David gegen Goliath – Aber wir alle sind der Sturm!

 

Jette Limberg

https://www.aerzte-fuer-den-frieden.de

Telegram: https://t.me/aerzte oder direkt: https://t.me/s/aerzte

Unterstützung für die mutige Kinderärztin Dorothea Thul in ihrem unermüdlichen Kampf für die Kinder.

Netzwerk von Ärzten und Anwälten steht an ihrer Seite.

WIR ALLE SIND DER STURM!

David gegen Goliath:

Spendenaufruf für Anwaltskosten einer unerschrockenen Kinderärztin: Unsere ärztliche Kollegin, Frau Dorothea Thul, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin aus Hermeskeil braucht unsere Hilfe! In ihrer Eigenschaft als Kinderärztin wurde sie erstmals vor ca. 7 Jahren – ohne die wahre Dimension anfangs auch nur zu ahnen – mit konkreten Anknüpfungspunkten konfrontiert, die auf einen Pädo-Sumpf in Rheinland Pfalz schließen lassen könnten. Im Laufe der Jahre verdichtete sich für sie dann der Verdacht eines grausamen Zusammenspiels von Jugendämtern, Justiz, Politik, Kirche, Ärzten und Kinderheimbetreibern. Sie hat in diesen Bereichen dann unermüdlich recherchiert, und aufgedeckt und dokumentiert was ihr möglich war. Sie hat Grund zu der Annahme, dass die Verstrickungen bis in die höchsten Kreise reichen können. Es begann, als sie im Rahmen ihrer Arbeit in der Frühförderung bei sehr vielen Kindern den begründeten Verdacht auf sexuellen Missbrauch erhob und auch schriftlich dokumentierte. Bereits seit sieben Jahren versucht man, sie einzuschüchtern und ihr die finanzielle und berufliche Existenzgrundlage zu nehmen. Sie wurde überfallen, zusammengeschlagen und in die Psychiatrie verfrachtet. Ihr wurde der Führerschein entzogen und ihr Haus mit dubiosen Zwangshypotheken belegt, die jetzt zur Zwangsversteigerung führen sollen. Es wurde und wird Rufmord begangen. Besonders hat man es auf ihre ärztliche Approbation abgesehen, um zu verhindern, dass sie auch künftig Gutachten schreibt, in denen sie den Verdacht auf sexuellen Missbrauch dokumentiert. Zusätzlich engagiert Dorothea Thul sich aktuell auf Corona Demos und klärt als Ärztin über die fragwürdigen medizinischen Aspekte u.a. der Maskenpflicht auf. Ihr derzeitiges Problem hat mit ihrer politischen Aktivität aber ganz sicher „rein gar nichts“ zu tun ….

Es wurde beim Amtsgericht Hermeskeil Strafanklage gegen sie erhoben, wegen Beleidigung im Internet und auf Demos gemachter Äußerungen. Die Gegner sind hochkarätig: – Bundesgesundheitsminister Spahn höchst persönlich – Malu Dreyer, Ministerpräsidentin Rheinland Pfalz – Herbert Mertin, Justizminister von Rheinland Pfalz – Roger Lewentz, Innenminister von Rheinland Pfalz Durch einen Post in den freien Medien wurde ich – ebenfalls politisch aktive Ärztin – auf diese Kollegin aufmerksam, rief sie an und erfuhr ihre Geschichte. Es sind nicht nur Beweise gesichert – jetzt steht ihr ein Netzwerk mutiger Aufklärer zur Seite und unerschrockene Rechtsanwälte, die sie nicht nur vor den juristischen Vernichtungsangriffen schützen, sondern auch beim Aufdecken eines vielleicht sehr schmutzigen Sumpfes zur Seite stehen. Unsere Privatinitiative braucht finanzielle Unterstützung! Allein schaffen wir es nicht. Auch der engagierteste Anwalt muss seinen Lebensunterhalt bestreiten. Über jede Einnahme und Ausgabe werde ich genauestens Buch führen und auf Anforderung Rechenschaft ablegen. Eventueller Überschuss würde Anwalts- /Gerichtskosten ähnlich gelagerter Fälle (Aufdeckung von Kindesmissbrauch / ritueller Gewalt) zufließen. Jette Limberg-Diers – Ärztin –

