in Italien zu Besuch erwartet wird. Vermutlich soll das Dublin-Abkommen unter den „Merkel-regierten“ Ländern abgeschafft oder modifiziert werden.

Kommende Woche wird die neue italienische Innenministerin Lamorgese zu Besuch in Berlin eintreffen. Lamorgese hatte bereits mit Horst Seehofer telefoniert, welcher sagte: „Wir brauchen dringend eine neue europäische Asylpolitik“. Zugleich forderte Seehofer die Bundesländer zu größeren Anstrengungen bei der Rückführung ausreisepflichtiger Asylbewerber auf.

https://www.watergate.tv/berlin-sagt-neuer-italien-regierung-zu-jeder-vierte-migrant-wird-aufgenommen/