Gerhard Breunig : Jetzt bin ich schon der Volksverhetzer


Die Mühlen der „Justiz“ in der Treuhandverwaltung „Germany“ mahlen langsam, sehr langsam.
Möglicherweise liegt es daran, dass es über zwei Jahre gedauert hat, bis meinem Artikel
„Der Merkeltrick – oder wie man sein Volk verschwinden lässt“, von der BRD Zensurbürokratie
nun doch noch die entsprechende Würdigung zuteil wird. Einige meiner Leser erinnern sich
möglicherweise noch daran.

Am 13.September letzten Jahres war ein Trupp der „POLIZEI“ Abteilung „Staatsschutz“
in mein Haus eingedrungen, hatte meine Frau erschreckt und unter Androhung von
körperlicher Gewalt meinen Computer gestohlen. Vier Mann waren dazu nötig, dieses
glorreiche Werk bei einem friedlichen und bis dato völlig unbescholtenen Menschen
zu verrichten.

Am 5. Dezember 2017 ist es jetzt doch noch soweit. Eine Richterin des Amtsgerichtes
Lampertheim findet sich allen Ernstes dazu berufen, eine „Verhandlung“ wegen
Volksverhetzung wegen besagten Artikels anzusetzen und ich bin dazu eingeladen
worden – natürlich nicht freundlich.

Dabei war und bin ich jederzeit bereit, jeden substantiellen Schaden, der durch die im
Artikel geschriebenen Zeilen entstanden ist, ohne wenn und aber auszugleichen, wenn sich
denn ein lebender Mensch bei mir meldet und nachprüfbare Beweise zu einem substantiellen
Schaden vorlegt, der ihm durch meinen Text entstanden ist.

Um einen substantiellen Schaden scheint es allerdings bei dieser Sache gar nicht zu
gehen, denn ich bekam auf mein Angebot bislang keine Antwort. Es geht demnach um eine
Art von „Gedankenverbrechen“ – also um etwas, das man im freiesten Deutschland aller
Zeiten nicht denken oder gar sagen darf. Kurz, es geht um ein absolut fiktives „Verbrechen“,
für das es zur Verurteilung lediglich einer entsprechenden Meinung des „Gerichtes“
und eines Gummiparagraphen bedarf.

Während ich dank meiner Herkunft nach Ansicht der BRD-Zensurgremien den Begriff
„Köterrasse“ als rechtlich gegeben akzeptieren muss, scheint ein “veritabler
Zuchtbulle“ bereits absolut „verhetzend“ zu sein.

Wir erkennen also: Deutsche Schäferhunde (Köter) werden von den BRD Zensur-Gesetzen
nicht geschützt, Kühe (Bullen) hingegen schon. Und dabei hieß es doch schon im
bekannten Orwell Roman Animal Farm: Alle Tiere sind gleich, nur die Schweine sind
gleicher.

Dabei ging es in besagtem Artikel eigentlich gar nicht um die Schulz`schen Goldstücke
sondern um den Hooten Plan von 1943 und um die verblüffenden Parallelen dieses Plans
zu heute. Es ging ebenfalls um Angela Dorothea Kasner (Künstlername Angela Merkel)
und deren Coudenhove-Kalergi Medaille.

Es ging um Aussagen GRÜNER Politiker und um einen realistischen Blick auf die
Situationim September 2015, als ein riesiges Heer, hauptsächlich bestehend aus
jungen Männern,ungehindert ins Land strömen konnte.

Besonders erschreckt war ich, als das von mir prognostizierte Szenario bereits
zu Silvester 2016, also nicht einmal drei Monate später, in Köln und vielen
anderen deutschen Städten zur brutalen Realität wurde.

Was ist falsch daran, in einem Artikel, der die von Hooton empfohlene
Umzüchtung der Deutschen behandelt, von „Zuchtbullen“ zu schreiben?

Zur ehrlichen Geschichtsaufarbeitung gehören eben manchmal auch unangenehme Fakten.

Selbst der ebenfalls verwendete Begriff „Niedrig IQ Fraktion“ ist wissenschaftlich
durch viele Studien belegt. Selbst der mainstream hat inzwischen erkannt, dass nicht
nur Raketentechniker, Diplom-Chemiker und Astro-Physiker sondern auch jede Menge
Analphabeten gekommen sind.

Es ist auch kein Geheimnis, dass um die 80% der Menschen jung und männlichen
Geschlechts sind, die an dieser von der UNO geplanten Völkerwanderung teilnehmen.

Den kompletten Artikel finder Ihr hier : Deutschland Pranger

6 Kommentare zu “Gerhard Breunig : Jetzt bin ich schon der Volksverhetzer

  1. Pingback: Gerhard Breunig : Jetzt bin ich schon der Volksverhetzer | volksbetrug.net – Der Migrantenmob in Richtung Deutschland muss gestoppt werden – JETZT !!!

  2. Weiss doch jeder… man darf in D und Ö schon lange nimmer offen auftreten. Sie machen dich fertig. 12000 Verhandlungen wegen Meinungsverbrechen in D und rund 2500 ( bei 1/10 der Bevölkerung ggü D ) zeigt doch ganz klar was Sache ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.