IBAN: DE93230527500086002219

BIC: NOLADE21RZB

Kontoinhaber: Jette Limberg-Diers

Überweisungen bitte unbedingt unter folgender Angabe:

„Spende Unterstützung Kinderärztin Dorothea Thul“

Hacker erbeuten Daten von Promis aus mutmaßlichem Pädophilen-Ring

Unbenanntes Design(3)
Einem Bericht der „BBC“ zufolge, ist in den USA die Webseite einer Anwaltskanzlei gehackt worden, die Stars wie Robert de Niro oder Rod Stewart als Mandanten vertritt. Die Webseite der Anwaltskanzlei Grubman Shire Meiselas & Sacks ist nicht mehr in Betrieb und die Hacker behaupten, 756 Gigabyte Daten einschließlich persönlicher Emails und Verträge erbeutet zu haben.

Angeblich haben die Hacker einen Screenshot von Madonnas Verträgen gemacht und drohen nun mit Veröffentlichung, wenn nicht ein entsprechendes Schutzgeld bezahlt wird. Wie hoch die Summe ist, die die Hacker fordern, ist allerdings nicht bekannt. Die New Yorker Anwaltskanzlei sagte, sie habe ihre Kunden über den Hack informiert und arbeite nun mit Cyber-Sicherheitsexperten der FIrma Emsisoft zusammen.

Die Kanzlei bestätigte den Medien, Opfer eines Cyberangriffs geworden zu sein: „Wir haben Experten aus der ganzen Welt engagiert, die sich auf Cyberangriffe spezialisiert haben und wir arbeiten rund um die Uhr an der Lösung des Problems.“ Die Kanzlei soll Aufzeichnungen von über 200 hochkarätigen, berühmten und reichen Personen gespeichert haben, welche nun offenbar den Hackern in die Hände gefallen sind.

Einige der „hochkarätigen“ Kunden sind Musiker wie Elton John, Barbra Streisand, Rod Stewart, Mariah Carey, Bruce Springsteen, Lady Gaga, Madonna und U2. Weitere bekannte Mandanten der Kanzlei sollen Andrew Lloyd Webber, Robert de Niro, Bette Midler und Mike Tyson sein. Die unter dem Namen REvil bekannten Hacker hatten zuvor im Januar das Devisenhandelsunternehmen Travelex mit Lösegeldern in Form von Krypto-Währung erpresst. Wenn Lösegeld in Krypto-Währung bezahlt wird, ist es durch die Verschlüsselung kaum möglich, die Erpresser bzw. den Weg des Geldes nachzuverfolgen.

Nach Angaben des Cyber-Sicherheitsunternehmens Emsisoft sollen Bilder von Madonnas Vertrag ihrer Welttournee 2019-20 bereits online gestellt worden sein. Die Hacker haben auch ein Bild online gestellt, das angeblich das Verzeichnis gestohlener Daten mit Datenordnern der Kunden der Kanzlei zeigt. Emsisoft sagte, wenn die Forderungen der Hacker nicht bezahlt würden, würde dies zu der Veröffentlichung der gehackten Informationen und Daten führen. Wenn gezahlt würde, würde man wenigstens die Zusage von den Erpressern bekommen, dass die Daten gelöscht werden. In jedem Fall können die Daten, je nach Absicht der Hacker, dennoch veröffentlicht werden und sei es nur, um den betreffenden Personen zu schaden und sie bloßzustellen.

Interessant ist, dass ausgerechnet diese Anwaltskanzlei gehackt wurde. Denn offenbar ist ganz Hollywood dort als Kunde vertreten, genau jene Kreise, welche in den letzten Wochen durch Pädophilie, Kinderhandel, Sexhandel, Menschenhandel und Kinderfolter Schlagzeilen gemacht haben. Die Erbeutung der Daten aus ausgerechnet dieser Kanzlei dürfte nicht zufällig geschehen sein. Wer weiß, was jetzt noch so alles über die „Stars“ ans Tageslicht kommt und wer noch so alles zu diesen Kinderhandelskreisen gehört. Wir dürfen gespannt sein. Lesen Sie hier weiter.

https://www.watergate.tv/hacker-erbeuten-daten-von-promis-aus-mutmasslichem-paedophilen-ring/

ALAIN BERSET – Der CORONA-BETRÜGER & BUNDESRAT fördert PÄDOPHILE Kunst !!!

von https://www.legitim.ch

Als der Jeffrey Epstein-Skandal platzte, hat die ganze Welt mitbekommen, dass der „elitäre“ Pädosumpf real ist und bis in die obersten beziehungsweise bis in die untersten Etagen der Gesellschaft reicht. Spätestens seit dem Fall Dutroux ist auch klar, dass die Gewaltentrennung in heiklen Situationen ausgehebelt werden kann. Anders lässt es sich schlichtweg nicht erklären, dass wegen eklatanter Fehler bei den Polizeiermittlungen ganze 27 Zeugen auf mysteriöse Art und Weise verschwanden. (vgl. Wikipedia.org) Am Beispiel des Sachsensumpfes in Deutschland, der Grégory Affäre in Frankreich, dem Fall Jimmy Savile in England oder des Basler Tierkreises in der Schweiz wird überdeutlich, dass das unfassbare Versagen der Justiz weltweit Schule gemacht hat; besonders wenn es um den „elitären“ Pädosumpf geht.

Aufgrund der Befundlage muss leider davon ausgegangen werden, dass der Sumpf innerhalb der Regierungen sehr tief ist. Am Beispiel des Epstein-Skandals wurde auch bekannt, dass Pädophilenringe von Geheimdiensten als Erpressungsringe benutzt werden, um einflussreiche Persönlichkeiten in die Falle zu locken. (vgl. TheSun.co.uk)

Der Gesundheitsminister und der pädo-satanische Vatikan

Bersets steile Karriere ist ein typisches Merkmal für die Zugehörigkeit zum pädo-satanischen Kult der Machtelite. Wer dazugehört, wird vom Netzwerk in die Schlüsselstellen der Macht befördert.

Berset wurde bereits im jungen Alter von 32 Jahren in den Ständerat gewählt, ehe er 2012 mit 39 Jahren zum zweitjüngsten Bundesrat aller Zeiten gekürt wurde. Bei der exklusiven Feier gehörte der zweifelhafte Bischof Charles Morerod zu den geladenen Gästen. (vgl. Blick.ch & Bund.ch)

Dass Berset dem ebenfalls von Pädoskandalen geprägten Papst Franziskus immer noch den roten Teppich ausrollt, ist auch inakzeptabel. Bischof Morerod war beim politisch motivierten Papstbesuch von 2018 selbstverständlich dabei. (vgl. kath.ch)

Der Gesundheitsminister und die pädo-satanische „Kunst“

Wer das offizielle Narrativ hinterfragt, weiss, dass der Pizzagate-Skandal real ist. Liz Crokin, die amerikanische Journalistin, preisgekrönte Autorin und Anwältin für Opfer von Sexualverbrechen arbeitete während vielen Jahren für diverse Mainstream Medien und gehört zu jenen Journalisten, die den Pizzagate-Skandal gründlich aufgearbeitet haben. Sie gehört ausserdem zu den Protagonisten der meistgesehenen Doku des Jahres, die den pädo-satanischen Kult der Machtelite und die Verbandelung mit den Mainstream-Medien und der CIA beleuchtet. „Out of Schadows“ wurde von erfahrenen Hollywood-Insidern mit professionellen Mitteln produziert und erreichte auf Youtube bereits nach wenigen Tagen über 10 Millionen Abrufe. Warum die Massenmedien nicht darüber berichtet haben, liegt auf der Hand.

Tipp: Out of Shadows wurde auf Deutsch synchronisiert und ist kostenlos auf Youtube verfügbar. (Liebe Astrid, vielen herzlichen Dank für die Übersetzung!) Veröffentlichte FBI-Akten zeigen, dass Symbolik zur Geheimsprache der Pädophilen gehört. (vgl. DailyMail.co.uk & Wikileaks.org)

Gemäss den FBI-Ermittlungen stehen diese Symbole für sexuelle Vorlieben von Pädophilen. Nun stellt sich die Frage, warum der Gesundheitsminister Berset mit Nähe zu fragwürdigen Vertretern des Vatikans ausgerechnet mit „Künstlern“ Selfies macht, die offensichtlich mit der pädophilen Geheimsprache vertraut sind.

Hast du eigentlich nichts Besseres zu tun?

Julian Zigerli veröffentlicht auf Instagram regelmässig Bilder, deren Symbolik äusserst fragwürdig ist. (vgl. @julianzigerliofficial & @julianzigerli84)

Interessant ist auch einer seiner aktuellsten Instagram-Beiträge:

(Ob er damit vielleicht ausdrücken will, dass er ein Sklave des satanischen Kults ist?)

Anmerkung: Seit Alain Berset das Departement des Inneren führt, gewann Zigerli gleich fünfmal in Folge (2012, 2013, 2014, 2015, 2016) den Schweizer Kulturpreis für Design. (vgl. schweizerkulturpreis.ch) So viel zum Thema „steile Karriere“, wenn man vom „Netzwerk“ gefördert wird.

Nebst Julian Zigerli steht Bundesrat Berset auch anderen fragwürdigen „Künstlern“ nahe. Er liess sich mehrmals mit dem Libanesen Nadim Karam ablichten, dessen Instagram-Account ebenso mit fragwürdiger Symbolik durchsät ist.

Einige der gezeigten Motive erinnern stark an die verstörende Sammlung von John Podesta, dem ehemaligen White House Chief of Staff unter Bill Clinton, Counselor to the President unter Barack Obama und Vorsitzenden der Hillary Campaign von 2016.

Anmerkung: Dass Alain Berset auf seinem Facebook-Profil im Namen der Schweiz für Leute wirbt, die auf pädo-satinische Kunst stehen, ist schlichtweg unterirdisch.

Alain Berset, der Corona-Schwindel und Bill Gates

Bill Gates tätigte auf Anweisung von Jeffrey Epstein eine 2-Millionen-Spende, deren Ursprung wiederum vertuscht werden sollte. (vgl. The New Yorker & The Guardian)

Des Weiteren weigerte sich Bill Gates zu erklären, warum er in Jeffrey Epsteins ominösen Privatjet „Lolita-Express“ mitflog. (vgl. Daily Mail) Nun lässt sich das Bundesamt für Gesundheit im Rahmen der Corona-Krise von sogenannten Experten beraten, die von der Bill & Melinda Gates Foundation finanziert werden. (vgl. uncut-news.ch & admin.ch). In der Deklaration des Bundesamtes für Gesundheit in Bezug auf mögliche Interessenkonflikte steht:

Vorgehen bei scheinbaren Interessenkonflikten: keine Einschränkungen.

Wenn das Sekretariat, das Präsidium oder mindestens drei Mitglieder der EKIF/CFV Zweifel haben an der Fähigkeit einer Fachperson, ihre Arbeit unabhängig und frei von direktem und indirektem Druck ausführen zu können, wird der fragliche Fall an das Eidgenössische Departement des Innern zur Beurteilung und eventuellem Handeln weitergeleitet.

Konkret: Wenn also sogenannte Experten aus dem versumpften Umfeld der Bill & Melinda Gates Foundation die Schweizer aufgrund einer Scheinpandemie entrechten und im gleichen Zug noch die Volkswirtschaft ruinieren, werden diese von Alain Berset und seinem fragwürdigen Departement einfach so abgesegnet. Tipp: In seiner neusten Analyse entflechtet Oliver Janich das satanische Netzwerk um Bill Gates mit chirurgischer Präzision.

 

 

Die Mär von der Corona-Übersterblichkeit

Die langjährigen Sterberaten bestätigen, dass es in der Schweiz während der Corona-Krise zu keinem Zeitpunkt eine Übersterblichkeit gab. (vgl. K-Tipp Nr. 8 22. April 2020)

Anmerkung: Das Gesundheitsministerium hat das Land offensichtlich schamlos verraten und die Rolle der Massenmedien, die mit irreführenden Berichterstattungen eine folgenschwere Massenhysterie auslösten, ist mehr als verwerflich.

Lichtblicke

Es finden weltweit Demonstrationen gegen den Corona-Betrug statt. Selbst in der Schweiz protestieren Tausende gegen den offensichtlichen Landesverrat.

Das US-Justizministerium lässt die Anklage gegen General Flynn fallen!

General Flynn und sein Sohn, die für die Trump-Campaign arbeiteten und öffentlich für eine Untersuchung gegen Hillary Clinton in Sachen Kindesmissbrauch und gegen Obama wegen unlauterer Unterstützung von Terroristen plädierten, wurden deswegen an den medialen Pranger gestellt. (vgl. BBC)

FBI-Akten, die letzte Woche deklassifiziert wurden, belegen, dass General Flynn anschliessend und vermutlich infolgedessen von hochrangigen, offensichtlich korrupten FBI-Agenten in eine Falle gelockt wurde, um eine angebliche Verschwörung mit Russland zu konstruieren. Aufgrund des neuen Beweismaterials beschloss das Justizministerium, die Anklagen gegen Flynn fallen zu lassen. (vgl. FoxNews)

General Flynn hat eine wichtige Botschaft für uns alle:

 

 

Fazit: Die langjährigen Sterberaten bestätigen, dass es während der Corona-Krise in der Schweiz zu keinem Zeitpunkt eine Übersterblichkeit gab. Dass das Bundesamt für Gesundheit das Land verraten hat und sich der Gesundheitsminister von Agenten aus dem versumpften Umfeld der Bill & Melinda Gates Foundation beraten lässt, ist ein Skandal. Bersets Vorliebe für geschmacklose „Kunst“ passt auch perfekt ins Bild. Obwohl die Folgen des Coronaschwindels ein immenses und kaum absehbares Ausmass haben werden, bringt die Sache durchaus positive Nebenwirkungen. Das kriminelle Geflecht der Machtelite kommt immer deutlicher ans Licht, was wiederum das Aufwachen der Massen wie noch nie zuvor triggert. Wenn es um den Corona-Betrug und die damit verbundene Aufhebung unserer Grundrechte geht, macht die weltweit wachsende Wahrheitsbewegung ohne Wenn und Aber gemeinsame Sache.

Corona bedeutet auf Lateinisch die Krone. Lasst uns, die Machtelite entkrönen!

Einladung zum Online Kongress: „Zeit zu handeln – erkenne deine Grösse“

Auf den äusserst erfolgreichen „Corona Online Kongress“ mit über 35’000 Teilnehmern folgt nun: „Zeit zu handeln – erkenne deine Grösse Nach dem Aufwachen stellt sich bei den meisten die Frage: Was kann ich tun? Da jeder Mensch sein wahres Potenzial und seine natürliche Urkraft selbst entdecken muss, kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden. Aufgewachte helfen sich gegenseitig und unterstützen diejenigen, die dazukommen, indem sie ihr Wissen und ihren Erfahrungsschatz wohlwollend teilen.

Du bist herzlich eingeladen, kostenlos und unverbindlich daran teilzuhaben.

Wir freuen uns auf dich! > hier und jetzt anmelden

https://www.legitim.ch/post/alain-berset-der-corona-betr%C3%BCger-bundesrat-f%C3%B6rdert-p%C3%A4dophile-kunst